TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen – Bauwesen

Das Masterstudium Wirtschaftsingenieurwesen - Bauwesen ist besonders vielseitig, lebendig und facettenreich: Es verknüpft Kenntnisse des Bauingenieurwesens mit fachlich relevantem Wirtschaftswissen am neuesten Stand der Forschung. Das Studium befähigt Sie, komplexe Bauprojekte mit modernen Methoden und Tools zu managen und leitende kaufmännische Aufgaben in der Bauwirtschaft zu übernehmen.

A man with a construction helmet, in front of him a table with construction plans, pens, tablet and mobile phone.

Eckdaten

  • Studiendauer: 4 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 120
  • Abschluss: Diplom-Ingenieurin bzw. Diplom-Ingenieur (Dipl.Ing. oder DI), entspricht dem Master of Science (MSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Das Studium

Digitale Methoden und umweltrelevante Aspekte drücken der Bauwirtschaft immer stärker ihren Stempel auf. Im Studium erproben Sie daher den Umgang mit neuesten Softwareprogrammen zur Projektplanung und -abwicklung, zur Risikoabschätzung und zur Virtualisierung. Neben diesen Tools zum Business Information Modelling (BIM) lernen Sie auch Simulationsmodelle für die Unternehmensführung und Methoden des Lean-Managements in der Bauwirtschaft anwenden. Lean-Management bedeutet, die Effizienz bei Bauprojekten zu steigern und die Kosten zu senken. Die TU Graz ist in der Lehre und Erforschung dieses Baumanagement-Themas führend im deutschsprachigen Raum.

Weitere aktuelle Forschungsprojekte befassen sich mit der agilen Modellierung und Digitalisierung, mit systemischem Wissensmanagement und dem Einsatz neuronaler Netze in Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Die ingenieurwissenschaftliche Ausbildung besteht aus einem Pflichtfach „Methoden der Bauwirtschaft“ und drei Wahlfachbündeln zur fachlichen Vertiefung: 

  1. Baubetrieb und Baumanagement
  2. Wirtschaftswissenschaften
  3. Ergänzungsfach Bauwesen

Im 3. Semester absolvieren Sie ein Masterprojekt, und im 4. Semester schreiben Sie die Masterarbeit. Um Ihnen die Tür auch für internationale Karrieren zu öffnen, werden während des gesamten Studiums ausgewählte Lehrveranstaltungen auf Englisch abgehalten.

Curriculum

Semesterplan

     

Inhaltliche Schwerpunkte

Pflichtfach „Methoden der Bauwirtschaft“: Die Lehrveranstaltungen des Pflichtfaches vermitteln ein fundiertes Verständnis für die übergreifenden Prozesse im Bauwesen und in der Bauwirtschaft. Ein Schwerpunkt des Pflichtfachs liegt auf Themen und Methoden der Arbeitsvorbereitung. Weitere Lehrveranstaltungen befassen sich unter anderem mit der Ausschreibung, der Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen und Risikobeurteilung.

Wahlfach „Baubetrieb und Baumanagement“: Die forschungsnahen Lehrveranstaltungen dieses Wahlfaches bilden die zweite inhaltliche Säule des Studiums. Hier vertiefen Sie Ihre Kenntnisse von Kalkulation, Ausschreibung und Vergabe, Baubetrieb, Projektmanagement, Unternehmensführung und Bauvertragswesen. Sie schulen Ihr vernetztes Denken, indem Sie Bauwerke über alle Projektphasen hinweg betrachten. Ergänzt werden diese Inhalte unter anderem durch Themen wie Facility Management und technische Gebäudeausrüstung.

Wahlfach „Wirtschaftswissenschaften“: Im Zentrum des Wahlfaches stehen die wirtschaftlichen Aspekte – vom volkswirtschaftlichen Überblick bis hin zur speziellen Betriebswirtschaftslehre für Bauunternehmen.

Ergänzungsfach „Bauwesen“: Die Fächer des dritten Wahlfachkataloges rücken die technischen Aspekte von Bauprojekten in den Vordergrund und dienen der Vertiefung des Ingenieur-Know-hows.

Cornelia Ninaus
Cornelia Ninaus, Absolventin; Universitätsassistentin am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft

Durch die Kombination aus Technik und Wirtschaft stehen Absolventinnen und Absolventen spannende Berufsfelder, von der Planung bis hin zum Betrieb und Erhalt von verschiedensten Objekten, aber auch Beratungs-, Finanzierung- oder Forschungstätigkeiten offen.

Als Universitätsassistentin an der TU Graz ist meine Tätigkeit in Lehre und Forschung sehr abwechslungsreich. In der Forschung beschäftige ich mich mit Wissensmanagement im Bauwesen. Der Schwerpunkt liegt hierbei in der interdisziplinären Zusammenarbeit auf der Baustelle, was mich immer schon brennend interessiert hat.

Zulassung zum Studium

1. Zulassungsvoraussetzungen

Die Aufnahme von Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Bauingenieurwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Graz erfolgt ohne weitere Auflagen.

Absolventinnen und Absolventen anderer Bachelorstudien können sich unter studynoSpam@tugraz.at zur Zulassung informieren und bewerben.

2. Zulassung

Information und Beratung

Kontaktieren Sie studynoSpam@tugraz.at

Berufsperspektiven

Berufsfelder

Digitalisierung, Klimawandel und die Notwendigkeit, schonend mit Ressourcen umzugehen, treiben den Umbruch in der Baubranche voran. Als Absolventin und Absolvent haben Sie das theoretische Wissen und die praktische Kompetenz, diese Herausforderungen zu meistern und in der Industrie, in Ingenieurbüros, der öffentlichen Verwaltung und an Forschungseinrichtungen Karriere zu machen.

Sie sind im Management im baulichen, ökonomischen und ökologischen Bereich tätig und bei internationalen Bauunternehmen stark nachgefragt. 

Absolventinnen und Absolventen arbeiten national und international

  • in Ingenieurbüros,
  • bei Behörden,
  • bei Consultingfirmen,
  • in der Industrie,
  • in der Bauwirtschaft,
  • bei der Bahn,
  • bei der Post,
  • bei Versicherungen,
  • in der Energiewirtschaft,
  • im Bereich der Forschung und Lehre oder
  • in der Entwicklungshilfe.
Johanna Lippitz
Johanna Lippitz, Absolventin; Senior Building Information Modeling (BIM) Consultant

Durch das breitgefächerte Lehrveranstaltungsangebot und die fachübergreifenden Übungen habe ich gelernt, Themen der einzelnen Fachgebiete miteinander zu verknüpfen und die Zusammenhänge zu verstehen. Das hat mir in meinem Beruf enormen Mehrwert gebracht, wodurch ich heute Unternehmen im Bereich Digitalisierung im Bau (BIM) beraten kann.

Als Senior BIM Consultant und Trainerin beim deutschen Softwareunternehmen Mensch und Maschine GmbH berate ich Unternehmen beim Thema BIM-Strategie. Neben den Schulungstätigkeiten mit dem Fokus auf BIM-Methodik und BIM-Management widme ich mich der der Implementierung der BIM-Methode in den verschiedensten Unternehmen.