TU Graz/ Studium/ Studienangebot/ Universitäre Weiterbildung/

Universitätslehrgang Paper and Pulp Technology

Der fächerübergreifende Universitätslehrgang „Paper and Pulp Technology“ an der TU Graz ist der einzige akademische Lehrgang der Papier- und Zellstofftechnik in Österreich und einer der wenigen in Europa. Der Abschluss des Universitätslehrgangs befähigt Sie zu höheren beruflichen Tätigkeiten im breiten Feld der Papier- und Zellstoffindustrie sowie in deren Zulieferbetrieben. Da Papier aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, ist es auch im Sinne der Nachhaltigkeit ein wertvolles Material. Die Zellstoff- und Papierindustrie ist somit eine Sparte mit Zukunft und großer Nachfrage an qualifizierten Fachleuten.

Inhalte und Schwerpunkte

Pflichtlehrveranstaltungen

 

Grundlagen

  • Einführung in die Papier- und Zellstofftechnologie
  • Grundlagenlabor „Papier und Zellstoff“

 Der gesamte Produktionszyklus

  • Vom Holz zum Faserstoff: Primärfaserstoffe (mit Laborübungen)
  • Aufbereitung der Rohstoffe einschließlich Altpapier: Stoffaufbereitung
  • Papier- und Kartonherstellung
  • Streichtechnologie und Weiterverarbeitung (mit Laborübungen)
  • Papier- und Hilfsmittelchemie

 Betrachtung der Gesamtanlage

  • Anlagensimulation in der Papier- und Zellstoffproduktion
  • Konstruktionsübung Papier- und Zellstofftechnik (Anlagenplanung)

Vertiefungsfächer

  • Rohstoffherstellung
  • Papierproduktion
  • Anwendung z. B. im Druckbereich
  • Umweltschutz und Sicherheit
  • EDV und Datenanalyse
  • Wirtschaft

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Sie verfassen eine Abschlussarbeit, die sich an aktuellen Untersuchungen, Analysen, Entwicklungen und/oder Forschungsgebieten orientiert. Sie können die Abschlussarbeit in Kooperation mit einem industriellen Partnerunternehmen durchführen.

Zielgruppen und Zulassungsvoraussetzungen

Dieser Universitätslehrgang richtet sich an

  • Absolventinnen und Absolventen eines einschlägigen Bachelor- oder Masterstudiums an einer österreichischen Universität, oder
  • Absolventinnen und Absolventen mit einem gleichwertigen Abschluss einer einschlägigen in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung oder
  • Personen mit mehrjähriger Berufserfahrung und mit Grundkenntnissen der Physik und Chemie.

Die Details der Zulassungsvoraussetzungen finden Sie im Curriculum.

Bildquelle: alephcomo1 _ Fotolia.com

Termine und Fristen

  • Nächster Start: Oktober 2017
  • Einführungsveranstaltung (Kick-off): 15. September 2017, 16 Uhr, Inffeldgasse 23, 8010 Graz, Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik

Eckdaten

  • Dauer und Struktur: 3 Semester berufsbegleitend
  • Abschluss: Akademisch geprüfte Papieringenieurin bzw. akademisch geprüfter Papieringenieur
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 60
  • Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch
  • Teilnahmegebühren: 980 (MwSt.-frei) pro Semester
    Diese Gebühren beinhalten keine Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten.
    Fördermöglichkeiten und Details
  • Studienort: TU Graz
  • Curriculum (Studienplan)
  • Semesterplan

 

 

Ulrich Hirn, Bildquelle: Leuk
Ulrich Hirn, wissenschaftlicher Leiter des Universitätslehrgangs „Paper and Pulp Technology“

Mit dem Universitätslehrgang „Paper and Pulp Technology" und dem Masterstudium „Verfahrenstechnik" können wir an der TU Graz sowohl einen universitären Abschluss (Dipl.-Ing.) als auch eine berufsbegleitende Weiterbildung (Akademisch geprüfte/r Papieringenieur/in) im Bereich Papier- und Zellstofftechnik anbieten. Die Synergie-Effekte, die sich aus den Kontakten zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Universitätslehrgangs und den Masterstudierenden ergeben, erweitern den Horizont und sind für beide Gruppen eine Bereicherung.

Karrierechancen und Qualifikationen

Durch den stark steigenden Bedarf an qualifizierten Fachleuten genießen Absolventinnen und Absolventen sehr gute Berufschancen. Nach Abschluss des Lehrgangs sind Sie in folgenden Sparten für eine höhere berufliche Tätigkeit befähigt:

  • Papierindustrie
  • Faserstofferzeugung
  • Papierveredelung
  • Papierverarbeitung
  • Zulieferindustrie: z. B. beim Bau oder Verkauf von Maschinen bzw. Anlageteilen im Bereich der Papierproduktion
  • Herstellung der produktionsrelevanten chemischen und mineralischen Hilfsmittel für die Papiererzeugung

Bewerbung

Eine Bewerbung ist laufend möglich.

Erforderliche Unterlagen:

Senden Sie die Unterlagen per Post oder E-Mail an

TU Graz
Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
z.H. Herrn Assoc.-Prof. Dr. Ulrich Hirn
Inffeldgasse 23 (A)
8010 Graz
E-Mail: ulrich.hirnnoSpam@tugraz.at

 

 

Kontakt

Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
Inffeldgasse 23 (A)
8010 Graz
Lageplan
www.ipz.tugraz.at

Wissenschaftliche Leitung und Organisation
Ulrich HIRN
Assoc.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Tel.: +43 (0)316/873-30753
ulrich.hirnnoSpam@tugraz.at

Rechtzeitig informiert

  1. Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Informationen zum Programm oder Starttermin gibt.