TU Graz/ Forschung/ Forschen an der TU Graz/

Förderprogramme und Preise an der TU Graz

Kompetitive Anschubfinanzierung

8. Ausschreibung

Die TU Graz stellt Mittel für die Vorbereitung und Erarbeitung von erfolgsversprechenden Anträgen für kompetitive Förderprogramme zur Verfügung. Die Leitung des jeweiligen Field of Expertise entscheidet gemeinsam mit dem Vizerektor für Forschung über die Förderungen.

Mit der 8. Ausschreibung werden Wissenschafterinnen und Wissenschafter der TU Graz angesprochen, die wenig Erfahrung in der Einwerbung von Fördermitteln haben.

Es können Anträge zu allen Themen eingereicht werden. Ansuchen für die Erstellung von Horizon 2020-Anträgen sind ausdrücklich erwünscht.

Kontakt

Thomas TRINK
Mag., MSc.
Tel.: +43 316 873 6927
thomas.trinknoSpam@tugraz.at

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Leadprojekte der TU Graz

2. Ausschreibung

Im Rahmen der Profilbildung der TU Graz sollen neben den bereits etablierten fünf Fields of Expertise Spitzenforschungsbereiche identifiziert und weiterentwickelt werden. Hierzu wird zum 2. Mal eine Sonderförderung für Leadprojekte kompetitiv vergeben.

Die Förderung steht für einen Zeitraum von max. drei Jahren (ab 2018) zur Verfügung. Eine Folgeförderung für ein Leadprojekt ist maximal einmal, nach einer positiven Evaluierung, für weitere drei Jahre möglich.

 

Vergabe

Die Auswahl der Leadprojekte erfolgt in einem zweistufigen Prozess. Im ersten Schritt (Vorantrag) werden vom Rektorat vielversprechende Projekte ausgewählt. Die ausgewählten Antragskonsortien werden eingeladen einen Vollantrag einzureichen und ihr Projekt einer externen Jury im Rahmen eines Hearings zu präsentieren.

Für die Evaluierung der Voranträge werden der wissenschaftliche Gehalt des Projektes sowie die bereits laufenden und jüngst abgeschlossenen wissenschaftlichen Leistungen des Antragskonsortiums – mit Bezug zum Leadprojekt – beurteilt.

Kontakt

Ursula DIEFENBACH
Priv.-Doz.in Dr.in
Tel.: +43 316 873 6025
diefenbachnoSpam@tugraz.at

Unterlagen für die Einreichung des Vorantrags

Übermitteln Sie die vollständigen Unterlagen per E-Mail bis zum 28. Februar 2017 an ft-hausnoSpam@tugraz.at.

Forschungsstipendien – Beihilfen für Zwecke der Wissenschaft

Die nächste Ausschreibung findet voraussichtlich 2017 statt.

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft stellt alle 2 Jahre Forschungsstipendien für die TU Graz zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt durch den Vizerektor für Forschung. Ein Forschungsstipendium unterliegt der Einkommensteuer und kann für einen Zeitraum bis zu 12 Monaten beantragt werden.

Die Antragsbedingungen finden Sie im Informationsblatt Forschungsstipendium.

Kontakt

Elke PERL-VORBACH
MMag.a Dr.in
Tel.: +43 316 873 6026
perl-vorbachnoSpam@tugraz.at

Einreichung

Einreichfrist: wird noch bekannt gegeben

Übermitteln Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus. 

Award of Excellence

Ausschreibung 2016

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schreibt jedes Jahr einen Preis für herausragende Dissertationen an österreichischen Universitäten aus. Österreichweit sollen die 40 besten Absolventinnen und Absolventen von Doktoratsstudien innerhalb eines Studienjahres mit dem „Award of Excellence“ in der Höhe von € 3.000 ausgezeichnet werden. Mit diesem Preis sollen die Leistungen junger Wissenschafterinnen und Wissenschafter gewürdigt und in der Öffentlichkeit besser bekannt gemacht werden.

Für die TU Graz sind 3 Preise vorgesehen.

Kontakt

Nina STEVANECZ-LAUSCH
Mag.a
Tel.: +43 316 873 6923
stevanecz-lauschnoSpam@tugraz.at

Einreichung

Einreichfrist: bis 20. September 2016

Übermitteln Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular sowie die benötigten Unterlagen per Hauspost oder Post an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus.

 

 

Voraussetzungen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder EWR - Staatsbürgerschaft sowie gleichgestellte Drittstaatsangehörige und Staatenlose gemäß § 4 StudFG
  • Abschluss des Doktoratsstudiums im Studienjahr 2015/2016
  • Einhaltung der durchschnittlichen Studiendauer des Doktoratsstudiums
  • Hervorragende und bestbeurteilte Dissertation

Rotary Graz Preis

Ausschreibung 2017

Der Rotary Club Graz schreibt den mit 5.000 € dotierten Rotary Graz Preis 2017 für eine Dissertation von herausragenden, kreativen und zukunftweisenden Wert aus.

Die/der Autorin/Autor der approbierten Dissertation soll nicht älter als 30 Jahre alt sein (Stichtag 01.10.2016).

3 bis 5 Dissertationen werden von der TU Graz nominiert.

Kontakt

Nina STEVANECZ-LAUSCH
Mag.a
Tel.: +43 316 873 6923
stevanecz-lauschnoSpam@tugraz.at

Einreichung

Einreichfrist: bis 20. September 2016

Übermitteln Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular sowie die benötigten Unterlagen per Hauspost oder Post an den Vizerektor für Forschung über das Forschungs- & Technologie-Haus.

 

 

WKO-Forschungsstipendien

 

 

Ausschreibung 2016/2017

Die Wirtschaftskammer Steiermark unterstützt insgesamt 20 laufende Masterarbeiten mit starkem wirtschaftlichen Bezug (laufend: nach dem 1.1.2016 begonnen und am 14.10.2016 noch nicht abgeschlossen) mit 2.100 €: je 7 mal 300 € für die Studentin bzw. den Studenten plus je 500 € pro betreuendem Institut. Die Einreichung mit einer Beschreibung des Themas der Masterarbeit und des Lebenslaufs erfolgt im Wege der Betreuerin bzw. des Betreuers. Die Bewerbungen werden vom Forschungs- & Technologie-Haus gesammelt und vom Vizerektor für Forschung an die Wirtschaftskammer Steiermark übermittelt.

Kontakt

Tatjana RAJH
Mag.a
Tel.: +43 316 873 6922
rajhnoSpam@tugraz.at

Einreichung

Einreichfrist: 14. Oktober 2016 (Einlagen im Forschungs- & Technologie-Haus)
Übermitteln Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular sowie eine Beschreibung des Themas (max. 1 Seite) und einen Lebenslauf per Hauspost, Post oder Email (Farbscan der Unterlagen) an das Forschungs- & Technologie-Haus.

Voraussetzungen

  • laufende Masterarbeit mit starkem wirtschaftlichen Bezug
  • laufend: nach dem 1.1.2016 begonnen und am 14.10.2016 noch nicht abgeschlossen

Nikola Tesla-Medaille

Ausschreibung 2017

Zur Würdigung herausragender anwendungsnaher Forschungsleistungen und zum Gedenken an Nikola Tesla wird heuer an der TU Graz zum 2. Mal die Nikola Tesla-Medaille an diejenige universitätsinterne Person verliehen, für deren Erfindungen in den vergangenen fünf Jahren die meisten Patente erteilt wurden.

Mit der biennal verliehenen Medaille kann eine Person einmalig ausgezeichnet werden (gem. Satzung der TU Graz).

 

 

Kontakt

Tatjana RAJH
Mag.a
Tel.: +43 316 873 6922
rajhnoSpam@tugraz.at

Einreichung

Einreichfrist: 23. Mai 2017

Zu Ihrer Information finden Sie eine Zusammenstellung mit den erteilten Patenten der TU Graz. Wir bitten alle interessierten Erfinderinnen und Erfinder, dem Forschungs- & Technologie-Haus alle weiteren ERTEILTEN Patente zu nennen:

  • aus dem Zeitraum von 01.01.2012 bis 31.12.2016,
  • bei denen Sie als Erfinderin bzw. Erfinder genannt werden und
  • die von externen Organisationen angemeldet wurden.

Die Liste unter Angabe von Titel oder Kurzbezeichnung der Patente sowie dem Jahr der Erteilung richten Sie bitte an Frau Mag.a Tatjana Rajh (rajhnoSpam@tugraz.at).

Aus den bekannten Daten wird dann ein Vorschlag für die Verleihung erstellt und vom Rektorat an die Ehrungskommission des Senates weitergereicht.

Verleihung

Die feierliche Verleihung der Nikola Tesla-Medaille findet im Rahmen der Ehrung der Erfinderinnen und Erfinder der Grazer Universitäten statt.  

Wann: 14. November 2017
Wo: Medizinische Universität Graz, AULA, Auenbruggerplatz 2, 8010 Graz  

Detaillierte Informationen sowie das Programm folgen!