TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Masterstudium Pflanzenwissenschaften

Im interdisziplinären Masterstudium Pflanzenwissenschaften an der TU Graz erfahren Sie, wie die vielfältige Welt der Pflanzenwissenschaften zusammenhängt und wie Sie zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen beitragen können. Interaktive Lehrveranstaltungen spannen den Bogen von der Molekularbiologie und Ultrastrukturanalyse bis hin zur Ökosystemforschung. Aus einer Vielzahl von Fachbereichen gestalten Sie Ihr Studium individuell nach Ihren Interessen.

Inhalte

  • Sie entwickeln ein Verständnis der grundlegenden Zusammenhänge in den Pflanzenwissenschaften.
  • Sie beschäftigen sich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
  • Sie finden heraus, wie Sie Information beschaffen und kritisch hinterfragen.
  • Sie lernen, Wissen, Ideen, Probleme und Lösungen auch fachfremden Personen zu vermitteln.
  • Sie präsentieren Ergebnisse in Wort und Schrift.
  • Sie entwickeln die nötigen Kompetenzen, um wissenschaftliche Arbeiten zu planen, durchzuführen und zu publizieren.
  • Sie setzen sich mit möglichen ethischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und umweltbezogenen Auswirkungen ihrer Disziplin auseinander.

Schwerpunkte

  • Biodiversität und Lebensraum
  • Physiologie und Zellbiologie
  • Biotische Interaktion

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz
  • Studiendauer:  4 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 120
  • Abschluss: Master of Science (MSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
    Einzelne Lehrveranstaltungen in Englisch.
  • Aufnahmebedingungen: Die Aufnahme von Absolventinnen und Absolventen der folgenden Bachelorstudien erfolgt ohne weitere Auflagen:Absolventinnen und Absolventen anderer Bachelorstudien bewerben sich im zuständigen Referat im Studienservice.

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen

  • forschen und lehren zu Grundlagenforschung oder angewandter Forschung an Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen,
  • sie arbeiten in chemischen, pharmazeutischen oder biotechnischen Laboratorien,
  • sie sind in der öffentlichen Verwaltung tätig, z. B. in den Bereichen Umweltanalytik und Landschafts- und Naturschutz,
  • sie arbeiten in der Produktenwicklung, im Produktmanagement, in der Produktions- und Qualitätskontrolle in der pharmazeutischen Industrie oder in biomedizinischen Unternehmen,
  • sie befassen sich mit molekularbiologischer Analytik und Umweltdiagnostik oder
  • sind in der agrarwissenschaftlichen Forschung tätig.

Zulassungsfristen

Wintersemester 2017/18:

10. Juli bis 30. November 2017

Sommersemester 2018:

8. Jänner bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung

Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung