TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Masterstudium Geospatial Technologies

Mit Geospatial Technologies sind Sie am Puls von Raum und Zeit und für den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt bestens qualifiziert. Sie beschreiben und analysieren die Welt mit Methoden der Geographie und Geodäsie. Sie arbeiten an modern ausgestatteten Laborplätzen, werden von einem hoch motivierten Team von Lehrenden persönlich betreut und arbeiten laufend an aktuellen Forschungsprojekten mit.

Inhalte

  • Prozesse auf der Erdoberfläche mit Methoden und Techniken der Geographie und Geodäsie (Vermessung) erfassen und modellieren, z. B. die Entwicklung von Städten und Ballungsräumen
  • Technologien der Geoinformatik, Fernerkundung, und Visualisierung raumbezogener Informationen anwenden
  • Navigations- und Positionierungssysteme beherrschen und nutzen
  • Daten sammeln, verwalten, bearbeiten und für Datendienste aufbereiten, z. B. für Anwendungen wie Google Earth oder Fahrzeugnavigationssysteme
  • die Erdoberfläche als System aus verschiedenen Subsystemen (z. B. Biosphäre und Hydrosphäre) betrachten
  • Umweltveränderungen identifizieren und Prognosen für die Zukunft ableiten
  • an aktuellen Forschungsprojekten mitarbeiten und sich damit eine Ausbildung auf dem neuesten Stand sichern
  • methodisch Probleme erkennen und lösen, schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit verbessern, soziale Kompetenzen aneignen

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Bildquelle: Anton Balazh – Fotolia.com
  • Studiendauer: 4 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 120
  • Abschluss: Master of Science (MSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Aufnahmebedingungen: Die Aufnahme von Absolventinnen und Absolventen folgender Studien erfolgt ohne weitere Auflagen:
    • Bachelorstudium Geodäsie, TU Graz
    • Bachelorstudium Geographie, KFU Graz
    • Bachelorstudium Umweltsystemwissenschaften-Geographie, KFU Graz
    • Diplomstudium Geographie, KFU Graz
    • Masterstudium Gebirgs- und Klimageographie, KFU Graz
    • Masterstudium Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, KFU Graz
    • Masterstudium Umweltsystemwissenschaften-Geographie, KFU Graz
    • Masterstudium Geomatics Science, TU Graz

    Absolventinnen und Absolventen anderer Studien bewerben sich im zuständigen Referat im Studienservice.

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Veronika Damm, Bildquelle: Damm
Veronika Damm, Studierende des Masterstudiums „Geospatial Technologies“

Das Tolle an meinem Studium ist, dass ich Einblicke in die Fernerkundung, Geoinformatik, GIS und die kartographische Visualisierung von räumlichen Informationen bekomme. Fordernd, aber auch sehr interessant wird es, wenn ich meine Kenntnisse in den praxisorientierten Lehrveranstaltungen anwende. Bei den vielen Gruppenarbeiten übe ich erfolgreiches Projektmanagement und stärke auch soziale Kompetenzen wie die Teamfähigkeit. 

Berufsfelder

  • geographisch-geodätisches Wissen in Verbindung mit Informatikkenntnissen anwenden, z. B. in nationalen und internationalen Softwareunternehmen
  • computergestützte Fernerkundung und geographische Informationssysteme entwickeln und anwenden
  • komplexe raum- und erdbezogene Zusammenhänge analysieren
  • natürliche und anthropogene Ressourcen strategisch managen
  • Visualisierungen mittels Karten und anderen multimedialen Kommunikationsmitteln konzipieren, designen und implementieren
  • forschen und lehren an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
Veronika Damm, Bildquelle: Kohlhauser
Evelyn Papst, Studierende des Masterstudiums „Geospatial Technologies“

Die verschiedenen Technologien und Softwareanwendungen, die ich in den Übungen und Projekten erlernt habe, konnte ich bereits in einem Praktikum im Bereich Fernerkundung-Umweltmonitoring anwenden. Im Zuge des Praktikums bin ich auch auf das Thema meiner Masterarbeit gestoßen. Mir gefällt, dass das Studium sehr praxisorientiert gestaltet ist und gleichzeitig auf die Arbeitswelt vorbereitet.

Zulassungsfristen

Wintersemester 2017/18:

10. Juli bis 30. November 2017

Sommersemester 2018:

8. Jänner bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung

Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung