TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Masterstudium Environmental System Sciences / Climate Change and Environmental Technology

Der Meeresspiegel steigt, Gletscher schmelzen, Vegetationszonen verändern sich: der Einfluss menschlichen Handelns auf Klima und Umwelt wird immer deutlicher. Die Umweltsystemwissenschaften betrachten und erforschen diese Auswirkungen durch die Verknüpfung verschiedenster technischer und naturwissenschaftlicher Disziplinen. Dadurch lassen sich innovative Strategien finden, um die Umweltbedingungen positiv zu beeinflussen und negative Auswirkungen zu verringern.

Im Masterstudium Environmental System Sciences / Climate Change and Environmental Technology ( ESS / CCET) vertiefen Sie Ihre Kompetenzen in verschiedenen Bereichen der Umweltsystemwissenschaften, mit Schwerpunkt auf Klimawandel und Umwelttechnik. Sie lernen, die Auswirkungen von menschlichem Verhalten auf Umwelt und Klima zu erkennen, zu bewerten und ursachengerechte Lösungsansätze zu entwickeln. Sie erarbeiten Strategien und Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz und setzen gesellschaftliche Anliegen in innovative und nachhaltige Umwelttechnologien um.

Inhalte

  • Sie vertiefen Ihr Wissen in den Bereichen Klima und Klimawandel, Umweltmanagement, Umwelt- und Energietechnik sowie Systemwissenschaften.
  • Sie beschäftigen sich mit geowissenschaftlichen Prozessen, ökologischer Prozessgestaltung und umweltrelevanten technologischen Entwicklungen.
  • Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in physikalischer und chemischer Analytik und erwerben Grundkenntnisse in Programmieralgorithmen.
  • Sie erforschen naturwissenschaftliche und technologische Aspekte des Klimawandels.
  • Sie beschäftigen sich mit nachhaltigen Systemen und erneuerbarer Energie.
  • Sie erforschen nachhaltige Umwelttechnologien.
  • Sie beschäftigen sich mit dem Einsatz moderner Umwelttechnik und können zu erwartende Veränderungen in der Umwelttechnik bewerten.
  • Sie machen sich mit rechtlichen Grundlagen, Regulationen und Controlling im Umweltbereich vertraut.
  • Sie verknüpfen Wissen aus technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen und setzen erworbene Kompetenzen verantwortungsbewusst ein.
  • Sie arbeiten an Problemlösungen an der Schnittstelle zwischen gesellschaftlichen Anliegen und technischen Möglichkeiten.
  • Sie sammeln praktische Erfahrung in innovativen, forschungsorientierten Aktivitäten in interdisziplinären Teams.

Module des Studiums

  • Interdisciplinary Practice
  • System Sciences
  • Climate and Environment
  • Applied Clean Technology
  • Ecological Process Design
  • Environmental Management and Legal Basics
  • REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and restriction of CHemical substances)
Sonnenkollektoren und Windräder auf einem Berg. Bildquelle: Maroke – Fotolia.com
  • Studiendauer: 4 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 120
  • Abschluss: Master of Science (MSc)
  • Unterrichtssprache: Englisch

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

 

Aufnahmebedingungen

Gemäß Curriculum werden Absolventinnen und Absolventen folgender Bachelorstudien der TU Graz bzw. der Karl-Franzens-Universität Graz ohne Aufnahmeverfahren zugelassen:
Ohne Auflagen:

Mit Auflagen laut Curriculum:

Absolventinnen und Absolventen aller anderen Studien der TU Graz bzw. bei einem NAWI Graz-Studium auch der Karl-Franzens-Universität Graz müssen ebenfalls kein Aufnahmeverfahren absolvieren. Sie können sich um Zulassung im zuständigen Referat im Studienservice bewerben.


Alle anderen Studienwerberinnen und Studienwerber müssen ein Aufnahmeverfahren absolvieren.

Registrierungsfrist für das Studienjahr 2019/20:
15. Oktober bis 15. Dezember 2018

Zu Registrierung und Aufnahmeverfahren

Verordnung für das Aufnahmeverfahren

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen arbeiten in der Privatwirtschaft, im öffentlichen Dienst oder für NGOs in folgenden Bereichen:

  • Bewertung und Folgenabschätzung von Aspekten des Klimawandels
  • Erarbeitung von Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz
  • Entwicklung, Überwachung und Optimierung von ressourcen- und energieschonenden Technologien
  • Entwicklung nachhaltiger Produkte, Prozesse und Dienstleistungen
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Prozessen zu nachhaltiger Nutzung von Energie, Rohstoffen, Materialien, Abfall- und Restoffen
  • Umweltanalytik, Umwelt-Monitoring und Umweltschutz
  • Umsetzung und Betreuung REACH-relevanter Aspekte
  • Begleitung geologischer und  geowissenschaftlicher Projekte
  • Beratung und Betreuung von Umweltschutzeinrichtungen
  • Umweltmanagement in privaten Unternehmen und NGOs
  • Forschung und Lehre auf universitärem Niveau

Zulassungsfristen

Wintersemester 2018/19:

9. Juli bis 30. November 2018

Sommersemester 2019:

7. Jänner bis 30. April 2019


Achtung: Eventuell müssen Sie vor der Anmeldung und Zulassung ein Aufnahmeverfahren absolvieren.

Informationen zur Anmeldung und Zulassung

Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung