TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Masterstudium Architektur

Architektur – das ist gebaute Leidenschaft und ästhetische Vision in einer dreidimensionalen Matrix. Vom einzelnen Gebäude bis hin zum Entwurf ganzer Stadtteile für die Zukunft: Die Entwicklung neuer Materialien und die Möglichkeiten des digitalen Planens erlauben es uns, die Baukunst neu aufleben zu lassen. Die Notwendigkeit, unsere Ressourcen zu schonen, zwingt uns zusätzlich, die Mittel innovativer einzusetzen als bisher. Im Masterstudium Architektur widmen Sie sich auf internationalem Niveau den technischen und künstlerischen Herausforderungen des Faches.

Frauen und Männer stehen an einem Tisch mit Architektur-Modellen.

Eckdaten

  • Studiendauer: 4 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 120
  • Abschluss: Diplom-Ingenieurin bzw. Diplom-Ingenieur (Dipl.Ing. oder DI), entspricht dem Master of Science (MSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Das Studium

Im Masterstudium Architektur gelangen Sie forschend zu einer sicheren Handhabung der Entwurfsarbeit in ihrer ganzen Vielfalt. Die genauen Inhalte sind dabei vom ersten Semester weg in hohem Ausmaß frei wählbar. Ein wichtiges Instrument sind die Projektübungen in sogenannten Studios: Wie in Architekturbüros steht hier praxisnah das konzentrierte Arbeiten im engen Austausch mit anderen im Zentrum. Die Themen der einzelnen Studios reichen von urbanen Landschaften, der gewachsenen Kulturlandschaft, der Region und der Stadt über einzelne Gebäudetypen bis hin zum Detail von Konstruktion, Darstellung und Raum. Sie lernen,

  • selbstständig architektonische Entwürfe zu erstellen und umzusetzen,
  • Entwürfe mit analogen und digitalen Mitteln zwei- und dreidimensional darzustellen,
  • verantwortungsvoll mit ökonomischen, ökologischen und baukulturellen Ressourcen umzugehen,
  • umfassendes Wissen zu Werkstoffen aufzubauen,
  • ökonomische und organisatorische Prozesse des Bauablaufes und der Projektplanung zu meistern,
  • mit anderen Studierenden komplexe Architekturprojekte zu entwickeln,
  • Architekturprojekte professionell zu präsentieren.

Die Kombination von verpflichtenden Projektübungen und ergänzenden Wahlfächern ermöglicht Ihnen, im Rahmen des Studiums individuell fachliche Vertiefungen zu wählen. Auch die abschließende Masterarbeit im 4. Semester kann einem Wahlfach zugeordnet sein.

Die Studierenden profitieren von einem – im europäischen Vergleich – ausgezeichneten Betreuungsverhältnis, das in der Entwurfslehre den individuellen Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden ermöglicht. Masterstudierenden stehen am Campus zahlreiche Arbeitsplätze zur Verfügung.

Curriculum

Semesterplan

 

     

Inhaltliche Schwerpunkte

Die zentralen Themen Entwurf, Konstruktion, Geschichte und Theorie sowie Darstellung und Kommunikation bilden die inhaltlichen Schwerpunkte. Diese können Sie entsprechend den eigenen Interessen und beruflichen Vorstellungen gewichten. Zu den einzelnen Schwerpunktthemen stehen insgesamt an die 150 Wahlfächer zur Auswahl. Aus diesem äußerst vielfältigen Angebot, das alle wichtigen Bereiche der Architektur abdeckt, gehören beispielsweise:

Entwurf: Entwurfspraktiken, Entwurfstheorie, Angewandte Methoden im architektonischen Entwerfen, Entwurf hoher und weitgespannter Tragwerke, Örtliche und überörtliche Raumplanung, Typologische Transformation als architektonische Aufgabe, etc.

Konstruktion: Konstruieren und entwerfen, Material und Technologie, Computer Simulation, Advanced Facade Technologies, Advanced Building Systems, Brandschutz und Infrastruktur, etc.

Geschichte: Architekturgeschichte, Denkmalschutz, Planungsgeschichte, Rekonstruktion antiker Bauten, etc.

Theorie: Architekturtheorie heute, Raumwahrnehmung, Ecological Design, Nachhaltige Systeme, Kunst und Architektur der Gegenwart, Außereuropäische Baukulturen, Gender Studies und Raum, Soziologie für Architekten, etc.

Darstellung und Kommunikation: Informationsvisualisierung, Architekturvisualisierung, Kommunikation und Coaching, Visual and Sonic Practice, etc.

Zwei Männer sitzen auf einer modernen Parkbank aus Holz. Bildquelle: TU Graz/ITE

Im Masterstudium Architektur an der TU Graz ist die nachhaltige und kreative Gestaltung von Lebensräumen ein wesentlicher Aspekt der Ausbildung.

Kooperationen und Vernetzung

Graz gehört zum Kreis der UNESCO Cities of Design. Die traditionell starke Grazer Architekturszene hatte wesentlichen Anteil an dieser Verankerung im globalen „Creative Cities Network“ der UNESCO.

Die Architekturfakultät an der TU Graz entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer attraktiven Destination für Architektinnen und Architekten, die kurz vor ihrem internationalen Durchbruch stehen und hier ihr Wissen weitergeben. Als kleine und flexible Schule bieten wir für Gastlehrende ein interessantes Umfeld, und unsere Studierenden beweisen auch im internationalen Vergleich ein hohes Niveau.

Unsere Master-Studierenden nutzen das dichte Umfeld an Architekturbüros in der Stadt Graz, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Eng ist auch die Verbindung mit Architektur-affinen Institutionen der Stadt, wie dem Haus der Architektur, dem Forum Stadtpark und der Zentralvereinigung der Architekten.

Die Keimzelle der kreativen, gestalterischen Vernetzung sind aber die Architekturzeichensäle an der TU Graz. Sie sind Ausgangsort von spannenden kulturellen Initiativen. Für die Studierenden sind die Zeichensäle seit jeher ein zentraler Bestandteil in der selbstbestimmten Entwicklung zur Architekten-Persönlichkeit.

Zulassung zum Studium

1. Zulassungsvoraussetzungen

Die Aufnahme von Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Architektur an der TU Graz erfolgt ohne weitere Auflagen.

Absolventinnen und Absolventen anderer Bachelorstudien können sich unter studienservicenoSpam@tugraz.at zur Zulassung informieren und bewerben.

2. Zulassung

 

Doppel-Diplomprogramm

Im Rahmen des Masterstudiums können Sie ein Doppel-Diplomprogramm mit dem Politecnico di Milano (Italien) absolvieren. Sie studieren an der TU Graz und dem Politecnico di Milano und erhalten einen Abschluss beider Universitäten.

Ein Studium, zwei Abschlüsse

Das Doppel-Diplomprogramm umfasst, abweichend zum normalen Master-Curriculum, 150 ECTS-Anrechnungspunkte. Es sind jeweils zwei Projektübungen an der TU Graz und zwei Projektübungen am Politecnico di Milano plus die dazugehörigen Pflichtwahlfächer zu absolvieren. Die Masterarbeit verfassen Sie auf Englisch und unter der Betreuung von jeweils einer Betreuerin/einem Betreuer an der TU Graz und am Politecnico di Milano.

Nähere Informationen finden Sie in der Ergänzung zum Curriculum.

Information und Beratung

Zum Studium

Daniel GETHMANN
Assoc.Prof. Mag.art. Dr.phil.
Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften
daniel.gethmannnoSpam@tugraz.at

 

Organisatorisches

Manuel AUSSERLECHNER
BA
International Office
manuel.ausserlechnernoSpam@tugraz.at

Berufsperspektiven

Berufsfelder

Im komplexen gesellschaftlichen Umfeld der Gegenwart verlangt der Architekturberuf nach starken Persönlichkeiten, die eine fundierte gestalterische, technische und kulturelle Ausbildung genossen haben. Als Architektin bzw. Architekt arbeiten Sie in Architektur- und Planungsbüros, in der Bauwirtschaft, im Bau- und Projektmanagement oder in der Kreativwirtschaft.

  • Sie erarbeiten architektonische Entwürfe für Neu- oder Umbauten und verwirklichen diese.
  • Sie planen Lebensräume in Städten und Gemeinden.
  • Sie koordinieren Entwicklungs- und Bauprojekte.
  • Sie beraten und planen Bauvorhaben als Zivilingenieurinnen bzw. Zivilingenieure.
  • Sie erarbeiten Visualisierungen in Neuen Medien, im Ausstellungsdesign, in der Kommunikation oder Grafik.