TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Chemie

Sie haben Freude an Experimenten? Sie denken analytisch und arbeiten präzise? Im Bachelorstudium Chemie an der TU Graz bauen Sie breites naturwissenschaftliches und technisches Basiswissen auf. Das öffnet Ihnen die Tür zu einer Vielzahl an Studien- und Berufsfeldern in den Bereichen Chemie, technische Chemie, Biochemie, Biotechnologie und Materialwissenschaften.

Inhalte

  • naturwissenschaftliche Grundlagen in Chemie, Physik und Mathematik aufbauen
  • Methoden der analytischen, anorganischen, organischen und physikalischen Chemie anwenden
  • mit chemischen Stoffen arbeiten
  • Experimente durchführen und dokumentieren, z. B. chemische Reaktionen untersuchen
  • verantwortungsbewusst mit Chemikalien und Gefahrenstoffen umgehen
  • chemisches Wissen interdisziplinär anwenden, z. B. in Grundlagen von Medikamenten, Materialwissenschaften, Energietechnik,  Umweltschutz oder Nanotechnik
  • ethische, gesellschaftliche und ökonomische Auswirkungen im Bereich Chemie verstehen

Fachgebiete

  • Analytische Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Biowissenschaften
  • Technologische Chemie
  • Interdisziplinäre Fächer: molekulare Analytik und Spektroskopie, Elektrochemie und Elektroanalytik, makromolekulare Chemie

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Bildquelle: Lunghammer - NAWI Graz
  • Studiendauer: 6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Aufnahmeverfahren: keines

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Patrik Buchhaus, Bildquelle: Buchhaus
Patrik Buchhaus, Studierender des Bachelorstudiums Chemie

Durch die praktische Laborarbeit arbeiten Studierende sehr eng zusammen. Es bilden sich schnell Lerngruppen, durch die man leichter durchs Studium kommt.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen legen den Grundstein für weiterführende Studien in den Bereichen Chemie und technische Chemie sowie verwandten Gebieten wie Werkstoff- bzw. Materialwissenschaften, Bio- und Naturstoffchemie, chemischer Verfahrenstechnik sowie Umwelt- und Lebensmittelchemie.

Um sich für den Beruf der Chemikerin bzw. des Chemiker zu qualifizieren, absolvieren Sie nach dem Bachelorstudium eines von zahlreichen Masterstudien. Damit spezialisieren Sie sich auf ein berufliches Fachgebiet.

Zulassungsfristen

WINTERSEMESTER 2017/18:

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Juli bis 5. September 2017

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2017

SOMMERSEMESTER 2018:

Allgemeine Zulassungsfrist: 8. Jänner bis 5. Februar 2018

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung


Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung