TU Graz/ Studium/ Studienangebot/ Universitäre Weiterbildung/

SpaceTech – Master of Engineering in Space Systems and Business Engineering

Die Raumfahrtindustrie ist ein stark wachsender Markt. Multinationale Unternehmen forschen auf dem neuesten Stand der Technik und entwickeln erfolgreich neue Produkte und Dienstleistungen. Beispiele dafür sind Satellitendienstleistungen im Kommunikations-, Navigations- und Fernerkundungsbereich, Raumtransport, Weltraumtourismus oder der zukünftige Abbau von extraterrestrischen Rohstoffen.
Im Universitätslehrgang „SpaceTech” werden Sie zur Expertin bzw. zum Experten für Space Systems and Business Engineering ausgebildet und optimal auf Schlüsselrollen und Führungsaufgaben im internationalen Umfeld der Raumfahrtindustrie vorbereitet.

Inhalte und Schwerpunkte

Sie erwerben umfassendes Wissen auf dem aktuellen Stand der internationalen Forschung in folgenden Fachbereichen: 

  • Angewandtes Projektmanagement für Raumfahrtanwendungen
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Space Mission Analysis and Design
  • Telekommunikation
  • Erdbeobachtung
  • Systemtechnik
  • Navigation
  • Bemannte Raumfahrt

Zusätzlich erwerben Sie Führungs- und Sozialkompetenzen, führen ein Fallstudienprojekt (Central Case Project – CCP) durch und verfassen eine Masterarbeit.

Die Inhalte werden von international anerkannten Expertinnen und Experten aus dem jeweiligen Fachbereich vermittelt.

Zielgruppen

Der Universitätslehrgang richtet sich an

  • Expertinnen und Experten mit mehrjähriger Berufserfahrung im Luft- und Raumfahrtsektor und
  • Fachleute, die Wissen über Raumfahrtsysteme und Wirtschaftsingenieurwesen auf höchstem Niveau erwerben bzw. vertiefen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium im technischen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder juridischen Bereich
  • Typischerweise 3 Jahre Berufserfahrung im Luft- und Raumfahrtsektor oder einem nahe verwandten Bereich
  • Gute Englischkenntnisse
Bildquelle: marcel – Fotolia.com

Termine und Fristen

Eckdaten

  • Dauer: 3 Semester (18 Monate)
  • Abschluss: MEng SpaceTech – Master of Engineering in Space Systems and Business Engineering
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 90
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Teilnahmegebühren (MwSt.-frei): 34.000 €
    • Diese Gebühren beinhalten keine Reise-, Nächtigungs- und Verpflegungskosten.
    • Selbstzahler: Bitte kontaktieren Sie uns, um individuelle Fördermöglichkeiten abzuklären.
  • Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: max. 18
  • Studienorte: 6 europäische Space Centers:
    • TU Graz, Österreich
    • CNES Toulouse, Frankreich
    • ESA ECSAT Harwell, Großbritannien
    • DLR GSOC München, Deutschland
    • ESA ESRIN Frascati, Italien
    • ESA ESTEC Noordwijk, Niederlande 
  • Curriculum (Studienplan):

 

 

Bildquelle: TU Graz

Unterrichtseinheiten

  • 6 Präsenzeinheiten zu je 2 Wochen Dauer an 6 Europäischen Weltraumstandorten
  • Begleitender Online-Kurs
  • Fallstudienprojekt (CCP) in Teamarbeit
  • Verfassen der Masterarbeit
  • Abschließende Präsenzeinheit mit Prüfungen und feierlicher Verleihung des akademischen Grades (MEng SpaceTech)

Durch die Kombination von Online-Lehre und Unterrichtseinheiten vor Ort ist der Lehrgang optimal an die Bedürfnisse von berufstätigen Studierenden angepasst.

Otto Koudelka, Bildquelle: Fotostudio Furgler
Otto Koudelka, wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs

Spezialistinnen und Spezialisten aus der Raumfahrtbranche können mit dieser berufsbegleitenden Weiterbildung nicht nur ihr Wissen in technologischer Hinsicht erweitern, sondern werden auch auf vielfältige Führungsaufgaben und moderne Geschäftspraktiken in einem internationalen Umfeld vorbereitet.

Fallstudienprojekt (CCP)

Im Fallstudienprojekt bilden Sie ein virtuelles Unternehmen und arbeiten sowohl eigenständig als auch im Team an einem realistischen Business Case, der letztlich vor einem Auftraggeber präsentiert wird.

Hier sind die Kurzfassungen der bisherigen Fallstudienprojekte verfügbar:

Dipl.-Ing Eugen Svoboda, Svoboda Entwicklungs GmbH & Co KG

Die Verbindung aus Vorlesungen von in der Raumfahrtcommunity teils weltbekannten Spezialisten, mit dem kreieren einer virtuellen Firma als Studentenprojekt, ist einzigartig. Für mich als österreichischer Unternehmer ist die zeiteffiziente aber tiefgehende Theorievermittlung, sowie das Knüpfen von Fachkontakten in ganz Europa, ausschlaggebend gewesen dieses Studium zur Vertiefung meiner Kenntnisse zu wählen. Außerdem war das interdisziplinäre diskutieren und tüfteln nicht nur bereichernd, sondern ganz einfach auch spannend. Unser Central Case Project, eine Art virtuelles Raumfahrt Start Up, beschäftigte sich mit kommerziell rentabler Mondmobilität. Kein einfaches, aber ein umso spannenderes Thema. Resultat war unter anderem der Entwurf eines kleinen Mondrovers, der als Besonderheit hüpfen kann- und dies erstaunlich weit! Als Österreicher bin ich natürlich ganz besonders stolz, dass dieser so angesehene Masterlehrgang nun in Graz angesiedelt ist.

ESA-Generaldirektor Prof. Jan Wörner und der ehemalige Rektor der TU Graz, Prof. Hans Sünkel, präsentieren den LUNATIX Nanobot, entwickelt von den SpaceTech 2016 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Rahmen ihres zentralen Fallstudienprojektes (CCP).

Karrierechancen und Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen besitzen ein umfassendes Wissen über Raumfahrt­anwendungen und Wirtschaftsingenieurwesen, können Ihr erworbenes Know-How im Berufsalltag anwenden und haben Erfahrung in eigenverantwortlicher sowie multikultureller Teamarbeit gesammelt.

Die zukünftigen Arbeitsgebiete umfassen vielfältige Führungspositionen in der Raumfahrtbranche – sowohl in der Industrie als auch bei verschiedenen Weltraumorganisationen.

Bewerbung

Nächster Lehrgangsstart: April 2018

Bewerbungsfrist: rasche Anmeldung noch möglich

Erforderliche Unterlagen:

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf inkl. Portraitfoto
  • Nachweis über akademischen Grad und relevante Zertifikate
  • Relevante Arbeitsbestätigungen  
  • Kopie eines Lichtbildausweises

Senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen
per E-Mail oder Post an:

TU Graz
Life Long Learning
z.H. Dipl.-Ing. Peter SCHROTTER
Rechbauerstraße 12
8010 Graz, Austria

peter.schrotternoSpam@tugraz.at

Die Lehrgangsleitung entscheidet nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen und einem Aufnahmegespräch über die Aufnahme in den Lehrgang.

Kontakt

Programm-Management

Peter SCHROTTER
Dipl.-Ing.
TU Graz Life Long Learning
Tel.: +43 316 873 4935
peter.schrotternoSpam@tugraz.at

Wissenschaftliche Leitung

Otto KOUDELKA
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Tel.: +43 316 873 7441
koudelkanoSpam@tugraz.at

Stv. wissenschaftliche Leitung

Edward W. ASHFORD
edward.ashfordnoSpam@tugraz.at

Rechtzeitig informiert

  1. Wir benachrichtigen Sie, sobald es neue Informationen zum Programm oder Starttermin gibt.