TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Umweltsystemwissenschaften / Naturwissenschaften-Technologie

Das Bachelorstudium Umweltsystemwissenschaften / Naturwissenschaften-Technologie – kurz USW NAWI-TECH – befasst sich mit den Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Umwelt. In diesem österreichweit einzigartigen Studium der TU Graz erhalten Sie neben einer breiten naturwissenschaftlichen Grundausbildung Einblicke in Organisation und Dynamik komplexer Systeme. Wenn Sie Freude an experimentellem Arbeiten, vernetztem Denken und interdisziplinärer Teamarbeit haben, sind Sie in diesem Studium richtig.

Inhalte

  • Sie eignen sich fundierte Kenntnisse in den Fächern Chemie, Physik, Systemwissenschaften, Erdwissenschaften und Verfahrenstechnik an.
  • Sie lernen, interdisziplinär zu denken und komplexe naturwissenschaftlich-technologische Zusammenhänge und Systeme zu verstehen. Sie befassen sich mit computerunterstützter Datenverarbeitung.
  • In einem fächerübergreifenden Praktikum arbeiten Sie mit Studierenden anderer umweltsystemwissenschaftlicher Studien zusammen, analysieren Problemstellungen und erarbeiten Lösungsvorschläge.
  • Sie lernen, Ergebnisse in Berichten und Vorträgen professionell zu präsentieren.

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Bildquelle: ThomBal - Fotolia.com
  • Studiendauer: 6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Aufnahmeverfahren: keines

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Christoph Breitenberger, Bildquelle: Breitenberger
Christoph Breitenberger,
Student des Bachelorstudiums
„USW NAWI-TECH"

Ich empfehle das Studium Naturwissenschafts- und Technikbegeisterten, die eine umfangreiche Ausbildung im Umweltbereich erhalten möchten und ihr Wissen und ihre Kreativität bei Projekten anwenden möchten.

Berufsfelder

 

Umweltsystemwissenschafterinnen und Umweltsystemwissenschafter finden ihre Betätigungsfelder national und international im öffentlichen Dienst, in Industrie, Privatwirtschaft und in der Forschung.

  • Sie forschen zu umweltbezogenen Fragestellungen.
  • Sie sind in umweltrelevanten Bereichen des öffentlichen Sektors tätig.
  • Sie verwenden und optimieren ressourcen- und energieschonende Technologien.
  • Sie beraten und betreuen Umweltschutzeinrichtungen.
  • Sie erstellen Lösungsstrategien zur Klima- und Umweltproblematik.
  • Sie entwickeln umweltschonende Produkte und Dienstleistungen.
  • Sie arbeiten an der Planung, Umsetzung und Evaluierung umweltschutzrelevanter Maßnahmen, ökologischer Projekte und  von Aus- und Weiterbildung.
  • Sie sind im Projektmanagement tätig.

Um sich für den Beruf der Umweltsystemwissenschafterin bzw. des Umweltsystemwissenschafters zu qualifizieren, absolvieren Sie nach Abschluss des Bachelorstudiums ein weiterführendes Masterstudium.

Zulassungsfristen

WINTERSEMESTER 2017/18:

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Juli bis 5. September 2017

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2017

SOMMERSEMESTER 2018:

Allgemeine Zulassungsfrist: 8. Jänner bis 5. Februar 2018

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung


Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung

Interdisziplinäres Praktikum

  • Eine praxisnahe Problemstellung im Bereich der angewandten Umweltforschung bearbeiten,
  • Fächerübergreifend mit Kolleginnen und Kollegen anderer umweltsystemwissen-schaftlicher Studien zusammenarbeiten.
  • Mit wissenschaftlichen Methoden analysieren, bewerten und Lösungsvorschläge erstellen.