TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Informatik

Robotik, künstliche Intelligenz, IT Security, das Internet der Dinge und vieles mehr: Informatikerinnen und Informatiker transformieren unsere Welt und legen den Grundstein für eine digitale Zukunft. Im Bachelorstudium „Informatik“ erfahren Sie alles über Computertechnologien und vertiefen sich in Fachgebiete wie Software Engineering, Data Science, Machine Learning, Computer Vision oder Security.

Eine junge Frau trägt eine Virtual Reality Brille.

Eckdaten

  • Studiendauer: 6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch,
    zahlreiche Lehrveranstaltungen in Englisch.

Das Studium

Im Bachelorstudium werden Sie auf das breitgefächerte Feld der Informatik vorbereitet und erhalten die Wissens- und Bildungsbasis für den Eintritt in das komplexe Gebiet der Informationstechnologien. Sie beschäftigen sich mit Grundlagen, Technologien und Anwendungen der systematischen und automatisierten Informationsverarbeitung.

Darüber hinaus lernen Sie Methoden und Werkzeuge kennen, um komplexe Systeme aus Naturwissenschaft, Technik und anderen Bereichen des menschlichen Lebens zu verstehen. Sie vertiefen sich unter anderem in Fachgebiete wie Software Engineering, Data Science, Machine Learning, Computer Vision oder Security. Freude am systematischen Denken und am Lösen von analytischen Fragestellungen ist dabei ebenso gefragt, wie Kreativität und Innovationsgeist.

Sie erfahren bereits im Zuge des Studiums einen greifbaren Bezug zur Praxis. So werden aktuelle Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), Big Data, Internet der Dinge, Game Development, IT Security, Machine Learning, VR (virtual reality), Data Science, BCI (Brain-Computer Interface) näher gebracht. Sie führen darüber hinaus kleinere Softwareprojekte durch, oder haben die Möglichkeit – im Rahmen Ihrer Bachelorarbeit – an einem Forschungsprojekt mitzuarbeiten.

Curriculum

Semesterplan

Videointerview zum Studium

Inhaltliche Schwerpunkte

Im Studium befassen Sie sich mit folgenden Fachgebieten:

Fundamentals: Sie erlernen die Grundlagen der Informatik sowie mathematische Grundlagen der Informatik, z. B. Analysis, Diskrete Mathematik, Numerisches Rechnen, Lineare Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik.

Software Engineering: Sie befassen sich z. B. mit systemnaher Programmierung, Programmiersprachen, Grundlagen der Betriebssysteme und Softwareparadigmen. Darüber hinaus vertiefen Sie sich in Human-Computer Interaction, Computergraphik sowie maschinellem Sehen und tauchen ein in die Welt von Virtual und Augmented Reality.

Information Processing: Sie beschäftigen sich unter anderem mit Data Management und Data Science sowie Datenstrukturen und Algorithmen. Sie lernen den Aufbau von Rechnern sowie deren Programmierung und Vernetzung. Im Bereich Informationssicherheit liegt der Fokus auf Kryptographie und Computersicherheit.

Theory and Application of Computer Science: Sie vertiefen sich in Theoretische Informatik und beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsgebieten wie Machine Learning, Algorithmen und Spiele, Computer Vision und Künstlicher Intelligenz.

Lazar Gugleta
Lazar Gugleta, Student im Bachelor Informatik

Das Studium Informatik verbindet meine Begeisterung, meinen Ehrgeiz und Teamarbeit, um meine Ziele zu erreichen. Wenn du dich für ein Informatikstudium interessierst: Scheue nie davor zurück, Fragen zu stellen und vernetze dich mit anderen Studierenden. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine ausgezeichnete Organisation, um alle Aufgaben rechtzeitig zu erledigen.


Lazar unterstützt internationale Studieninteressierte als International Student Ambassador.

Informatik in Forschung und Wirtschaft

Informatik ist allgegenwärtig und wird immer wichtiger. Von Mobiltelefonen bis zu Flugzeugen und von Waschmaschinen bis zu medizinischen Geräten – IT ist überall. Informatikerinnen und Informatiker erforschen, wie man die Informationstechnologien nutzen kann, um den menschlichen Alltag zu verbessern.

Smart Production, statistische Analyse großer Datenmengen, E-Mobilität, BCI (Brain-Computer Interface), Künstliche Intelligenz, autonome Drohnen, Robotik oder Cyber-Security sind bei weitem nicht alle Bereiche, in denen neue Wege eingeschlagen und wichtige soziale Fragen und Herausforderungen der Zukunft behandelt werden.

Die Erfolge der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik sind nicht nur akademischer Natur: Lehrende sowie Studierende der Fakultät, haben mehr als 30 Unternehmen gegründet, die über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen.

Stefan Mangard
Stefan Mangard, Lehrender im Bachelor Informatik

Das Feld der IT-Security ist ein sehr dynamisches Thema. Deshalb vermitteln wir in den Bachelorstudien neben den Grundlagen aktuelle und praxisnahe Themen rund um Aufbau und Sicherheit von Computern, Betriebssystemen und Netzwerken. Gleichzeitig gibt es das Studierendenteam LosFuzzys, das weltweit an Capture-The-Flag-Events (CTF-Events) teilnimmt und Trainingseinheiten für Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger anbietet.

Mehr über Cybersecurity im Interview auf futurezone

In Studierendenteams vernetzen

In diversen Studierendenteams können Sie sich außerhalb des regulären Studiums mit anderen Studierenden vernetzen und an IT-Themenstellungen arbeiten wie zum Beispiel bei den:

Zulassung zum Studium

Zulassungsfristen

Wintersemester 2021/22

Allgemeine Zulassungsfrist: 12. Juli bis 5. September 2021

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2021

 

Sommersemester 2022

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Jänner bis 5. Februar 2022

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2022

Information und Beratung

Kontaktieren Sie studynoSpam@tugraz.at

Perspektiven nach dem Bachelor

Berufsfelder

Informationstechnologien haben in den letzten Jahren wesentlich und rasant an Bedeutung gewonnen und sind in praktisch allen Aspekten von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft eingedrungen. Dementsprechend weitläufig sind die Tätigkeitsfelder von Informatikerinnen und Informatikern. Sie sind als

  • IT-Spezialistinnen und IT-Spezialisten,
  • Data Scientists,
  • Forscherinnen und Forscher als auch
  • Softwareentwicklerinnen und Softwareentwickler gefragt.

Berufsfelder finden Sie sowohl in der Industrie als auch in den Dienstleistungen, in der öffentlichen Verwaltung sowie in Lehre und Forschung.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums „Informatik“ qualifizieren sich auch für weiterführende Masterstudien auf höchstem Niveau.

Weiterführende Masterstudien

Mit Abschluss des Bachelorstudiums können Sie folgende Masterstudien an der TU Graz direkt weiterstudieren:

Sind Sie an anderen Masterstudien der TU Graz interessiert, finden Sie die Infos zur Zulassung auf der Seite des jeweiligen Masterstudiums.

Darüber hinaus bietet der Bachelorabschluss die Chance, sich international für Masterstudien zu bewerben.