TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Informatik

Das Bachelorstudium „Informatik“ an der TU Graz ist die richtige Wahl für Sie, wenn Sie Interesse an Informations- und Kommunikationstechnologien, Freude am systematischen Denken und am Lösen von analytischen Fragestellungen haben. Kreativität und Innovationsgeist sind ebenfalls gefragt. In diesem Studium werden Sie optimal auf das breitgefächerte Feld der Informatik vorbereitet.

Inhalte

  • Sie erlernen die Grundlagen der Informatik, z. B. Analysis, Diskrete Mathematik, Lineare Algebra, Statistik und die wichtigsten Elemente der Programmierung.
  • Im Bereich Softwareentwicklung befassen Sie sich z. B. mit Human-Computer Interaction, systemnaher Programmierung, Programmiersprachen und Softwareparadigmen.
  • Im Fachgebiet Informationsverarbeitung beschäftigen Sie sich u. a. mit Wissenstechnologien, Informationssicherheit, Microcontrollern, Computational Intelligence und Rechner- und Kommunikationsnetzen.
  • Im Bereich „Theorie und Anwendung der Informatik“ lernen Sie über Datenstrukturen und Algorithmen, Computergrafik, geometrische Algorithmen und theoretische Informatik.
  • Im Fach „Wissenschaftliches Arbeiten und gesellschaftliche Aspekte“ führen die Lehrenden Sie in das wissenschaftliche Arbeiten ein und beleuchten gesellschaftliche Aspekte der Informatik.

 Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

 

 

 

 

Bildquelle: Lunghammer - NAWI Graz
  • Studiendauer:  6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Aufnahmeverfahren: keines

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Matthias Seidl, Bildquelle: Seidl
Matthias Seidl, Studierender des Bachelorstudiums „Informatik"

Angefangen von Turingmaschinen über komplexe Datenstrukturen und Algorithmen, über die Interna eines Betriebssystems bis hin zur grafischen Darstellung von Objekten und der Manipulation von Bildern. Das Bachelor-Studium Informatik hat mir bereits Einblicke in viele Bereiche der Informatik eröffnet. Übrigens, in meinem Studium wird nur wenig programmiert. Vielmehr ist die Kenntnis einer Programmiersprache das Werkzeug dessen ich mich bediene um - meist mathematische - Probleme zu lösen.

Berufsfelder

Das Bachelorstudium Informatik dient als Wissens- und Bildungsbasis für den Eintritt in das komplexe und weitläufige Gebiet der Informationstechnologien. Sie sind damit für weiterführende Masterstudien im Gebiet der Informatik qualifiziert.

Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelorabschluss in Informatik können beim Modellieren, Entwerfen, Implementieren, Beurteilen und Anwenden komplexer Softwaresysteme unterstützen.

Beratung

Zulassungsfristen

WINTERSEMESTER 2017/18:

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Juli bis 5. September 2017

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2017

SOMMERSEMESTER 2018:

Allgemeine Zulassungsfrist: 8. Jänner bis 5. Februar 2018

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung


Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen