TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Architektur

Sie sind kreativ, können räumlich Denken und wollen ihr Gespür für Ästhetik mit Technik verbinden?

Im Bachelorstudium „Architektur“ erhalten Sie ein umfangreiches und anwendungsorientiertes Fachwissen, das Ihnen ermöglicht nicht nur Objekte und Räume zu entwerfen, sondern Städte der Zukunft zu gestalten.

Eckdaten

  • Studiendauer: 6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
Studierende in einem Hörsaal der TU Graz, Bildquelle: TU Graz/ITE

Das Studium

Im Bachelorstudium „Architektur“ lernen Sie Lebensräume zu gestalten. Dazu sind vier Themenfelder essentiell:

  • Das Gestalten und Entwerfen als komplexer kreativer Prozess – Sie erlangen dabei die Fähigkeit, jede Art der Fragestellung architektonisch zu beantworten.
  • Das Verständnis für und die Kenntnis von konstruktiven und materialtechnischen Prinzipien – damit Sie Entwürfe auch realisieren können.
  • Das Wissen zu Architekturgeschichte und Architekturtheorie – Sie nutzen diese als Quelle der Inspiration.
  • Die umfangreichen Darstellungsmethoden – Sie helfen Ihnen, Ihre Ideen für jeden verständlich zu Papier zu bringen.

Im Studium wird ein Praxisbezug gefördert. Das geschieht durch Lehrende, die ihre beruflichen Erfahrungen in die Lehre einbringen und durch Vortragsreihen, wie die „Graz Architecture Lectures“, wo versucht wird das breite Feld der Möglichkeiten und Themen in der Architektur auf einer internationalen Ebene abzubilden. Darüber hinaus präsentieren regelmäßig Gastprofessorinnen und -professoren aktuelle Entwicklungen in der Architektur.

Sie bekommen im Studium die Möglichkeit Ihre Projekte praktisch umzusetzen. Dazu steht eine ausgezeichnete Infrastruktur zur Verfügung wie z. B. 3D-Drucker, Roboter, CNC-Fräsen und sonstige digitale Geräte, um Entwurfsideen überprüfen und präsentieren zu können. Als ergänzende Besonderheit gibt es eine Möbelbauwerkstatt, wo Studierende unter Anleitung von ausgebildeten Tischlerinnen und Tischlern eigene Möbelentwürfe realisieren können. Im Studium profitieren Sie auch von einem ausgezeichneten Betreuungsverhältnis sowie spannenden Exkursionen.

Curriculum

Semesterplan

Videointerview zum Studium

Inhaltliche Schwerpunkte

Sie vertiefen sich in folgende Fachbereiche:

Grundlagen Entwurf und Darstellung: Sie erlernen einfache Entwurfsaufgaben mittels Hand-, Planungszeichnungen, Modellbautechniken und visueller Darstellungsmethoden zu präsentieren.

Grundlagen Entwurf und Kontext: Sie beschäftigen sich mit Form, Raum, Topografie, Struktur, Gestalt, Licht und Farbe. Durch Exkursionen erfahren Sie den komplexen Zusammenhang von Architektur, Landschaft und Stadtraum.

Entwerfen 1: Sie erlernen einfache Aufgaben in Bezug auf das Entwerfen zu analysieren, interpretieren und bewältigen. Sie können die Entwürfe dann schlüssig mit den erlernten Methoden darstellen und öffentlich präsentieren.

Entwerfen 2: Sie lösen komplexere Entwurfsaufgaben, überlagern und bewältigen städtebauliche und konstruktive Parameter mit räumlichen Vorstellungen und präsentieren öffentlich Ihre Darstellungen.

Entwerfen 3: Sie erlernen die Fähigkeit eine Aufgabenstellung zu analysieren, in eine architektonische Form zu bringen und Ihren Entwurf mit einem Grundvokabular zu argumentieren bzw. präsentieren.

Entwerfen 4 - Bachelorarbeit: Aufbauend auf den vorherigen Modulen, sind Sie in der Lage vielfältige Aspekte der Architektur zu interpretieren, persönliche architektonische Entscheidungen zu kommunizieren und eine Arbeit, die sich am aktuellen Stand des Wissens orientiert, zu erstellen.

Artistic Practice: Sie erfahren von den Zusammenhängen technologischer, künstlerischer, sozialer sowie ökonomischer Rahmenbedingungen.

Grundlagen der Konstruktion: Sie lernen die Konstruktion als integralen Teil des Entwurfsprozesses zu verstehen und erwerben ein grundlegendes Verständnis von Material, Konstruktion und Form sowie des technischen Zeichnens. Sie vertiefen sich in elektromagnetische und thermodynamische Problemstellungen und beschäftigen sich mit den Hauptsätzen der Thermodynamik.

Konstruieren 1: Sie vertiefen die Grundlagen des Modellbaues, lernen material- und bauweisenbezogene, konstruktive Lösungsstrukturen anzuwenden und erwerben ein grundlegendes Verständnis für Material, Konstruktion und Form.

Konstruieren 2 und 3: Sie lernen konstruktive Zusammenhänge mittlerer Komplexität zu erfassen und sie in einem ganzheitlichen Ansatz im Planungsprozess einzuordnen.

Tragwerk: Sie erlangen ein Verständnis sowohl für grundlegende als auch immer wieder kehrende und komplexe Tragsysteme. Sie können eigenständige Tragwerke entwerfen und wesentliche Konstruktionsdetails entwickeln.

Architektur und Energie: Sie lernen bauphysikalische, gebäudetechnische und energetische Konzepte zu beurteilen und in den architektonischen Entwurf zu integrieren.

Architektonisches Basiswissen: Ihnen werden Lehrinhalte vermittelt, die als Grundlage für den weiteren Wissensaufbau und für das Verstehen von inhaltlichen Zusammenhängen als Fundament der weiteren Ausbildung dienen.

Kunst- und Architekturgeschichte: Sie lernen Bauformen und Kunstgegenstände nach einfachen Stilbegriffen zu unterscheiden und in kulturgeschichtliche Epochen zu datieren.

Kultur- und Architekturtheorie: Sie erhalten einen Einblick in die Wechselwirkungen zwischen Architektur- und Kulturentwicklung.

Digitale Gestaltungsmethoden: Sie erlangen grundlegende theoretische und anwendungsorientierte Kenntnisse digitaler gestalterischer Möglichkeiten der Informationstechnologie in der Architektur und im Architekturentwurf.

 

Veronika Novak
Veronika Novak, Studentin im Bachelor Architektur

Ich liebe es, Architektur zu studieren. Architektur bietet mir die einzigartige Möglichkeit, unsere Umwelt auf kreative Weise zu gestalten und zu verbessern. Architektur beinhaltet zahlreiche Aspekte anderer Studienrichtungen und die Arbeit als Architekt/in erfordert oft den Input von Personen mit unterschiedlichen Hintergründen. Diese Vielfalt fördert den kreativen Prozess und ist gleichzeitig Nährboden für viele einzigartige Ideen.

Das Studium an der TU Graz macht die unterschiedlichen Fachbereiche der Architektur für Studierende erlebbar. Eine ideale Grundlage um seine persönliche Präferenz zu finden und den eigenen Weg in der weiten und spektakulären Welt der Architektur zu finden.


Veronika unterstützt internationale Studieninteressierte als International Student Ambassador.

Johanna Maierhofer, Bildquelle: Kanizaj - TU Graz
Johanna Maierhofer, Studentin im Bachelor Architektur

Ich studiere Architektur, weil ich als Architektin kreative Entscheidungen treffen kann, die das alltägliche Leben vieler Menschen positiv beeinflussen.

Ich bin sehr kreativ, aber auch technikinteressiert. Besonders mag ich, dass wir am Anfang des Studiums ordentlich unser Handwerk lernen – also viel zeichnen, modellieren und bauen. Als Architektin möchte ich später das Leben der Menschen beeinflussen – hoffentlich positiv!

Architektur in Forschung und Wirtschaft

Architektonische Fragestellungen sind im gesamten Bereich der Bauwirtschaft aktuell und relevant. Das beginnt bei der Projektentwicklung, wo Studien von Architektinnen und Architekten meist die Grundlage für z. B. die Realisierbarkeit von Projekten bilden.

Darüber hinaus trifft dies auch auf den gesamten Themenkomplex der Stadtentwicklung und Stadterneuerung zu. Klimawandel und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen sind dabei die bestimmenden Themen und auch gesellschaftspolitische Aspekte müssen mit berücksichtigt werden. Eine attraktive und verantwortungsvolle Gestaltung unseres Lebensraums ist ohne gut ausgebildete Architektinnen und Architekten nicht möglich. Damit übernehmen sie meist auch eine sehr aktive Rolle im gesamten Bauprozess.

Jovana Vujačić
Jovana Vujačić, Studentin im Bachelor Architektur

Architektur ist der schönste Mix aus sozialen, technischen, kulturellen, künstlerischen und vielen weiteren Aspekten. Das Bachelorstudium ermöglicht Studierenden bei vielen Gelegenheiten, mit neuen Problemstellungen umzugehen und die Problemlösungskompetenzen zu erweitern. Darüber hinaus lernt man außergewöhnliche Menschen kennen. Meiner Meinung nach macht Architektur einfach unendlich viel Spaß. Wenn ich könnte, würde ich mich immer wieder dafür entscheiden.

Jovana unterstützt internationale Studieninteressierte als International Student Ambassador.

Aufnahmeverfahren und Zulassung

Ablauf der Zulassung

Voraussetzungen für die Zulassung zu einem Bachelorstudium an der TU Graz

1. Aufnahmeverfahren

Bevor Sie sich zum Studium anmelden, absolvieren Sie ein Aufnahmeverfahren.
Registrierungsfrist für das Studienjahr 2021/22: 1. März 2021 bis 15. Juli 2021

Zum Aufnahmeverfahren

Hinweis: Im Zuge des Aufnahmeverfahrens findet bereits die Online-Voranmeldung statt.

2. Zulassung

Zulassungsfristen

Wintersemester 2021/22

Allgemeine Zulassungsfrist: 12. Juli bis 5. September 2021

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2021

 

Sommersemester 2022

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Jänner bis 5. Februar 2022

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2022

Ergänzungsprüfung

Wenn Ihnen bei der Zulassung zum Studium Architektur die Ergänzungsprüfung „Darstellende Geometrie“ vorgeschrieben wird, können Sie diese während des Bachelorstudiums absolvieren.

Mehr Informationen zur Ergänzungsprüfung

Information und Beratung

Kontaktieren Sie studynoSpam@tugraz.at

Perspektiven nach dem Bachelor

Berufsfelder

Die beruflichen Möglichkeiten von Absolventinnen und Absolventen sind sehr breit gefächert und vielfältig:

  • Selbstständige Tätigkeit als Architektin bzw. Architekt
  • Mitarbeit in Architekturbüros in unterschiedlichsten Positionen
  • Mitarbeit in Planungs- und Bauabteilungen von Bauunternehmen
  • Mitarbeit in der Projektentwicklung von Immobilienunternehmen
  • Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung
  • Sachverständigentätigkeit im Baugewerbe
  • Facilitymanagement in der Immobilienwirtschaft
  • Beschäftigung in der Architekturvermittlung
  • Beratungs- und Mediatoren-Tätigkeit in komplexen Planungsprozessen
  • uvm.

Um die volle Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten auszuschöpfen, absolvieren Sie nach dem Bachelorstudium das Masterstudium Architektur.

Weiterführendes Masterstudium

Mit Abschluss des Bachelorstudiums können Sie folgendes Masterstudium an der TU Graz direkt weiterstudieren:

Sind Sie an anderen Masterstudien der TU Graz interessiert, finden Sie die Infos zur Zulassung auf der Seite des jeweiligen Masterstudiums.

Darüber hinaus bietet der Bachelorabschluss die Chance, sich international für Masterstudien zu bewerben.