TU Graz/ Studium/ Studieren an der TU Graz/ Studierende/

Be The Face

Die Gesichter der TU Graz 2021/2022

Nun stehen die sieben Gewinnerinnen und Gewinner fest, die für dieses Studienjahr die sieben Fakultäten der TU Graz repräsentieren (am Foto von links nach rechts):

Die Kampagne

Im September 2021 suchte die TU Graz mit der Aktion „Be The Face – Sei das Gesicht der TU Graz“ zum sechsten Mal nach Studierenden aller sieben Fakultäten, die ihre Universität ein Jahr lang on- und offline repräsentieren. Das Echo auf unseren Castingaufruf war beeindruckend: Fast 80 Studierende aus verschiedensten Herkunftsländern und Studienrichtungen haben sich beworben. In der Auswahl der Faces zählte eine Kombination aus Individualität der Studierenden, Studienrichtung und die Gruppenkomposition.

Im November fand – unter Einhaltung aller COVID-bedingten Vorgaben – das erste professionelle Foto- und Filmshooting statt. Unsere Faces 2021/2022 werden vielfach präsent sein: Im Web und auf Social Media sowie in Printpublikationen wie etwa Folder und Broschüren. Die Faces früherer Kampagnen waren darüber hinaus auch schon auf Plakatwänden, dem TU Graz Messestand, auf Fahnen oder sogar auf Zügen zu sehen.

Du bist auch interessiert, ein Face der TU Graz zu werden? Ab Ende September 2022 gibt es wieder die Chance sich zu bewerben. Nähere Infos findest du immer aktuell auf dieser Website.

7 junge Menschen vor weißem Hintergrund.

Fotoshootings mit unseren Faces

Das erste Fotoshooting mit den Gewinnerinnen und Gewinnern fand unter Einhaltung der COVID-bedingten Vorgaben im November 2021 mit Profi-Fotografin und Visagistin statt. Gemacht wurden Portraitfotos und Gruppenaufnahmen. Auch im neuen Jahr stehen gemeinsame Fotoshootings mit den sieben Gewinnerinnen und Gewinnern auf dem Programm – diesmal mit Aufnahmen rund um Forschung, Lehre und Campusleben.

Wusstet Ihr, dass…

... unsere Faces die TU Graz ein Jahr lang on- und offline repräsentieren?
... unsere Faces dafür an professionellen Fotoshootings teilnehmen und als Preise unter anderem Aufnahmen aus diesen Shootings erhalten?
… es auch im Herbst 2022 wieder die Chance gibt, das Gesicht der TU Graz zu werden?

Making of: Be the Face Gewinnershooting 2021/22

Kontakt

Kommunikation und Marketing
Rechbauerstraße 12/1
8010 Graz
BeTheFacenoSpam@tugraz.at

 

Die Faces 2021/2022

An meinem Studium gefällt mir besonders…

Carlin Cornelius

… das logische Denken und dass ich meinen Spaß am Programmieren ausleben kann. Außerdem mag ich es, kreativ zu sein, wenn es darum geht, eine Lösung für ein bestimmtes Problem zu finden.

Carlin Cornelius, 20 | Informatik

Eva Somitsch

…, dass Advanced Materials Science ein junges und dynamisches Forschungsfeld mit vielfältigen Jobmöglichkeiten ist, vor allem in meiner gewählten Spezialisierung der Halbleiter. Außerdem kann ich mit allen Sinnen begreifen, was ein Material ausmacht. Mein Studium liefert das theoretische Wissen dazu und schafft mit diesen anschaulichen Beobachtungen verständliche Erklärungen.

Eva Somitsch, 23 | Advanced Materials Science

Hatem Ali

… die große Themenvielfalt. Ich mag die unterschiedlichen Lernmöglichkeiten und die Ansätze, wie Chemie und Anlagentechnik in der pharmazeutischen Industrie kombiniert und angewendet werden.

Hatem Ali, 26 | Chemical and Pharmaceutical Engineering

Ian Opratko

… der große Mix an Wissen! Ich lerne von Elektrotechnik über Mathematik und Informatik bis Musiktheorie und Instrumentalunterricht alles von Grund auf. Ich kann mein Interesse für Technik und meine Musikbegeisterung damit perfekt vereinen und bin dafür extra von Wien nach Graz gezogen.

Ian Opratko, 22 | Elektrotechnik-Toningenieur

Lejla Otanovic

…, dass die Lehrenden sehr engagiert und offen für Anliegen der Studierenden sind. Ich mag auch, dass vieles sehr schnell online zugänglich ist, und im Bauingenieurwesen selbst finde ich die Prozesse der Entstehung von Gebäuden am spannendsten.

Lejla Otanovic, 23 | Bauingenieurwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen

Sebastian Geider

…, dass ich immer wieder neue Leute kennenlerne und mit ihnen zusammenarbeiten oder lernen kann. Mit ihnen kann ich meine große Begeisterung für Fahrzeuge, Motoren und Maschinen und deren Konstruktion teilen. Das erleichtert das Lernen oft.

Sebastian Geider, 21 | Maschinenbau

Sandra Karner

…, dass es durch viele praktische Aspekte wie Modelle bauen, skizzieren, Pläne zeichnen sehr abwechslungsreich ist. Für mich bildet es die perfekte Mischung aus Kunst und Technik und mich motiviert die Vorstellung, eines Tages vor einem Gebäude zu stehen, das ich selbst entworfen habe.

Sandra Karner, 20 | Architektur