TU Graz/ Studium/ Studienangebot/ Universitäre Weiterbildung/

Angewandtes Führungsverhalten in der Digitalen Transformation

Dieser einzigartige Universitätskurs vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse über aktuelle und bewährte Führungsprozesse und Leadership-Ansätze. Es wird auf Herausforderungen von Führungskräften eingegangen, die digitale Ökosysteme, digitale Geschäftsmodelle oder Transferphasen in ihren Unternehmen leiten und gestalten müssen.

Die Theresianische Militärakademie bildet Führungskräfte seit 1752 aus. Viele Offizierinnen und Offiziere sind auch sehr erfolgreiche Führungskräfte in der Privatwirtschaft. Durch diese Kooperation mit der Theresianischen Militärakademie wird die erfolgreiche Transformation von langjähriger Führungs- und Leadershipexpertise in die zivile Welt und Privatwirtschaft vollzogen.

Termine und Fristen

  • Nächster Kursstart: Montag, 1.4.2024 
  • Bewerbungsende: 15.3.2024
     
  • Kurstermine:
    Kick off für Onlinephase: 29.3.2024, 17:00 bis 19:00 Uhr
    Onlinephase: Montag, 1.4.2024 bis Freitag, 26.4.2024
    Präsenzphase an der TU Graz: Donnerstag, 2.5.2024 bis Samstag, 4.5.2024
    Präsenzphase an der Theresianischen Militärakademie: Donnerstag, 23.5.2024 bis Samstag, 25.5.2024
    Transferphase (online): Montag, 3.6.2024 bis Freitag, 28.6.2024
     
  • Bewerbung

 

 

Online-Informationsabende

Donnerstag, 22.2.24 von 1700 bis 1800 Uhr
Anmelden

Donnerstag, 14.3.24 von 1700 bis 1800 Uhr
Anmelden

Eckdaten

  • Dauer: 125 Stunden (5 ECTS)
    • Online-Phase (E-Learning): 1,5 ECTS
    • Präsenz-Phase (3 Präsenztage): 1,5 ECTS
    • Transfer-Phase mit Präsenzblock (3 Präsenztage) und Erarbeitung eines Transferprojekts oder Reflexionsberichts: 2 ECTS
  • Abschluss: Zertifikat der TU Graz
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Teilnahmegebühren: 2.500,- Euro (MwSt.-frei)
  • Kursort: TU Graz und Wiener Neustadt

Inhalte

Durch den stufenweisen Aufbau (drei Phasen) wird eine umfassende theoretische und praktische Weiterbildung bzw. Vertiefung zu den Themen Führung und Leadership ermöglicht:

Phase 1: Wissenserwerb in der Online-Phase

In der Onlinephase werden die wesentlichen Grundlagen rund um die Themenblöcke Führung und Leadership erarbeitet. Hier erfolgt auch die Auseinandersetzung mit der Fragestellung, wie Führung/Leadership im digitalen Transformationskontext zu handhaben ist.

Phase 2: Wissensvertiefung in der Präsenz-Phase

Die Präsenzphase mit einem dreitägigen Workshop zielt darauf ab, sich selbst als Führungskraft zu reflektieren und die Dynamiken rund um das Thema Führung/Leadership im Kontext der eigenen Person zu verstehen und vor allem in praktischen Übungen und Aufgabenstellungen zu erleben.

Phase 3: Wissenstransfer

In der Transfer-Phase erfolgt ebenso ein Präsenzblock, in dem der Fokus auf gruppendynamische Prozesse gelegt wird. Hier bilden handlungsorientierte Aufgabenstellungen und Übungen die Basis zur Reflexion der Teilnehmenden betreffend Funktion, Position und Rolle als Führungskraft. Ziel ist es, sich anhand dieses Tuns als Führungskraft individuelle Werkzeuge für das jeweilig eigene Betätigungsfeld zurechtzulegen.

Nach Absolvierung des Universitätskurses sind die Teilnehmenden in der Lage, das eigene Verhalten als Führungskraft von einer Metaebene zu betrachten, zu führende Gruppen/Teams mittels diverser im Kurs erarbeiteter Modelle besser zu verstehen und in weiterer Folge das eigene Führungsverhalten zielgerichteter und wirksamer zu gestalten.

Zielgruppe und Zulassungsvoraussetzung

Der Universitätskurs Angewandtes Führungsverhalten in der Digitalen Transformation ist sowohl an angehende Führungskräfte als auch Führungskräfte mit langjähriger Erfahrung adressiert, die ihre Führungskompetenzen reflektieren und erweitern wollen.

Der Universitätskurs ist daher für Führungskräfte aus allen Branchen empfohlen.

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Universitätskurs ist der Nachweis von mehrjähriger oder erster Führungs- und/oder Leitungserfahrung (z. B. in Projekten, als Führungskraft oder Abteilungsleiter*in).

Die Weiterbildungskooperation der TU Graz und der Theresianischen Militärakademie (MILAK) ist aus meiner Sicht bestens gelungen. Die Kombination von Leadership- und Führungsthemen aus dem zivilen Bereich mit dem umfassenden Praxiswissen aus dem Führungsbereich im Militär macht diesen Universitätskurs zu einer einzigartigen Weiterbildung in Österreich. Der Kurs war für mich sehr bereichernd – nicht nur beruflich sondern auch privat. Durch die praxisnahen Erfahrungen an der TU Graz und MILAK  konnte ich bereits den einen oder anderen Game Changer erfolgreich meistern. Ich freue mich bereits jetzt auf eine weiterführende Kooperation zwischen TU Graz und MILAK.

Führen bedeutet: Überleben sicherstellen. Unabhängig davon, ob es sich dabei um das Überleben eines wirtschaftlichen Unternehmens oder eines Kampfverbandes handelt. Dafür braucht es Personen, die rechtzeitig Entscheidungen treffen, wenngleich zu diesem Zeitpunkt nie alle notwendigen Entscheidungsgrundlagen vorliegen. Diese Entscheidungen bringen immer Konsequenzen mit sich, welche wiederum zu verantworten sind – und zwar genau von der Person, die diese Entscheidung getroffen hat. Dieser Verantwortung haben sich Führungskräfte von heute mehr denn je bewusst zu sein.

Zukünftige Arbeitsfelder

  • als Intra- und Entrepreneurinnen, Intra- und Entrepreneure
  • im Einsatz als Führungskraft in KMU, MU oder GU (branchenunabhängig)

Die Kursinhalte mit den ausgefeilten Umsetzungsübungen im militärischen Umfeld haben nicht nur auf mein persönliches Führungsverständnis nachhaltig gewirkt, sondern auch auf mein tägliches Tun im Arbeitsumfeld im Online- und Offline-Modus. Die Vortragenden und Coaches sind herausragende Profis und die Zusammenarbeit sowie das Austauschen mit den Kolleginnen und Kollegen runden die Lehrveranstaltung perfekt ab. Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. So gelingt die Transformation von verantwortungsvollem Führen im digitalen Zeitalter!

Bewerbung

Nächster Kursstart: 1. April 2024
Bewerbungsende: 15. März 2024

Erforderliche Unterlagen:

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an helmut.aschbachernoSpam@tugraz.at.

Wissenschaftliche Leitung

Stefan Vorbach
Univ.-Prof. DI Dr.techn.
Tel.: +43 316 873 7500
stefan.vorbachnoSpam@tugraz.at

Kontakt

Helmut ASCHBACHER
Dr.
TU Graz Life Long Learning
Tel.: +43 316 873 4943
helmut.aschbachernoSpam@tugraz.at