TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Prototypen in Szene: Studierende der TU Graz präsentieren Industrieinnovationen

24.05.2017 | TU Graz news | Studium | Events

Von Susanne Eigner

Prototypen, Lösungskonzepte und eine professionell inszenierte Show: Acht Studierendenteams der TU Graz präsentieren am 29. Mai die Ergebnisse des „Product Innovation Project 2017“.

Das „Product Innovation Project“ der TU Graz erfreut sich steigender Beliebtheit bei Studierenden und Unternehmen.

Es sind hochkarätige Namen der Industrie, die beim „Product Innovation Project 2017“ der TU Graz konkrete Fragestellungen aus der Praxis in die Hände innovativer Studierender legten: von Logicdata über ANDRITZ bis zu Palfinger verlangen die Aufgaben nach dem Home-Office Arbeitsplatz der Zukunft, einer Lasertechnologie zur exakten Positionsbestimmung von Kranspitzen und Lösungen für intuitives Fabriks-Monitoring. Ihre Ergebnisse präsentieren die acht Teams zu je acht Personen am 29. Mai um 17 Uhr bei der Final Gala in der Aula der TU Graz – mit einer unterhaltsam inszenierten Show und der Vorführung ihrer selbst entwickelten Prototypen.

Das ungewöhnliche Lehrveranstaltungsformat „Product Innovation Project“ der TU Graz erfreut sich steigender Beliebtheit bei Studierenden – und besonders bei Unternehmen. Christian Ramsauer, Leiter des Instituts für Innovation und Industriemanagement, erklärt: „Es hat sich bei den Unternehmen mittlerweile herum gesprochen, dass wir mit dieser Lehrveranstaltung eine einmalige Gelegenheit anbieten, von der alle Seiten profitieren. Studierende unterschiedliche Disziplinen tauchen im Team mehrere Monate tief in reale Aufgabenstellungen von Unternehmen ein und knüpfen freilich wertvolle Kontakte. Die Unternehmenspartner schätzen die kreative Auseinandersetzung der Studierenden mit Innovation und Technik und können sich gleich nach den vielversprechendsten Köpfen umsehen. Und die Gäste der Final Gala bekommen eine tolle Show geliefert!“

Eingerahmt von den Präsentationen findet heuer auch eine Podiumsdiskussion statt, in der Personalverantwortliche großer Unternehmen Einblick in ihren „Battle for Talents“ geben:

Podiumsdisskusion „Battle for Talents“ im Rahmen der Final Gala
Es diskutieren:
Johannes Gradwohl – CEO Logicdata
Markus Tomaschitz – Vice President Human Resources AVL
Wolfgang Zitz – Vice President Contract Manufacturing Magna Steyr
Stephan Zöchling – CEO Remus-Sebring Group

Die Projekte 2017

ANDRITZ
Totally intuitive plant monitoring and control

ENERGIE GRAZ
Innovative Business Models for the Urban Energy Customer 2020

LOGICDATA
Human centered living and working

MAGNA
NextGEN Connect

PALFINGER
Boom tip detection

PORSCHE AUSTRIA
Mobility related services 2030-

SEBRING TECHNOLOGY
Exhaust Systems / The Future

VENTREX
The Next Generation: Smart Valve Technology

Information

Final Gala Product Innovation Project 2017
Zeit: Montag, 29. Mai, 17 Uhr
Ort: TU Graz, Aula, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz
Nähere Informationen und Anmeldung: http://product-innovation.at/ 

Kontakt

Christian RAMSAUER
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institutsleiter
TU Graz | Institut für Innovation und Industriemanagement
Tel.: +43 316 873 7290
christian.ramsauernoSpam@tugraz.at