TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

15 Jahre TU Graz Life Long Learning

Wenn‘s läuft, dann läuft‘s: so könnte man die ersten 15 Jahre der Serviceeinrichtung Life Long Learning auf den Punkt bringen.

Im November 2005 ins Leben gerufen, fast 15 Jahre von Christine Stöckler-Penz und ihrem Team auf- und ausgebaut, durch das Engagement von Forschenden, Lehrenden und Institutsangehörigen ermöglicht, von vielen weiteren TU Graz-Mitarbeitenden unterstützt, und nun unter Ernst Kreuzer mit voller Kraft voraus ins digitale Zeitalter: We care about continuing education!

Blitzlichter von 2005 bis 2020

Was uns besonders freut zu hören...

Schriftzug Life Long Learning mit bunten Bildern

Blitzlichter von 2005 bis 2020

2005

  • Einrichtung der Organisationseinheit Life Long Learning (LLL) im November unter der Leitung von Christine Stöckler-Penz
  • Zielsetzung: postgraduale Weiterbildungsprogramme aufzubauen und anzubieten

2006

  • Schaffung der Voraussetzungen von berufsbegleitenden Universitätslehrgängen (z.B. Mustercurriculum)
  • Als erstes Programm in neuer Form startet das Masterprogramm Traffic Accident Research
  • Entwicklung eines Designs für LLL, vor allem für den Außenauftritt

2007

  • Verstärkte Informationsarbeit für Institute
  • Umwandlung des Angebots Paper and Pulp Technology zum Universitätslehrgang mit Abschluss akademisch geprüfte Expertin/akademisch geprüfter Experte
  • Seminare, Kurse und Workshops: Themen reichen von Lebensmittelsensorik über Elektronenmikroskopie, MatCalc und Pro Engineer bis hin zum Informationssystem Grass
  • Rund 200 Teilnahmebestätigungen/Zertifikate werden im Rahmen von TU Graz LLL für Kursteilnehmende ausgestellt

2008

  • Erstmals Informationsabende für Universitätslehrgänge für externe Interessierte
  • Erweiterung des Kursangebots u.a. um: Angewandte Statistik als Problemlösungstool in Industrie und Wirtschaft, CISCO Networking Academy und Produktdatenmanagement (PDM) im Entwicklungsprozess

2009

  • Interne Veranstaltung E-Learning und Life Long Learning: Trends in der Lehre – Chancen und Nutzen für die TU Graz gemeinsam mit der Abteilung Vernetztes Lernen
  • Erstmaliger Start des gemeinsamen internationalen Universitätslehrgangs von TU Graz und Montanuniversität Leoben NATM Engineer (New Austrian Tunnelling Method)
  • Gesamtes Weiterbildungsprogramm erscheint in Form einer Broschüre (Jahresprogramm)
  • Teilnahme am ersten überregionalen Bildungs-Netzwerktreffen zwischen Österreich und Ungarn zum Thema Energieoptimiertes Bauen
  • Erfolgreiche Durchführung von Exklusiv-Schulungen für Industriepartnerinnen und -partner
  • Graduierungsfeier in der Aula für die ersten neuen Expertinnen und Experten im Bereich der Unfallforschung (Masterprogramm Traffic Accident Research)

2010

  • Erstmaliger Start des Universitätslehrgangs Nachhaltiges Bauen in Kooperation mit der TU Wien
  • Große Nachfrage beim neuen Kursangebot zur Passivhausplanung und -beratung (Zertifikat)

2011

  • Unis bilden weiter: Erstmals gemeinsame Informationsveranstaltung der steirischen Universitäten zum universitären Weiterbildungsangebot (Gastgeberin: TU Graz)
  • Neue Umsetzung des Kurses Passivhausplanung und -beratung mit Schwerpunkt Holzbau
  • Marktführerschaft des Kurses Passivhausplanung und -beratung unter zahlreichen Anbietern in Österreich
  • Erste Abschlussfeier: Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs Nachhaltiges Bauen erhalten ihre Abschlusszertifikate
  • Neu im Programm: Programmieren in MATLAB und Wohnbau und Psychologie: Die Basis für Planung und Analyse menschlicher Lebensräume
  • Preis für exzellente Lehre der TU Graz geht an Winfried Kernbichler, Leiter der MATLAB Kurse bei LLL

2012

  • TU Graz LLL erhält Zuschlag für das Förderprogramm Forschungskompetenzen für die Wirtschaft mit dem Projekt RFID-Qualifizierungsnetzwerk
  • Erstmaliger Start des Universitätslehrgangs Reinraumtechnik in dem e-Learning verstärkt zum Einsatz kommt
  • TU Graz als Hauptschulungspartnerin im Projekt des Humantechnologie-Clusters Qualifizierungsnetz Humantechnologie
  • Universitätslehrgang Nachhaltiges Bauen erhält den Sustainability Award des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung und des Lebensministeriums in der Kategorie Lehre & Curricula
  • Start des neuen Universitätskurses Lebensmittelchemie und -technologie
  • Internationales Masterprogramm Traffic Accident Research startet erstmals in englischer Sprache
  • Erste Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs NATM Engineer, jetzt auch upgrade zum Master möglich

2013

  • 116 Teilnehmende in Universitätslehrgängen aus 15 Ländern
  • Lehre – Quo vadis: Interne Veranstaltung von LLL und der Abteilung Vernetztes Lernen
  • Erstes LLL-Sommerfest
  • Veranstaltung RFIDeas 2013: F&E und Wirtschaft in Kooperation (im Rahmen des RFID-Qualifizierungsnetzwerks)
  • Erste Zertifikatsverleihung an Absolventinnen und Absolventen des Universitätskurses Lebensmittelchemie und -technologie

2014

  • Erstmaliger Start des neuen Universitätslehrgangs Wasserkraft
  • Erstmaliger Start des neuen Universitätslehrgangs Aviation Safety
  • Erneuter Förderzuschlag für das RFID-Qualifizierungsnetzwerk (RFID 2)
  • Weitere Absolventinnen und Absolventen des Universitätskurses Lebensmittelchemie und -technologie erhalten ihre Abschlusszertifikate
  • LLL verzeichnet insgesamt rund 400 Teilnehmende in Weiterbildungsprogrammen

2015

  • Jubiläumsfeier 10 Jahre LLL an der Alten Technik
  • Resümee: Beteiligung von 47 TU Graz Instituten in der Weiterbildung und 52 externe Partnerinnen und Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie
  • Erstmals mehr als 500 Teilnehmende in LLL-Programmen
  • Erste internationale Abschlussfeier des Masterprogramms Traffic Accident Research
  • Neu im Programm u.a.: Grundlagen elektrischer Antriebe

2016

  • Erstmaliger Start des internationalen Masterprogramms SpaceTech – Space Systems and Business Engineering
  • Neu im Programm: Automotive Quality Manager (AQUA)
  • Präsentation des Masterprogramms Cleanroom Technology auf Konferenz in Barcelona (CPhI)

2017

  • Leitung des Qualifizierungsnetzwerks V-Net - Value Network Süd – IT enabled Eco Systems
  • Das Weiterbildungsportfolio von TU Graz LLL umfasst insgesamt 35 Programme
  • Neu im Programm: Hochspannungstechnik, Zwangbeanspruchung und Rissbreitenbegrenzung im Beton- und Stahlbetonbau, Elektrische Schutztechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Zertifikatsverleihung: Universitätskurs Lebenmittelchemie und -technologie
  • Graduierungsfeier: erstmals Absolventinnen und Absolventen des Masterprogramms SpaceTech

2018

  • Befragung von TU Graz-Absolventinnen und Absolventen zum LLL Weiterbildungsangebot
  • Neu im Programm: Automotive Mechatronics, Big Data Essentials, Spatial Lighting Design, Smarte Quartiersentwicklung
  • Feierliche Abschlüsse: Aviation Safety, Nachhaltiges Bauen, NATM, Paper and Pulp Technology
  • Rund 600 Teilnehmende an Weiterbildungsmaßnahmen von TU Graz Life Long Learning

2019

  • Bisher erfolgreichstes Jahr mit insgesamt 769 Teilnehmenden
  • erstmaliger Start des Masterprogramms Lean Baumanagement sowie des Universitätskurses Smarte Quartiersentwicklung in kleinen und mittelgroßen Städten
  • Neues Kursangebot: AI Essentials
  • Start des FFG geförderten Qualifizierungsseminars Advanced Software Qualitätssicherung für Technisches Management
  • Graduierung von Absolventinnen und Absolventen der Masterprogramme Aviation Safety, SpaceTech und Wasserkraft in der Aula der Alten Technik  

2020

  • Ernst Kreuzer übernimmt die Leitung von LLL
  • TU Graz erhält Förderzuschlag für neuen Innovationslehrgang Inno-EBS
  • Neu im Programm: AI Deep Dive, BIM, Feuchte- und Dichtheitsmonitoring
  • Erfolgreiche Umstellung von Präsenzeinheiten auf Online-Lehre: Nachhaltiges Bauen, SpaceTech, Wasserkraft, Automotive Mechatronik, Feuchte- und Dichtheitsmonitoring, Lebensmittelchemie und -technologie, MATLAB, PYTHON
  • Das Weiterbildungsprogramm von TU Graz Life Long Learning umfasst rund 40 Angebote

Was uns besonders freut zu hören...

Nguyen Viet Tue und Dirk Schlicke

Liebes LLL-Team, herzlichen Glückwunsch zum 15. Geburtstag – wir freuen uns sehr, dass es euch gibt! Mit Eurer Unterstützung haben wir ein perfektes Format für die Übertragung unserer Forschungsergebnisse in die Praxis gefunden und darum sagen wir Alles ALLES Gute2 für die Zukunft und Prosit auf eine weiterhin tolle Zusammenarbeit!


Nguyen Viet Tue und Dirk Schlicke, wissenschaftliche Leitung des Kurses Zwangbeanspruchung und Rissbreitenbegrenzung im Beton- und Stahlbetonbau

 

Der Universitätskurs Lebensmittelchemie und -technologie ist eine wahre Bereicherung, beruflich sowie privat. Die Grundlagen der Lebensmitteltechnologie, chemisch, mikrobiologisch und praktisch, sowie die Schattenseiten der Branche, werden von kompetenten Professorinnen und Professoren mit viel Hintergrundwissen und einer Prise Humor für jeden verständlich vermittelt. Die Kombination aus theoretischem Unterricht, in Form von Präsentationen und Diskussionen, sowie praxisorientierten Exkursionen zu verschiedenen Lebensmittelproduzenten, ergeben eine nachhaltige Wissensbasis.

David Hödl, Absolvent des Universitätskurses „Lebensmittelchemie- und technologie“ 2016/2017

 

Wir gratulieren dem Team von Life Long Learning zum 15-jährigen Bestehen und wünschen weiterhin viel Erfolg und Elan für die Zukunft! Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit, euer Team vom Institut für Hochbau

Hans Hafellner, wissenschaftlicher Leiter des Universitätskurses „Feuchte- und Dichtheitsmonitoring“

Michael Jerne
Michael Jerne, NXP Österreich, Projektpartner der Qualifizierungsnetzwerke „V-Net – IT enabled Eco Systems“ und „Innovationslehrgang Inno-EBS“

NXP Österreich hat die professionelle und umsichtige Organisation von Life Long Learning bereits in mehreren erfolgreichen Qualifizierungsnetzwerken kennen- und schätzen gelernt. Besonders erfreulich ist dabei, dass sich LLL von Projekt zu Projekt die Latte selbst kontinuierlich höher legt, sowohl bezüglich organisatorischer Abwicklung als auch bezüglich methodologischer Ansätze. Modern learning at its best!

 

The SpaceTech Master‘s Programme has given me the option to start a master‘s study, while still working. There is a good mix between classical lessons and individual studying. What I especially like, is the way the programme not only gives you theoretical lessons, but also guides you in the practical execution of a space sytem engineering project, which you have to conduct with your fellow students. The coaches are helpful and flexible, aiding the process of combining family, work and study.

Petra Wijnja, Teilnehmerin am Masterprogramm SpaceTech, Start 2020

 

Life Long Learning ist für uns der perfekte Partner, um Fachexpertinnen und -experten zu erreichen, die sich abseits Ihrer Kernkompetenz neues Wissen aneignen wollen. Begonnen haben wir 2018 mit dem Kurs Big Data Essentials, nun stehen wir schon bei 3 Kursangeboten. Und da wir Life Long Learning immer als aufgeschlossen für Neues erleb(t)en, bin ich mir sicher, dass noch lange nicht Schluss ist mit der gemeinsamen Ausarbeitung weiterer Kurse!

Robert Ginthör, wissenschaftlicher Leiter der Kurse AI Essentials, AI Deep Dive und Big Data Essentials

Ernst Stadlober
Ernst Stadlober, wissenschaftlicher Leiter der Statistikkurse

Durch die Gründung von Life Long Learning 2005 ist ein Herzenswunsch von mir in Erfüllung gegangen. Die Partnerinnen und Partner werden durch unsere Kurse kompetenter und lernen neue Lösungsansätze kennen. Sie ergreifen die Initiative für Kooperationsprojekte mit der TU Graz auf hohem fachlichem Niveau, können das Potential für Masterarbeiten und Dissertationen gezielter ausschöpfen und hervorragend qualifizierte Absolventinnen und Absolventen rekrutieren.

Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit profitieren beide Seiten in hohem Maße, sei es durch den Gewinn an Knowhow auf Grund der Höherqualifizierung des Personals, sei es durch den innovativen Einsatz von statistischen Modellen, der zu oft überraschenden, aber häufig effizienteren Problemlösungen führt.

 

Ich finde es toll, wie TU Graz Life Long Learning mit dem interessanten Universitätslehrgang Lean Baumanagement wieder einmal eine Vorreiterrolle einnimmt und sich als Erster mit einem Masterstudium dem spannenden, zukunftsträchtigen Thema widmet – weiter so.

Patrick Wagner, Teilnehmer am Universitätslehrgang Lean Baumanagement 2019-2021

 

Ich gratuliere dem LLL herzlich zum Jubiläum! Kooperation und Lernen bedingen einander. Für mich steht das LLL für beides auf hohem professionellem Niveau. Ein Kooperationspartner mit Herz und Hirn. Ich wünsche dem LLL weiterhin die Kultur des Lebenslangen Lernens so erfolgreich zu fördern.

Dominik Berger, 2b1 Consulting KG, Projektbegleiter der Qualifizierungsnetzwerke V-Net – IT enabled Eco Systems und Innovationslehrgang Inno-EBS

Lothar Fickert, Bildquelle: Sissi Furgler Fotografie
Lothar Fickert, wissenschaftlicher Leiter des Universitätskurses Anlagen- & Netzschutztechnik

In meiner langjährigen Industriepraxis war Weiterbildung stets ein gesuchtes und interessantes Thema für meine Kolleginnen, Kollegen und mich. Life Long Learning stellt hier eine wertvolle Brücke zwischen universitärem Wissen und der beruflichen Umsetzung dar, an der ich als Professor leidenschaftlich gerne mitbaue.

 

What makes the Life Long Learning Department of TU Graz exceptionally unique is the highly specialized catalogue of courses that are offered in part-time capacity. There is no other university that is offering a fully accredited Master‘s Programme in Space Systems Engineering for working professionals. I have found the SpaceTech Programme management to be extremely dedicated in making it a highly focussed and unique experience that shapes space professionals to enter the space industry with full necessary exposure in almost all domains. For me personally, due to my mandatory presence at work, I was able to fulfil my dream of attending a Master‘s Programme in the Space domain just because of SpaceTech. Thank you!

Mahhad Nayyer, Teilnehmer am Masterprogramm SpaceTech, Start 2020

 

Es ist mir jedes Mal eine große Freude und persönliches Bedürfnis, wenn es für mich wieder einen LLL Kurs zur Weiterbildung für Industrie-Expertinnen und Experten zu halten gilt. Wissen ist das einzige Gut, dass wächst, wenn man es teilt. In diesem Sinn profitieren sowohl Industrie, als auch die TU Graz seit 15 Jahren von LLL an der TU Graz. Kürzlich wurde LLL auch im Report der Europäischen Automotive Skill Alliance als eines der Vorzeigeprogramme im Bereich der Wissensvermittlung für die Automobilbranche 2030+ aufgeführt.

In diese Sinne, Gratulation ans Team für 15 Jahre äußerst erfolgreichen Bestehens und Mutig in die neuen Zeiten… der Digitalisierung und Lehre lasst uns schreiten.

Georg Macher, wissenschaftlicher Leiter des Universitätskurses Automotive Quality Manager

 

Ich sehe große Möglichkeiten in der Baubranche das in der universitären Forschung ermittelte Wissen zu den Themenkreisen Bauphysik und Monitoring einzusetzen und wertvolle Informationen aus der Praxis an die Forschung zurückzugeben. Dieser interdisziplinäre Austausch dient jedenfalls dazu, die beiden Themenkreise schlussendlich in der Baupraxis besser anzuwenden bzw. umzusetzen.

Hans-Peter Springinsfeld, Teilnehmer des Universitätskurses Feuchte- und Dichtheitsmonitoring 2020

Harald Deinsberger-Deinsweger
Harald Deinsberger-Deinsweger, wissenschaftlicher Leiter des Kurses „Wohnbau und Psychologie“

LLL sehe ich als wichtigen Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Praxis als auch zwischen den Disziplinen. Das Feedback zum Kurs Wohnbau und Psychologie, das bis dato fehlendes aber menschlich bedeutsames Wissen vermittelt, bestätigt dies.

 

The SpaceTech Master‘s covers thoroughly technical, business, financial, legal, and managerial aspects of space-related programmes. SpaceTech provides you with the necessary background to pursue a career in the space industry and allows you to build a professional social network for life.

Milen Tahtadjiev, Absolvent des Masterprogramms SpaceTech, Start 2016

 

Die Flexibilität und das Commitment der Kolleginnen und Kollegen von TU Graz Life Long Learning sind äußerst schätzenswert. Man fühlt sich von der Konzeption über das Marketing bis hin zur letzten Vortragsminute und die Verrechnung rundum bestens betreut. Selbst wenn ad hoc Probleme auftauchen: Es ist immer jemand zur Stelle, der die Vortragenden und Teilnehmenden mit Rat und Tat bei technischen und/oder organisatorischen Schwierigkeiten unterstützt.

Christof Wolf-Brenner, Vortragender der Kurse AI Essentials und Big Data Essentials

 

Im Qualifizierungsnetzwerk V-Net wurde Life-Long Learning im wahrsten Sinne gelebt. Nicht nur konnte ich mein Wissen an Softwareentwicklerinnen und -entwickler weitergeben, sondern viel mehr konnte ich Vieles von ihnen lernen. Dafür möchte ich mich beim TU Graz Life Long Learning herzlich bedanken und wünsche der Einrichtung alles Gute für die Zukunft.

Martin Pinzger, Universität Klagenfurt, wissenschaftlicher Projektpartner im Qualifizierungsnetzwerk V-Net – IT enabled Eco Systems


Liebes LLL-Team, danke für Eure Initiative, das Marketing, die tolle Betreuung und die für uns wichtige Kooperation zwischen LLL und dem Team der Internen Weiterbildung – weiter so, ich könnte es mir nicht besser wünschen. Immer spannend war, dass zuerst Themen und Inhalte einer speziellen Lehrveranstaltung auch für LLL-Kurse verwendet werden konnten, dann aber auch neu entwickelte Kursinhalte und Angebote den Weg zurück zu den Studierenden gefunden haben. Diese zuerst nicht erwartete positive Rückkopplung erwies sich definitiv als enormer zusätzlicher Nutzen.

Winfried Kernbichler, wissenschaftlicher Leiter der MATLAB-Kurse