TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Doctoral School Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie

In der Doctoral School Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie an der TU Graz forschen Sie als Nachwuchswissenschafterin bzw. Nachwuchswissenschafter im breiten Bereich der Biochemie, Molekularbiologie und Biotechnologie. Je nach Fachgebiet Ihrer Dissertation absolvieren Sie ein Doktoratsstudium der Technischen Wissenschaften oder ein Doktoratsstudium der Naturwissenschaften. Sie erhalten eine fundierte technisch-naturwissenschaftliche Spezialausbildung und erweitern Ihre kommunikativen Fähigkeiten. Damit sind Sie bestens vorbereitet, leitende Forschungstätigkeiten an akademischen Institutionen sowie in der Wirtschaft zu übernehmen.

Inhalte

Dissertation

  • Sie forschen selbstständig auf hohem wissenschaftlichen Niveau – grundlagenorientiert und anwendungsbezogen.
  • Sie bearbeiten interdisziplinäre und anwendungsorientierte Fragestellungen.
  • Sie finden und beschreiben Lösungsansätze für technisch-naturwissenschaftliche Problemstellungen.
  • Sie publizieren Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften bzw. präsentieren diese bei internationalen Fachtagungen.

Lehrveranstaltungen (Curricularer Anteil)

  • Sie lernen über die molekularen Grundlagen biologischer Vorgänge und deren Umsetzung in technischen Prozessen.
  • Sie nehmen an Wissenschaftstagen, Vortragsreihen und fachspezifischen Veranstaltungen der Doctoral School teil.
  • Sie tauschen sich regelmäßig mit der Betreuerin bzw. dem Betreuer Ihrer Dissertation sowie mit anderen Dissertantinnen und Dissertanten über Fortschritt und Ergebnisse Ihrer Dissertation aus.
  • Sie werden darauf vorbereitet, leitende Funktionen an akademischen Institutionen und in der Wirtschaft zu übernehmen.

Fachgebiete

  • Biochemie
  • Molekularbiologie
  • Biotechnologie
Bildquelle: Lunghammer – TU Graz
Astrid Weninger, Bildquelle: Weninger
Astrid Weninger, Studierende der Doctoral School Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie

Das Studium vermittelt die Fähigkeit, selbständig grundlagenorientierte und anwendungsbezogene Forschung auf hohem wissenschaftlichem Niveau durchzuführen. Die Doctoral School unterstützt finanziell die Teilnahme von Doktorandinnen und Doktoranden an nationalen und internationalen Konferenzen und Weiterbildungsseminaren. Weiters dienen Veranstaltungen wie z. B. der Doc Day zur Vernetzung der Studierenden. Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem Studium bieten akademische Institutionen, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie die Nahrungsmittelindustrie.

Beratung

    Zulassungsfristen

    Wintersemester 2017/18:

    10. Juli bis 30. November 2017

    Sommersemester 2018:

    8. Jänner bis 30. April 2018


    Informationen zur Anmeldung und Zulassung

    Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

    Forschung

    Die Doctoral School Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie wird in Kooperation mit der Karl-Franzens-Universität durchgeführt. Die Institute beider Universitäten nutzen gemeinsame Synergien in der Forschung und sichern so die hohe Qualität der Ausbildung und Forschung im Bereich der molekularen und technischen Biowissenschaften.

    Diese Angebote könnten Sie auch interessieren:

    n

    Lehrende und beteiligte Institute

    Lehrende

    Personen mit Lehrbefugnis an der Doctoral School können Ihre Dissertation betreuen. Informationen zu Fachgebieten und Veröffentlichungen der Lehrenden finden Sie auf der jeweiligen Visitenkarte.

    Lehrende der Doctoral School

    Institute

    Der Doctoral School Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie sind folgende Institute zugeordnet.
    Informationen zu Veröffentlichungen und Projekten des Instituts finden Sie auf der jeweiligen Visitenkarte unter Veröffentlichungen bzw. F&E Gebiete u. Projekte.