TU Graz/ Studium/ Studienangebot/

Bachelorstudium Verfahrenstechnik

Die Verfahrenstechnik ist jene Wissenschaft, die sich mit Stoffumwandlungen durch mechanische, thermische oder chemische Prozesse befasst. In der Praxis bedeutet das: ohne Verfahrenstechnik gibt es keine modernen Produkte. Im interdisziplinären Bachelorstudium Verfahrenstechnik an der TU Graz erhalten Sie eine breite Grundausbildung in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern.

Inhalte

  • Sie eignen sich Grundlagen in den Gebieten der Mathematik, Mechanik, Chemie Physik und Biotechnologie an.
  • Sie erlernen die Grundlagen der Verfahrenstechnik, z. B. Thermodynamik, Strömungslehre, Wärmeübertragung und Stoff- und Energiebilanzen.
  • Sie tauchen tiefer in das Gebiet der Verfahrenstechnik ein. Inhalte sind z. B. thermische Trennverfahren, Partikelverfahrenstechnik, Reaktionstechnik, Papier-, Zellstoff- und Fasertechnologie und Stoffübertragung.
  • Sie befassen sich mit der Anlagen- und Prozesstechnik, z. B. mit Prozesssimulation, Elektrotechnik, Mess- und Regeltechnik.
  • Sie lernen, Ergebnisse in Berichten und Vorträgen wirkungsvoll zu präsentieren.
  • Kurz gesagt sind Sie das Multitalent im Bereich der Ingenieurwissenschaften.

Die einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im Semesterplan.

Bildquelle: Lunghammer - NAWI Graz
  • Studiendauer: 6 Semester
  • ECTS-Anrechnungspunkte: 180
  • Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
    Einzelne Lehrveranstaltungen in Englisch.
  • Aufnahmeverfahren: keines
  • Ergänzungsprüfung: Darstellende Geometrie

Curriculum (Studienplan)

Semesterplan

Viktoria Kappacher, Bildquelle: Kappacher
Viktoria Kappacher, Studierende des Bachelorstudiums „Verfahrenstechnik"

In meinem Jahrgang kenne ich alle Studierenden. Wir alle haben unterschiedliche Vorkenntnisse und können einander gut helfen. Wenn man etwas nicht versteht, findet man immer Kolleginnen oder Kollegen, die es erklären können.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen können ihr Wissen im weiterführenden Masterstudium vertiefen.

Verfahrenstechnikerinnen und -techniker arbeiten

  • in Forschung und Entwicklung,
  • in der Planung und Konstruktion,
  • in Betrieb und Produktion,
  • in Kundenbetreuung und Vertrieb,
  • in der technischen Überwachung oder
  • bei der Errichtung und Inbetriebnahme von Industrieanlagen.

Verfahrenstechnikerinnen und -techniker sind tätig in der

  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie,
  • Papier- und Zellstoffindustrie,
  • Kunststoffindustrie,
  • Petrochemie,
  • Chemikalienherstellung,
  • Pharmaindustrie,
  • biobasierten Industrie,
  • Biotechnologie,
  • im Anlagenbau und
  • im industriellen Umweltschutz.

 

Zulassungsfristen

WINTERSEMESTER 2017/18:

Allgemeine Zulassungsfrist: 10. Juli bis 5. September 2017

Nachfrist: 6. September bis 30. November 2017

SOMMERSEMESTER 2018:

Allgemeine Zulassungsfrist: 8. Jänner bis 5. Februar 2018

Nachfrist: 6. Februar bis 30. April 2018


Informationen zur Anmeldung und Zulassung


Internationale Studienwerberinnen und -werber: Zulassung und Fristen

Beratung

Weiterführendes Masterstudium

EN: Unterrichtssprache Englisch