TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

… Erstsemestrigenberatung an der TU Graz

06.07.2018 | Talking about ... |

Von Erika Lavia

Am 9. Juli startet die Zulassungsfrist an der TU Graz und mit ihr die Inskriptionsberatung. Mathematikerin Erika Lavia erzählt, welche Fragen sie als Studienanfängerin hatte und gibt praktische Tipps.

Von 9. Juli bis 5. September beantworten Studierende der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU Graz persönlich offene Fragen rund ums Studieren. Der Weg in die Rechbauerstraße lohnt sich.

In meinem letzten Schuljahr vor der Matura habe ich mir Gedanken gemacht, ob ich studieren sollte und wenn, was überhaupt – schließlich sind je nach Studienwahl ganz unterschiedliche Aufnahmeverfahren und Aufnahmefristen zu beachten! Weil ich mich für Technik und Naturwissenschaften interessiere, stand bald fest, dass ich mich an der TU Graz inskribieren würde. Weitere Entscheidungsschwierigkeiten hatte ich mit der Studienrichtung: Mathematik oder Physik studieren? Außerdem tauchten vielfältige Fragen rund um das Studium auf.

Daher nutzte ich die Gelegenheit und besuchte die Inskriptionsberatung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft der TU Graz, kurz HTU Graz, in der Rechbauerstraße 12 im ersten Stock, direkt vor dem Studienservice, wo Entschlossene sich später auch zum Studium anmelden. Dort beraten Studierende jedes Jahr während der allgemeinen Zulassungsfrist – heuer also von 9. Juli bis zum 5. September – Studienanfängerinnen und -anfänger und beantwortet alle offenen Fragen rund ums Studieren in Graz.

Kaum war ich angekommen, nahm die Studierendenberaterin Kontakt mit mir auf, sodass das Eis sofort gebrochen war...

Kaum war ich angekommen, nahm die Studierendenberaterin Kontakt mit mir auf, sodass das Eis sofort gebrochen war und ich meine Fragen ohne Hürde stellen konnte. Sie erklärte mir, dass die Curricula, das heißt die Studienpläne, in denen die einzelnen Regelungen und zu absolvierenden Lehrveranstaltungen der Studien festgelegt sind, auf der Homepage der TU Graz zu finden sind.
Wir sprachen unter anderem auch über die Jobmöglichkeiten nach dem Studium, weil ich davon einfach keine Vorstellungen hatte. Dank dieser Hilfestellung habe ich mich schlussendlich für das Bachelorstudium Mathematik entschieden – soweit so klar, aber was sollte ich als Nächstes tun?

Studium gewählt – was nun?

Dank der Hilfestellung bei der Instkriptionsberatung habe ich mich schlussendlich für das Studium Mathematik entschieden – aber was sollte ich als Nächstes tun?

  • Sobald die Entscheidung für ein oder mehrere Studien gefallen ist, kann die Online-Voranmeldung ganz bequem von zu Hause aus durchgeführt werden. Hier ist es hilfreich zu wissen, dass man die Bewerbung nach der Eingabe noch bearbeiten kann. Sogar die Studienwahl kann geändert werden!
  • Wichtig ist auch das Hochladen eines Porträtfotos, welches auf den Studierendenausweis, die TU Graz card, gedruckt wird.
  • Die TU Graz card dient sowohl alsamtlicher Ausweis beim Ablegen der Prüfungen an der Universität als auch privat, um Studierendenrabatte in Anspruch zu nehmen.
  • Als nächstes besuchte ich persönlich den Studienservice der TU Graz, um die Anmeldung abzuschließen. Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis und Reifeprüfungszeugnis nicht vergessen! Erst hier wird das Studium endgültig gewählt und fixiert.
  • Wer bei der Voranmeldung das Bild hochgeladen hat, bekommt auch gleich die TU Graz card ausgehändigt. Andernfalls darf man dem Studienservice nochmals einen Besuch abstatten.
  • Die Anmeldung ist erst dann vollständig abgeschlossen, wenn der Studierendenbeitrag von 19,70 Euro erfolgreich eingezahlt wurde. Der Betrag ist eigentlich der Mitgliedsbeitrag der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) und ist jedes Semester zu begleichen. Studierende sind damit automatisch haftpflicht- und unfallversichert.
  • Nach der erfolgreichen Inskription – spätestens drei Tage nach der Einzahlung – konnte ich meinen Account im Informationsmanagementsystem TUGRAZonline einrichten, der dazu dient, das Studium zu koordinieren und sich zu Lehrveranstaltungen und später auch zu Prüfungen anzumelden. Hier findet man auch die Studienbestätigung zum Download. Diese habe ich gleich ausgedruckt und dem Finanzamt für die Verlängerung der Familienbeihilfe zukommen lassen. Meine TU Graz card habe ich an einem der dafür vorgesehenen Automaten aktiviert und ein Ablaufdatum darauf stempeln lassen. Diese Automaten sind über die Standorte der TU Graz verteilt. Gestempelt kann auch erst im Oktober werden, wenn Studienbeginn an der Universität ist.

Alle Informationen zur erstmaligen Anmeldung an der TU Graz sind auch auf der Website der TU Graz zu finden.

Tipps und Tricks für den Studienstart

Von der Inskriptionsberatung vor Ort erhielt ich viele weitere Tipps und Tricks, die mir den Studieneinstieg erleichtert haben.
Mir wurde der MATHE-FIT Kurs empfohlen, den ich im September gerne besucht habe, um meine Mathematikkenntnisse aufzufrischen.
Ich erfuhr, dass jede Studienrichtung ihre eigene Studienvertretung hat, die mich als Erstsemestrige am Anfang des Studiums durch die Erstsemestrigen-Tutorien sehr unterstützen würden. Im Tutorium konnte ich dann tatsächlich alle meine Unklarheiten betreffend Studium und Alltag in Graz klären.
Informationen über Studienbeihilfe, Wohnen und Wohnungssuche in Graz, günstigere Jahreskarte für die Öffentlichen Verkehrsmittel und Mensastempel waren ebenfalls sehr hilfreich.

Na, habe ich euer Interesse geweckt und ihr habt auch Fragen? Dann schaut‘s bei der Inskriptionsberatung vorbei! Die Studienberaterinnen und –berater vor Ort sind gerne für euch da!

Information

HTU Inskriptionsberatung 2018
Zeit: 9. Juli bis 5. September, Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr
Ort: TU Graz, Rechbauerstraße 12, 1. Stock, 8010 Graz
Informationen zu den Services der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft auf der HTU Graz-Website.
Mathe-Fit-Kurs:
Der Mathe-Fit-Kurs Ende September ist offen für Studienanfängerinnen und -anfänger aller Fachrichtungen der TU Graz.
Welcome Days:
Die Einführungstage für Erstsemestrige Ende September bieten Infos zu Studienorganisation, Beihilfen und mehr und geben Einblick in die Arbeitswelten von Absolventinnen und Absolventen.

Kontakt

Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU Graz (HTU Graz)
Rechbauerstrasse 12
8010 Graz
Tel.: +43 316 873-5111
infonoSpam@htu.tugraz.at

Zur HTU Graz Website

Einblicke in die Angebote und Aufgaben der HTU Graz gibt Georg Rudelstorfer im HTU Graz Video.