TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

… die häufigsten Fragen rund ums Studium

Be a student at TU Graz – just TU it! Hast auch du noch offene Fragen zum Studium an der TU Graz? Hier sind die Frequently asked questions - von der Studieninfomesse BeSt³ direkt auf deinen Screen.

Am TU Graz-Infostand auf der Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung in Wien sind eine junge Frau einen Interessent ins Gespräch vertieft.
Nicht nur am Infostand der TU Graz auf der Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung gibt es viele Fragen rund ums Studium.

Ein Messetag gestaltet sich für uns als Beraterteam am Messestand der TU Graz immer sehr spannend und oft auch herausfordernd, wenn es gilt, detaillierte und spezielle Fragen zu bestimmten Studienrichtungen zu beantworten. Hier sind die häufigsten für euch zusammengestellt.

Welche Studien bietet die TU Graz an?

Technisch-naturwissenschaftliche Studienrichtungen von Architektur bis Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau. Hier findest du nähere Infos zu den einzelnen Studien der TU Graz.

Gibt es auch Bachelorstudien auf Englisch?

Das Studienangebot der TU Graz umfasst zahlreiche englische Masterstudien, aber keine Bachelorstudien auf Englisch. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Gibt es Hilfe beim Studieneinstieg?

Viele Studienanfänger sind noch verunsichert, wie der Alltag an der Uni abläuft und etwas überfordert mit der Flut an neuen unbekannten Begriffen wie VO, VU, UE, SE und LU sowie ECTS. Doch keine Angst, der UNI-Buchstabenjungle, das Online-System und viele andere offene Fragen werden beantwortet – es gibt jedes Jahr die Welcome Days zu Studienbeginn, heuer am 28.9.2017 und 29.9.2017.

Kann ich als Frau etwas Technisches studieren?

Yes, you can! – Gerade weil du ein Mädchen bist. Mädchen sind keinesfalls schlechter in technisch-naturwissenschaftlichen Studien. Wichtig ist nur dein Interesse und der Spaß an dem was du machst. Das Projekt „Frauen in die Technik“ (FIT) hat unterschiedlichste Angebote für Schülerinnen, die naturwissenschaftlich-technisch interessiert sind, von Schulbesuchen über Infotage bis zu Praktika.

Wie sind die Chancen für Frauen am Arbeitsmarkt?

Genau gleich wie für Männer. Frauen in technischen Berufen sind sehr gefragt – hervorragende Berufsaussichten erwarten dich.

Wie hoch ist der Frauenanteil an der TU Graz?

Unter den gesamten Erstsemestrigen der TU Graz befinden sich 28 Prozent Frauen. Insgesamt liegt der Frauenanteil an der Universität bei rund 23 Prozent und 26 Prozent aller Absolventinnen und Absolventen der TU Graz sind weiblich.

Wie sind die Berufsaussichten im Allgemeinen?

Wiederum sehr gut. Technikerinnen, Techniker, Naturwissenschafterinnen und Naturwissenschafter aus den meisten Bereichen werden ständig nachgefragt und viele Absolventinnen und Absolventen der TU Graz müssen erst gar nicht lange nach ihrem Traumjob suchen – der klopft einfach bei dir an.

Was spricht für den Studienstandort Graz?

Nun hast du dein Traumstudium gefunden, weißt aber noch nicht wo du studieren sollst!? Vieles spricht für die steirische Landeshauptstadt. Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs, bietet aber trotzdem ein sehr familiäres Umfeld für dein Studium. Die TU Graz mit ihren rund 13.000 Studierenden gilt als eher kleine Universität mit einem ausgezeichneten Betreuungsverhältnis. Und warum sollte man nicht in der coolsten Studentenstadt Österreichs studieren wollen!? Auf der Graz Tourismus-Webpage findest Du Infos zur Sehenswürdigkeiten, Lifestyle, Kulinarik und viele Fotos der Stadt Graz.

 

Ein Student im grünen T-Shirt und eine Studentin im schwarzen TU Graz-Shirt unterhalten sich bei einem Kaffee stehend auf einer Terrasse mit dem sommerlichen Grazer Schlossberg im Hintergrund.

Was studieren und wo? Vieles spricht für Graz. Die zweitgrößte Stadt Österreichs hat rund 280.000 Einwohnerinnen und Einwohner, 4 Universitäten, viele Grünflächen und ein gemütliches Flair.

Welche Aufnahmekriterien gibt es?

In den Bachelorstudien Architektur, Molekularbiologie, Elektrotechnik-Toningenieur und im Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung (Unterrichtsfächer Darstellende Geometrie und Informatik) gibt es Aufnahmeverfahren. Wie läuft das konkret ab?

Gibt es eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen?

Alle Bachelorstudien haben eine unbegrenzte Anzahl an Studienplätzen, außer Architektur, Molekularbiologie und Elektrotechnik-Toningenieur. Für Architektur gibt es dieses Jahr 330 Studienplätze und für Molekularbiologie 106 Plätze im Kontingent der TU Graz (322 Plätze an der Karl-Franzens-Universität Graz).

Welche Aufnahmekriterien gibt es für ausländische Studierende?

Studierende aus der EU und andere internationale Studierende müssen einen Antrag auf Erteilung eines Studienplatzes stellen. Unter diesem Link findest du alle Informationen über die Aufnahmekriterien für internationale Studierende.

 

Zwei Studenten und eine Studentin der TU Graz gehen zielstrebig durch den Gang eines Universitätsgebäudes, dem Betrachter entgegen.

Mit englischsprachigen Masterstudien bildet die TU Graz ihre Studierenden für eine internationale Karriere aus. Das Angebot zieht nationale ebenso wie internationale Studierende an. Für alle, die ihren Bachelor nicht an der TU Graz oder im Rahmen eines NAWI Graz Studiums gemacht haben, gibt es ein Aufnahmeverfahren.

Welche Aufnahmekriterien gibt es für ein Masterstudium?

Falls dein Bachelorstudium mit dem Bachelorstudium an der TU Graz zu einem gewissen Grad übereinstimmt, kannst du ein Masterstudium anschließen. Welche Auflagen du dafür erfüllen musst, entscheidet der Studiendekan. Für die englischsprachigen Masterstudien gibt es nur dann kein spezielles Aufnahmeverfahren, wenn du ein passendes Bachelorstudium an der TU Graz oder im Rahmen von NAWI Graz an der Uni Graz abgeschlossen hast. Hier findest du alle Aufnahmeverfahren im Überblick.

Wieviele Studienanfängerinnen und -anfänger gibt es an der TU Graz?

Hier findest du die genaue Statistik der Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus allen Studienrichtungen.

In Graz gibt es auch das NAWI-Graz Programm – was bedeutet das und worum geht es prinzipiell?

Das NAWI Graz Programm ist eine Kooperation der TU Graz und der Karl-Franzens-Universität, das bedeutet die Ressourcen beider Universitäten werden gemeinsam genutzt. Somit hast du als Student oder Studentin Lehrveranstaltungen an beiden Unis. Es ist auch egal an welcher Universität du dich inskribierst.

Was ist der Unterschied zwischen Mathematik/Chemie/Physik an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der TU Graz?

Da die Studien im Rahmen der Kooperation NAWI Graz gemeinsam betrieben werden, gibt es keinen Unterschied.

Gibt es berufsbegleitende Studien an der TU Graz?

Immer wieder wird gefragt, ob die TU Graz auch berufsbegleitende Studien anbietet bzw. ob es prinzipiell möglich ist, neben dem Studium auch noch ein paar Stunden zu arbeiten. Das ist prinzipiell zwar möglich, aber im ersten Jahr des Bachelorstudiums nicht empfehlenswert, weil im Stundenplan viele Übungen und Labore stehen, die Anwesenheitspflicht und eine angemessene Vor- und Nachbereitung erfordern.

Kann man im Rahmen des Studiums ins Ausland gehen?

Internationalität wird immer wichtiger, daher ist ein Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums doch eine wunderbare Gelegenheit, andere Länder und Kulturen kennenzulernen. Es gibt dafür verschiedenste Programme wie zum Beispiel Erasmus oder Joint Study. Auf der TU Graz Website findest Du Infos zum Thema Studieren im Ausland.

Ist das Studium an der TU Graz kostenpflichtig?

Für Studierende aus dem EU-Raum ist nur der ÖH-Beitrag von 19,20 Euro zu bezahlen. Studierende aus Drittstaaten sind nicht vom Studienbeitrag befreit. Hier geht es zu allen Informationen rund um Studienbeitrag, Beihilfen und Stipendien.

Information

Tag der offenen Tür der 4 Grazer Universitäten: Studieninformationstag aller vier Grazer Universitäten am 20.4. Zu den Angeboten der einzelnen Unis am Tag der offenen Tür
HochschülerInnenschaft an der TU Graz (HTU) mit Studienvertretungen: wichtige Anlaufstelle für Fragen rund um Studium (auch zum Angebot an Erstsemestrigen-Tutorien), Beihilfen, Studienrecht, Wohnen. Zur HTU
Welcome Days: Die Infotage für Erstsemestrige am 28. und 29.9. bieten Infos zu Studienorganisation, Beihilfen und Co. und geben Einblick in Arbeitswelten von Absolventinnen und Absolventen. Zu den Welcome Days

Kontakt

Beratung zu Anmeldung und Zulassung

Studienservice und Prüfungsangelegenheiten
Rechbauerstraße 12/I
8010 Graz
Lageplan
studienservicenoSpam@tugraz.at
Ansprechpersonen
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr

Überblick Anmeldung und Zulassung an der TU Graz