TU Graz/ TU Graz/ Organisationsstruktur/

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen wirkt Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion bzw. Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung an der Universität entgegen.

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen bietet Information und Unterstützung für alle Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bewerberinnen und Bewerber der TU Graz. Sie alle können sich im Falle von Diskriminierung an Mitglieder des Arbeitskreises wenden. Personen können persönlich, auf Wunsch auch anonym, jedenfalls vertraulich, beraten werden.
Die Mitglieder des Arbeitskreises sind weisungsfrei und unterliegen der Verschwiegenheitspflicht.

Bei Diskriminierungen aufgrund von Behinderungen können sich Angehörige der TU Graz an die Behindertenvertrauensperson der TU Graz wenden.

Bildquelle: TU Graz - Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Ziele

  • Gleichstellung und Frauenförderung:
  • Gleichbehandlung aller Universitätsangehörigen ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung (Antidiskriminierung) gemäß B-GlBG

Vorsitzende und Mitglieder

Bildquelle: Trummer

Vorsitzende

Barbara HERZ
MSc Ing.
Tel.: +43 316 873 6099/6110
herznoSpam@tugraz.at

 

 

1. Stellvertreterin

Gudrun HAAGE
Dipl.-Ing.
Tel.: +43 316 873 6078
gudrun.haagenoSpam@tugraz.at

 

 

Bildquelle: Fuchs-Hanusch

2. Stellvertreterin

Daniela FUCHS-HANUSCH
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Tel.: +43 316 873 8378
fuchs-hanuschnoSpam@tugraz.at

Mitglieder und Ersatzmitglieder

Alle Mitglieder und Ersatzmitglieder

Aktuelle Funktionsperiode: 1. Jänner 2016 bis 31. Dezember 2018 

Büro des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen

Mandellstraße 5/I
8010 Graz
akgnoSpam@tugraz.at
Lageplan 

Bildquelle: Trummer

Information, Koordination und Beratung

Alexandra FRANTHALL
Tel.: +43 316 873 6094
alexandra.franthallnoSpam@tugraz.at

Bildquelle: Trummer

Information, Koordination und Beratung

Michaela KRENN
Tel.: +43 316 873 6093
michaela.krennnoSpam@tugraz.at

Aufgaben des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen

Personalaufnahmeverfahren

Die Mitwirkung bei Personalaufnahmeverfahren von der Ausschreibung bis zur Aufnahme gehört zu den Hauptaufgaben des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen.

Diskriminierung, sexuelle Belästigung, Belästigung und Mobbing

Sexuelle Belästigung, Belästigung und Mobbing stellen eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte dar. Der Arbeitskreis bietet vertrauliche Beratung und Unterstützung.

Weitere Informationen:

Beratung und Unterstützung der Universität

Die Mitglieder des Arbeitskreises beraten und unterstützen das Rektorat, den Senat und andere Organisationseinheiten der Universität in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern und der Frauenförderung.

Weitere Aufgaben

  • Durchführung von präventiven Maßnahmen, um Diskriminierung zu verhindern 
  • Erhebung von Beschwerden an die Schiedskommission einbringen 
  • Ausarbeitung eines jährlichen Tätigkeitsberichts für den Universitätsrat und das Rektorat

Rechtliche Grundlagen

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen ist ein gemäß Universitätsgesetz eingesetztes Kollegialorgan, die Mitglieder sind bei der Ausübung ihrer Funktion unabhängig, weisungsfrei und unterliegen der Amtsverschwiegenheit. 

Weiterführende Informationen