TU Graz/ Studium/ Lehre an der TU Graz/

News Überblick

Erfahren Sie hier Neuigkeiten aus dem Bereich Lehre an der TU Graz. Die Lehre an der Universität ist ständig im Begriff sich weiterzuentwickeln, um den Studierenden eine bestmögliche Bildung für ihren späteren beruflichen und akademischen Werdegang zu bieten.

 

  • Text im Bild: Barcamp. Digitale TU Graz Marketplace. Mittwoch, 14. Juli 2021

    Digitale TU Graz Marketplace am 14. Juli

    Das 2. Online Marketplace Barcamp bietet Lehrenden, allgemein Bediensteten und Studierenden der TU Graz wieder die Chance zum Austausch über die Digitalisierung in Lehre, Administration und Forschung. Mehr ...

  • Text im Bild: I'm sorry for what I said when I was hungry. LLT Frühstück. 23. Juni 2021

    LLT-Frühstück am 23. Juni

    Beim gemütlichen LLT-Frühstück der OE Lehr- und Lerntechnologien haben Sie die Möglichkeit, Neues über den Einsatz von digitalen Medien in der Lehre zu erfahren. Das Hauptthema wird diesmal der neue eCampus des Steirischen Hochschulraums sein. Mehr ...

  • QR-Code. Daneben der Text: Studierendenbefragung der TU Graz 2021

    Studierenden-Befragung der TU Graz 2021

    Aktuell findet die flächendeckende Befragung aller TU Graz-Studierenden statt. Neben allgemeinen Erhebungen zur Studiensituation liegt 2021 ein spezieller Fokus auf COVID-19 und digitaler Lehre sowie der inklusiven Kultur an der TU Graz. Mehr ...

Juni

Text im Bild: I'm sorry for what I said when I was hungry. LLT Frühstück. 23. Juni 2021

LLT-Frühstück am 23. Juni

Beim gemütlichen LLT-Frühstück der OE Lehr- und Lerntechnologien haben Sie die Möglichkeit, Neues über den Einsatz von digitalen Medien in der Lehre zu erfahren. Im Anschluss können Sie mit Kolleginnen und Kollegen sowie den Mitarbeitenden des LLT-Teams in ungezwungener Atmosphäre in Austausch treten. Das Hauptthema wird diesmal der neue eCampus des Steirischen Hochschulraums sein.

  • Wann: Mittwoch, 23. Juni 2021, 8 bis 9 Uhr
  • Thema: eCampus - Einsatzszenarien für die Lehre
  • Anmeldung: elearningnoSpam@tugraz.at
  • Virtueller Ort: Gather.Town (Link wird nach Anmeldung zugesandt)

Das LLT freut sich, Sie bei einem virtuellen Kaffee oder Tee begrüßen zu dürfen!

Grafik einer Person vor einem Notebook, auf dem eCampus geschrieben steht.

eCampus: Neues eService für Lehrende und Infoveranstaltung

Zwei Jahre lang arbeiteten die TU Graz, die FH CAMPUS 02 und die Universität Graz an einem eService für alle Lehrenden des Steirischen Hochschulraumes. Mit Ende Mai wurde das Ergebnis, der eCampus, veröffentlicht.

Lehrende des steirischen Hochschulraums haben dadurch die Möglichkeit, sich zeit- und ortsunabhängig mit technologiegestützten Methoden und Szenarien für die Lehre auseinanderzusetzen. Sechs Kategorien beinhalten die wichtigsten Themen für die Lehre:

  • Lehrveranstaltung verwalten
  • Lehr- und Lernunterlagen erstellen
  • Präsenzlehre durchführen
  • Online-Lehre durchführen
  • Leistungsbeurteilung und Feedback
  • Technologiegestützte LV-Konzepte

Bei einer Online-Infoveranstaltung am 10. Juni (17 - 18:30 Uhr) erhalten Interessierte alle weiteren Infos. Zur Anmeldung

Hier geht’s zum eCampus

QR-Code. Daneben der Text: Studierendenbefragung der TU Graz 2021

Studierenden-Befragung der TU Graz 2021

Nach der Studienanfänger*innen-Befragung 2020 (zum Bericht) findet aktuell die flächendeckende Befragung aller TU Graz-Studierenden statt. Neben allgemeinen Erhebungen zur Studiensituation liegt 2021 ein spezieller Fokus auf COVID-19 und digitaler Lehre und dessen Auswirkungen auf den Studienfortschritt sowie der Inklusiven Kultur an der TU Graz. Die Teilnahme möglichst vieler Studierender soll die Studierendensituation vor Ort abbilden und ermöglicht uns, die Universität dort weiterzuentwickeln, wo Bedarf besteht.

Um den Rücklauf zu erhöhen, ist der Hinweis in Lehrveranstaltungen auf die Befragung erbeten. Materialien dazu sind auf Anfrage (lsenoSpam@tugraz.at) erhältlich.

Zwei Studierende unterhalten sich.

Lunch & Lehre am 14. Juni: Lehr- und Lernwelten im Wandel

Die vergangenen Online-Semester haben die zunehmende Verknüpfung von virtuellen und physischen Lern- und Lehrbedingungen aufgezeigt. Neu geplante Gebäude an der TU Graz und bestehende Räumlichkeiten bieten Potential, Lehr- und Lernorte entsprechend zu gestalten.

Dieses Thema wird im nächsten Lunch & Lehre aufgegriffen. Zunächst gibt Prof. Katja Ninnemann von der HTW Berlin Einblicke in aktuelle Forschungserkenntnisse. Anschließend gibt es beim World Cafè bei vier virtuellen Thementischen Raum für einen Erkenntnis- und Ideenaustausch.

Details zur Veranstaltung:

  • Thema: Lehr- und Lernwelten im Wandel
  • Wann: Montag, 14. Juni 2021, 13:00 - 15:00 Uhr
  • Wo: online (Teilnahme-Link wird nach der Anmeldung zugesandt)
  • Anmeldung und weitere Infos
Text im Bild: Barcamp. Digitale TU Graz Marketplace. Mittwoch, 14. Juli 2021

Digitale TU Graz Marketplace am 14. Juli

Das 2. Online Marketplace Barcamp bietet Lehrenden, allgemein Bediensteten und Studierenden der TU Graz wieder die Chance zum Austausch über die Digitalisierung in Lehre, Administration und Forschung. Mit dabei sind die geförderten Teams der vergangenen TEL-, TEA- und RDM-Ausschreibungen, die Einblick in den Fortschritt ihrer Projekte geben. Die virtuelle Plattform Gather.Town bietet außerdem genügend Raum für Austausch und Interaktion.

Details zur Veranstaltung:

  • Wann: Mittwoch, 14. Juli 2021, 15 - 18:30 Uhr
  • Wo: online (Teilnahme-Link wird nach der Anmeldung zugesandt)
  • Anmeldung bis 9. Juli an tel.marketplacenoSpam@tugraz.at

Den Zeitplan zum Event und nähere Infos finden Sie im Intranet TU4U.

Mai

Ein Mann spricht vor einer Kamera.

Lunch & Lehre am 14. Juni: Lehr- und Lernorte im Wandel

 Das Dialog-Format Lunch & Lehre thematisiert diesmal neue Herausforderungen an Lehr- und Lernorte, die sich durch die zunehmende Verknüpfung von physischem und virtuellem Raum wandeln (müssen). Frau Prof. Dr. Ninnemann (HTW Berlin) wird zunächst einen Einblick in bereits vorliegende Forschungskenntnisse zu Gestaltungspraktiken geben und notwenige Handlungsstrategien andiskutieren. Das anschließende World Café lädt zur Diskussion zu folgenden Themen:  Digitale Lehre, Lehr- und Lerninseln an der TU Graz, Raumbuchung durch Studierende – ein Pilotprojekt von Bibliothek und Archiv, Lernorte als Teil des sozialen Campus.

  • Wann: Montag, 14.6.2021, 13:00 bis 15:00 Uhr
  • Wo: online - der Meeting Link wird an die angemeldeten Teilnehmenden versandt
  • Anmeldung: www.tugraz.at/go/lunch-und-lehre

 Informationen zum Dialog-Format Lunch & Lehre finden Sie im Intranet TU4U.

Eine Glühbirne, im Hintergrund verschiedene blaue Icons wie Weltkugel, Stift, Gehirn, Reagenzgläser, DNA-Strang etc.

Der Weg zum Patent: Interaktive Lernvideos für Studierende

Studierende von heute tüfteln oft bereits an den Ideen von morgen. Daraus können Vorhaben entstehen, die so innovativ sind, dass sie ganz neue Zugänge eröffnen. Einige dieser Ideen schaffen es schließlich bis zum Patent.

Der Weg dorthin allerdings ist für Studierende, die bisher noch keinerlei Erfahrung mit dem Patentwesen hatten, nicht immer leicht. Das Österreichische Patentamt hat daher interaktive Lernvideos erstellt, durch die sich Interessierte klicken und somit den Weg von der Idee bis zum Patent spielerisch nachvollziehen können.

Mikrofon

Neuer Podcast: Lehren – Lernen – Lauschen

Beim Podcast Lehren – Lernen – Lauschen sollen Gespräche mit in der Lehre tätigen Personen an der TU Graz einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und zeigen, wie vielfältig und spannend die Tätigkeiten in der Lehre sind. Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Fakultäten und Einrichtungen berichten über ihre Motivation und auch Herausforderungen, die mit ihren verantwortungsvollen Aufgaben rund um die (Aus-)Bildung unserer Studierenden einhergehen.

Das Format: Pro Monat erscheinen zwei neue Folgen. Gesprächspartnerinnen und -partner sind z. B. Lehrpreisträgerinnen und -preisträger, Senior Lecturers, Teaching Experts, Studiendekaninnen und -dekane und Fakultätsbeauftragte für Internationalisierung oder virtuelle Lehre. Den Start macht Michael Fuchs, 2020 Gewinner vom Sonderpreis für digitale Lehre.

4 Hände über einem Tisch zusammengestreckt.

Gemeinsame Online-Lehrveranstaltung mit der TU Darmstadt

Die Lehrveranstaltung Mathematics (Electromagnetics and Differential Forms) wird im laufenden Sommersemester erstmals angeboten. Besonders an der Abhaltung: Sie wird gemeinsam von TU Graz und TU Darmstadt gestaltet. Studierende beider Universitäten können daran online teilnehmen, wobei Studierende der Partneruniversität alle Zugänge zu den Plattformen der TU Graz erhalten (z. B. TUGRAZonline, TeachCenter und Webex).

Das Unterfangen stellt einen Prototypen für die erfolgreiche Intensivierung der Kontakte zu Partneruniversitäten dar. Es dient somit als erfolgreiches Beispiel für die künftigen Joint Online Courses (siehe Intranet TU4U), bei denen Online-Lehrveranstaltungen mit strategischen Partnerinnen und Partnern forciert werden.

Text im Bild: Sustainability Lecture. 19.5.2021. Online. "Rechtspolitische Herausforderungen am Weg zur Klimaneutralität". Prof. Eva Schulev-Steindl.

(H)TU Tag der Nachhaltigkeit: Sustainability Lecture am 19. Mai

Die Klimakrise als soziale, rechtliche und politische Mammutaufgabe ist heute allgegenwärtig und hat spätestens seit dem Entstehen der Bewegung Fridays for Future die Mitte des gesellschaftlichen Diskurses erreicht. Welche Hürden es auf dem Weg zu der von der Bundesregierung bis 2040 angestrebten Klimaneutralität zu überwinden gilt und woher Impulse für eine klimafreundliche Zukunft stammen, wird in der diesjährigen Sustainability Lecture als Teil des Nachhaltigkeitstages thematisiert. Nach dem Vortrag von Eva Schulev-Steindl (Leiterin des Forschungszentrums für Klimaschutzrecht ClimLaw: Graz) sind alle Teilnehmenden zur Diskussion eingeladen.

  • Sustainability Lecture 2021: Rechtspolitische Herausforderungen am Weg zur Klimaneutralität
  • Wann: 19. Mai 2021, 16:00 - 18:00 Uhr
  • Wo: TUbe
Ampel, daneben der Text: COVID-19. Aktuelle Infos: Ampel Orange ab 17.05. Testpflicht bei Präsenzlehre/-prüfungen.

COVID-19: Update zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Nach über vier Monaten in Rot plant die TU Graz die Rückkehr in den Ampelstatus Orange ab 17. Mai. Der Lehr- und Prüfungsbetrieb ist weiterhin vorwiegend digital abzuhalten, aus qualitätssichernden Gründen bzw. zur Lernzielüberprüfung kann dieser aber wieder mit bis zu 15 Personen pro Raum in Präsenz stattfinden.

Neu: Die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ab 17. Mai ist nur noch mit Nachweis eines negativen Tests oder einer überstandenen Infektion bzw. neutralisierender Antikörper möglich (gilt für Lehrende/ Mitarbeitende und Studierende). Alle Regelungen finden sich zusammengefasst im Intranet TU4U.

Zusätzlich wurde die Neueinteilung des laufenden Studienjahres beschlossen, wodurch sich die lehrveranstaltungsfreie Zeit auf 18. Juli bis 12. September 2021 verkürzt.

April

Zwei Personen an einem Tisch

Neu: Ansprechpersonen für Kinder, Jugendliche & Guided Start

Mit dem Ziel, die vielfältigen Aktivitäten der TU Graz für die nächste Studierenden-Generation strukturiert zu bündeln und zu beschleunigen, den Erfahrungsaustausch zu erleichtern und die Effizienz bei der Umsetzung dieser Aktivitäten zu steigern, gibt es pro Fakultät bzw. Studienrichtung seit Kurzem Ansprechpersonen für den Bereich Kinder, Jugendliche & Guided Start.

Sollten Sie Optimierungsvorschläge für laufende Aktivitäten wie Ferialpraktika und Schulführungen an der TU Graz haben oder neue Ideen beisteuern wollen, können Sie sich ab sofort an die Ansprechperson Ihrer Fakultät oder wie gehabt an das koordinierende BGF unter jugendnoSpam@tugraz.at wenden.

Weitere Informationen zu den Ansprechpersonen finden Sie im Intranet TU4U unter Aktivitäten der TU Graz für Kinder und Jugendliche.

Hand, Stift und Zettel

Ergebnisse der First Year Students-Befragung 2020

Von Mai bis Juni 2020 wurde die erste First Year Students-Befragung an der TU Graz durchgeführt. Zielgruppe waren alle Bachelorstudierenden, die sich im Studienjahr 2019/20 erstmals für ein Studium an der TU Graz inskribiert haben. Die Befragung ist Teil einer regelmäßigen Reihe, die mit 2020 gestartet wurde: Studierende haben nun jährlich zwischen Mai und Juni die Möglichkeit, in verschiedenen Themenblöcken ihre studienbezogenen Erfahrungen und Erwartungen mitzuteilen.

Warum entscheiden sich Studierende für die TU Graz? Welche Erwartungen haben Studienanfängerinnen und anfäger – und werden sie in den ersten Semestern erfüllt? Sie finden den vollständigen Bericht im Intranet TU4U.

Im Mai bzw. Juni 2021 folgt eine flächendeckende Umfrage unter allen Studierenden.

Leute vor Roll ups

Summer Universities des OeAD: Green.Building.Solutions und AEMS

Diskussionen um den Klimawandel haben längst in unterschiedlichsten Lebensbereichen Einzug gehalten, so auch beim Thema Bauen. Bei der Summer University Green.Building.Solutions (GBS) dreht sich alles um das Thema des nachhaltigen Bauens der Zukunft. Zur gleichen Zeit findet auch die Summer University Alternative Economic and Monetary Systems (AEMS) statt, die sich mit alternativen Zugängen zum aktuellen wachstumsorientierten und instabilen Finanzsystem beschäftigt.

Eckdaten und Vergünstigungen

  • GBS: 17. Juli bis 8. August 2021 (online)
  • AEMS: 19. Juli bis 6. August 2021 (online)
  • Deadline zur Beantragung von Stipendien für eine vergünstigte Teilnahme: 1. Mai 2021
  • Ein Stipendium ist bei GBS exklusiv für eine*n TU Graz-Studierende*n reserviert
Text im Bild: COVID-19. Aktuelle Infos: Lehr und Prüfungsbetrieb. Ampel ROT bis mind. 11.04.

COVID-Infos 19: Aktuelles zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Die Ampel der TU Graz, mittlerweile seit 28.12.2020 auf Rot, bleibt zumindest bis einschließlich 11. April in diesem Status. Daher bleiben vorerst die bestehenden Regelungen wie gehabt aufrecht:

  • FFP2-Maskenpflicht ab dem Betreten von TU-Gebäuden, 2 Meter Sicherheitsabstand
  • Zeichensäle, Studios, IT-Lernzentren und Lernräume sind geschlossen
  • Parteienverkehr nur nach Voranmeldung
  • Lehr- und Prüfungsbetrieb in Präsenz mit max. 10 Studierenden pro Raum
  • Ausnahme: Zentral organisierte Präsenzprüfungen mit max. COVID-Belegung (ca. 25 % der verfügbaren Plätze)

Allgemeine Regelungen: www.tugraz.at/go/coronavirus

Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb: Intranet TU4U

März

Campus der TU Graz

Informationen zum Sommersemester 2021 für Lehrende

Wie gewohnt informiert der Vizerektor für Lehre, Stefan Vorbach, mit der Semesteraussendung wieder über einige Neuigkeiten aus dem Bereich der Lehre:

  • Service-Informationen
  • Studienrecht und -organisation
  • Veranstaltungen
  • Berichte

Sie suchen nach aktuellen Infos zum Lehr- und Prüfungsbetrieb in Zeiten von COVID-19? Im TU4U finden Sie auf einer Übersichtsseite gesammelt und laufend aktualisiert alle Details.

Campus der TU Graz

Informationen zum Sommersemester 2021 für Studierende

Zum Start des Sommersemesters informiert der Vizerektor für Lehre, Stefan Vorbach, wieder über eine breite Palette an Neuigkeiten und Angeboten für Studierende aus dem Bereich der Lehre:

  • Schlüsselkompetenzen
  • Studienrecht und -organisation
  • Service-Informationen
  • Veranstaltungen
  • Ergebnisse der 1. First Year Students-Befragung 2020

Die Langversion der Semesteraussendung ist im TU4U abrufbar. Alle aktuellen COVID-19-Infos zum Lehr- und Prüfungsbetrieb finden sich ebenfalls im Intranet und sind nach wie vor auf der zentralen Übersichtsseite gesammelt.

Webcam-Bilder von 12 Personen.

Neu: Fakultätsbeauftragte für virtuelle Lehre

Seit Dezember 2020 gibt es an der TU Graz pro Fakultät jeweils eine*n Fakultätsbeauftragte*n für virtuelle Lehre (FBVL). Die FBVL sind einerseits Sprachrohr zum Thema virtuelle Lehre innerhalb der Fakultät und andererseits Schnittstelle zwischen der OE Lehr- und Lerntechnologien (LLT) und den Fakultäten. Weiters unterstützen die FBVL die OE LLT bei der Weiterentwicklung der virtuellen Lehre an der TU Graz. Schulungsaufgaben sowie technische Hilfestellungen (z. B. für das TU Graz TeachCenter) bleiben dabei weiterhin bei der OE LLT.

Wie finden Sie heraus, wer FBVL Ihrer Fakultät ist? Alle Beauftragten finden Sie im TU4U unter https://tu4u.tugraz.at/go/fbvl. Zusätzlich erhalten diese Personen im TUGRAZonline die Funktion Virtuelle Lehre Beauftragte*r.

Hände mit Notebook und Notizblock

Erste Ausschreibung: Joint Online Courses

Die Zukunft von Lehre und internationalen Kooperationen verlangt nach Digitalisierung! Um diese Herausforderungen bestmöglich bewältigen zu können, sind innovative Lehr- und Lernformate notwendig. Die TU Graz stellt sich diesen Herausforderungen und fördert die Entwicklung neuer Formate gemeinsam mit (strategischen) Partneruniversitäten. Dieser wichtige Schritt auf dem Weg zur Internationalisierung wird mit der Ausschreibung Joint Online Courses gefördert:

  • 3x 15.000 Euro für die Entwicklung neuer Online-Lehrveranstaltungen
  • Einreichfrist: 15.04.2021

Zielgruppe

Nachwuchslehrende der TU Graz, die an Kooperationen mit internationalen Partneruniversitäten interessiert sind. Erfahrene Professor*innen können im Projektteam als Berater*innen agieren.

Weitere Infos und Einreichung: Intranet TU4U

Februar 2021

Text im Bild: COVID-19. Aktuelle Infos: Lehr- und Prüfungsbetrieb. Geschlossene Bereiche.

COVID-19: Aktuelles zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Seit 28. Dezember gilt Ampelstatus Rot an der TU Graz. Dieser wird jedenfalls bis einschließlich 28. Februar beibehalten. Bis dahin findet der Lehr- und Prüfungsbetrieb nur in absoluten Ausnahmefällen in Präsenz statt, es muss ein Sicherheitsabstand von zwei Metern zu allen Seiten gegeben sein und es herrscht FFP2-Maskenpflicht. Weitere Regelungen:

  • Zeichensäle, Studios, IT-Lernzentren und Lernräume sind geschlossen
  • Parteienverkehr nur nach Voranmeldung
  • Ab 8. Februar angesetzte Präsenzprüfungen finden statt

Allgemeine geltende Bestimmungen (z. B. zum Parteienverkehr): www.tugraz.at/go/coronavirus

Regelungen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb: Intranet TU4U

Bildschirm mit Text: Die TELucation Website ist jetzt auch auf Englisch online.

TELucation-Website jetzt auch auf Englisch verfügbar

Der Begriff TELucation ist eine Neuschöpfung aus den Wörtern TEL (technology enhanced learning) und education. Ein Ergebnis dieses Ansatzes ist die TELucation-Sammelmappe, die Lehrende unterstützt, indem sie Themen rund um technologiegestützes Lehren und Lernen aufgreift.

Die Website telucation.tugraz.at ist das digitale Ebenbild der analogen Mappe und ein OER-Projekt der TU Graz. Seit Februar 2021 sind alle Beiträge der TELucation-Sammelmappe online auch in einer englischen Version abrufbar, um auch unsere internationalen Lehrenden und Studierenden zu unterstützen.

Neue Beiträge werden bei Veranstaltungen der OE LLT oder des Vizerektorats Lehre veröffentlicht und auch auf der Website laufend ergänzt – schauen Sie also immer wieder vorbei!

 

Ein Mann hält ein Tablet, daneben Grafiken von Zahnrädern.

Neuer MOOC: Digitale Kompetenzen für Studienanfänger*innen

Mit dem frei zugänglichen Onlinekurs Digitale Kompetenzen für Studienanfänger*innen erhalten Studierende und alle weiteren Interessierten in sechs Einheiten Einblick in das digitale Kompetenzmodell. Die Module umfassen u. a. den Umgang mit Informationen und Daten, die Kreation digitaler Inhalte oder das Problemlösen in digitalen Sphären.

Zusätzlich zum MOOC haben Studierende der TU Graz die Möglichkeit, an der gleichnamigen Online-Lehrveranstaltung (LV-Nummer: 706.084) teilzunehmen und dafür 1,5 ECTS-Punkte zu erhalten.

Der MOOC ist über die kürzlich neu gestaltete iMooX-Seite abrufbar.

Ein Notebook, daneben der Text: Rechtlich sicher forschen.

MOOCs für Forschende: Sicheres Publizieren und Forschen

Auch für Forschende gibt es aktuell zwei neue MOOCs auf www.iMooX.at, die sie im Arbeitsalltag unterstützen sollen:

Rechtlch sicheres publizieren

Dieser Kurs vermittelt einen ersten Überblick darüber, welche rechtlichen Herausforderungen wissenschaftliches Publizieren mit sich bringt und wie man am besten mit diesen umgeht. Neben urheberrechtlichen und vertragsrechtlichen Fragen erhalten Interessierte Einblick, wie Forschungsergebnisse erfolgreich patentiert werden können.

Rechtlich sicheres forschen

Wissenschaftliche Forschung bringt gleichermaßen rechtliche Herausforderungen mit sich, etwa im Datenschutz beim Umgang mit personenbezogenen Daten oder in ethischen Fragen im Umgang mit Probandinnen und Probanden. Der MOOC bietet einen Überblick über die Herausforderungen und praktische Handlungsanweisungen.

Mann hält einen Vortag.

LEHR-Stammtisch am 24. Februar: Interaktion in der Online-Lehre

Beim diesmaligen virtuellen LEHR-Stammtisch gibt zunächst Michael Fuchs, Preisträger des Preises für exzellente digitalgestützte Lehre im Studienjahr 2019/2020, einen Einblick in seine Lehre und teilt seine Erfahrungen zu dem Thema des Stammtisches Interaktion in der Online-Lehre. Danach folgt ein Expertinnen-Input von Christiane Brockmann von der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der TU Darmstadt.

  • Wann: Mittwoch, 24. Februar 2021, 14:00 bis 16:00 Uhr
  • Wo: Webex - der Meeting-Link wird vor der Veranstaltung an die angemeldeten Teilnehmenden versandt
  • Anmeldung: www.tugraz.at/go/tisch

Informationen zum LEHR-Stammtisch finden Sie im Intranet TU4U.

Jänner 2021

Forschende in einem Labor

Regelungen für das Sommersemester 2021

Wie schon das Wintersemester 2020/21 ist auch das kommende Sommersemester unter der Prämisse digital first zu gestalten. Der Lehr- und Prüfungsbetrieb richtet sich weiterhin nach den jeweiligen Regelungen der TU Graz-internen Corona-Ampel und ist primär digital abzuhalten, ein uneingeschränkter Universitätsbetrieb ist bis auf Weiteres nicht möglich. Lehrveranstaltungen sind deshalb gleichzeitig immer so zu planen, dass eine zu Präsenzeinheiten alternative Abhaltungsart möglich ist.

Fristen

Alle geltenden Bestimmungen zur Lehre finden sich im Intranet TU4U und werden stets aktuell gehalten.

Zwei Figuren mit einem Notebook mit der Aufschrift OER

OER-Policy der TU Graz

Seit Ende November 2020 ist die Richtlinie zu offenen Bildungsressourcen (kurz: OER-Policy) an der TU Graz in Kraft. Die Richtlinie soll dazu beitragen, Open Educational Resources noch stärker an der Universität zu verankern. Das Ziel besteht darin, hochwertige Lehr- und Lernmaterialien frei zugänglich und unentgeltlich einer möglichst breiten Masse zugänglich zu machen. Gleichzeitig steht der rechtliche Rahmen im Vordergrund, um urheberrechtliche Bestimmungen einzuhalten.

OER fördern schließlich Inklusion, den offenen Austausch zwischen Universitäten, Gesellschaft und Unternehmen wie auch die Qualitätssicherung in der Lehre, zudem fügt sie sich direkt in das strategische Ziel der Digitalisierung der Lehre ein.

News Rückblick

Erfahren Sie, was sich in den letzten Jahren in der Lehre an der TU Graz getan hat.