TU Graz/ Studium/ Lehre an der TU Graz/

News Überblick

Erfahren Sie hier Neuigkeiten aus dem Bereich Lehre an der TU Graz. Die Lehre an der Universität ist ständig im Begriff sich weiterzuentwickeln, um den Studierenden eine bestmögliche Bildung für ihren späteren beruflichen und akademischen Werdegang zu bieten.

 

  • Ein Mann mit Mikrofon in einem Hörsaal.

    Workshop: Deeper Learning in Higher Education

    Gemeinsam mit dem Europäischen Fremdsprachenzentrum des Europarats veranstaltet die Montanuniversität Leoben einen Workshop zu Deeper Learning an der TU Graz. Mehr ...

  • Cover Booklet für Studienanfänger-innen

    NEU: Booklet für Studienanfängerinnen und -anfänger

    Um einen optimalen Studienstart zu ermöglichen, wurde ein neues Booklet für Studienanfängerinnen und -anfänger entwickelt. Mehr ...

  • Ein lachender grüner, ein neutraler gelber und ein trauriger roter Smiley. Daneben 3 Checkboxen, die oberste in angehakt.

    Flächendeckende LV-Evaluierung

    Im laufenden und im nächsten Semester werden alle Lehrveranstaltungen der TU Graz evaluiert. Mehr ...

Juli 2019

Ein Mann mit Mikrofon in einem Hörsaal.

Workshop: Deeper Learning in Higher Education

Gemeinsam mit dem Europäischen Fremdsprachenzentrum des Europarats veranstaltet die Montanuniversität Leoben einen Workshop zu Deeper Learning an der TU Graz. Diese Form der Wissensvermittlung setzt v. a. an der Interaktivität zwischen Lehrenden und Lernenden und dem gemeinsamen Erarbeiten von Sachverhalten an, um letztere durch neue Lehrmethoden gefestigter in vermittelten Inhalten zu machen.

Die zweitägige Weiterbildung richtet sich an Lehrende und wissenschaftliches Personal österreichischer Hochschulen mit Schwerpunkten in technischen Fächern sowie HTL-Lehrer/innen. Informationen zum Programm stehen als Download zur Verfügung.

Wann: 26. bis 27. September 2019
Wo: TU Graz, SR AT01104, Rechbauerstraße 12/I, 8010 Graz

Anmeldungen bis spätestens 06. September an anja.meiernoSpam@unileoben.ac.at.

RSS Logo

Neu: News aus der Lehre im RSS Feed

Die Lehre News sind seit Kurzem auch als RSS Feed verfügbar. Dadurch können Sie nun Nachrichten-Updates aus dem Bereich Lehre abonnieren: Sobald ein neuer Beitrag in den Lehre News erscheint, werden Sie in Echtzeit über diesen informiert. Eine Vielzahl an Nachrichtenseiten können beispielsweise über einen solchen Web Feed abonniert werden.

Benötigt wird dazu lediglich ein frei verfügbarer Feed Reader, die für Ihren bevorzugten Browser als Add-on verfügbar ist. Anschließend können Sie dort einfach den Link (https://rss.tugraz.at/lehre.xml) für den RSS Feed einlesen.

Hochschulvertretreterinnen und -vertreter der TU Graz

ÖH-Wahlen: neue Hochschulvertretung

Nach den Ende Mai stattfindenden ÖH-Wahlen ist die neue HochschülerInnen-Vertretung seit 01. Juli im Amt. Der Vorsitz:

  • Vorsitzender: Simon Malacek
  • 1. Stellvertreter: David Schöggl
  • 2. Stellvertreterin: Lia Magdalena Fink

Die derzeitige Legislaturperiode läuft bis 30. Juni 2021. Die Gesamtübersicht der Wahlergebnisse für die TU Graz kann online abgerufen werden, hier finden sich auch die Ergebnisse für die Bundesvertretung und für alle weiteren österreichischen Hochschulen.

Eine Hand wirf einen Zettel in einen Wahlurne.

Ergebnisse der Senatswahlen

Am 26. Juni fanden die Senatswahlen statt. TU Graz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter waren aufgerufen, insgesamt 13 Vertreter/innen der Universitätsprofessor/innen, 6 Vertreter/innen der Universitätsdozent/innen sowie 1 Vertreter/in des allgemeinen Universitätspersonal zu wählen.

Die Funktionsperiode für den neu konstituierten Senat beginnt mit 01. Oktober 2019 und erstreckt sich bis zum 30. September 2022.

Juni 2019

Ausgezeichnete Lehrende halten OER Zertifikate in der Hand.

Erste Verleihung von OER-Zertifikaten

Unter Federführung des Forums Neue Medien in der Lehre Austria wurde ein Konzept zur OER-Zertifizierung an österreichischen Hochschulen entwickelt. Die TU Graz hat maßgeblich zur Entwicklung dieses Konzepts beigetragen und es sich zum Ziel gesetzt, die Bereitstellung und Verbreitung von freien Bildungsressourcen (OER bzw. Open Educational Resources) zu fördern.

Am 6. Juni wurden mit Christian Höller (Institut für Fertigungstechnik), Roman Maier (Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau) und Michael Spörk (Institut für Technische Informatik) die ersten drei Lehrenden der TU Graz im Beisein von Rektor Kainz mit OER-Zertifikaten ausgezeichnet. Damit wird ein wertvoller Beitrag des freien Zugangs zu Bildungsressourcen sowie zur Digitalisierung der TU Graz geleistet.

Text im Bild: I'm sorry for what I said when I was hungry. LLT Frühstück.

LLT Frühstück

Zum zweiten Mal findet am 19. Juni das LLT Frühstück der OE Lehr- und Lerntechnologien statt. Bei einem gemütlichen Frühstück haben Sie die Möglichkeit, Neues über den Einsatz von digitalen Medien in der Lehre zu erfahren und im Anschluss mit Kolleginnen und Kollegen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom LLT-Team in ungezwungener Atmosphäre in Austausch zu treten. Das Thema diesmal: OER Plugin im TeachCenter.

LLT Frühstück

  • Wann: Mittwoch, 19. Juni 2019, 08 bis 09 Uhr
  • Wo: Büro Lehr- und Lerntechnologien, Münzgrabenstraße 36/I, 8010 Graz

Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen unter elearningnoSpam@tugraz.at zur Veranstaltung an.

Vortrag in einem Hörsaal der TU Graz.

Rückblick auf die Sustainability Lecture

Im Zuge des (H)TU Nachhaltigkeitstags am 5. Juni fand die Sustainability Lecture statt, gehalten von Univ.-Prof. Dr. Verena Winiwarter (BOKU Wien). In einem informativen Vortrag widmete sie sich insbesondere menschengemachten Altlasten (z. B. Atommüll) und welche Herausforderungen diese für das Thema Nachhaltigkeit darstellen.

Den ZuhörerInnen im bis zum letzten Platz gefüllten Hörsaal i9 wurde anschließend eine anregende Podiumsdiskussion mit der Vortragenden, Rektor Kainz, Vizerektor für Lehre Heck sowie Vertretern des Nachhaltigkeitsbeirats und der HTU geboten, welche mitunter im Rahmen des darauffolgenden Buffets noch fortgeführt wurde.

Impressionen der Veranstaltung finden sich auf der Facebookseite Study at TU Graz.

Screenshot vom Teach Center 3.0.

Update 3.0: TeachCenter und TUGRAZonline für Studierende

Am 28. August 2019 werden TeachCenter 3.0 und TUGRAZonline 3.0 für Studierende eingeführt. Bedienstete erhalten das TUGRAZonline-Update ab Q3/2020. Beide Systeme werden auf ihre Praxistauglichkeit von Studierenden und Lehrenden getestet.

Neuheiten des TeachCenters 3.0:

  • Klarere Gestaltung von Menüführung und Dashboard
  • optimierte Downloadmöglichkeiten
  • User-Tours als schnelle Hilfestellung
  • optimierte Synchronisation mit TUGRAZonline

Neuheiten von TUGRAZonline 3.0 für Studierende:

  • Übersichtlicher Einstieg über den neuen Desktop
  • Abwicklung des Student-Life-Cycles durch Applikationen
  • individualisierbare Darstellungsoptionen der Applikationen (Filter, Favoriten)
  • optimierte Darstellung auf mobilen Endgeräten

Nähere Informationen finden Sie im Intranet TU4U.

Cover Booklet für Studienanfänger-innen

NEU: Booklet für Studienanfängerinnen und -anfänger

Um einen optimalen Studienstart zu ermöglichen, wurde ein neues Booklet für Studienanfängerinnen und -anfänger entwickelt. Im Handbuch finden sich Informationen und nützliche Tipps zu allerlei relevanten Themen:

  • Von der Schule an die Universität
  • Informations- und Beratungsangebote
  • Checkliste für den Studienstart
  • Lehrveranstaltungen
  • Prüfungen
  • Arbeitsatmosphäre an der Universität
  • Studierendenrechte und -pflichten
  • Tipps rund um das Studium

Ab der Inskriptionsphase Anfang Juli wird das Booklet an alle StudienanfängerInnen verteilt. Hier finden Sie das Booklet als PDF-Version.

Ein grüner Uhrturm ist zu sehen, daneben der Schriftzug "Nachhaltig in Graz".

Nachhaltig in Graz

Ende Mai und Anfang Juni stehen traditionell ganz im Zeichen der österreichweiten „Aktionstage Nachhaltigkeit“, 2019 bereits zum siebten Mal. Während an der TU Graz im Zuge der „Woche der Nachhaltigkeit“ (3. bis 7. Juni) der Fokus auf die UN Sustainable Development Goals gelegt wird, gibt es auch über das restliche Jahr hinweg eine Vielzahl an Initiativen, Ideen und Möglichkeiten, wie der persönliche Alltag möglichst nachhaltig gestaltet werden kann.

Das Projekt „Nachhaltig in Graz“ bietet Grazer/innen eine Plattform, um sich über Möglichkeiten eines nachhaltig(er)en Lebens bspw. in den Bereichen Einkaufen, Mobilität, Abfall/Müll oder Energie zu informieren und aktiv zu werden. Infos und vielfältige Tipps zum nachhaltigen Alltag finden sich auf der Website.

Auf der linken Seite ist eine Person in einem schwarz-weißen Pullover zu erahnen. Rechts daneben ist ein Balkendiagramm mit verschiedenen Prozentangaben zu sehen.

Aufruf zur Studierendensozialerhebung

Mitte Mai startete die vom Institut für Höhere Studien (IHS) durchgeführte Studierendensozialerhebung 2019. Sie findet seit den 1970er-Jahren regelmäßig statt (zuletzt 2015) und umfasst Themen wie den Hochschulzugang, Studienmotive, Einkommen und Wohnsituation. Der Fokus liegt heuer auf Studienbedingungen und Studierbarkeit von unterschiedlichen Studiengängen, die Ergebnisse werden im Frühjahr 2020 veröffentlicht.

Die Erhebung liefert wichtige Erkenntnisse über Studien- und Lebensbedingungen Studierender in Österreich. Je mehr Personen an der Befragung teilnehmen, desto konsistenter kann ein Bild der Studierendenlandschaft abgebildet werden.

Studierende sind deshalb herzlich zur Teilnahme eingeladen! Eine E-Mail mit dem Teilnahmelink findet sich seit Mitte Mai in Ihrem Posteingang.

Ein lachender grüner, ein neutraler gelber und ein trauriger roter Smiley. Daneben 3 Checkboxen, die oberste in angehakt.

Flächendeckende LV-Evaluierung

Im laufenden und im nächsten Semester (SS 19, WS 19/20) werden alle Lehrveranstaltungen der TU Graz evaluiert. Die Maßnahme dient der Qualitätssicherung, sodass die Lehre an der TU Graz weiterentwickelt werden kann und Vortragende wertvolle Inputs für ihre Lehrveranstaltungen erhalten.

Sobald die LV zur Evaluierung im TUGRAZonline eingetragen werden, erfolgt eine entsprechende E-Mail-Benachrichtigung. Der Ablauf der Evaluierungen gestaltet sich wie gehabt, es können z.B. weiterhin eigene Fragen formuliert werden. Studierende werden um Teilnahme gebeten!

Informationen zum Evaluationsprozess finden sich im Intranet TU4U.

Mai 2019

Auf einem Platz mit einigen Bäumen fahren eine Studentin und ein Student mit TU Graz-Rädern. Im Hintergrund sind Studierende auf einer Bank zu sehen.

Woche der Nachhaltigkeit der TU Graz: 3. bis 7. Juni 2019

Österreich macht sich für die Agenda 2030 – die UN Sustainable Development Goals (SDGs) – stark. Auch die TU Graz übernimmt Verantwortung und will in einer Woche der Nachhaltigkeit das Bewusstsein für die SDGs stärken. Das sind die Highlights der Woche der Nachhaltigkeit:

  • (H)TU Nachhaltigkeitstag am 5. Juni 2019 ab 14 Uhr am Campus Inffeldgasse
  • Sustainability Lecture und Podiumsdiskussion am 5. Juni 2019, 12 bis 14 Uhr, Hörsaal i9 mit Univ.-Prof. Ing. Dr. Verena Winiwarter (BOKU)
  • In der Woche der Nachhaltigkeit sind all unsere Lehrenden aufgerufen, in den Lehrveranstaltungen die 17 SDGs zu behandeln.

Durch diese Aktivitäten will die TU Graz ein verstärktes Bewusstsein für die gemeinsamen Ziele der Agenda 2030 schaffen und fördert Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Grüne Erdkugel. Text im Bild: Sustainability Lecture: Nachhaltigkeit als Herausforderung.

Sustainability Lecture: Nachhaltigkeit als Herausforderung

Für die Nachhaltigkeitswoche der TU Graz (3. bis 7. Juni) konnte Univ.-Prof. Dr. Verena Winiwarter (BOKU Wien) für einen Vortrag gewonnen werden. Unter dem Stichwort Nachhaltigkeit ist mehr als ein abgenutztes Plastikwort widmet sie sich in der Sustainability Lecture sozialen Innovationen, die den Weg zur Nachhaltigkeit ebnen, dem Vorsorgeprinzip als Grundlage nachhaltigen Handelns und der Rolle von Interdisziplinarität in diesen Fragen. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit Rektor Kainz und Vertreterinnen und Vertretern des Nachhaltigkeitsbeirates der TU Graz.

Sustainability Lecture: Nachhaltigkeit als Herausforderung: Innovationen, Vorsorge und interdisziplinäres Denken
Wann:
Mittwoch, 5. Juni 2019, 12 bis 14 Uhr
Wo: Campus Inffeldgasse, HS i9, Inffeldgasse 13/Erdgeschoß, 8010 Graz

Anmeldung unter www.tugraz.at/go/SL.

Ein Baumstamm und ein Tisch. Darunter steht "Studierendenstammtisch mit Vizerektor Heck".

Studierendenstammtisch am 28. Mai

Der Vizerektor für Lehre, Detlef Heck, lädt gemeinsam mit seinem Team regelmäßig zum Studierendenstammtisch. Neben der Diskussion von aktuellen Anliegen der Studierenden wird beim kommenden Termin darüber informiert, welche Maßnahmen aus bisherigen Studierendenstammtischen bereits initiiert wurden. Im zentralen Diskussionsteil liegt der Fokus auf dem Thema Prüfungsaktivität und welche Maßnahmen zu einer Steigerung von positiv abgelegten Prüfungen führen könnten.

  • Wann: Dienstag, 28. Mai 2019, 13 bis 15 Uhr
  • Wo: Campus Inffeldgasse, VIP-Raum Mensa, Inffeldgasse 10/I, 8010 Graz

ACHTUNG: Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen (Finger-Food-Buffet!) zur Veranstaltung an: Anmeldung.
Begrenzte Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Eine Hand hält einen Pokal. 3 weitere Hände greifen nach dem Pokal.

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2019

Mit dem TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis werden Abschlussarbeiten und innovative Unternehmensprojekte ausgezeichnet. Hard Facts:

  • 8.000 € für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation
  • 5.000 € für die beste HTL-Abschlussarbeit
  • 2.000 € für ein technisch-innovatives Unternehmensprojekt

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2019

Eingereicht werden können Abschlussarbeiten oder Beispiele aus der Unternehmenspraxis aus den Jahren 2017 bis 2019 unter wissenschaftspreisnoSpam@tuv.at. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden schließlich in einem feierlichen Festakt prämiert.

Infos und Details finden Sie auf der Website des TÜV.

Grafische Darstellung eines Notebooks mit TU Graz-Logo auf dem Bildschirm. Darüber ein Doktorhut.

Neu: Lange Nacht der aufgeschobenen Arbeiten

Aktiv gegen Aufschieberitis – das ist das Motto der ersten Langen Nacht der aufgeschobenen Arbeiten an der TU Graz. Ob Abschlussarbeiten oder andere Deadlines: Die Lange Nacht steht all jenen zur Verfügung, die nach gemeinsamer Motivation suchen und eine arbeitsintensive Nacht dazu nutzen wollen, Entscheidendes weiterzubringen. Außer der (unvollendeten) Arbeit und etwas Startmotivation wird nichts benötigt. Gesorgt wird für

  • Arbeitsplätze mit Stromanschluss
  • Verpflegung
  • individuelle Schreibberatung
  • eine Druckstation
  • Breakout Sessions, passend zum Thema

Die Veranstaltung:

  • Wann: 4. Juni 2019, Start um 17:30 Uhr (Open End)
  • Wo: HS II, Rechbauerstraße 12, KG, 8010 Graz

Infos und Anmeldung
ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmer/innenanzahl!

April 2019

Eine junge Frau blickt in die Kamera, sie hält eine TU Graz-Mappe in der Hand. Im Hintergrund blicken zwei junge Männer auf ein Blatt Papier, einer der beiden trägt ein TU Graz-Shirt.

Lunch & Lehre: Wer sind unsere Studierenden?

Der Frühjahrstermin von Lunch & Lehre widmet sich der Frage: „Wer sind unsere Studierenden?“ Mit Gabriele Suppan ist eine externe Expertin anwesend, die die Diskussion rund um einen Generationenwandel und die Generationen Y und Z anregen wird.

Anschließend besteht die Möglichkeit, sich an verschiedenen Themenständen über das Hauptthema der Veranstaltung zu informieren. Zudem erfolgt die Vorstellung des neuen Booklets „Studieren an der TU Graz – Die wichtigsten Infos für deinen Studienstart“.

  • Wann: Dienstag, 7. Mai 2019, 11:00 bis 13:00 Uhr
  • Wo: Aula der TU Graz, Rechbauerstraße 12/I

Anmeldungen bitte bis spätestens 5. Mai 2019 unter www.tugraz.at/go/ll.
Achtung: Begrenzte Teilnehmer/innenzahl!

Infos über und Rückblicke auf vergangene Lunch & Lehre-Veranstaltungen finden sich im Intranet TU4U.

In einer Art Steuerungszentrale sind viele Bildschirme mit unterschiedlichen Zahlen und Daten zu sehen. Drei Männer blicken auf große Datenprojektionen an der Rückwand.

Praxiserfahrung sammeln bei der KELAG

Auf der Suche nach spannenden Praxiserfahrungen während des Studiums? Die Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (KELAG) bietet ab Juli 2019 zu verschiedenen Zeitpunkten Praxissemester in unterschiedlichsten Bereichen an:

  • Datenanalysen für Energy Services
  • Digital HR
  • E-Business
  • E-Mobility Solutions
  • Informationsmanagement im Telekommunikationsbereich
  • Kompetenzzentrum E-Mobilität
  • Marketing & Sales im Telekommunikationsbereich
  • Organisation, Prozesse und Integration
  • Produktentwicklung
  • Produktmanagement E+ Produkte
  • Roboterprogrammierung im Umfeld von Humanizing Technologies
  • Vertriebsmanagement

Bewerbungen erfolgen ausschließlich über das Online-Bewerbungstool. Bewerbungsfrist: 24. April 2019.

"Mind the Gap"-Logo

5 x 1.000 Euro für Gender und Diversität

Mind the Gap – so lautet das Motto des Preises für Gender und Diversität. Mit diesem fördert die TU Graz die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Faktor Mensch in Technik und Naturwissenschaften. Vergeben werden insgesamt fünf Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro!

Zielgruppe: Studierende, Lehrende und Forschende. Der Fokus liegt auf

  • wissenschaftlichen Arbeiten (Bachelor-, Masterarbeiten, Dissertationen)
  • wissenschaftlichen Publikationen
  • Lehrveranstaltungen
  • Weiterbildungen, Workshops, Tagungen und Konferenzen.

Voraussetzung ist, dass die Einreichungen Gender- und/oder Diversitätsfaktoren thematisieren und wichtige Erkenntnisse liefern.

Bewerbungsbogen und weitere Informationen finden sich im Intranet TU4U.

Eine Frau hält Moderationskarten in der Hand und spricht vor einer Wand, auf der mehrfach der Schriftzug "Falling Walls Lab" zu sehen ist. Im Vordergrund ist unscharf Publikum zu erkennen.

Falling Walls Lab: Qualifier Event

Beim Falling Walls Lab wurden 14 ausgezeichnete junge Talente aus unterschiedlichsten Disziplinen ausgewählt, um in einer dreiminütigen Speed Performance ihre Ideen und Projekte vor einer hochkarätigen Jury zu präsentieren – diese wird vom ehemaligen Rektor der TU Graz Hans Sünkel angeführt. Die Gewinner/innen qualifizieren sich für die Falling Walls Conference in Berlin am 8. November 2019.

Nicht verpassen: Falling Walls Lab Austria findet das erste Mal in der Steiermark statt und wird von der TU Graz sowie dem Science Park Graz veranstaltet.

Falling Walls Lab – Qualifier Event Austria 2019 for Future Breakthroughs in Science and Society
Wann: Dienstag, 9. April 2019, 18:00 Uhr
Wo: TU Graz, Laboratory for Innovation, Inffeldgasse 11, 8010 Graz

Anmeldung unter www.tugraz.at/go/falling-walls-lab.

März 2019

Eine Frau mit Moderationskarten in der Hand steht vor einem Publikum.

Ideenwettbewerb Falling Walls Lab

Beim Falling Walls Lab haben junge Talente die Chance, eine hochkarätige Jury von ihren Projekten zu überzeugen. Die Gewinnerin/der Gewinner des Falling Walls Lab Austria ist eingeladen, ihr/sein Projekt am Europäischen Forum Alpbach (22. bis 24. August 2019) einem Fachpublikum zu präsentieren und qualifiziert sich für das Lab-Finale in Berlin am 8. November 2019.

Auch die drei Bestplatzierten des Falling Walls Lab Austria haben die Chance, ihren Pitch nochmals in Alpbach zu präsentieren. Das Publikum kürt eine weitere Siegerin/einen weiteren Sieger, die/der ebenfalls zum Finale nach Berlin fahren kann.

Deadline für die Bewerbungen: 13. März 2019

  • Falling Walls Lab Austria, 9. April 2019
  • Inffeldgasse 11/ 3. Stock, Graz

Weitere Informationen: Falling Walls Lab-Website und per E-Mail an fwlaustria2019noSpam@tugraz.at.

UniNEtZ Logo.

Universitäten und nachhaltige Entwicklungsziele

Universitäten als Zentren für Innovation kommt bei der Umsetzung der UN Sustainable Development Goals (SDGs) eine bedeutende Rolle zu. Diese Motivation liegt dem Projekt UniNEtZ – Universitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele zugrunde. 18 Institutionen arbeiten universitätsübergreifend zusammen, um einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung Österreichs zu leisten.

Durch intensiven Diskurs mit den SDGs werden u.a. Prinzipien der Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre verankert. Die Einrichtung des Nachhaltigkeitsbeirates als zentrale Anlaufstelle für Nachhaltigkeitsagenden an der TU Graz bildet die strategische Basis zur Umsetzung entsprechender Aktivitäten (z. B. Nachhaltigkeitstag an der TU Graz am 05. Juni 2019 – Save the Date!).

Bei weiteren Fragen: alexander.passernoSpam@tugraz.at

Informationen zum Start des Sommersemesters 2019

3 Studierende blicken auf ein Tablet. Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Informationen zum Sommersemester 2019 für Studierende

Das Sommersemester 2019 beginnt kommende Woche. Vizerektor Detlef Heck möchte Sie über einige Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Bereich Lehre informieren:

  • Flächendeckende LV-Evaluierung
  • Anmeldung zu Lehrveranstaltungen bei Überschreitung der Beurteilungsfrist
  • Besuch aller Studienvertretungen der TU Graz
  • Veranstaltung: Studierendenstammtisch

Informationen und weiterführende Links zu den Themen können Sie hier in Deutsch und Englisch abrufen.

Vizerektor Detlef Heck, Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Informationen zum Sommersemester 2019 für Lehrende

Das Sommersemester 2019 beginnt kommende Woche. Vizerektor Detlef Heck möchte Sie über einige Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Bereich Lehre informieren:

  • Flächendeckende LV-Evaluierung
  • Korrekturfrist und Prüfungen
  • Prüfungsaktivität
  • Start der LV-Erhebung
  • TEL Marketplace
  • Weiterbildungsangebot im Bereich Lehre
  • Selbstevaluierung Lehre 2020
  • LLT-Frühstück

Informationen und weiterführende Links zu den Themen können Sie hier in Deutsch und Englisch abrufen.

Februar 2019

Der Bildschirm eines aufgeklappten Laptops ist zu sehen, darauf ist mit Kreide wie auf einer Tafel geschrieben: never stop learning.

Start von iMooX-Kursen

Ab Anfang März gibt es über iMooX wieder ein umfangreiches Angebot an frei verfügbaren Online-Kursen:

  • Elektrischer Netz- und Anlagenschutz (ab 03.03.)
  • MINT-Brückenkurs Mathematik (ab 04.03.)
  • Programmieren mit Processing 1 (ab 04.03.)
  • Gesellschaftliche Aspekte der Informationstechnologie (ab 11.03.)
  • Lehren und Lernen mit digitalen Medien I (ab 11.03.)

Der MOOC (Massive Open Online Course) „Elektrischer Netz- und Anlagenschutz“ wird zudem von Lothar Fickert im Rahmen der Lehrveranstaltung „Schutz und Versorgungssicherheit elektrischer Energiesysteme“ als begleitender Online-Kurs verwendet. Die multimedialen Inhalte dienen der Vorbereitung und Vertiefung jener Inhalte, die in der Lehrveranstaltung vor Ort behandelt werden.

Infos und Anmeldung zu den MOOCs unter https://imoox.at.

Tasse, Notzibuch und Stift auf einem Tisch. Darunter steht: Änderungen in der LV-Erhebung. Bildquelle: Pixabay

LV-Erhebung: Prozess adaptiert

In Zusammenarbeit mit Dekanaten und dem ZID wurde der Prozess der Lehrveranstaltungserhebung vom Vizerektorat Lehre überarbeitet:

  • Termine, Verantwortlichkeiten und Aufgabenbeschreibungen der LV-Erhebung finden sich ab sofort im TU4U (vormals: TUGRAZonline)
  • Aktualisierung der Beauftragungsschreiben in der TUGRAZonline-Applikation LV-Erhebung (zu verwenden für externe Lehraufträge, intern ist eine E-Mail ausreichend)
  • Vereinfachung der Meldung über das Zustandekommen/ die Abhaltung von Lehrveranstaltungen: Die in TUGRAZonline zur Verfügung stehenden Formulare sind nicht verpflichtend für die Meldung von Lehrveranstaltungen auszufüllen bzw. zu archivieren.

Weitere Informationen finden Sie im Intranet TU4U.

Kontakt für Rückfragen: Christoph De Marinis (c.demarinisnoSpam@tugraz.at, +43 316 873 8551)

Jänner 2019

Eine Hand hält einen Stift und schreibt auf Papier. Bildquelle: Pixabay

Booklet Lehre an der TU Graz: Prüfen und Beurteilen

Der Jänner steht zumeist ganz im Zeichen von Deadlines und Prüfungen. Vor allem für das Abhalten und Beurteilen von Prüfungen gibt es eine Vielzahl an rechtlichen Bestimmungen, die nicht immer ganz leicht zu durchblicken sind. Das Booklet Lehre an der TU Graz schafft hierbei Abhilfe und liefert in einem eigenen Kapitel Antworten auf essentielle Fragen wie:

  • Kann eine mündliche Prüfung via Skype durchgeführt werden?
  • Was bedeutet das Recht auf abweichende Prüfungsmethode?
  • Innerhalb welcher Frist sind schriftliche Prüfungen zu korrigieren?
  • Können Studierende in Beurteilungsunterlagen Einsicht nehmen und davon Kopien anfertigen?

Das gesamte Booklet steht Lehrenden der TU Graz als PDF-Download auf Deutsch, Englisch sowie barrierefrei auf Deutsch im Intranet TU4U zur Verfügung.

Flyer der Veranstaltung Lehr-Stammtisch. Bildquelle: TU Graz

LEHR-Stammtisch am 12. Februar 2019

Am 12. Februar ist der LEHR-Stammtisch am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik zu Besuch. Christian Magele, der 2011 den Preis für exzellente Lehre erhalten hat, wird über seine Erfahrungen mit dem Einsatz eines Notebooks als Ersatz für die klassische Tafel und die sich daraus ergebenden Vorteilen für Lehrende und Studierende berichten.

Schwerpunkt des Stammtisches ist Nutzung von Tablets in der Lehre zur Unterstützung des Vortrags. Das mediendidaktische Beratungsteam der OE Lehr- und Lerntechnologien gibt praktische Hinweise über die Einbindung dieser Technologien in der Lehre und deren Vorteile.

LEHR-Stammtisch
Wann: Dienstag, 12. Februar 2019, 14 bis 16 Uhr
Wo: Hörsaal i14 (Raumnummer: HSK1008), Inffeldgasse 18, 1. KG, 8010 Graz
Thema: Nutzung von Tablets in der Lehre zur Unterstützung des Vortrags.

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl. Bitte um Anmeldung unter www.tugraz.at/go/anmeldung-lehr-stammtisch

Vergangene Themen und Präsentationen vom LEHR-Stammtisch finden Sie im Intranet TU4U.

Eine schwarze Tafel. Darauf ein gezeichnete Uhr und das Wort Update. Bildquelle: Pixabay

Erneuerung des Webmail-Clients

Der Zentrale Informatikdienst erneuert den webbasierten E-Mail-Client Webmail des E-Mail-Systems für Studierende. Das Update umfasst unter anderem ein aktualisiertes Design, technische Neuerungen und die Möglichkeit eines Single Sign-On.

  • Umstellung: 22. Jänner, 07 bis 09 Uhr

E-Mails können in dieser Zeit über Webmail nicht abgerufen werden, Outlook oder Thunderbird funktionieren aber weiterhin. Nach dem Update müssen ggf. Kalender, Notizen, Aufgaben und Kontakte (Adressen) in das neue Webmail-System übertragen werden. Der ZID stellt dazu eine PDF-Anleitung als Download zur Verfügung: Umstieg auf Webmail neu.

News Rückblick

Erfahren Sie, was sich in den letzten Jahren in der Lehre an der TU Graz getan hat.