TU Graz/ Studium/ Lehre an der TU Graz/

News Überblick

Erfahren Sie hier Neuigkeiten aus dem Bereich Lehre an der TU Graz. Die Lehre an der Universität ist ständig im Begriff sich weiterzuentwickeln, um den Studierenden eine bestmögliche Bildung für ihren späteren beruflichen und akademischen Werdegang zu bieten.

 

  • Unterbindung von „Prüfungstourismus”

    Das Ablegen einer Prüfung an einer anderen österreichischen Hochschule, um bewusst eine gleichwertige Prüfung an der Heimatuniversität zu umgehen, wird unterbunden. Mehr...

  • „Booklet: Lehre an der TU Graz” jetzt Englisch und barrierefrei verfügbar

    Das Booklet beantwortet 80 studienrechtliche Fragen und steht in TU4U zum Download zur Verfügung. Mehr...

  • MINT-Brückenkurs „Mechanik” startet am 4. August

    Am 4. August startet der kostenlose Kurs „Grundbegriffe der Mechanik für technische Anwendungen” auf iMooX.at. Mehr...

Juli 2018

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Unterbindung von „Prüfungstourismus”

Ab sofort wird „Prüfungstourismus” an der TU Graz unterbunden. Dies wurde in der StudiendekanInnensitzung am 21.6.2018 vereinbart und als Weisung des Vizerektors für Lehre bekannt gegeben. Als „Prüfungstourismus” wird das Ablegen einer Prüfung an einer anderen österreichischen Hochschule bezeichnet, um bewusst eine gleichwertige Prüfung an der Heimatuniversität zu umgehen. Ab dem Wintersemester 2018/19 werden Anträge auf Anerkennung von Prüfungen entsprechend der Weisung gehandhabt.

Im folgenden Dokument werden Details zur Unterbindung von „Prüfungstourismus” erläutert: Unterbindung von Prüfungstourismus und neue Handhabe von Anerkennungen

Die Weisung basiert auf folgenden gesetzlichen Grundlagen:

  • § 63 Abs. 9 UG idF BGBI. I Nr. 8/2018
  • § 78 Abs. 2 UG idF BGBI. I Nr. 129/2017
Bildquelle: TU Graz/LLT

„Booklet: Lehre an der TU Graz” jetzt Englisch und barrierefrei verfügbar

Das Booklet „Lehre an der TU Graz – Studienrechtliche Fragen und Antworten” beantwortet 80 Fragen zu folgenden Themen:

  • Organisationsstruktur im Bereich Lehre und Rechtsgrundlagen
  • Lehrveranstaltungen planen und durchführen
  • Prüfen und Beurteilen
  • Betreuen von (wissenschaftlichen) Arbeiten
  • Informationen und Services

Eine abschließende Link-Sammlung verweist auf weitere wichtige Quellen. Das Booklet steht im TU4U zum Download zur Verfügung:

Weitere Informationen: Handbuch Lehre (TU4U)

Bildquelle: TU Graz

MINT-Brückenkurs „Mechanik” startet am 4. August

Am 4. August startet der kostenlose Kurs „Grundbegriffe der Mechanik für technische Anwendungen” auf iMooX.at. Der MOOC (Massive Open Online Course) richtet sich an (angehende) Studierende und Schülerinnen und Schüler ab der 7. AHS. Er dient der gezielten Vorbereitung auf ein Studium an einer technischen Universität in Österreich. Mit Start des Kurses werden jede Woche neue Inhalte freigeschalten, die auch nach Kursende online bleiben und weiterhin erarbeitet werden können.

Die MINT-MOOCs werden von der TU Austria (TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben) angeboten und sind öffentlich auf iMooX.at zugänglich.

Weiterführende Links:

Juni 2018

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Aktualisierung der Richtlinie für Lehrplanung, -erhebung und -beauftragung

Folgende Neuerungen wurden vorgenommen:

  • Aliquotierung der Lehrkapazität bei allen Teilbeschäftigten.
  • Keine Gewichtung von SSt. der Verwendungsgruppe A2 (Uni-KV). Es werden nach Erfüllung einer Qualifizierungsvereinbarung 10 SSt. (ungewichtet) angenommen.
  • Für Univ.-Ass. im definitiven Dienstverhältnis bzw. Vertragsass. auf unbestimmte Zeit werden 4 gewichtete SSt. als Lehrkapazität veranschlagt, sofern bis zu 4 gewichtete SSt. abgehalten wurden. Jede Beauftragung darüber hinaus bis zu 8 gewichteten SSt. wird als 100% der Lehrkapazität angenommen.
  • Aufnahme des neuen Basismodul Didaktik der internen Weiterbildung.
  • Es wird ein Abschnitt zur Benutzung der Lehrveranstaltungsräume in die Richtlinie aufgenommen.

Die gesamte Richtlinie mit allen Details finden Mitarbeitende der TU Graz im Intranet TU4U: Richtlinie zur Lehrplanung, Lehrerhebung und Lehrbeauftragung

Bildquelle: TU Graz

Internationaler Besuch an der TU Graz

Am 6. und 7. Juni besuchten fünf internationale Expertinnen und Experten für Innovation und Entrepreneurship die TU Graz, gemeinsam mit Vertreterinnen der OECD, des WPZ Research Teams und des BMBWF die TU Graz. Grund des Besuchs war HEInnovate, eine Initiative der Europäischen Kommission und der OECD, wo koordiniert über das BMBWF ein Country Report für Österreich erstellt wird.

Im Rahmen des Vorortbesuchs sollte das Innovations- und Entrepreneurship-Potenzial der TU Graz erfasst werden, best-practice Initiativen wurden vorgestellt und ein reger internationaler Austausch konnte dadurch gestärkt werden.

Den Expertinnen und Experten wurden zahlreiche Projekte, Förderungen, Institute, Kooperationen und Organisationen an der TU Graz präsentiert. Die Peers besuchen neben der TU Graz noch zehn weitere Hochschulen in Österreich.

Programm des Site-Visit

Mai 2018

Eine Frau und zwei Männer sitzen auf einer Bank und halten Notebook, Tablet und Handy in der Hand. Bildquelle: Kanizaj – TU Graz

MINT-Brückenkurs Programmieren mit Processing

Seit April ist der kostenlose Kurs Programmieren mit Processing auf iMooX.at online. Der MINT-Brückenkurs richtet sich an (angehende) Studierende oder Schülerinnen und Schüler ab der 5. AHS mit weniger oder keiner Erfahrung im Programmieren. Der Massive Open Online Course (MOOC) dient zur gezielten Vorbereitung auf das Studium an den technischen Hochschulen in Österreich. Jede Woche werden neue Kurseinheiten online gestellt, die auch nach Kursende bearbeitet werden können.

Dieser MINT-MOOC ist der zweite von drei:

Die MINT-MOOCs werden von der TU Austria (TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben) angeboten und sind öffentlich auf iMooX.at zugänglich.

Text im Bild: Guided Start @ Monat der freien Bildung; 16. Mai - Grazer Tummelplatz

Monat der freien Bildung am 16. Mai

Mai ist Monat der freien Bildung – eine Veranstaltungsreihe der Österreichischen HochschülerInnenschaft. Das Vizerektorat Lehre ist am 16. Mai am Grazer Tummelplatz mit einem Stand zum Thema Guided Start vertreten und gibt Informationen zu:

  • MINT-MOOCs
  • Self Assessment (bald verfügbar)

Das ganze Programm für den Monat der freien Bildung in der Steiermark ist hier online: www.mdfb.at

Text im Bild: Studierendenstammtich mit Vizerektor Heck, Bildquelle: TU Graz

Studierendenstammtisch am 6. Juni 2018

Der Studierendenstammtisch bietet Studierenden die Möglichkeit, sich mit Vizerektor für Lehre Detlef Heck und den Organisationseinheiten im Bereich Lehre auszutauschen. Hauptthemen der Veranstaltung sind diesmal, wie die TU Graz Studierende zu Beginn ihres Studiums besser unterstützen kann und wie Prozesse beim Studienabschluss verbessert werden können.

Wann: 6. Juni 2018, 13 bis 15 Uhr
Wo: Mensa Inffeldgasse 10, 1. OG (SZ01022)

Um Anmeldung unter vr-lehrenoSpam@tugraz.at wird gebeten.

April 2018

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Study at TU Graz: Service für Studierende auf Facebook

Seit März ist die Facebook-Seite Study at TU Graz online und postet wichtige Service-Inhalte für Studierende an der TU Graz: Termine und Fristen, organisatorisch-administrative Informationen, die eine oder andere Katze, Informationen zu Stipendien, Sprachkursen, Studienrecht und vieles mehr.

Betreut wird die Seite von den Organisationseinheiten Studienservice und Lehr- und Lerntechnologien, sowie vom Vizerektorat Lehre – Lehrentwicklung. Wir würden uns über ein Like sehr freuen!

Link zur Facebook-Seite: Study at TU Graz

Bildquelle: TU Graz

5.000 Euro Preise für Gender und Diversität

Vom 8. März bis zum 30. September ist es möglich, sich um den Preis für Gender und Diversität zu bewerben. Vergeben werden fünf Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro. Damit unterstützt die TU Graz die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Gender und Diversität in Technik und Naturwissenschaften und macht diese sichtbar. Es können sich Studierende, Lehrende und Forschende um einen der Preise bewerben. Eingereicht werden können:

  • wissenschaftliche Arbeiten (Masterarbeiten, Dissertationen)
  • wissenschaftliche Publikationen
  • Lehrveranstaltungen
  • Weiterbildungen, Workshops, Tagungen und Konferenzen

Voraussetzung ist, dass die Einreichungen Gender- und/oder Diversitätsfaktoren thematisieren und wichtige Erkenntnisse liefern.

Einreichfrist: 8. März bis 30. September an akgnoSpam@tugraz.at
Bewerbungsbogen und weitere Informationen: im Intranet TU4U

März 2018

 

 

Ein Professor mit Schutzbrille und Handschuhen zeigt Studierenden eine Probe. Bildquelle: Baustädter - TU Graz

Ausschreibung: Preis für exzellente Lehre

Der Preis für exzellente Lehre wird dieses Jahr wieder ausgeschrieben. Mit dem Preis ausgezeichnet werden bis zu drei Lehrende, die mit besonderem Engagement, einem exzellenten didaktischen Konzept und vor allem mit viel Motivation in der Lehre glänzen. Zusätzlich wird der Preis an bis zu drei Preisträgerinnen und Preisträger in der Kategorie junge Lehrende verliehen. Die Nominierung für eine Lehrveranstaltung im Sommersemester 2018 ist noch bis 15. Mai möglich.

Mehr zur Auszeichnung und bisherige Gewinnerinnen und Gewinner finden Sie auf der Seite Preis für exzellente Lehre.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Graz und Studierende finden alle Informationen zur Nominierung und Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten im Intranet TU4U.

Bildquelle: Lunghammer – TU Graz

Teach, Present, Publish: English for Academic Purposes

Lehrende der TU Graz haben im Juli 2018 die Möglichkeit das 3-wöchige Programm Teach, Present, Publish: English for Academic Purposes absolvieren. Das Programm wird in Kooperation mit Lehrenden der Montclair State University (New Jersey, USA) an der TU Graz unterrichtet und besteht aus 3 Teilkursen:

  • Academic English Writing Skills in the Natural and Applied Sciences
  • Essential Spoken English for Instructors
  • Methodology of Teaching in English

Der Kurs ist für Lehrende der TU Graz, die für die Teilnahme ausgewählt werden und den Kurs vollständig absolvieren, kostenlos.

Wann? 9. bis 26. Juli 2018, 8:30 bis 15:30 Uhr (montags bis donnerstags)
Wo? Hörsaal II (ATK1008H), Rechbauerstraße 12, 1. KG
Bewerbung: Bitte an birgit.steinkellnernoSpam@tugraz.at (Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme)

Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie im Intranet TU4U.

Eine Frau und zwei Männer sitzen auf einer Bank und halten Notebook, Tablet und Handy in der Hand. Bildquelle: Kanizaj – TU Graz

MINT-Brückenkurs Mathematik gestartet

Seit dem 5. März ist der MINT-Brückenkurs Mathematik auf iMooX.at online.

Der kostenlose MOOC (Massive Open Online Course) ist speziell für Schülerinnen und Schüler, sowie Studienanfängerinnen und -anfänger zur gezielten Vorbereitung auf ein Studium an der TU Graz gedacht. Mit Start des Kurses werden jede Woche neue Inhalte freigeschalten, die auch nach Kursende online bleiben und weiterhin erarbeitet werden können. Folgende Kurse sind im Lauf des Jahres verfügbar:

  • Mathematik: gestartet am 5. März 2018
  • Programmieren und Processing: startet am 9. April 2018
  • Grundbegriffe der Mechanik für technische Anwendungen: startet am 4. August 2018

Die MINT-MOOCs werden von der TU Austria (TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben) angeboten und sind öffentlich auf iMooX.at zugänglich.

Bildquelle: Kanizaj – TU Graz

Lunch & Lehre – Feedback zu Ihrer Lehrveranstaltung

Nächster Termin für Lunch & Lehre:
Dienstag 17. April 2018, 11 bis 13 Uhr

Im Rahmen der Dialog-Formate des Vizerektorats Lehre wurde wiederholt die Frage, wie man am besten Feedback zur eigenen Lehrveranstaltung einholen kann, diskutiert. Darum liegt der Fokus am 17. April 2018 eben auf jenem Thema. Dabei sollen folgende Maßnahmen näher beleuchtet werden:

  • Lehrveranstaltungsevaluierung: Seit 2014 gibt es eine aktualisierte Richtlinie zur LV-Evaluierung. Der Prozess sowie das zentrale Ziel der Evaluierung werden vorgestellt.
  • Fokusgruppen: Im Wintersemester 2017/18 hat das Vizerektorat Lehre experimentell in 5 Lehrveranstaltungen Studierenden-Fokusgruppen durchgeführt. Mithilfe dieser konnten die Lehrveranstaltungen in ihrem Gesamtkontext wahrgenommen und Studierende zur Reflexion angeregt werden.
  • feedbackr: Die Webapplikation feedbackr ermöglicht einerseits Sofort-Feedback vom Publikum und dient andererseits als Unterstützung bei Masseninteraktion

Februar 2018

 

 

Eine Frau hält einen Vortrag in einem Hörsaal. Im Vordergrund sieht man das feedbackr Logo und das TU Graz Logo. Bildquelle: feedbackr

feedbackr Campuslizenz an der TU Graz

Ab dem Sommersemester 2018 können alle TU Graz Bediensteten die App feedbackr mit einer campusweiten Lizenz verwenden. Die App ist ein Tool zur Förderung von Masseninteraktion in Lehrveranstaltungen und wurde von den TU Graz Alumni Karin Pichler und Christian Haintz entwickelt.

feedbackr ist in der Hochschullehre vielseitig einsetzbar. Die App eignet sich in zur Einholung von Feedback, zur Interaktion in großen Lehrveranstaltungen, zur Wiederholung behandelter Inhalte zum Abschluss einer Einheit, und vielem mehr.

Genauere Informationen zu Use Cases von feedbackr in der Hochschullehre finden sie in diesem Blogbeitrag von feedbackr oder diesem PDF.

Für mehr Informationen zum Einsatz der App steht das Serviceteam von Lehr- und Lerntechnologien zur Verfügung: tcnoSpam@tugraz.at

Website von feedbackr

Jänner 2018

Bildquelle: TU Graz/LLT

Booklet: Lehre an der TU Graz

Lehrenden der TU Graz steht nun das Booklet „Lehre an der TU Graz – Studienrechtliche Fragen und Antworten” zur Verfügung. Darin werden 80 Fragen zu folgenden Themen beantwortet:

  • Organisationsstruktur im Bereich Lehre und Rechtsgrundlagen
  • Lehrveranstaltungen planen und durchführen
  • Prüfen und Beurteilen
  • Betreuen von (wissenschaftlichen) Arbeiten
  • Informationen und Services

Eine abschließende Link-Sammlung verweist auf weitere wichtige Quellen. Das Booklet steht im TU4U zum Download zur Verfügung: „Lehre an der TU Graz – Studienrechtliche Fragen und Antworten”

Weitere Informationen: Handbuch Lehre

Bildquelle: pixabay

LEHR-Stammtisch am 27. Februar

Am 27. Februar findet wieder der LEHR-Stammtisch statt. Schwerpunkt dieses Stammtischs ist das Thema Masseninteraktion mit feedbackr. Dipl.-Ing. Karin Pichler und Dipl.-Ing. Christian Haintz, Gründerin und Gründer von feedbackr, werden die App im Kontext von Lehrveranstaltungen vorstellen.
Außerdem wird Dipl.-Ing. Gerhard Dorn vom Institut für Theoretische Physik – Computational Physics über seine Lehre, über seine Erfahrungen mit Online-Tools (u.a.  feedbackr) und auch über die Herausforderungen in der Lehre sprechen.

  • Wann? 27. Februar 2018, 14 bis 16 Uhr
  • Wo? Seminarraum Festkörperphysik (PH01150), Petersgasse 16, 1. OG
  • Schwerpunktthema: Masseninteraktion; feedbackr – mehr Interaktion in Ihrer Vorlesung

Bitte um Anmeldung unter vr-lehrenoSpam@tugraz.at

Mehr Informationen auf der Website des LEHR-Stammtisch

Vergangene Themen und Präsentationen des LEHR-Stammtisch im Intranet TU4U

Lehre in der internen Weiterbildung

Es ist nun wieder möglich, sich für das SS 2018 zu Kursen der internen Weiterbildung anzumelden. Für Bedienstete in der Lehre gibt es ein vielfältiges Angebot:

  • Teaching in English: Introduction
  • Teaching in English: Presenting in Class
  • You are teaching in English: individuelle Beratung zu Ihrer Lehrveranstaltung
  • Lehre an der TU Graz
  • Didaktik 1-3
  • Urheberrecht für Lehrende und Open Educational Resources
  • Das TU Graz TeachCenter
  • Stimmtraining
  • Kompetenztraining für StudienassistentInnen
  • Multimediaproduktion

Die Kurse geben einen Überblick über didaktische Methoden, rechtliche Rahmenbedingungen, E-Learning und vieles mehr. Das gesamte Angebot der Internen Weiterbildung finden Sie, indem Sie auf Ihrer TUGRAZonline Visitenkarte auf Interne Weiterbildung klicken. Bei Fragen zur internen Weiterbildung wenden Sie sich bitte an ssiwnoSpam@tugraz.at.

News Rückblick

Erfahren Sie, was sich in den letzten Jahren in der Lehre an der TU Graz getan hat.