TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Wohnen in Graz für Studierende

19.06.2020 | Banner International Student Ambassadors | Banner International | Banner Bachelor Studien | Talking about ... |

Von Veronika Novak

Veronika Novak, Studentin an der TU Graz, verrät, worauf es bei der Wahl der perfekten ersten Unterkunft ankommt. Studierende, die neu in Graz sind, überwinden mit ihren Tipps die Hindernisse auf dem Weg dorthin.

Veronika entschied sich für ein Studium im Ausland, in Graz, Österreich. Sie engagiert sich als „International Student Ambassador“ der TU Graz, um anderen internationalen Studierenden mit ihren eigenen Erfahrungen zu helfen.

In ein anderes Land zu ziehen und alleine zu leben, ist für jede internationale Studierende und jeden internationalen Studierenden ein großer Schritt. Die Wahl einer passenden Unterkunft hilft dabei, das Studierendenleben bequemer zu gestalten und zu genießen. Wie wählst du ein neues Zuhause für dich aus, wenn du dich entschieden hast, in Graz, Österreich, zu studieren?

Arten von Unterkünften für Studierende

Graz ist definitiv eine Studierendenstadt, eine Unterkunft zu finden wird also kein Problem sein. Als erstes solltest du dich aber fragen WIE du wohnen möchtest. Die meisten Studierenden in Graz wählen eine von drei Möglichkeiten: Studierendenwohnheime, Wohngemeinschaften (WGs) oder Wohnungen/Einzelappartements. Es liegt an dir, was du bevorzugst – es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Studierendenwohnheime in Graz

Studierendenwohnheime in Graz sind meist nett und gut ausgestattet, so dass du dich nicht darum sorgen musst, wie du zu Möbeln oder zu einem Bett kommst. Es wird dort ebenso leicht sein, andere Studierende zu treffen wie jemanden zu finden, der dir Tipps zum Studium oder zum Leben in Graz gibt. Außerdem ist weniger Papierkram nötig und im Gegensatz zu anderen Unterkunftsmöglichkeiten üblicherweise alles bereits im Preis inbegriffen.Du brauchst nur noch die Papiere einzureichen – aber beachte die Fristen.

Studierende müssen sich ein Semester vor Beginn des Studiums an der Universität für Studierendenwohnheime anmelden. Achte auf die Fristen!

Wohngemeinschaften

WGs sind Wohngemeinschaften. Du teilst eine größere Wohnung, meist mit zwei bis drei Mitbewohnerinnen oder Mitbewohnern. In der Regel hat jede Mieterin und jeder Mieter ein eigenes Zimmer. Wenn du mit anderen Leuten zusammenziehst, haben sie die rechtlichen Abläufe wahrscheinlich bereits durchgemacht und können dir damit helfen. Sei dir bewusst, dass du die Wohnung mit anderen teilen wirst, da sind Kompromisse unumgänglich. Die Zimmer in WGs sind nicht immer möbliert, aber wenn sie es sind, musst du oft für die Möbel bezahlen, die du übernimmst. Es ist wichtig zu beachten, dass es verschiedene Arten von Verträgen (Miet- oder Pachtverträge) gibt. Versuche außerdem, deine potenziellen Mitbewohnerinnen oder Mitbewohner vor dem Einzug kennenzulernen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es verschiedene Arten von Verträgen gibt. Lies deinen Vertrag also sorgfältig durch.

Wohnungen

Ein Appartement ist die beste Wahl, wenn du allein wohnen möchtest. Meiner Meinung nach eignen sich Appartements am besten für Studierende, die in der Endphase ihres Studiums sind und mehr Ruhe brauchen, und für Paare, die mehr Privatsphäre suchen. Das hat seinen Preis, denn Wohnungen sind teurer als die bisher genannten Alternativen. Zu einer eigenen Wohnung zu kommen ist im Vergleich sehr stressig, du musst dich um alles alleine kümmern. Informiere dich bei deiner Vermieterin oder deinem Vermieter über die Vertragsbedingungen sowie über alle Kosten. Denke daran, dass du Geräte oder Möbel vom Vormieter oder der Vormieterin übernimmst oder dir andernfalls eigene kaufen musst.

Mein Rat

Mein Rat für die erste studentische Unterkunft ist, sich für ein Studierendenwohnheim oder eine Wohngemeinschaft zu entscheiden. Ich glaube, dass du dich als internationale Studierende oder internationaler Studierender darauf freust, neue Leute zu treffen – und ein Studierendenwohnheim oder eine Wohngemeinschaft bieten gute Möglichkeiten, andere Studierende kennen zu lernen. Außerdem wirst du so bei der Klärung der rechtlichen Fragen nicht allein sein und hast immer die Möglichkeit, jemanden um Rat zu fragen. Schließlich ist es sehr wahrscheinlich, dass potenzielle Mitbewohnerinnen oder Mitbewohner schon Erfahrung mit den Abläufen haben.

Auch meine erste Unterkunft in Graz war eine Wohngemeinschaft, und ich bin meinen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern dankbar, dass sie mir geholfen haben, mich in den ersten Monate in Graz zurechtzufinden. (Veronika Novak)

Unterkunft finden

Da du nun weißt, welche Möglichkeiten du hast, ist es an der Zeit, eine geeignete Unterkunft für dich zu finden. Ich würde vorschlagen, dass du so bald wie möglich mit der Suche beginnst, damit du verschiedene Angebote vergleichen und sehen kannst, was für dich in Frage kommt und was nicht. Orientiere dich selbst, stelle Fragen, vergleiche Preise.
Du kannst dir auf der TU Graz Webseite „Wohnen“ mit Hilfe des Infoblatts „Unterkunft in Graz“ einen Überblick über Unterkünfte von Hotels über Studierendenheime bis zu Immobilienplattformen verschaffen. Ich würde auch empfehlen, sich das HTU Graz campusboard der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU Graz anzusehen. Es gibt viele andere Webseiten, auf denen du Unterkünfte für Studierende in Graz finden kannst. Hier ist eine Liste, die hilfreich sein könnte:

Wohnkosten

Die Preise für Studierendenzimmer liegen in der Regel zwischen 150 und 400 Euro monatlich. Wenn du dich entscheidest, allein zu wohnen, ist die Miete natürlich höher. Du solltest auch beachten, dass in Wohnungsanzeigen manchmal nur die „Kaltmiete“ angegeben wird, in der Betriebskosten, Heizung und Strom nicht enthalten sind. Unabhängig davon, für welche Unterkunft du dich entscheidest, musst du für dein Zimmer oder deine Wohnung eine Kaution hinterlegen, die in der Regel dem Gegenwert von drei Monatsmieten entspricht.

Was vor der Wahl deiner Unterkunft zu beachten ist

Nun möchte ich dich bitten, dir deinen Alltag in Graz vorzustellen. Was ist für dich wichtig? Würdest du gerne in der Nähe der Universität wohnen? Vielleicht ist es eine gute Idee, eine Bus- oder Straßenbahnhaltestelle in der Nähe zu haben, vielleicht ein paar Lebensmittelgeschäfte oder sonst etwas, das speziell für dich wichtig ist? Und wie viel sind bist du bereit, für eine Unterkunft auszugeben?

Mach eine Liste, berücksichtige alle Faktoren, die für dich wichtig sind, und triff erst dann eine Auswahl. So wirst du eine bessere Entscheidung treffem. (Veronika Novak)

(Wohn)Rechtliches

Nachdem du deine Unterkunft gefunden und den Vertrag unterzeichnet hast, musst du innerhalb von drei Tagen nach Bezug der Unterkunft in Österreich deinen neuen Wohnsitz beim zuständigen Standesamt anmelden. Nähere Informationen zur Meldung findest du im Infoblatt „Information zur Anmeldebescheinigung", das vom Welcome Center der TU Graz herausgegeben wird. Wenn du aus der EU oder der Schweiz kommst und planst, länger als drei Monate in Österreich zu bleiben, benötigst du eine Anmeldebescheinigung.

Das Welcome Center der TU Graz unterstützt internationale Degree seeking-Studierende in Fragen des Visums, der Einreise- und Aufenthaltsformalitäten, der Unterkunftssuche und organisiert darüber hinaus Networking- und Integrationsveranstaltungen.

Worauf man besonders achten sollte

Bevor du einen Mietvertrag unterzeichnest, solltest du alle im Vertrag angeführten Bedingungen und Konditionen sorgfältig prüfen. Achte besonders auf die erforderliche Mindestmietdauer, die in der Regel ein Jahr beträgt, und auf die Kündigungsfrist, die in der Regel drei Monate beträgt. Wenn du dich entscheidest, eine Wohnung über ein Immobilienbüro zu mieten, musst du meist eine Provision an die Maklerin oder den Makler zahlen. Sofern du bestimmte Voraussetzungen erfüllst, kannst du beim Land Steiermark Wohngeld beantragen. Denke daran, dass du keine Provision, Kaution oder Vorauszahlung bezahlen solltest, bevor du den Mietvertrag unterzeichnet hast.

Ich hoffe sehr, dass dieser Blogbeitrag all deine Fragen rund um die Suche nach deiner ersten studentischen Unterkunft in Graz beantwortet, und wenn du weitere Fragen hast, richte sie gerne an mich. Ich freue mich auf dich als neues Mitglied unserer Gemeinschaft von „Internationals“.

Information

Veronika Novak stammt aus Slovenska Bistrica, Slowenien, und kam nach Österreich, um an der TU Graz Architektur zu studieren. Außerdem ist sie „International Student Ambassador an der TU Graz und berät internationale Studierende gerne zu allen Fragen rund um Studium und Leben in Graz.

Kontakt

Veronika NOVAK
Studentin an der TU Graz
Studienrichtung: Bachelorstudium Architektur

veronika.nnoSpam@ambassador.tugraz.at