TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

TU Graz Studienrichtungen: Warum nicht Informatik wählen?

25.03.2021 | Banner International Student Ambassadors | Talking about ... |

Von Lazar Gugleta

An der TU Graz wird eine breite Auswahl an Studien angeboten, aber für mich als internationaler Student ist Informatik das, welches all meine Arbeit, Leidenschaft und meinen Einsatz immer wieder auf die Probe stellt.

Lazar Gugleta, internationaler Student aus Serbien, schreibt im Blog der TU Graz über sein Informatik-Studium an der TU Graz.

Die perfekte Formel für den Erfolg gibt es nicht, und jeder Mensch hat seine Schwächen, aber es gibt ein paar Dinge, die du beachten musst, wenn du ein Fach wie Informatik studierst. In den letzten zwei Jahrzehnten hat die Popularität der Informatik aufgrund des höheren Bedarfs an Arbeitskräften in diesem Bereich erheblich zugenommen. Mit dem Wachstum der Branche, hat das Interesse vieler Menschen seinen Höhepunkt erreicht, und der Wettbewerb hat proportional zugenommen. Deshalb möchte ich über meine Erfahrungen mit dem Bachelor-Studium Informatik sprechen und darüber, was ich getan habe, um es abzuschließen.

Organisiere deinen Zeitplan

Vor allem wird dein ständiger Einsatz vorausgesetzt, was bedeutet, dass eine nahezu perfekte Organisation deines Zeitplans unerlässlich ist, wenn du erfolgreich sein willst. Da du beispielsweise während deines Studiums viele Kurse belegst, die vom Typ „Übung“ sind, musst du den Überblick über die Abgabetermine deiner Arbeitsaufträge behalten und sicherstellen, dass du sie pünktlich einreichst! Die Einhaltung der Fristen ist von entscheidender Bedeutung. Deshalb habe ich einen Notizblock, entweder digital oder auf Papier, mit all meinen Aufgaben und ihren jeweiligen Fristen, der mir einen Überblick mit einfachem Zugriff gibt.

Unterstützende Netzwerke oder ein Studierendenteam

Die beängstigendste Zeit des Studiums, würde ich sagen, ist der Anfang, aber es gibt viele Möglichkeiten, wie du den Einstieg mit Leichtigkeit schaffen kannst. Wenn du die „Welcome Days“ an der TU Graz besuchst, wirst du von Gruppen Studierender begrüßt, nachdem du eine Menge nützlicher Informationen darüber erhalten hast, wie die Universität funktioniert. Sie werden dir die Dinge detailliert und auf eine informellere Art und Weise erklären und darlegen, da sie sich aus älteren Studierenden mit vielen freundlichen Gesichtern zusammensetzen. Abgesehen von den Informationen, die du für dein Studium benötigst, wirst du auch Freundinnen oder Freunde finden, was ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg ist.
Nicht immer wirst du – oder werden deine Freunde – in der Lage sein, bestimmte Aufgaben zu lösen, und in diesem Fall ist Teamarbeit gefragt. Vor der Pandemie hatten wir in allen Campus-Gebäuden eine tolle Atmosphäre, in der man ungehindert studieren konnte, und fast jedes Mal fand sich jemand, der oder die dein Thema schon durchgemacht hat und dir erklären konnte, wie etwas geht!

Die International Welcome Days bieten internationalen Studierenden aller Stufen (Bachelor, Master, PhD) eine englischsprachige Einführung in den Studienalltag an der TU Graz. Die Welcome Days für alle Studienanfängerinnen und -anfänger (in deutscher Sprache) finden jeweils zu Beginn des Wintersemesters statt.

Informatik an der TU Graz

Nachdem du im ersten Jahr ein Gefühl für das Studium bekommen hast, wird es viele Möglichkeiten für Arbeit und Forschung geben – von Tutorien bis hin zu großen Forschungsprojekten an verschiedenen Instituten, die dir helfen können, deine Karriere zu starten, indem du diese Erfahrungen gleich direkt in der Ausbildung sammelst.
Die Informatik-Institute bieten in den zahlreichen Teilbereichen dieser Branche vielfältige Möglichkeiten, und du kannst auswählen, was am besten zu dir passt.

Porträtfoto einer jungen Frau vor einer mit Zahlen und Zeichen vollgeschriebenen Tafel

TU Graz-Absolventin Maria Eichlseder hat sich auf die Verschlüsselung von Nachrichten spezialisiert und ist heute Assistenz-Professorin am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Das Bachelor-Studium Informatik selbst ist so vielfältig, dass du aus den vielen verschiedenen Bereichen der Informatik viel mitnehmen und jeden Aspekt kennenlernen wirst, bevor du eine Entscheidung triffst, worauf du dich spezialisieren möchtest.

Mit dem Bachelor ist es allerdings noch nicht getan. In den Master- und Doktoratsstudien stehen zahlreiche Schwerpunkte zur Auswahl, die es dir ermöglichen, dein Wissen in bestimmten Themenbereichen zu erweitern.
Nach Abschluss des Bachelor-Studiums kannst du dich zum Beispiel in folgende Master-Studien der TU Graz einschreiben:

Mit der Digitalisierung werden immer mehr Daten über unsere Gesellschaft und unser Verhalten generiert und gespeichert. Ab Wintersemester 2021/22 wird das englischsprachige Master-Studium „Computational Social Systems“ Expertinnen und Experten ausbilden, die aus diesen Datenmengen mit Methoden der Informatik und fachlichem Know-how wertvolles Wissen ableiten können und eine verantwortungsvolle Nutzung dieser Daten garantieren.

Infrastruktur und warum die TU Graz besonders ist

Freundliche Studierende sind an dieser Universität die Regel. Doch neben ihnen geht ein großes Lob auch an die Professorinnen und Professoren, die diese Institution schultern und so viel Geduld und Aufmerksamkeit aufbringen, um den Studierenden auf ihrem Weg zum Erfolg zu helfen. Besonders bemerkenswert ist, dass alles geregelt werden kann und dass dich alle unterstützen werden, wenn du auf dein Ziel hinarbeitest!

Wenn du dich für Informatik interessierst, wirst du es nicht bereuen, dein Studium hier an der TU Graz zu absolvieren. Das Studium der Informatik an der TU Graz belohnt dich mit einem fundierten Wissen und einer umfassenden Perspektive, gefragte Eigenschaften für jegliche berufliche Tätigkeit.

Dieses Video wird von Youtube gehostet, durch Klick darauf werden Daten an Youtube übermittelt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.
Video starten
 

Warum die TU Graz wählen? Die „International Student Ambassadors“ Hannah und Endrit sprechen (auf Englisch) darüber, warum sie die TU Graz für ihr Bachelorstudium gewählt haben.

Information

Lazar Gugleta stammt aus Novi Sad, Serbien. Derzeit studiert er Informatik an der TU Graz. Als „International Student Ambassador“ der TU Graz ist er Ansprechpartner für internationale Studierende, bei Fragen zu seinem oder anderen Studiengängen und allem, was mit dem Studium und Leben in Graz zu tun hat.

Wenn du weitere „Student Ambassador Stories“ über das Arbeiten neben dem Studium, die Suche nach der ersten Unterkunft, Networking, Freizeitaktivitäten und mehr lesen möchtest, besuche die „Student Ambassador Stories"-Webseite.

Kontakt

Lazar GUGLETA
Student an der TU Graz
Bachelorstudium Informatik

lazar.gnoSpam@ambassador.tugraz.at