TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Orange the World: „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“

26.11.2019 | Universität | Banner Fokus TU Graz |

Von Barbara Gigler

Die TU Graz taucht sich vom 25. November bis 10. Dezember in oranges Licht und solidarisiert sich so mit der UN Women Kampagne „Orange the World“, die ein Ende von Gewalt an Frauen fordert.

Aufruf zum Hinsehen: Wie die Alte Technik in Graz erstrahlen von Ende November bis Anfang Dezember unzählige Gebäude weltweit in orangem Licht – als Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Gewalt an Frauen ist leider immer noch ein aktuelles Thema. Nach wie vor erlebt jede fünfte Frau in Österreich ab dem 15. Lebensjahr physische und/oder sexuelle Gewalt. Ein starkes und sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzt dabei jedes Jahr die weltweite UN Women Kampagne „Orange the World - Stoppt die Gewalt gegen Frauen und Mädchen“. Von 25. November bis 10. Dezember werden heuer Gebäude rund um den Erdball orange beleuchtet. In ganz Österreich erstrahlen in jedem Bundesland markante Gebäude in orangem Licht und wecken Aufmerksamkeit für das Thema. Ein greller Aufruf zum Hinsehen und Handeln.

Wissen und Bildung: Grundlage für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Miteinander

Die TU Graz schließt sich der Österreich Kampagne 2019 unter der Federführung von UN Women NKÖ, Soroptimist International Austria, Ban Ki-Moon Centre Wien und HeForShe Graz an und färbt die „Alte Technik“ in der Grazer Rechbauerstraße 12 in oranges Licht. Der Universitätsleitung ist das Thema ein wichtiges Anliegen, wie Rektor Harald Kainz und Vizerektorin Andrea Hoffmann ausführen.

Rektor Harald Kainz: „Forschung und Lehre verbinden gewaltfrei ganze Kontinente, Kulturen und Menschen. Als international angesehene Institution im globalen Konzert der Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen setzt sich die TU Graz für den friedlichen Austausch zwischen Disziplinen und Geschlechtern ein. In all ihrem Tun und ihrem Engagement positioniert sich die TU Graz dabei ganz klar gegen Gewalt an Frauen.“

Vizerektorin Andrea Hoffmann ergänzt: „Heuer vor genau 100 Jahren wurde Frauen in Österreich erstmals der Zugang zu einem Studium an einer technischen Hochschule gewährt. Ein wichtiger Meilenstein in der Gleichstellung der Geschlechter. Der gleichberechtigte Zugang zu Wissen und Bildung für Männer und Frauen ist wichtige Grundlage für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Miteinander. Die TU Graz ist stolz darauf, als traditionsreichste technisch-naturwissenschaftliche Forschungs- und Bildungsinstitution Österreichs ihren Beitrag gegen Gewalt an Frauen zu leisten.“

Information

Nähere Informationen zur Kampagne unter www.orangetheworld.at

Kontakt

TU Graz | Büro für Gleichstellung und Frauenförderung
Gudrun HAAGE
Dipl.-Ing. Oberrätin
Mandellstraße 5/I, 8010 Graz
Tel.:+43 316 873 6078
gudrun.haagenoSpam@tugraz.at