TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Ausgezeichnete „Klimaneutrale TU Graz 2030“

Das Projekt „Klimaneutrale TU Graz 2030“ wurde mit dem Energy Globe Styria Award 2022 ausgezeichnet, der steirische Vorzeigeprojekte für mehr Klimaschutz vor den Vorhang holt. Beim Sustainability Award gab es den 2. Platz.

Freuen sich über die Auszeichnung der "Klimaneutralen TU Graz 2030" mit dem Energy Globe STYRIA AWARD 2022 (v.l): Harald Kainz, Rektor der TU Graz, Landesrätin Ursula Lackner und Projektleiter Günter Getzinger. Bildquelle: Johannes Gellner.

Als erste Hochschule Österreichs hat die TU Graz beschlossen, bis 2030 klimaneutral zu werden und hat dafür eine ambitionierte Roadmap verabschiedet. Die Maßnahmen reichen dabei von Energieeinsparung über Effizienzsteigerung und Eigenproduktion von grüner Energie bis zu Gebäuden, Beschaffung und Mobilität. Die Grundlage für die Dokumentation des Fortschrittes bildet dabei eine umfassende und exakte Treibhausgasbilanz, die die gesamte universitäre Infrastruktur einbezieht und jährlich aktualisiert wird.

Zwei Awards 2022

Das ambitionierte Projekt „Klimaneutrale TU Graz 2030“ wurde nun mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet: Im Juli gab es beim „Landespreis Energy Globe STYRIA AWARD 2022“ den 1. Platz in der Rubrik „Anwendung“. Und beim „Sustainability Award 2022“ wurde die „Klimaneutrale TU Graz 2030“ mit dem 2. Platz im Handlungsfeld „Verwaltung und Management“ ausgezeichnet.

Informationen, Neuigkeiten und Kontakte zum Projekt "Klimaneutrale TU Graz 2030" gibt es unter klimaneutrale.tugraz.at.

40 Maßnahmen(bündel) für die klimaneutrale TU Graz

Mit dem Projekt „Klimaneutrale TU Graz 2030" zählt die TU Graz zu den Vorreiterinnen unter Österreichs Hochschulen und investiert in den nächsten Jahren rund elf Millionen Euro in eine klimaneutrale Zukunft. Rund 40 Maßnahmen(-bündel) sind derzeit in Umsetzung, u.a. zu umweltfreundlichem Strom, zur Steigerung der Fahrradnutzung, E-Mobilität und Förderung der Zugnutzung für innereuropäische Dienstreisen, Ausbau der Videokonferenz-Infrastruktur, längere Nutzungsdauer von IT-Geräten, vermehrte Verwendung CO2-ärmerer Lebensmittel in der Mensa (u.a. bis 2024 Verzicht auf Rindfleisch in der Mensa) sowie Förderung der Partizipation von Mitarbeiter*innen und Studierenden.

Information

Weitere Auszeichnungen für die TU Graz mit Energy Globe STYRIA AWARDS 2022
Für die Integration einer Hochtemperatur-Wärmepumpe zur Abwärmenutzung gab es für die Ennstal Milch KG, die ENGIE Kältetechnik GmbH und das Institut für Wärmetechnik der TU Graz den 1. Platz in der Rubrik "Industrie".

In der Rubrik "Forschung" wurden „HyMethShip - Grüne Revolution auf hoher See“ des Kompetenzzentrums LEC sowie „GreENJOINable - Enabling next-generation green aircraft structures“ des Instituts für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik ausgezeichnet.

 

Kontakt

Günter GETZINGER
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.phil.
Science, Technology and Society Unit (STS)
Institute of Interactive Systems and Data Science
Tel.: +43 316 873 30650
getzingernoSpam@tugraz.at