TU Graz/ Studium/ Studieren an der TU Graz/ Studierende/ Studierendenteams/

Grazer Universitätsorchester

Sinfonien und Solokonzerte von Beethoven, Mozart, Dvořák oder auch Webers "Freischütz", Schostakowitsch-Ballettmusik, Verdis "Rigoletto" – dieses und auch zeitgenössisches Repertoire charakterisiert das Grazer Universitätsorchester als größtes steirisches Amateur-Sinfonieorchester.

Das 1992 gegründete Universitätsorchester besteht größtenteils aus Studierenden, Angehörigen, Absolventinnen und Absolventen der Karl-Franzens-Universität und der TU Graz. Jährlich werden 2 Konzerte in der Aula der Karl-Franzens-Universität und seit 2015 auch Konzerte an der TU Graz veranstaltet. Des Weiteren gibt es immer wieder Konzerte in verschiedenen Bezirksstädten der Steiermark, bei unterschiedlichen anderen musikalischen Projekten und regelmäßigen Auslandskonzertreisen.

Jakob Öhlinger, Mitglied des Grazer Universitätsorchesters

Zu Beginn meines Studiums an der TU Graz suchte ich musikalischen Anschluss und eine Gemeinschaft, die meine Interessen teilt Beim Grazer Universitätsorchester wurde ich fündig. Aufgrund zahlreicher Projekte, Reisen und geselliger Probenausklänge habe ich rasch einen Freundeskreis außerhalb meines Studiums aufgebaut – anspruchsvolle Werke und regelmäßige Proben halten mich auf der Bratsche fit. Nicht nur musikalisch kann ich mich einbringen: Ich bin auch für die Werbung und das Programmheftlayout verantwortlich. Hier kann ich meine im Architekturstudium erworbenen Fähigkeiten im grafischen Gestalten ausprobieren und erweitern.
Die Einzigartigkeit dieses Orchesters besteht darin, dass vom Erstsemestrigen bis hin zur Universitätsprofessorin alle die Leidenschaft am gemeinsamen Musizieren teilen. Wie bei der Planung und dem Bau eines Gebäudes kommt es im Orchester auf das Zuhören und das Verfolgen eines gemeinsamen Zieles an.

Steckbrief

  • Name: Grazer Universitätsorchester  
  • Aufgabenfeld: Einstudieren und Aufführen von Orchesterliteratur aller Epochen durch Amateurmusikerinnen und -musiker  
  • Kontakt:
  • Facebook
  • Auf YouTube: steirischer herbst 2012 – Truth is concrete: Strike Opera 
  • Zielgruppe: Amateurmusikerinnen und -musiker

Angebote für Mitglieder

  • Die Möglichkeit, sinfonische Orchesterliteratur einzustudieren und diese in Konzerten zur Aufführung zur bringen
  • Erweiterung des technischen und musikalischen Könnens und des musikalischen Repertoires
  • Künstlerisch-kulturelle Vernetzung mit regionalen, nationalen und internationalen Kunst- und Kulturinitiativen und anderen universitären Musikensembles
  • Internationaler Austausch bei Gastkonzerten und Tourneen im Ausland (bislang z. B. in Finnland, der Türkei, Slowenien, Russland, Italien u. a.)
  • Ein aktives Miteinander von Studierenden, Lehrenden, Absolventinnen und Absolventen sowie anderen den Universitäten Verbundenden unterschiedlicher universitärer Fachbereiche auf musikalisch-kulturellem Gebiet

Erfolge

  • Konzerte im Stadtpark-Pavillon und an der TU Graz
  • 2011: 3 Uraufführungen in der Grazer Synagoge rund um das jüdische Chanukka-Fest
  • Mitwirkung beim steirischen herbst und dem Festival Lendwirbel
  • Opern-Aufführungen (2013: Freischütz, 2015: Rigoletto) in Kooperation mit Steirische Kulturstraße / Sarah Kettner und Mitwirkung bei weiteren Chorprojekten
  • Uraufführungen und Konzerte zeitgenössischer Kompositionen in Kooperation mit dem Steirischen Tonkünstlerbund
  • Konzerte in verschiedenen steirischen Bezirksstädten und im Ausland (u. a. Türkei, Slowenien, Russland, Italien)
  • Mitwirkung bei akademischen und anderen Feiern  

Übersicht über vergangene und künftige Projekte

Interessiert?

Sind Sie eine engagierte Amateurmusikerin? Ein engagierter Amateurmusiker? Haben Sie Lust, Ihr Talent im Grazer Universitätschorchester unter Beweis zu stellen? Dann melden Sie sich zu einem kleinen Vorspielen (max. 5 bis 10 Minuten, Stück freier Wahl) an.

Auf der Website des Grazer Universitätsorchesters erfahren Sie mehr über Vorspieltermine, Details zum Vorspiel, Anmeldemodalitäten und den Probenablauf.