TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

TU Graz unter 200 internationalsten Universitäten

21.01.2016 | Universität | Banner Fokus TU Graz

Von Kathrin Aichernig

Die umfangreichen Maßnahmen zur Internationalisierung zeigen sichtbare Erfolge: Erstmals ist die TU Graz unter den 200 internationalsten Universitäten des Times Higher Education Ranking gereiht.

An der TU Graz wird die internationale Mobilität von Studierenden und Mitarbeitenden gefördert.

Konsequent hat die TU Graz in den letzten Jahren das Thema Internationalisierung zu einer ihrer obersten Prioritäten erklärt. Hauptziele sind die Förderung der Mobilität von Studierenden und Bediensteten sowie Kooperationen mit renommierten internationalen Universitäten mit ähnlichem Forschungsprofil. „Dass die TU Graz auf Platz 183 der ‚World’s most international universities‘ liegt, ist eine große Freude und bestätigt unseren eingeschlagenen Weg, den wir mit zahlreichen Maßnahmen fortsetzen werden. Wir wollen die internationale Attraktivität der TU Graz als Studienziel, als Arbeitgeberin und Kooperationspartnerin weiter stärken.“, betont Harald Kainz, Rektor der TU Graz.

Englische Masterstudien

Die TU Graz hat ein umfangreiches Maßnahmenbündel für mehr Internationalität auf allen Ebenen geschnürt. So werden sukzessive fast alle an der TU Graz angebotenen Masterstudien auf die englische Sprache umgestellt. Aktuell sind bereits acht Studien vollständig auf Englisch umgestellt, neun weitere Masterprogramme folgen heuer und 2017. Damit sollen einerseits Absolventinnen und Absolventen der TU Graz erfolgreich in die internationale Berufswelt einsteigen können. Andererseits können so auch nicht-deutschsprachige Forschende an die TU Graz geholt werden. Kainz erklärt: „Forschung und Lehre gehen bei uns Hand in Hand. Wer an der TU Graz forscht, engagiert sich auch in der Lehre. Die englischsprachigen Masterstudien eröffnen uns viel mehr Möglichkeiten, die besten Köpfe auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes zu uns zu holen“. Sämtliche Doktoratsstudien sind schon seit 2013 in englischsprachigen Doctoral Schools organisiert.

Welcome Center und Sprachkurse

Die internationale Mobilität von Studierenden und Mitarbeitenden wird gezielt forciert, dafür stehen umfangreiche Förderprogramme und finanzielle Unterstützungen zur Verfügung. Seit 2014 gibt es an der TU Graz ein Welcome Center, das Studierende und Mitarbeitende aus dem Ausland bei organisatorischen Fragen rund um ihren Aufenthalt in Graz unterstützt. Besonderes Augenmerk legt die TU Graz auf die Förderung der fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen: TU-Angehörige können auf ein breitgefächertes Kurs- und Weiterbildungsangebot zurückgreifen.

Das macht eine Uni international

Datenbasis für die Sonderauswertung der 200 „internationalsten“ Universitäten im Rahmen des „Times Higher Education World University Rankings“ sind der Anteil der Studierenden bzw. des Personals aus dem Ausland sowie der Anteil der wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit mindestens einem/einer internationalen Co-Autor/Autorin.

Angeführt wird das Ranking von der Qatar University, gefolgt von der Universität Luxemburg und der University of Hongkong. Unter den zehn internationalsten Universitäten finden sich weiters die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Lausanne, die Universität Genf, die University of Macau, die ETH Zürich, die Universität St. Gallen, die National University of Singapore sowie das Imperial College London. Insgesamt haben es sechs österreichische Universitäten unter die 200 internationalsten Universitäten geschafft.

Kontakt

Manuela BERNER
Mag.rer.nat
Assistenz des Rektors
Rechbauerstraße 12/I
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 6004
manuela.bernernoSpam@tugraz.at