TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Ideen gefragt: “Sensor Innovation Challenge” von ams und TU Graz

13.03.2019 | News+Stories | TU Graz news | Studium |

Von Barbara Gigler

Studierende der TU Graz sind aufgefordert, einen Anwendungsbereich für einen neuen Spektralsensor zu finden. Es winken wertvolle Preise.

Studierende der TU Graz sind bei der ams-Sensor Innovation Challenge gefordert, neue Anwendungsbereiche für hochmoderne Sensoren zu entwickeln. © Lunghammer - TU Graz

ams, weltweit führender Anbieter von Hochleistungssensorlösungen und die TU Graz starten eine “Sensor Innovation Challenge”, die Studierenden das Arbeiten mit zukunftsweisenden ams Sensortechnologien ermöglicht. TU Graz-Studierende der Studien Elektrotechnik, Technical Physics, Biomedical Engineering und Information and Computer Engineering sind eingeladen, in Teams weitere Anwendungen für einen neu entwickelten und noch nicht am Markt erhältlichen Spektralsensor zu finden.

„Diese Challenge bietet Studierenden die Möglichkeit, mit innovativen ams Sensoren zu arbeiten. Studierende, die die begleitende Lehrveranstaltung erfolgreich absolviert haben, sind in der Lage, komplexe Aufgabenstellungen selbständig und mit Hilfe hochmodernem Equipments zu lösen“, erklärt Alexander Bergmann, Leiter des Instituts für Elektronische Sensorsysteme der TU Graz. Sein Institut bietet eine Lehrveranstaltung an, die die Studierenden auf die Challenge vorbereitet. Die Studierenden nehmen in kleinen Gruppen am Wettbewerb teil, es winkt ein Preisgeld und die Chance einen ams Standort ihrer Wahl weltweit zu besichtigen.

„ams Sensorlösungen sind das Herzstück von Produkten und Technologien die die Welt von heute und morgen definieren. Wir freuen uns sehr, den Studierenden spannende Einblicke in unsere neuesten Sensortechnologien zu ermöglichen und mit ihnen zu arbeiten. Diese Challenge ist ein weiterer Baustein in unserer umfassenden Kooperation mit der Technischen Universität Graz“, sagt Verena Vescoli, Senior Vice President R&D bei ams.

Mit Teamwork zu wertvollen Preisen

Studiernde können in Teams von zwei bis vier Personen an der Challenge teilnehmen. Der erste Platz ist mit 3000 Euro, der zweite Platz mit 2000 Euro dotiert. Und den Besuch eines ams-Standortes gibt es obendrauf.

 

Information

Info Event „Sensor Innovation Challenge“
Datum: Mittwoch, 13. März um 17:00 Uhr
Ort: Campus Inffeldgasse, Inffeldgasse 25, HSi4

Informationen zu ams

Kontakt

Alexander BERGMANN
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
Institut für Elektronische Sensorsysteme
Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz
Tel.: +43 316 873 3340
alexander.bergmannnoSpam@tugraz.at