TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Energy Globe STYRIA AWARD 2017 für Wasserstoff aus Windstrom

10.04.2017 | Forschung | TU Graz news | Banner Fokus TU Graz

Von Susanne Eigner

Das Projekt „wind2hydrogen" zur Umwandlung von erneuerbarem Strom in Wasserstoff wurde mit dem Landespreis Energy Globe STYRIA AWARD 2017 in der Kategorie "Weltweit" ausgezeichnet.

Manfred Klell, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wasserstofffoschungszentrumgs HyCentA bei der Verleihung des Energy Globe STYRIA AWARD 2017.

Eine große Herausforderung bei Windkraftanlagen ist die Speicherung überschüssiger Energiemengen, die zu Spitzenzeiten produziert werden. Mit dem Projekt „wind2hydrogen“ will das am Campus der TU Graz beheimetete Wasserstoffforschungszentrum HyCentA Research GmbH gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie die langfristige und nachhaltige Speicherung überschüssiger Energiemengen in Form von Wasserstoff demonstrieren. Dafür entstand die erste Power2Gas-Forschungsanlage in der 100 kW-Klasse in Österreich im niederösterreichischen Auersthal. Das Projekt „wind2hydrogen“ wurde nun mit dem Landespreis Energy Globe STYRIA AWARD 2017 in der Kategorie „Weltweit" ausgezeichnet.

Das Besondere an der Power2Gas-Pilotanlage: Wasserstoff wird direkt aus Windstrom produziert und kann ohne mechanische Verdichtung ins Erdgasnetz eingespeist oder zur Verwendung in der Mobilität und Industrie gespeichert werden. Eine bei herkömmlichen Power2Gas Anlagen bisher übliche Methanisierung vor der Einspeisung ist nicht mehr notwendig. Die Anlage besteht aus zwölf flexibel verschaltbaren Elektrolysemodulen, die damit speziell für den Betrieb mit wechselnden Lastprofilen, wie bei regenerativen Stromquellen erforderlich, geeignet sind. So kann die Anlage, auch in Abhängigkeit vom Stromnetz, in einem Lastbereich zwischen 3 und 100 Prozent gesteuert und der überschüssige Strom effizient als Wasserstoff gespeichert werden.

Information

wind2hydrogen
Umwandlung von erneuerbarem Strom in Wasserstoff zur Speicherung und zum Transport im Erdgasnetz

Projektpartner:
HyCentA Research GmbH
OMV Gas & Power GmbH
Johannes Kepler Universität
Fronius International GmbH
EVN AG

Kontakt

Manfred KLELL
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
HyCentA Research GmbH
Inffeldgasse 21, 8010 Graz
Tel.: +43 316 873 9500; 30020
E-Mail: klellnoSpam@ivt.tugraz.at