TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

30 Jahre Erasmus(+): T-Shirt Aktion am Campus

4.05.2017 | Universität | Banner Fokus TU Graz

Von Ute Wiedner

Das europäische Mobilitätsprogramm feiert sein 30-jähriges Jubiläum und die TU Graz feiert mit. Mitarbeitende und Studierende bekennen sich mit Erasmus-Shirts zur Idee der Offenheit und Solidarität.

Orange, pink, blaues Erasmus-Jubiläumslogo mit weißer Aufschrift vor grauem Hintergrund mit weißen Graffiti.
So bunt und vielfältig wie das Erasmus-Jubiläumsbanner ist die Erfolgsgeschichte des europäischen Förderprogrammes, das 2017 seinen 30. Geburtstag feiert. Die TU Graz ist stolz, ein Teil davon zu sein.

Mobilität, kultureller Austausch, akademische Zusammenarbeit: Für all das und vieles mehr steht das Förderprogramm Erasmus, das seit 1987 den Austausch von Studierenden und Mitarbeitenden in Europa fördert. Das Programm hat dazu beigetragen, dass sich viele Menschen das Leben in einem Europa mit geschlossenen Binnengrenzen kaum mehr vorstellen können. Das Jahr 2017 steht im Zeichen des 30-Jahre-Erasmus(+)-Jubiläums, europaweit finden Veranstaltungen statt, um auf die bisherige Erfolgsgeschichte von Erasmus(+) zurückzublicken und neue Horizonte für die Zukunft zu erschließen.

Für Offenheit und Solidarität

Auch die TU Graz ist mit dabei und lässt Erasmus(+) hochleben: Das Büro für Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme (BIB) ruft Studierende, Lehrende und Servicemitarbeitende, die über Erasmus vernetzt sind, auf, während der großen Festwoche vom 8. bis 12. Mai das BIB-Erasmus-Shirt zu tragen, sich damit zu fotografieren oder fotografieren zu lassen und Fotos für die Facebook-Seite des BIB einzusenden. Sie alle zeigen damit, dass die TU Graz Teil der großen Erasmus+-Community ist und für Offenheit, Solidarität und die Idee eines großen gemeinsamen Europas steht. In Zahlen ausgedrückt weisen rund 7000 Erasmus(+)-Studierende in den letzten 25 Jahren darauf hin, wie sehr das Mobilitätsprogramm auch am Campus der TU Graz präsent und in der Internationalisierungsstrategie der TU Graz verankert ist.

 

Mitarbeitende und internationale Studierende der TU Graz halten gemeinsam ein buntes Banner mit dem Aufdruck

Erasmus feiert 30 Jahre und die TU Graz lässt das europäische Programm für Bildung, Jugend und Sport mit einer T-Shirt-Aktion hochleben: Bald geht es los!

Von Erasmus zu Erasmus+

Im Jahr 1987 begann Erasmus als Austauschprogramm der Europäischen Union. Studierende sollten dadurch einen Eindruck vom Leben und Studieren im Ausland gewinnen. In den letzten 30 Jahren entwickelte sich Erasmus entscheidend zu Erasmus+ weiter und bietet nun Personen ebenso wie Organisationen viele zusätzliche Möglichkeiten. Nicht nur Studierende, auch Lehrlinge, Lehrkräfte oder Erwachsenenbildner und -bildnerinnen können ins Ausland gehen bzw. an gemeinsamen Projekten arbeiten. Darüber hinaus erstreckt sich das Programm heute weit über Europas Grenzen hinaus.

Kontakt

Birgit STEINKELLNER
Mag.phil.
Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme (BIB)
Mandellstraße 15/II
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 6415
birgit.steinkellnernoSpam@tugraz.at