TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

MOOC-Plattform bündelt über 290 kostenlose Online-Kurse

16.11.2020 | News+Stories | TU Graz news | Universität | Banner Fokus TU Graz | Medienservice |

Von Christoph Pelzl

Auf der Plattform MOOChub stehen Lernenden ab sofort über 290 kostenlose Online-Kurse verschiedener Anbieter aus Deutschland und Österreich – darunter auch der TU Graz – zur Verfügung. Anlass ist die verstärkte Nachfrage nach digitalen Lernangeboten während der Corona-Pandemie.

Auf der Plattform MOOChub finden sich über 290 sogenannte Massive Open Online Courses: Diese Online-Kurse werden von Hochschulen aus Deutschland und Österreich angeboten und sind für alle Interessierten kostenlos und frei zugänglich. © Lunghammer – TU Graz

2015 gründeten die TH Lübeck, die TU Graz und das Hasso-Plattner-Institut (Potsdam) den Verbund MOOChub. Vorrangiges Ziel der Initiative ist es, Synergien zu nutzen und Bildungsinteressierten eine größere Vielfalt an digitalen Kursangeboten zentral anzubieten. Hierzu verschränkten die drei Hochschulen ihre MOOC-Plattformen (Massive Open Online Courses) oncampus.de (TH Lübeck), imoox.at (TU Graz) und openHPI (Potsdam) zum größten deutschsprachigen Angebot in diesem Bereich. Vor kurzen haben sich mit der Lernplattform für Künstliche Intelligenz KI-Campus (gefördert durch das deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung), der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) und der Future Skills-Plattform (Schleswig-Holstein) drei neue Partner angeschlossen.

Größte deutschsprachige MOOC-Plattform

Jetzt steht erstmals die MOOChub-Plattform unter https://moochub.org zur Verfügung und listet bzw. verlinkt auf Angebote zu deutschsprachigen, offenen Online-Kursen. Interessierte können auf der Website aus mehr als 290 Onlinekursen auswählen und diese kostenlos nutzen. Egal, ob dies privat oder über eine Bildungseinrichtung erfolgt – diese Möglichkeit ist einzigartig im deutschsprachigen Europa.
„Der MOOChub-Verbund steht für Erfahrungsaustausch und Transparenz zwischen den verschiedenen Plattform-Betreibenden – wir wollen digital gestütztes Lernen und Lehren im deutschsprachigen Hochschulraum gezielt weiterentwickeln, einheitliche Austauschstandards schaffen sowie mittelfristig eine einheitliche Authentifizierung und gemeinsame Qualitätsstandards erarbeiten“, so die der Leiter der Lehr- und Lerntechnologien an der TU Graz Martin Ebner, einer der MOOChub-Initiatoren.

Bildung für alle zugänglich machen

Die Partner unterstützen darüber hinaus die Idee von Open Educational Resources (kurz OER, dt. freie Bildungsressourcen) und arbeiten daran, Bildungsinhalte offen zu lizenzieren, frei zugänglich und nutzbar zu machen. Ebner: „Bildung ist eine tragende Säule der Gesellschaft. Unser Antrieb ist es, Bildung bzw. Bildungsinhalte der Gesellschaft zugänglich zu machen.
Der Zusammenschluss MOOChub steht allen Interessierten, die MOOCs anbieten, für Partnerschaften offen.
Nähere Informationen finden Sie unter https://moochub.org.

Kontakt

Martin EBNER
Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn
TU Graz | Lehr- und Lerntechnologien
Tel.: +43 316 873 8540
martin.ebnernoSpam@tugraz.at