TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Elektronen tanzen – das war der Ball der Technik 2020

Der Ball der Technik fand am 31. Jänner im Congress Graz statt. Rund 2.500 Ballgäste erlebten eine ganz besondere Ballnacht unter dem Motto „Elektronen tanzen“.

Neben den Elektronen tanzten am Ball der Technik (v.l.n.r.) Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, Markus Staeblein, Vice President NXP Semiconductors und Hauptsponsor des Abends, Gastgeber Harald Kainz, Rektor der TU Graz und der Vorsitzende des Ballkomitees Hartwig Holweg © Helmut Lunghammer

Fixpunkt im Ballkalender aller Technikbegeisterten ist am letzten Freitag im Jänner stets der Ball der Technik. Heuer stand das Ballereignis unter dem Motto „Elektronen tanzen“. Der Congress Graz wurde zu einem Ort der Begegnung von Technik, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft und bot der Präsentation der Elektronik Raum und Atmosphäre.

Denn neben Tanz und Unterhaltung kam an diesem festlichen Abend auch die Wissenschaft nicht zu kurz. TU Graz und FH Joanneum präsentierten den Ballgästen spannende Forschungsprojekte ihrer Elektronikinstitute. Harald Kainz, Rektor der TU Graz, freute sich über die gute Stimmung und das gelungene Programm des Ballabends: „Die Mikroelektronik zählt heute zu den Schlüsseltechnologien der Zukunft und der Standort Steiermark ist dabei sowohl in der Forschung als auch in der Wirtschaft österreichweit führend. Heute ist die Zeit, diese Erfolge gemeinsamen zu feiern und sprichwörtlich die ‚Elektronen tanzen‘ zu lassen. Ich freue mich über die so starke Präsenz aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.“  

Ballgäste aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Industrie am Ball der Technik

Zu den Ballbesucherinnen und Ballbesuchern zählten zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der österreichischen Hochschulen, darunter die Vorsitzende des Universitätsrats der TU Graz, Karin Schaupp und Sabine Seidler, Rektorin der TU Wien sowie amtierende Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) und Präsidentin von TU Austria. Aus den Nachbarländern folgten unter anderem der Präsident der Technischen Universität München, Thomas Hofmann sowie der Rektor der Universität Marburg, Zdravko Kačič der Einladung. Die Politik war durch die steirische Landesrätin Juliane Bogner-Strauß und den Grazer Stadtrat Günter Riegler am Ball der Technik vertreten. Unter den Ehrengästen aus Industrie und Wirtschaft befanden sich nebst anderen der CEO der AVL Helmut List sowie Markus Staeblein, Vice President und General Manager Secure Mobility and Retail des Halbleiterherstellers NXP Semiconductors. 

Die Eröffnung des Balls wurde von der Tanzschule Conny & Dado inszeniert. Die Elektronik stand bei der Mitternachtseinlage „elektronen tanzen“ einmal mehr im Mittelpunkt: die Tänzerinnen und Tänzer der Dance Industry ließen mit ihrer bunten LED-Show die Funken auf die begeisterten Ballgäste überspringen. Getanzt wurde in den Sälen des Congress Graz an diesem Abend zu den Bands Grazer Salonorchester, Big Band Bad Gleichenberg, Ballroom Busters und Miss Lindy & the Wheels.

Elektronik-Ausstellung als Ballhighlight

Die TU Graz und die FH Joanneum gaben am Ball spannende Einblicke in ihre Forschung. Die TU Graz präsentierte neben einer singenden Teslaspule aktuelle Projekte aus ihrer Blitz- und Weltraumforschung – darunter die Modelle der derzeit im All befindlichen TU Graz-Nanosatelliten TUGSAT-1 und OPS-Sat. Bestaunt wurde auch ein „Spinning Wheel“ – eine sich drehende und mit Leuchtelementen bestückte Platine, die durch einen Prozessor so angesteuert wird, dass ein stehendes beziehungsweise animiertes Bild entsteht. In der FH Joanneum Lounge stellte sich das Institut Electronic Engineering der FH Joanneum mit seinen Studiengängen vor. Eine besondere Challenge gab es für die Ballgäste: Wer löst den Zauberwürfel Rubik’s Cube schneller – Mensch oder Technik? Wer sich gegen die Technik durchsetzen konnte, durfte sich über ein Glas Sekt freuen. Die FH Joanneum servierte den Ballbesucherinnen und Ballbesuchern auch kostbare Forschung mit Sternenbrot und rotem Spritzer.

Die Veranstalter TU Graz mit Rektor Harald Kainz, FH Joanneum mit ihrem wissenschaftlichen Geschäftsführer Karl Peter Pfeiffer, die Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten, vertreten durch Gerald Fuxjäger, Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft der TU Graz sowie alumniTUGraz 1887 freuten sich über einen erfolgreichen Ballabend. Als Hauptsponsoren unterstützten NXP Semiconductors und die Industriellenvereinigung Steiermark den Ball der Technik.

Information

Ball der Technik

Kontakt

Barbara GIGLER
Pressesprecherin
Tel.: +43 664 608736006
barbara.giglernoSpam@tugraz.at

 

Am Ball der Technik (v.l.n.r.) Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, Markus Staeblein, Vice President NXP Semiconductors und Hauptsponsor des Abends, Gastgeber Harald Kainz, Rektor der TU Graz und der Vorsitzende des Ballkomitees Hartwig Holweg © Helmut Lunghammer