TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Aktuelle Meldungen und Services

Das Medienservice umfasst Presseaussendungen zu aktuellen Themen der Universität, Bildmaterial in Druckqualität und Zahlen und Fakten zur TU Graz. Das Medienservice-Team ist zentraler Kontakt für Journalistinnen und Journalisten, vermittelt Interviewpartnerinnen und -partner und unterstützt Angehörige der TU Graz bei ihren Schritten an die Öffentlichkeit.

 

Zwei TU Graz-Forschende, im Vordergrund eine Schaffner-Kappe
28.10.2020

Klug gewartet: Verbessertes Instandhaltungsmanagement für Gleisanlagen

Algorithmusbasierte Methode der TU Graz liefert Entscheidungsgrundlage für das richtige Maß an Stopfmaßnahmen an Gleisen und senkt damit deren Lebenszykluskosten um bis zu 20 Prozent.

weiter

Kontakt

Kommunikation und Marketing
Medienservice
Rechbauerstraße 12/I
8010 Graz
 

Barbara GIGLER
Mag.phil.
Pressesprecherin
Tel.: +43 316 873 6006
Mobil: +43 664 60 873 6006
barbara.giglernoSpam@tugraz.at


Susanne EIGNER
Mag. (FH)
Tel.: +43 316 873 4566
Mobil: +43 664 60 873 4566
susanne.eignernoSpam@tugraz.at


Christoph PELZL
Mag.phil. MSc
Tel.: +43 316 873 6066
Mobil: +43 664 60 873 6066
christoph.pelzlnoSpam@tugraz.at

Gruppe von Tu Graz-Forschenden vor einem Massenspektrometer
21.10.2020

TU Graz-Forschende entdecken neues Sedimentarchiv für die historische Klimaforschung

Geologische Untersuchungen von niedrigtemperierten jungen Ablagerungen am Steirischen Erzberg liefern der Paläoklimatologie neue Daten zur Erdgeschichte und deren Entwicklung.

weiter
Personengruppe bei Klimakammern-Prüfstand
16.10.2020

TU Graz und AVL starten Battery Safety Center Graz

Herzstück des Forschungszentrums sind Klimakammern zur gezielten Batterienalterung unter verschiedensten Bedingungen sowie neuartige mechanische Testumgebungen, darunter eine hoch dynamische Crash-Anlage für geladene Batterien.

weiter
Eine Frau und zwei Männer stehen nebeneinander
13.10.2020

Startschuss für FET-Open-Projekte: Visionäre Forschung an Biokatalysatoren, Nanostrukturen und ultraschneller Informationsverarbeitung

An der TU Graz wird in den nächsten Jahren an Zellfabriken für die industrielle Algenbiotechnologie, an einem Rapid Prototyping-Ansatz für Mikro- und Nanodevices und an neuen Paradigmen für ultraschnelle Informationsverarbeitung gearbeitet.

weiter
Mann überreicht Schülerin Urkunde
08.10.2020

Ausgezeichnete „Technikerinnen der Zukunft“: TU Austria prämieren jugendlichen, weiblichen Erfindergeist

Vierzehn Schülerinnen aus ganz Österreich bekamen am 8. Oktober an der TU Graz den TU Austria-Preis überreicht. Die jungen Frauen im Alter von 15 bis 20 Jahren entwickelten innovative und nachhaltige Technologielösungen für unsere Zukunft.

weiter
3 Herren vor einem Röntgenmessgerät
07.10.2020

Neue Erkenntnisse ebnen den Weg zu umweltfreundlichen Superkondensatoren

Ähnlich wie Batterien eignen sich Superkondensatoren für die wiederholte Speicherung elektrischer Energie. TU Graz-Forschende präsentieren in Nature Communications eine besonders sichere und nachhaltige Variante eines solchen Superkondensators.

weiter
Runde durchsichtige Dose mit grünen Strichen, dahinter das Gesicht einer Frau.
05.10.2020

Cyanobakterien als „grüne“ Katalysatoren in der Biotechnologie

Forschende der TU Graz und der Ruhr-Universität Bochum zeigen im Fachjournal ACS Catalysis, wie sich die katalytische Aktivität von Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt, erheblich steigern lässt. Damit rückt die biotechnologische und somit umweltfreundliche Anwendung einen großen Schritt näher.

weiter
Mann mit Brille vor Bildschirm und Apparatur
01.10.2020

Ökologischer Stromspeicher aus Vanillin

Forschende der TU Graz haben einen Weg gefunden, den Aromastoff Vanillin in ein redoxaktives Elektrolytmaterial für Flüssigbatterien zu verwandeln. Die Technologie ist ein wichtiger Schritt in Richtung ökologisch nachhaltiger Energiespeicher.

weiter
TU Graz-Forscher steht hinter Computer-Bildschirm
25.09.2020

Houska-Preis 2020 an TU Graz-Forscher Harald Plank

Mit dem Forschungsprojekt „3D-Nanoprinting“ holte Harald Plank vom Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik der TU Graz den mit 150.000 Euro dotierten Houska-Preis in der Kategorie „Hochschulforschung“.

weiter
Sensor im Vordergrund eine Pinzette mit Ein-Cent-Münze
24.09.2020

Steirische Technologieinnovation: Kleinster Partikelsensor der Welt kommt aus Graz

TU Graz, ams und Silicon Austria Labs entwickelten einen kompakten und energieeffizienten Messsensor für mobile Endgeräte, der die Nutzerinnen und Nutzer in Echtzeit über den Feinstaubgehalt in der Luft informiert und sie bei erhöhten Werten warnt.

weiter