TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Aktuelle Meldungen und Services

Das Medienservice umfasst Presseaussendungen zu aktuellen Themen der Universität, Bildmaterial in Druckqualität und Zahlen und Fakten zur TU Graz. Das Medienservice-Team ist zentraler Kontakt für Journalistinnen und Journalisten, vermittelt Interviewpartnerinnen und -partner und unterstützt Angehörige der TU Graz bei ihren Schritten an die Öffentlichkeit.

 

Laptop mit der Startseite von iMooX.at am Bildschirm;
20.01.2021

iMooX.at – Next Level: Neues gemeinsames Service aller österreichischen Hochschulen

Unter der Regie von TU Graz und Universität Wien wird Österreichs erste MOOC-Plattform iMooX.at zum zentralen Online-LearningHub Österreichs ausgebaut. Es entsteht eine innovative Bildungsplattform von internationalem Format für frei zugängliche und offen lizenzierte Online-Kurse.

weiter

Kontakt

Kommunikation und Marketing
Medienservice
Rechbauerstraße 12/I
8010 Graz
 

Barbara GIGLER
Mag.phil.
Pressesprecherin
Tel.: +43 316 873 6006
Mobil: +43 664 60 873 6006
barbara.giglernoSpam@tugraz.at


Susanne EIGNER
Mag. (FH)
Tel.: +43 316 873 4566
Mobil: +43 664 60 873 4566
susanne.eignernoSpam@tugraz.at


Christoph PELZL
Mag.phil. MSc
Tel.: +43 316 873 6066
Mobil: +43 664 60 873 6066
christoph.pelzlnoSpam@tugraz.at

Reisähre
11.01.2021

Resistente Reispflanzen: TU Graz identifiziert Bakterium, das Reispflanzen vor Krankheiten schützt

Mit ihrer Mikrobiom-Expertise konnten Forschende des Instituts für Umweltbiotechnologie nachweisen, wie ein Bakterium im Sameninneren von Reispflanzen zerstörerische Pflanzenpathogene wirksam und umweltfreundlich hemmt.

weiter
Computersimulation eines Rodelcrashes: Am Schlitten sitzendes Kind wird zwischen dahinter sitzenden Erwachsenen und Baum eingeklemmt
23.12.2020

Rodelunfälle: Ohne Helm schon bei geringen Geschwindigkeiten schwerste Verletzungen

Kuratorium für Verkehrssicherheit und TU Graz untersuchten erstmalig Rodelunfälle in computersimulierten Crashtests. Die Ergebnisse: Das Tragen eines Helmes und die richtige Sitzposition verringern das Verletzungsrisiko für Kinder beim Rodeln dramatisch.

weiter
Menschengruppe im Freien
22.12.2020

Adaptiv, interaktiv, automatisiert: Grazer Forschungsgruppe entwickelt Gesundheitsportal der Zukunft

Forschende von TU Graz, Med Uni Graz und Uni Graz arbeiten an einem digitalen interaktiven Informationssystem, das medizinische Inhalte automatisch und zielgerichtet auf Personen und deren Bedürfnisse zuschneidet.

weiter
Gläserner Tunnel, darin eine kleine Glasflasche mit Flüssigkeit
14.12.2020

RNA-Grundbaustein erstmalig biokatalytisch hergestellt

Forschern von TU Graz und acib gelingt die erste enzymgetriebene biokatalytische Synthese von Nukleinsäure-Grundbausteinen. Das erleichtert die Entwicklung antiviraler Wirkstoffe und RNA-basierter Therapeutika.

weiter
Frau vor Display einer Paketstation
11.12.2020

Mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in der Logistik der letzten Meile

Unter Konsortialführung der TU Graz startete im Jänner 2020 in Graz ein Paket- und Warenübergabesystem, das die urbane Güterlogistik verbessern und ökologisch nachhaltiger gestalten soll. Seit Dezember 2020 ist die Paketstation in Betrieb.

weiter
Mond und Raumsonde, im Hintergrund ein Planet
10.12.2020

Jupiter-Magnetometer verlässt Graz

Wenn 2022 die ESA-Mission JUICE startet, um Jupiters Eismonde zu erkunden, wird auch ein Grazer Messgerät mit an Bord sein. Das Institut für Weltraumforschung der ÖAW und die TU Graz liefern ein neuartiges Quanteninterferenz-Magnetometer.

weiter
Zwei Forscher der TU Graz vor einem Versuchsaufbau mit Redox Flow Elektrolyte
09.12.2020

Neues Forschungsprojekt zu Umwelt- und Sicherheitsaspekten stationärer Energiespeicher

Im Zentrum des von der TU Graz geleiteten Projekts SABATLE stehen die Nachhaltigkeit und Sicherheit von Redox-Flow-Technologien, die für die Stabilisierung des Stromnetzes von immanenter Bedeutung sind.

weiter
Abstrakte grafische Darstellung einer Lunge
04.12.2020

TU Graz entwickelt Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Das Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Geräuschanalyse könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es nun klinische Daten und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit.

weiter
Zwei Männer in Anzügen halten ein gemeinsam unterschriebene Plakat in die Höhe
01.12.2020

Forschung zur Logistik der Zukunft: TU Graz und Österreichische Post intensivieren Partnerschaft

Im Rahmen einer neuen Kooperation begleitet das Institut für Technische Logistik der TU Graz die Österreichische Post AG in den nächsten zwei Jahren wissenschaftlich im Bereich der Logistik-Technologie.

weiter