TU Graz/ TU Graz/ Karriere/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Architektur

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, am Institut für Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege.


Aufgaben der Position:

  • Organisation und Abhaltung von Lehrveranstaltungen: Entwurfslehre im Bachelor- und Masterstudium sowie ausgewählte Wahlfächer
  • Inhaltliche Vorbereitung für Exkursionen und Ausstellungsbesuche innerhalb der Lehrveranstaltungen
  • Mitarbeit an der Institutsforschung im Bereich Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts und der Fakultät
  • Ausstellungs- und Tagungsorganisation und Mitwirkung an Institutspublikationen
  • Möglichkeit des Doktorats im Bereich der Institutsforschung
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche*r Absolvent*in der Studienrichtung Architektur
  • Hohe entwerferische Begabung
  • Interesse an Architekturtypologien sowie Entwurfsmethoden
  • Freude und Engagement in der Lehre, im Umgang mit den Studierenden und in der Präsentation des Institutes
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zur Mitarbeit an Organisation und Verwaltung
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, CAD, Indesign, Photoshop)
  • Lehrerfahrung wünschenswert
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 1410/21/017

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, am Institut für Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege.


Aufgaben der Position:

  • Organisation und Abhaltung von Lehrveranstaltungen: Entwurfslehre im Bachelor- und Masterstudium sowie ausgewählte Wahlfächer
  • Inhaltliche Vorbereitung für Exkursionen und Ausstellungsbesuche innerhalb der Lehrveranstaltungen
  • Mitarbeit an der Institutsforschung im Bereich Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts und der Fakultät
  • Ausstellungsorganisation und Mitwirkung an Institutspublikationen
  • Möglichkeit des Doktorats im Bereich der Institutsforschung
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche*r Absolvent*in der Studienrichtung Architektur
  • Hohe entwerferische Begabung und analytische Fähigkeiten
  • Interesse und Kenntnisse zu Bauen im Bestand und Denkmalpflege
  • Freude und Engagement in der Lehre, im Umgang mit den Studierenden und in der Präsentation des Institutes
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zur Mitarbeit an Organisation und Verwaltung
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, CAD, Indesign, Photoshop)
  • Erfahrung in der Denkmalpflege wünschenswert

 

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 1410/21/018

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2022, am Institut für Gebäudelehre.


Aufgaben der Position:

  • Organisation und Abhaltung von Lehrveranstaltungen: Entwurfslehre im Bachelor- und Masterstudium sowie ausgewählte Wahlfächer
  • Inhaltliche Vorbereitung für Exkursionen und Ausstellungsbesuche innerhalb der Lehrveranstaltungen
  • Mitarbeit an der Institutsforschung sowie Entwicklung eigener Forschungsinitiativen
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts und der Fakultät
  • Ausstellungsorganisation und Mitwirkung an Institutspublikationen
  • Mitbetreuung Institutshomepage und -bibliothek
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

 

Gewünschte Qualifikationen:

  • Überdurchschnittliche*r Absolvent*in der Studienrichtung Architektur
  • Hohe entwerferische Begabung und Interesse an Architekturtypologien sowie Entwurfsmethoden
  • Freude und Engagement in der Lehre, im Umgang mit den Studierenden und in der Präsentation des Institutes
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zur Mitarbeit an Organisation und Verwaltung
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Autocad, Indesign, Photoshop)
  • Lehrerfahrung wünschenswert
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

 

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 17. November 2021
Kennzahl: 1470/21/016

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, für 30 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, am Institut für Architektur und Medien.


Aufgaben der Position:

  • Selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Forschung und wissenschaftliche Arbeit und Verfassen einer Dissertation
  • Mitarbeit und Organisation von Prüfungen, Exkursionen, Institutsalltag
  • Instandhaltung der Institutswebseite und Digitalwerkstatt.

 

Aufnahmebedingungen:

Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

 

Gewünschte Qualifikationen:

  • Künstlerische, wissenschaftliche und technische Fähigkeiten auf dem Gebiet Architektur und Neue Medien und der visuellen Sprache
  • Spezielles Interesse an 3D Modeling, BIM, Generative Methoden / Scripting, parametrisches Entwerfen, Architekturvisualisierung
  • Didaktisches Talent bei der Anwendung interdisziplinärer Arbeits- und Lehrmethoden
  • Programmiererfahrung
  • Gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit

 

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

 

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2021
Kennzahl: 1610/21/014

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2021, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.


Aufgaben der Position:

Forschung im Bereich der am Institut gesetzten Schwerpunkte:

  • ML Techniken für die Anwendung in Felsmechanik und Tunnelbau
  • Hangstabilitäten
  • Systematische Datenanalyse in geotechnischen Anwendungen
  • Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten (Dissertation)     
  • Abhalten der Übungsvorlesung und Vorbereitung der Studienarbeiten für die Studierenden
  • Sprechstunden und Korrektur der Studienarbeiten
  • Vorbereitung, Abhaltung und Korrektur der schriftlichen Prüfungen
  • Mitbetreuung von Masterarbeiten
  • Mitarbeit in der Organisation und Verwaltung des Instituts (Tagungen, Vorträge, Exkursionen)
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften bzw. Geowissenschaften.


Gewünschte Qualifikationen:

  • Vertiefte Kenntnisse in der Datenanalyse statistischer Korrelationen und Visualisierungen
  • Kenntnisse ingenieurgeologischer Kartierungsarbeiten ober- und untertage
  • Erfahrungen mit ML-Anwendungen im Tunnelbau
  • Kenntnisse in Python; sehr gute Englischkenntnisse
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 2200/21/020

Der Dekan: Schanz

Senior Scientist (m/w/d), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2022, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.
 

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat im Bereich Geotechnik/Felsmechanik
  • Mindestens 7 Jahre Berufserfahrung im forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in der Forschung und der Bearbeitung von FuE-Projekten in der Geotechnik und des geotechnischen Versuchswesens
  • Intensive Publikationstätigkeit im internationalen Umfeld
  • Erfahrungen in einem weiten Spektrum des Bauwesens, im Speziellen der Geotechnik und des Konstruktiven Ingenieurbaues
  • Kenntnisse in der numerischen Simulation und der Programmierung
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Erbringung geotechnischer Forschungs- und Dienstleistungen im Rahmen von Consulting-Projekten für private und öffentliche Auftraggeber
  • Ausgewiesene Erfahrung in sämtlichen Aspekten der Leitung eines felsmechanischen Labors, insbesondere bei der Durchführung und Auswertung von komplexen Labor- und in situ-Versuchen sowie der Konzeptionierung und Planung von artverwandten Versuchen, welche den Bereich der Geotechnik, des Bergbaus und des Bauingenieurswesens betreffen
  • Ausgewiesene Erfahrung in der Betreuung von Studierenden auf Master-Niveau bei der Anfertigung von Qualifizierungsarbeiten mit experimentellen Schwerpunkten
  • Erfahrung in der Führung und Anleitung des Laborpersonals
  • Erfahrung und Mitarbeit in Gremien zur Erstellung von Regelwerken und technischen Normen
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Forschung und Lehre am Institut, Erfahrung und methodische Kenntnisse im Forschungsgebiet Felsmechanik und Tunnelbau und des gesteinsmechanischen Versuchswesens, Administration und Durchführung sowie wissenschaftliche Betreuung von Forschungsprojekten
  • Ausgewiesene Erfahrung in der selbstständigen Konzeptionierung und Durchführung von facheinschlägigen Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Praktika) auf Master-Niveau
  • Lehre in englischer Sprache
  • Bereitschaft zum Teamwork und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Instituten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Sichtbarkeit und Kontakte in der internationalen Forschungsgemeinschaft, idealerweise aus der gemeinschaftlichen Bearbeitung von FuE-Projekten
  • Erfahrung in der Beantragung von FuE-Projekten der hoheitlichen und wirtschaftsnahen Forschung
  • Breites Netzwerk an Wirtschaftskontakten, welchen den Bereich der Geotechnik, des Ingenieur- und Bergbaus abdeckt und insbesondere Labor-, Versuchs- und Messtechnik umfasst
  • Eine ausgewiesene Fähigkeit Drittmittel - sowohl durch Forschungsanträge als auch durch Dienstleistungsforschungen - einzuwerben
     

Aufgaben der Position:

  • Facheinschlägige Lehrveranstaltungen durchführen
  • Akquisition von Drittmitteln (Forschungsanträge und Dienstleistungsforschung)
  • Pflegen der Wirtschaftskontakte
  • Führen des Labors und Leiten des Laborpersonals
  • Forschung im facheinschlägigen Bereich
  • Betreuung von wissenschaflichen Arbeiten (Masterarbeiten)
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 55.242,60 Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 2200/21/021

Der Dekan: Schanz

Universitäts-Projektassistent*in ohne Doktorat / PhD Position (m/w/d) für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, am Institut für Eisenbahn-Infrastrukturdesign.
 

Aufgaben:

  • Mitarbeit im und Mitaufbau des Forschungsbetriebs des Instituts (Labor und In-Situ-Messungen sowie Simulation und konstruktive Ausgestaltung von Oberbaukomponenten)
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Eigene Forschung im Bereich des Eisenbahnoberbaus (Dissertation)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Aus- und Weiterbildungen
  • Unterstützung beim Lehr- und Prüfungsbetrieb

     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Maschinenbau - Produktionstechnik / Computational Engineering / Produktentwicklung mechatronischer Systeme

 

Gewünschte Qualifikationen:

  • Vertiefende Kenntnisse im Eisenbahnwesen vorteilhaft
  • Kenntnisse in Messtechnik, Konstruktion von Oberbaukomponenten oder Simulation wünschenswert
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

 

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, weitere Unterlagen) bis 31.10.2021 unter ridnoSpam@tugraz.at
 

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2021

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, am Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik.


Aufgaben der Position:

  • Forschungstätigkeit im Bereich Maschinenelemente
  • Mithilfe in den Lehrveranstaltungen mit Übungscharakter

     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau.
     


Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik.
  • Vertiefte Kenntnisse in der Getriebetechnik, Systems Engineering und Konstruktionstechnik erwünscht
  • Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse benötigt.
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 3100/21/018

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2021, am Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation.


Aufgaben der Position:

  • Lehre und Forschung in Akustik und Audiotechnik
  • Mitarbeit in der Verwaltung des Tonstudios und der akustischen Messtechnik
  • Mitarbeit in den universitären Verwaltungsgremien
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik-Toningenieur oder vergleichbare Ausbildung


Gewünschte Qualifikationen:

  • Interesse an Akustik und Audiotechnik, Teamfähigkeit, Englisch in Wort und Schrift
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Oktober 2021
Kennzahl: 4420/21/018

Der Dekan: Bösch

3 Phd/Postdoc on "Wireless Communications for Drone Networks" with focus on Mesh Networking, UWB Localization, and Jamming Detection, 40h/week, at the Institute of Technical Informatics.
 

Duties and Responsibilities:

The open positions are linked to an international project focusing on the latest advances in wireless networking, localization, collaborative awareness, and machine learning, towards the development of secure, resilient, and highly-performant wireless mesh networks of unmanned aerial vehicles. The research activities will encompass three main topics, as briefly discussed next.
 

Research topic 1: Dependable mesh networking

  • Performance analysis of Wi-Fi and BLE mesh networking solutions;
  • Design of dependable Wi-Fi / BLE mesh communication protocols;
  • Improving mesh performance by exploiting the availability of multiple RF interfaces and different physical layers;
  • Secure and low-latency communication over mesh-cloud environments;
  • Design of trusted network fallback mechanisms despite network failures/disruptions.

Research topic 2: Autonomous detection of jamming attacks

  • Leveraging RF spectrum analysis and machine learning tools to reveal malicious behavior and detect jamming attacks;
  • Design of solutions enriching UAVs with the ability to autonomously detect and mitigate malicious attacks, network anomalies, and coexistence issues;
  • Implementation of such solutions on software-defined radios and/or off-the-shelf embedded devices;
  • Development of RF-cognitive wireless systems where devices can either autonomously detect anomalies and attacks, or cooperatively infer such conditions in an efficient and reliable way.

Research topic 3: UWB-based localization of UAVs

  • Real-time localization and tracking of UAV swarms using UWB technology;
  • Collaborative localization across several UAVs;
  • Scalable, secure, and privacy-preserving UWB localization;
  • Increasing the performance of UWB communication and localization solutions in real-world scenarios;
  • Use of location information to optimize the communication performance of drone mesh networks.
     

We expect candidates to have interest in (and, ideally, prior experience with) some of the aforementioned topics. Knowledge on wirelessly-networked embedded systems (such as Internet of Things, Cyber-Physical Systems, Wireless Sensor Networks) is a must, as well as hands-on experience with the programming of networked embedded systems.
 

Candidate profile and requirements.
Applicants for the PhD position must hold a Master degree in computer science, information/computer/software engineering, information science, telematics, electrical engineering, or related studies (note: a Bachelor degree is insufficient). Applicants for the Postdoc position must also hold a Doctoral degree in the aforementioned areas.

 

Good candidates have:

  • Solid C programming skills and Linux experience (fluency in Python/Matlab is considered an asset);
  • Very good proficiency in written and spoken English, which is the language of the research group and of external collaborators (knowledge of German is not required, and Graz University of Technology offers German language courses for all its employees);
  • High motivation, self-initiative, as well as strong passion and commitment to research;
  • Ability to work collaboratively in an interdisciplinary and international team with both senior and junior people;
  • Willingness to publish research results and to complete a dissertation at Graz University of Technology.

Postdoc candidates are additionally expected to show an established research record, including publications in major conferences and journals in research fields related with the aforementioned topics.
 

Contractual details.
The PhD and Postdoc positions are remunerated according to the collective contract (Kollektivvertrag) for Austrian Universities. The salary amounts to roughly 41.601€/year before taxes for the PhD position, and to 55.242€/year before taxes for the Postdoc position. This corresponds to approximately 29k€ and 36.2k€ per year after taxes, health insurance, and social security deductions (see https://bruttonetto.arbeiterkammer.at/). The annual salary may increase in case of relevant prior work experience. Note that, compared to other major central-European cities, cost of housing and living in Graz is relatively low. The initial appointment for both PhD and Postdoc positions will be of 24 months and can be renewed for another year. Both positions are available from September 1, 2021.

 

How to apply. To apply for the available PhD or Postdoc positions, please prepare a single PDF file (max. 15 MB) containing:

  • Motivation letter;
  • Curriculum vitae;
  • A recent certificate about the level of proficiency in English;
  • A copy of your Master or PhD degree;
  • A link to the online version or a copy of your Master thesis (respectively PhD thesis for Postdoc applicants);
  • Any recommendation letters of your former advisor(s);
  • Additional documents such as a list of publications, transcript of records, and other relevant certificates.
     

Applications must be submitted electronically using http://lampz.tugraz.at/~dependablethings/.
Please follow the instructions provided on the site and note that this is the only way to apply: applications sent via e-mail or through other portals will be ignored.
Please also ensure that your application makes a direct reference to one of the three research topics: generic applications will be desk-rejected.
The deadline for submitting an application is 31.10.2021.

 

Inquiries and contact persons. Candidates interested in either positions can contact Prof. Carlo Alberto Boano <cboanonoSpam@tugraz.at> or Prof. Kay Römer <roemernoSpam@tugraz.at> for further information.

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

An der Technischen Universität Graz ist an der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie eine
 

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Satellitengeodäsie
 

zu besetzen.
 

Die Besetzung erfolgt vorerst als Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2022, am Institut für Geodäsie.
 

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin*der Universitätsassistent mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine Anstellung als Associate Professor.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Satellitengeodäsie oder verwandte Bereiche in der Erdsystemforschung.


Gewünschte Qualifikationen:
Die ausgeschriebene Stelle ist am Institut für Geodäsie (ifg.tugraz.at) in der Arbeitsgruppe der Theoretischen Geodäsie und Satellitengeodäsie angesiedelt. Der jetzige Schwerpunkt der Satellitengravimetrie und der Bestimmung der Massentransporte im System Erde soll im Rahmen der globalen Erdsystemforschung breiter aufgestellt werden. Die Kandidatin*der Kandidat sollte daher in mindestens einem der Bereiche ausgewiesen sein: Auswertung und Interpretation weltraumgeodätischer Daten in der Erdsystemforschung, numerische Modellierung von regionalen/globalen Komponenten des dynamischen Systems Erde oder Prozessierung von Daten im erweitertem Umfeld des Global Geodetic Observing System (GGOS).


Aufgaben der Position:

  • Akquise und Durchführung von interdisziplinären und internationalen Forschungsprojekten
  • Universitäre Lehre in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Fachbereiches
  • Betreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten
  • Mitwirkung bei der akademischen Selbstverwaltung
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 61.205,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung und weitere Unterlagen (Motivation, Lebenslauf, Veröffentlichungs- und Vortragsliste, Forschungsprofil) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen. Die Vorstellungsgespräche sind für den Zeitraum 13. und 14. Jänner 2022 geplant. Bewerber*innen werden gebeten, sich diesen Zeitraum freizuhalten.


Ende der Bewerbungsfrist: 17. November 2021
Kennzahl: 5220/21/017

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.


Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit in Reaktionstechnik-Laborübungen am Institut (Chemical Reaction Engineering Laboratory - CHE.811UF, Chemical Reaction Engineering Laboratory II  - CHE.852UF; Advanced Chemical Reaction Engineering Laboratory - CHE.854UF)
  • Mitarbeit in der Reaktionstechnik-Lehre am Institut (Chemical Reaction Engineering I - CHE.806UF, Chemical Reaction Engineering II - CHE.823UF, Advanced Chemical Reaction Engineering - CHE.853UF)
  • Experimentelle Untersuchungen von (katalytischen) Mehrphasenreaktionen
  • Entwicklung eines Laborreaktors/Teststandes
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder Ähnliches.


Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse in den Grundlagen der Verfahrenstechnik, im Speziellen der chemischen Reaktionstechnik
  • Sehr gute Kenntnisse in (katalytischen) Gas- und/oder Flüssigphasenreaktionen
  • Kenntnisse im Bereich von Mehrphasenreaktionen
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2021
Kennzahl: 6670/21/023

Der Dekan: Uhlig

Universitäts-Projektassistent*in / PhD Position (m/w/d), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab Dezember 2021 am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.
 

Polymere spielen in vielen Facetten des täglichen Lebens eine bedeutende Rolle. So werden Polymere beispielsweise eingesetzt, um die Freisetzung von Medikamenten zu steuern, aber auch zur Verkapselung von empfindlichen Produkten wie Elektronik. In beiden Fällen spielt die Aufnahme von Lösungsmittel eine entscheidende Rolle. Im Fokus der Forschung standen in den letzten Jahren stark quellende Polymere wie Hydrogele, deren Volumen während der Quellung stark zunimmt. Auf der anderen Seite wurden Polymernetzwerke, die wenig quellen in Bezug auf die Fluidabsorption bisher kaum behandelt. Allerdings ist die Kenntnis der Aufnahme wichtig, um Elektroniken im Sinne einer Kreislaufwirtschaft langlebiger gestalten zu können.
 

Dissertation: Thermodynamisch konsistente Modellierung der Lösungsmittelabsorption in Polymerverkapselungen (ModKap)
 

Aufgaben:
Die Arbeiten werden im Rahmen eines FFG-geförderten Projektes ModKap durchgeführt. Dabei soll das Verständnis für die Permeation von Lösungsmitteln in Polymerverkapselungen vertieft werden. Wobei folgende Punkte zu bearbeiten sind:

  • Erstellung einer Datenbank für die Permeation von Lösungsmitteln in verschieden Verkapselungen
  • Entwicklung einer Methodik zur Vorhersage der Lösungsmittelaufnahme
  • Koppelung von Stoff- und Wärmetransport
  • Simulation der Diffusion in einem Elektronikbauteil
     

Der erste Punkt ist hauptsächlich experimentell getrieben. Der erforderliche experimentelle Aufbau wurde in einer Vorgängerarbeit erstellt. Der Schwerpunkt dieses Projektes liegt auf der Simulation der Diffusion und deren Beeinflussung durch verschiedene Prozessparameter. Das Simulationstool wird im Zuge des Projekts auf Basis von C++ entwickelt.
 

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Verfahrenstechnik, Chemie, Physik oder ähnliches.
 

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Programmierkenntnisse (C++) und Mathematikkenntnisse
  • Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft Deutsch zu lernen
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter tim.zeinernoSpam@tugraz.at.

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitäts-Projektassistent*in / PhD Position im Bereich Computational Methods für intelligente Energiesysteme für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Softwaretechnologie.

Aufgaben der Position:
Der*die Forscher*in wird im Bereich Computational Methods für intelligente Energiesysteme arbeiten. Die Forschungsthemen umfassen (i) physical informed Machine Learning und hybride Co-Simulation (Verbindung von physikalischer Modellierung und maschinellen Lernen) für verschiedene Energiedienstleistungen, wie z. B. modellprädiktive Regelung, (ii) Entwicklung und reale Anwendung verschiedener Energiedienstleistungen und (iii) Integration von Energiedienstleistungen in IoT-Infrastruktur für intelligente Gebäude und Städte.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Informatik, Ingenieurwissenschaften, angewandter Mathematik, Physik, oder ein gleichwertiges Studium

Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnisse oder Interesse: Intelligente Gebäude, Intelligente Energiesysteme
  • Erfahrung in maschinellem Lernen, Deep Learning, Optimierung
  • Erfahrung in der Programmierung, z.B. Python, Tensorflow, Pytorch
  • Erfahrung in Regelungstechnik ist ein Plus
  • Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Flexibilität und die Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch in einem wissenschaftlichen Team zu arbeiten


Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Wir freuen uns über Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter gerald.schweiger@tugraz.at.

Die Technische Universität Graz / Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik lädt interessierte Bewerber*innen ein, sich für folgende wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG) zu bewerben.
 

Tenure Track Professur Security & Privacy
 

In Österreich ist die Technische Universität Graz (TU Graz) die älteste Forschungs- und Bildungseinrichtung mit technischem Hintergrund (1811 gegründet). Über die mehr als 200 Jahre lange innovative Entwicklung der TU Graz, baute sie eine Technik mit Tradition sowie ein Klima für rasches Wachstum in Forschung und Studien auf. Die Universität erbringt Spitzenleistungen in ihren fünf Kompetenzfeldern: Advanced Material Science; Human- und Biotechnologie; Information, Kommunikation und Informatik; Mobilität und Produktion sowie Nachhaltige Systeme. Eines ihrer Alleinstellungsmerkmale ist ihre Offenheit für eine intensive Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Universitäten, Unternehmen sowie mit Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen weltweit.
 

Die Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik ist stolz auf ihr international anerkanntes Image. Sie bündelt ihre Forschungsschwerpunkte in den folgenden Bereichen: Biomedical Engineering, Safety and Security, Artificial Intelligence, and Visual Computing.
 

Wir sind stolz auf unsere herausragende Grundlagen- und angewandte Forschung und fördern interdisziplinäre Projekte. Darüber hinaus strebt die Fakultät interdisziplinäre Projekte an, pflegt einen engen Dialog mit Wissenschaft, Industrie, Gesellschaft und unterstützt die Gründung von Spin-off-Unternehmen.
 

Stellenbeschreibung
Gesucht wird ein*e Kandidat*in mit ausgewiesener wissenschaftlicher Expertise im Bereich Security and Privacy. Die folgenden Bereiche sind von besonderem Interesse:

  • Formal Methods and Security
  • Privacy Technologies
  • Systems Security
  • Usable Security & Privacy
     

Der*Die erfolgreiche Kandidat*in deckt einen dieser Bereiche oder einen anderen Bereich im Bereich Security & Privacy ab, der die vorhandenen Stärken in des Institutes ergänzt. Die Professur wird Teil des Instituts für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikation sein, das eine international sichtbare Forschungsumgebung mit mehr als 60 Forschern auf dem Gebiet der Informationssicherheit darstellt. Das Institut arbeitet eng mit Forschungsgruppen und Industriepartnern auf der ganzen Welt zusammen. Es ist ein zentraler Teil des kürzlich gegründeten Cybersecurity Campus Graz, der Grundlagenforschung, Ausbildung, Technologietransfer und Industriepartner im Bereich der Cybersicherheit unter einem Dach vereint.
 

Der*Die Kandidat*in wird eine international sichtbare Gruppe aufbauen und als engagierter Dozent in den Informatikprogrammen auf Bachelor-, Master- und PhD-Niveau tätig sein. An der Technischen Universität Graz werden die Bachelor Lehrveranstaltungen in Deutsch oder Englisch und die Masterlehrveranstaltungen in Englisch abgehalten.
 

Anforderungen

  • Eine abgeschlossene Universitätsausbildung mit einem Doktorgrad (PhD)
  • Ausgezeichnete wissenschaftliche Leistungen
  • Integration in der internationalen Forschungsgemeinschaft
  • Ausgezeichnete didaktische und pädagogische Fähigkeiten
  • Management- und Führungsfähigkeiten
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift und Deutschkenntnisse oder die Bereitschaft sie zu erwerben.
     

Wir schätzen auch

  • internationale Erfahrungen
  • Erfahrung in der Akquisition von Forschungsmitteln und/oder industrieller Zusammenarbeit
     

Wir erwarten, dass der*die erfolgreiche Kandidat*in den Wohnsitz in den Raum Graz verlegt.
 

Unser Angebot
Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine wissenschaftliche Tenure-Track Professur (§ 99 Abs. 5 UG ), zunächst befristet für 6 Jahre. Nach Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Stelleninhaber*in als „Assistant Professor“ angestellt. Nach positiver Evaluierung einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Stelle in eine unbefristete Stelle als „Associate Professor“ umgewandelt. Nach einem weiteren kompetitiven Verfahren ist eine Berufung zum*zur Professor*in auf derselben Stelle möglich.


Gehalt:
Wir bieten ein international konkurrenzfähiges Gehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 61.205,20 brutto jährlich, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Die Technische Universität Graz bietet hervorragende Arbeitsbedingungen in einer lebendigen wissenschaftlichen Gemeinschaft, verbunden mit der hervorragenden Lebensqualität im Raum Graz. Darüber hinaus unterstützen wir die Karriereentwicklung Ihres Partners durch ein Dual Career Office und begleiten den Umzugsprozess.
 

Die TU Graz als Arbeitgeberin
Die TU Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere im Management und im wissenschaftlichen Personal an, weshalb qualifizierte Bewerberinnen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert werden. Bis ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen an der Universität erreicht ist, werden Frauen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
 

Die Technische Universität Graz fördert aktiv Vielfalt und Chancengleichheit. Bewerber*innen dürfen in Personalauswahlverfahren nicht aufgrund von Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung diskriminiert werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderungen, die über die entsprechenden Qualifikationen verfügen, sind ausdrücklich eingeladen, sich zu bewerben.
 

Wie Sie sich bewerben können

Die Stelle wird unter der Kennzahl 7050/21/008 ausgeschrieben.

Interessierte Bewerber*innen werden gebeten, die detaillierten Unterlagen in englischer Sprache online einzureichen.
Ihre Bewerbung soll folgende Punkte umfassen:

  • ein Bewerbungsformular https://survey.tugraz.at/index.php/264524
  • Einen Lebenslauf (mit Kopien von Zeugnissen und Diplomen)
  • eine Publikationsliste, die die 5 wichtigsten Publikationen hervorhebt
  • eine Forschungserklärung, die vergangene und geplante Forschungsaktivitäten beschreibt (max. 5 Seiten)
  • ein Teaching Statement (max. 5 Seiten) und Evaluierungen der bisherigen Lehrtätigkeit (falls vorhanden)
  • Name und Kontaktdaten von 2 Referenzen
     

Die Bewerbung ist an den Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik unter https://survey.tugraz.at/index.php/264524 einzureichen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Stefan Mangard (stefan.mangardnoSpam@iaik.tugraz.at).
 

Wichtige Termine

Die Deadline für alle Bewerbungen ist der 30. November 2021.

Die Anhörungen für die Tenure Track Professur finden in der Woche vom 7. Februar 2022 statt. Die Kandidaten sollten in diesem Zeitraum für Interviews zur Verfügung stehen.

Der Dekan: Bloem