TU Graz/ TU Graz/ Karriere/

Ausgeschriebene wissenschaftliche Stellen (außer Professuren)

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erhöhung des Frauenanteils

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen

Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

COVID-19 Impfung

Als Universität ist uns der Schutz der Gesundheit unserer Studierenden und Mitarbeitenden sehr wichtig. Aus diesem Grund wird Bewerberinnen und Bewerbern mit Nachweis einer vollständigen COVID-19 Schutzimpfung bei gleicher fachlicher Eignung der Vorzug gegeben.

Kein Reisekostenersatz

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2023, am Labor für Konstruktiven Ingenieurbau


Aufgaben der Position:

  • Bearbeiten von Forschungsprojekten
  • Vorbereitung und Abhaltung von Übungen
  • Mitbetreuung von Masterarbeiten
  • Mitarbeit beim Verfassen von Forschungsanträgen und Veröffentlichungen
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften - Konstruktiver Ingenieurbau


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in der Experimentellen Forschung
  • Erfahrung mit der FE-Software Abaqus
  • Baupraktische Erfahrung, Baumeister
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Dezember 2022
Kennzahl: 2070/22/018

Der Dekan: Schanz

Researcher / PhD candidate (m/f/d) in the area of combined effects of thermal, visual, olfactory, and acoustic environmental stimuli, limited to 3 years, 30 hours/week, beginning February 1st, 2023, at the Institute of Building Physics, Services, and Construction (Unit of Building Physics)
 

Duties and Responsibilities:

  • Establish a consistent and updated knowledge base and theoretical framework on the topic
  • Develop a systematic approach for experimental multi-sensory studies
  • Conduct experiments in the laboratory as well as surveys and interviews in the field
  • Development of important and fundamental biotechnologies in the institute
  • Develop a structure for a general multi-sensory comfort model
  • Apply and evaluate different modeling approaches by using objective and subjective experimental data and to assess the strengths and weaknesses of modeling approaches
     

The project's partners are Karlsruhe Institute of Technology (PI: Prof. Andreas Wagner), RWTH Aachen University (PI: Prof. Marcel Schweiker), and TU Graz (PI: Prof. Ardeshir Mahdavi).
 

Required Skills and Qualifications:

  • Master's degree in building science, engineering, or allied fields
  • Experience with research in building physics (thermal, visual, acoustic aspects of indoor environments) 
  • Knowledge of computational modeling, data processing, and statistics
  • Capacity to conduct experimental lab-based research and indoor-environmental monitoring
  • Capacity to work within the framework of a multi-national research project
     

Salary:
We offer a minimum annual gross salary based on full-time of € 42,820.40, overpayment possible depending on qualification and experience.

 

Contact:
Please submit applications with relevant documents preferably by email, to ibpscnoSpam@tugraz.at

 

Applications deadline: January 3rd, 2023

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2023, a
m Institut für Bauphysik, Gebäudetechnik und Hochbau


Aufgaben der Position:

- Mitarbeit an der Lehre und eigenständige Betreuung der Übung von Lehrveranstaltungen im Bereich Bauphysik und Hochbau
- Eigenständige Betreuung von Master- und Bachelorarbeiten im Bereich Bauphysik und Hochbau
- Durchführung zukunftsweisender Forschung im Bereich Bauphysik in einem der folgenden Bereiche:

  • Urban climate dynamics and their representation in building simulation models
  • Assessing the role of blue & green infrastructure in urban climate resilience
  • Model Predictive Control for heating and cooling load optimisation
  • Life Cycle assessment of building services, assessing the whole life impacts on ventilation and cooling systems
  • Cradle-to-Cradle life cycle assessment of bio-based modular housing solutions
  • Urban densification – the potential for climate resilient refurbishment of loft spaces in historical inner city buildings
  • Enhancing comfort, health and well-being in naturally ventilated European educational buildings
  • Enhancing the acoustic performance of urban school buildings

- Wissenschaftliche Publikationen in nationalen und internationalen Konferenzen/Journalen
- Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
- Teilnahme an Institutsmeetings
- Übernahme von administrativen Aufgaben wie z.B. EDV, Webseite, etc.
- Erlernen von zusätzlichen Qualifikationen (angeboten durch TU Graz) wie z.B. Brandschutzmeister, Erste Hilfe, etc.
 

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Architektur o.ä. mit Vertiefung im Bereich Bauphysik


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in der Gebäudesimulation (z.B. CFD) sowie in der Überwachung von Gebäuden (monitoring and measurements)
  • Vertiefte bauphysikalische Kenntnisse in der Hygrothermie, Akustik, Behaglichkeit, o.ä.
  • Kenntnisse in R, Matlab oder Python
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.


Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.
 

Ende der Bewerbungsfrist: 28. November 2022
Kennzahl: 2190/22/015

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

University Project Assistant without Doctorate / PhD Position (m/f/d) in the Area of Applied Geoscience / Building Materials Science (Concrete) for at least 3 years, 30 hours/week with the possible option for 40 hours/week, at the Institute of Technology and Testing of Building Materials, the Institute of Applied Geosciences and the Institute of Structural Design
 

Duties and Responsibilities:

  • Successful candidates will be employed in ongoing research projects, especially the FFG collective research project "Sprayed optimized concrete” (SpOC), aimed at developing, testing and practically demonstrating durable, high-strength, climate-friendly shotcrete.
  • The project is especially focused on establishing life-cycle guidance applications for shotcrete sustainability, concrete design, using and characterising innovative cementitious materials, developing novel analysis methods for internal shotcrete structure, and practical large-scale testing of shotcrete recipes.
  • The candidates will work in cooperation with a dynamic and multidisciplinary expert group, with participating researchers from the University of Innsbruck together with numerous international key partners from the building materials and construction industry.
     

Required Skills and Qualifications:

  • The applicants should have a background (completed Master’s or Diploma studies) in one of the following fields: geosciences, materials science, chemistry or civil engineering; cross-disciplinary experience will be an asset.
  • We are seeking highly motivated scientists interested in working and writing dissertations in the dynamic and active intersection of applied mineralogy, chemistry, concrete technology and sustainable building. The positions offer the opportunity of working in a highly collaborative and stimulating research environment with access to state-of-the-art laboratories and core facilities for concrete technology and material characterisation (e.g building materials testing, mineralogical characterisation, μm-scale computer tomography, electron probe microanalysis).
  • Candidates with experience in mineralogical/geochemical analysis and experimental techniques; shotcrete/concrete technology, mix design and concrete testing; or sustainability/life cycle assessment of building materials are especially encouraged to apply.
  • The research focus will also be set according to personal suitability and interests.
     

Salary:
We offer an annual gross salary based on full-time of at least € 42,820.40 overpayment possible depending on qualifications and experience.

 

Contact:
Applications including curriculum vitae, motivation letter and one or more letters of reference (or contact information of potential references) should be submitted to Mrs. Isabel Galan and Mr. Florian Mittermayr (mailto: spoc-projectnoSpam@tugraz.at).

Studentische*r Projektmitarbeiter*in im Bereich Softwareentwicklung, 10-20 Stunden/Woche, (während den Ferien Erhöhung auf 40h möglich), befristet für 1 Jahr, Option auf Verlängerung
 

Das Institut für Fahrzeugsicherheit (VSI) beschäftigt sich mit relevanten Fragestellungen des Personentransports und der Analyse von Verkehrs- sowie spezifischen Freizeit- und Sportunfällen. Unsere Forschung adressiert dabei sowohl die Sicherheit von Insassen, ungeschützter Verkehrsteilnehmer als auch jener von alternativ angetriebenen Fahrzeugkonzepten.
 

Für die harmonisierte Auswertung von Finite Elemente Simulationen (vor allem Simulationen mit numerischen Menschmodellen) wurde am VSI die Python Library Dynasaur entwickelt, die sowohl von Industrie, als auch anderen internationalen Universitäten verwendet wird. Im Moment wird an einer Cloud Lösung gearbeitet, die die Auswertung noch weiter erleichtern und standardisieren soll. Im Zuge dieses Projekts sind wir auf der Suche nach einer motivierten Person, die uns bei dieser Mission unterstützt.
 

Aufgaben:

  • Sie werden die bestehende Python-Flask Anwendung um kundenspezifische Funktionen und Anforderungen erweitern.
  • Die Implementierung einer CI/CD Pipeline, damit eine kontinuierliche Integration in kurzen Zyklen realisiert werden kann.
  • Hohes Maß an Autonomie und Eigenverantwortung.
     

Aufnahmebedingungen:

  • Spaß an der Entwicklung und Erweiterung von Webapplikationen (Python-Flask, PostgreSQL, Azure)
  • Eine hohe Motivation die Entwicklung des Produkts zu beeinflussen.
  • Bevorzugte Studienrichtungen: Information and Computer Engineering, Computer Science,
  • Softwareentwicklung-Wirtschaft, o.Ä
     

Gehalt:
Das kollektivvertragliche Mindestgehalt liegt für diese Position bei monatlich € 1.105,10 brutto für 20h (14x jährlich).
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle an die Technische Universität Graz, Institut für Fahrzeugsicherheit, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch mit GitHub, GitLab, Bitbucket Account an office.vsinoSpam@tugraz.at) zu richten.

2 Studentische Projektmitarbeiter*innen im Bereich Softwareentwicklung, 7-15 Stunden/Woche, ab September 2022, am Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik

Das Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik sucht engagierte und motivierte studentische Mitarbeiter*innen für die Lehre, Institutsorganisation und Forschungstätigkeiten.
 

Aufgaben:

Unterstützung bei der weiteren Digitalisierung der Lehre:

  • Evaluierung von Tools
  • Evaluierung von Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung des Lehraufwandes
  • Organisatorische und beratende Tätigkeiten

Unterstützung bei Forschungsprojekten:

  • Mitarbeit an der Behandlung aktueller Forschungsthemen
  • Mitwirken beim Verfassen von Dokumentationen und Veröffentlichungen
  • Durchführung von projektspezifischen Tätigkeiten (z.B. Erstellung von Demonstratoren)
  • Organisatorische und beratende Tätigkeiten
     

Aufnahmebedingungen:

  • Laufendes Bachelor- oder Masterstudium im Bereich Informatik, Information and Computing Engineering, Software Engineering and Management, oder vergleichbares an der TU Graz
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Interesse im Bereich Entwicklungsmethodik
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Durchführen von Aufgabenstellungen
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
  • Strukturiertes Arbeiten
  • Erfahrungen bzw. Interesse im Bereich Web-Development und Entwicklung von
  • Desktopapplikationen
  • Erfahrungen mit Angular und Vue.js oder Unity Development Environment (Game Engine) wünschenswert
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis 20 Stunden/Woche von mindestens € 15.471,40.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle an die Technische Universität Graz, Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik, DI Stefan Kollegger, BSc, Inffeldgasse 21b/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an stefan.kolleggernoSpam@tugraz.at) zu richten.

Studentische*r Projektmitarbeiter*in im Bereich Batterieprüfstände, 10-20 Stunden/Woche, ab sofort, am Institut für Fahrzeugsicherheit.
 

Das Institut für Fahrzeugsicherheit (VSI) ist eine aufstrebende Forschungseinrichtung an der TU Graz und konzentriert sich auf die Ausbildung von Studierenden und die Abwicklung von Forschungsprojekten zusammen mit staatlichen Institutionen und Industriebetrieben. Unsere Tätigkeiten umfassen die Bereiche Trauma Biomechanik, Impact Mechanik, kritische Verkehrsszenarien sowie Crashsicherheit von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.
 

Aufgaben:

  • Konzeption von innovativen Versuchen und Versuchsanordnungen auf den Batterie-Prüfständen
  • Unterstützung bei der Entwicklung, Konstruktion und Montage von Versuchsvorrichtungen
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Optimierung innovativen Prototypen-Prüfständen
  • Planung, und Durchführung von Forschungsversuchen
  • Datenaufzeichnung, Erfassung und Aufbereitung der Versuchsdaten
  • Wissenschaftlich Analyse, Interpretation und Dokumentation der Versuchsergebnisse
     

Aufnahmebedingungen:

  • Laufendes technisches Studium (Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Produktionstechnik, Fahrzeugtechnik o.ä.)
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Interesse im Forschungsbereich E-Mobility
  • Labor- oder Prüfstandserfahrung von Vorteil
  • Erfahrung im Umgang mit LiIon Zellen und HV Batterien vorteilhaft
  • Programmierkenntnisse sowie Kenntnisse über Mess- und Sensortechnik wünschenswert
  • Strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise mit Lernbereitschaft und Teamgeist
  • Gute Englischkenntnisse
     

Gehalt:
Wir bieten ein Monatsbruttogehalt für 20 Wochenstunden von € 1.105,10.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle an die Technische Universität Graz, Institut für Fahrzeugsicherheit, DI Dr. Jörg Moser, Inffeldgasse 25, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an office.vsinoSpam@tugraz.at) zu richten.

University Project Assistant / PhD Position (m/f/d) in the field of software design, 30-40 hours/week, at the the Vehicle Safety Institute
 

The Vehicle Safety Institute aims to make future mobility safer and more sustainable thereby combines zero emissions with VisionZero in their research collaborating with international universities, car manufactures, suppliers and assessment institutions.
Within our research, tests are carried out on self-developed test benches as well as simulations in various environments (from battery deformations to injury prediction with virtual human models and interactions of automated vehicles with other road users such as pedestrians).
This requires methods for conducting experiments and analysing data, where the development of our own, tailor-made, software is becoming increasingly important. We are therefore looking for people who can support our interdisciplinary software team in the further development of ideas and contribute with new impulses.

 

Duties and Responsibilities:

  • Design, creation and further development of software (design, programming, software documentation) in the various application areas of vehicle safety (data analysis, test execution, test bench programming, simulation, machine learning), depending on the area of interest.
  • Development and implementation of (automated) software tests
  • Application of self-developed software for scientific questions in the field of vehicle safety

Admission requirements:

  • Completed master or diploma studies, preferably degree in "Information and Computer Engineering", "Computer Science" or "Software Development

Wanted Qualifications:

  • Good knowledge of software design and development (preferably in Python) Profound English skills
  • You enjoy data analysis and interactive presentation in web applications
  • Willingness to learn and curiosity about complex contexts (analytical grasp)
  • High motivation and independence

Salary:
We offer an annual gross salary based on full-time of at least € 42,820.40 overpayment possible depending on qualifications and experience.

 

Contact:
We look forward to receiving your complete application (preferably with GitHub, GitLab, Bitbucket account) at office.vsinoSpam@tugraz.at

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

PhD position (m/f/d) in the field of Power Electronics: Non-Isolated Onboard Electrical Vehicle Charger for 3 years, 40 hours/week, starting as soon as possible, at the Electric Drives and Machines Institute
 

The newly established Power Electronic Systems research group located at the Electric Drives and Machines Institute, Graz University of Technology, Austria is conducting international leading research in the area of highly efficient and highly compact power electronic systems.
 

We are looking for outstanding, highly motivated people interested in pursuing Ph.D. research (full position, three years) in the multidisciplinary and important research area of non-isolated electrical vehicle onboard charger at the Power Electronic Systems research group of the Institute in close collaboration with Silicon Austria Labs (SAL). Together with several leading EU industry partners and supported by scientific team at SAL research on ultra-compact non-isolated onboard chargers will be conducted in course of the research project “Tiny Power Box 2.0”.
 

Duties and Responsibilities:

  • The work shall focus on development and optimization of novel converter architectures including corresponding control concepts based on latest power semiconductor technology (GaN, SiC) and verification of the concepts using modern circuit simulator as well as FEM simulations.
  • Laboratory prototypes shall be constructed for selected concepts to verify the developed approaches.
  • Scientific publication and dissemination of the findings at international conferences & journals allows you to interact with the power electronics community.
     

Required Skills and Qualifications:

  • Completed master degree in electrical engineering or physics (or similar) with excellent grades.
  • Fundamental knowledge in power electronics and corresponding control methods
  • Experience with experimental laboratory as well as theoretical work, using analytic and numerical techniques including circuit simulation programs
  • Experience with construction and start-up of power electronic hardware
  • Good communication skills
  • High degree of self-initiative and an inherent curiosity for engineering and interdisciplinary questions
  • Willingness to fully commit yourself as part of an international team
  • Language: Fluency in English, both written and spoken; knowledge of German is an advantage

 

Salary:
We offer a minimum annual gross salary based on full-time of € 42.820,40, overpayment possible depending on qualification and experience.

 

Contact:
Application documents, including cover letter, curriculum vitae, and further supporting documents should be sent to Graz University of Technology, Univ.-Prof. Dipl.-Ing Dr.sc.ETH Michael Hartmann, eampositionnoSpam@tugraz.at

 

Further information visit
https://eam.tugraz.at
https://silicon-austria-labs.com

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2023, am Institut für Experimentalphysik


Aufgaben der Position:

  • Betreuung von Praktika und/oder Übungsgruppen
  • Zeit- und ortsaufgelöste Festkörperspektroskopie, Datenanalyse
  • Photoelektronen- / Ionenspektrometer
  • Nichtlineare Optik, Vakuumtechnologie
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Physik


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung mit Betreuung von Studierenden (z.B. Praktika)
  • Teamfähigkeit
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Interesse an akademischer Forschung im internationalen Kontext und in Kollaborationen
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Jussi Behrndt, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 7. Dezember 2022
Kennzahl: 5110/22/018

Der Dekan: Behrndt

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

PhD position (m/f/d) in the field of Functional oxide materials: Development of new lead-free piezoelectric materials  for at least 4 years, 30 hours/week, starting presumably January-March 2023, funded by the FWF Austrian Science Fund, at the Institute of Chemistry and Technology of Materials
 

Duties and Responsibilities:
Piezoelectrics and ferroelectrics are being widely used in modern electronic devices as sensors, actuators, and transducers. Moreover, their versatile functional properties are constantly enabling new technologies for tackling the future global challenges in energy production/management, environmental protection, smart manufacturing, and electric vehicles.

The goal of this project is to develop a novel concept using Fermi level engineering, to be used for the targeted design of new and environmentally-friendly oxide piezoelectric materials. Research tasks include material design, synthesis and processing, defect engineering, microstructural studies, as well as determination of functional properties and examination of underlying physical mechanisms. The project is part of a large German collaborative research centre (SFB 1548), which will ensure support in the field of modelling, X-ray photoelectron spectroscopy, electronic structure determination, and advanced electron microscopy.
 

Required Skills and Qualifications:
This position is open to all early stage researchers of any nationality, who have not yet been awarded a doctoral degree and hold a Master degree or its equivalent in Materials Science, Chemistry, Physics or in another relevant discipline.

We expect excellent, independent research, a high level of commitment and the ability to work in an international team. Reliability, creativity, flexibility, as well as a systematic and goal-oriented working style are also required. The candidates should have excellent communication skills in English (German is desirable, but not required).
 

Salary:
We offer a 4-year position with a minimum monthly gross salary of 2.293,95 € (14 salaries/year), based on a 30 h/week (75%) workload.

 

Contact:
Please submit applications with relevant documents preferably by email, to jurij.koruzanoSpam@tugraz.at

 

Applications deadline: December 16, 2022

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2023, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie

Aufgaben der Position:

  • Teaching in the area “logic”, “model checking” and “machine learning”.
  • Scientific research in the area formal methods for trustworthy AI systems, development of new algorithms, implementation of new efficient tools to analyse properties of AI systems
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Computer Science, Information and Computer Engineering, Software Engineering & Management, Mathematics, and comparable fields of study.


Gewünschte Qualifikationen:

  • In-depth knowledge in machine learning
  • Experience and interest formal methods (e.g., model checking, SMT)
  • Excellent English skills as well as communication skill which allow to have international research collaborations and perform good teaching
  • Excellent programming skills
  • Experience in Scientific Publishing
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 42.820,40, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (über den Link csbme.tugraz.at/go/applications/7050-22-018) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 21. Dezember 2022
Kennzahl: 7050/22/018

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2023, am Institut für Neurotechnologie

Aufgaben der Position:

  • Mithilfe bei der Erstellung von Forschungsanträgen
  • Bearbeiten von Förderprojekten
  • Erstellen von wissenschaftlichen Publikationen und Besuch von Konferenzen
  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bereich BME, Seminare, Laborübungen, Mitwirken bei VOs
  • Mithilfe bei der Organisation von wissenschaftlichen Tagungen & Workshops
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Biomedical Engineering, Computer Science, Information & Computer Engineering, oder Ähnliches


Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung im Bereich Biosignalverarbeitung und Machine Learning
  • Erfahrung im Bereich EEG/ECoG Analyse inkl. Quell-Lokalisation
  • Erfahrung im Bereich von Brain-Computer Interfaces
  • Erfahrung im Schreiben von wissenschaftlichen Publikationen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Mobilitätsbereitschaft
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 56.861,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (über den Link csbme.tugraz.at/go/applications/7090-22-012) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Februar 2023
Kennzahl: 7090/22/012

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2023, am Institut für Biomechanik


Aufgaben der Position:

  • Selbstständige Forschung im Bereich der Modellbildung und Simulation von weichen biologischen Geweben; eine Habilitation ist anzustreben
  • Einwerben von Drittmittel (österreichischer Wissenschaftsfonds, EU und/oder Industrie)
  • Selbstständige Lehre im Winter- und Sommersemester; Mitwirkung bei der Gestaltung und Durchführung von anderen Lehrveranstaltungen des Instituts für Biomechanik
  • Mitbetreuung von Bachelor- Master- und Doktoratsstudenten*innen
  • Administrative Aufgaben
     

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium Ingenieurwissenschaften


Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse in Mechanik, Mathematik und der Implementierung von Modellen in (kommerzielle) Finite-Elemente-Software
  • Erfahrung in der Durchführung eigenständiger Lehre für Studierende und Promovierende
  • Erfahrung in der Organisation von Forschungskooperationen zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie wissenschaftlichen Konferenzen
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Fließendes Englisch ist erforderlich
     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 56.861,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.
 

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (über den Link csbme.tugraz.at/go/applications/7190-22-014) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.


Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2022
Kennzahl: 7190/22/014

Der Dekan: Bloem

Postdoc position (m/f/d) in the area of machine learning and model predictive control for intelligent buildings and energy systems, 40 hours/week, presumably starting in October 2022, for an initial fixed-term of 2 years, at the Intelligent Energy Systems Lab at Institute of Software Technology.
 

Duties and Responsibilities:
The researcher will work on computational methods for smart energy systems with a focus on machine learning based Model Predictive Control (MPC). The research topics include MPC for buildings and smart energy systems, physical informed Machine Learning, hybrid co-simulation, and the integration of energy services in IoT frameworks. The post-doc researcher will also be involved in supervising (PhD) students.

 

Admission requirements

  • Completed master's or degree in computer science, engineering, applied mathematics, physics, or an equivalent degree
     

Wanted Qualifications

  • Domain knowledge in budlings, smart energy systems, …
  • Experience in Model Predictive Control
  • Experience in machine learning
  • Experience in Python
     

Salary:
We offer a minimum annual gross salary based on full-time of € 56.861,--, overpayment possible depending on qualification and experience.

 

Contact:
Applications with relevant documents should be submitted by email, to gerald.schweigernoSpam@tugraz.at.