19. Stück, 1. Juli 2020

155. Satzungsteil Studienentwicklung

Der Senat hat in der Sitzung am 22. Juni 2020 den Satzungsteil Studienentwicklung an der TU Graz beschlossen.

Satzungsteil Studienentwicklung

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

156. Statuten der Doctoral Schools

Der Senat hat in der Sitzung am 22. Juni 2020 die unten angegebenen Statuten der Doctoral Schools zustimmend zur Kenntnis genommen:

  • Architektur
  • Biomedical Engineering
  • Chemie
  • Maschinenbau
  • Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen
  • Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie
  • Physik
  • Techno-Ökonomie
  • Verfahrenstechnik

Statuten der Doctoral Schools

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

157. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2019/2020 der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Schichler, Graber, Koudelka

158. Förderungsstipendium für das Studienjahr 2019/2020 der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Schichler, Graber, Koudelka

159. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2019/2020 der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Bauer, Macheroux, Reichmann, Wrodnigg

160. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt '§27-Proj. Nachhaltige Bautechnik' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: McLeod, Robert Scot; M.Sc. Ph.D CEng
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WVM Graz' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Fuchs-Hanusch, Daniela; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IEA HPT Annex 54 - LowGWP' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3070 Institut für Wärmetechnik
InstitutsleiterIn: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rieberer, René; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'move2zero' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Brunner, Helmut; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PhonoMOF' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5130 Institut für Festkörperphysik
InstitutsleiterIn: Hadley, Peter; Univ.-Prof. Ph.D.
ProjektleiterIn: Kamencek, Tomas; Dipl.-Ing. BSc BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hadley, Peter; Univ.-Prof. Ph.D.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CFD Software aiBAT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Witz, Christian; Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'RayScheduling' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Steinberger, Markus; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SpaceTech 2020/2021' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'RoboNav' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Steinbauer, Gerald; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

161. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

161.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Universitätsassistent*in für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Gebäudelehre.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
An der Professur Integral Architecture der TU Graz wird ein*e überdurchschnittlich*e Absolvent*in der Fachrichtung Architektur mit hoher entwerferischer Begabung gesucht. Großes Interesse an der universitären Lehre, Freude und Engagement im Umgang mit Studierenden sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit werden von den Bewerber*innen erwartet.
Die Tätigkeit sieht die Mitwirkung in Entwicklung und Abhaltung der Entwurfslehre sowie die Mitarbeit in der Organisation und Verwaltung der Professur Integral Architecture vor.
EDV-Kenntnisse in MS-Office, Autocad/ArchiCad, InDesign und Photoshop setzen wir für diese Stelle voraus. Erfahrung in der universitären Lehre sowie praktische Berufserfahrung und Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 1470/20/012

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Zeitgenössische Kunst.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Studienrichtung Kunst oder Architektur bzw. gleichwertiges Studium im In- oder Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse in Kunst und Architekturtheorie sowie in zeitgenössischer Kunstpraxis; aktives Engagement in zeitgenössischem, kritischen Diskurs mit besonderem Interesse an gesellschaftspolitischen Kontexten und Themen; Erfahrung im Initiieren von Projekten an der Schnittstelle von Kunst und Forschung;
Erfahrung in Antragstellung, Durchführung und Leitung von Drittmittel-, Forschungs - und Förderungsprojekten; Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit; gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten; selbständiges Erarbeiten und kompetente Vermittlung komplexer Themenbereiche, Organisationskompetenz, Kooperationsfähigkeit; gute Kenntnisse im Umgang mit Computern und Netzwerkadministration; Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.464,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 1550/20/013

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Zeitgenössische Kunst.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium in Bildender Kunst oder Architektur bzw. ein vergleichbarer universitärer Abschluss.

Gewünschte Qualifikationen:
*Gute Kenntnisse in Kunststheorie, Kunstgeschichte und zeitgenössische Kunstpraxis
*Aktives Engagement in zeitgenössischem, kritischem Diskurs mit besonderem Interesse an gesellschaftlichen Kontexten und Themen sowie aktive Ausstellungs- bzw.Forschungstätigkeit
*Erfahrung im Initiieren von Projekten an der Schnittstelle von Kunst und Forschung
*Erfahrung im Lukrieren von Drittmitteln sowie im Management und der Organisation von Forschungsprojekten
*Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit sowie gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten
*Unterrichtserfahrung im Hochschulbereich
*Gute Kenntnisse im Umgang mit Computern und Netzwerkadministration
*Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift, eine weitere Fremdsprache von Vorteil.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 1550/20/014

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften - Infrastruktur.

Gewünschte Qualifikationen:
Nachweis der vertieften Kenntnisse im Bereich Eisenbahnwesen, vorzugsweise durch Projekte und/oder Master/Diplomarbeit und Absolvierung der wesentlichen Lehrveranstaltungen des Institutes für Eisenbahnwesen & Verkehrswirtschaft im Masterbereich. Vorwissen im Bereich Life-Cycle-Management und Datenanalyse von Eisenbahninfrastruktur ist gewünscht.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 2110/20/009

Der Dekan: Schanz

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Bauingenieurwissenschaften ist eine

Laufbahnprofessur (m/w/d) gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Bauphysik

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Hochbau.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der*die Universitätsassistent*in mit Doktorat zum Assistant Professor (m/w/d). Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor (m/w/d).

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Bauingenieurwesen, Architektur oder vergleichbar.

Gewünschte Qualifikationen:
Forschungsschwerpunkt im Bereich der Bauphysik (z.B. Performance Monitoring von Gebäuden, Simulation und Modellvalidierung, etc.)
Exzellente wissenschaftliche Leistungen und Publikationen mit internationaler Anerkennung
Motivation, Erfahrung und didaktische Fähigkeiten
Erfahrung bei der Akquisition von Forschungsprojekten
Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft
Teamfähigkeit

Die Aufgaben umfassen:
Aufbau und Durchführung der Forschung im Bereich der Bauphysik in Kooperation mit den Forschungsaktivitäten am zugehörigen Institut sowie der Fakultät
Akquisition und Management von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF etc.)
Wissenschaftliche Publikation in internationalen Konferenzen/Journalen
Betreuung studentischer Abschlussarbeiten bzw. Mitwirkung bei der Betreuung von Dissertationen
Eigenständige Lehre auf Bakkalaureats- und Masterebene
Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.309,30 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbungen und weitere Unterlagen (Motivation, Lebenslauf, Veröffentlichungs- und Vortragsliste, Forschungsprofil) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. September 2020
Kennzahl: 2190/20/010

Der Dekan: Schanz

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Hochbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauing.wiss.-Konstruktiver Ingenieurbau.
Sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (schriftlich und mündlich). Abgeschlossenes Studium der Bauingenieurwissenschaften, Architektur oder Maschinenbau - Vertiefung Bauphysik,  insbesondere in den Bereichen Gebäudesimulation, numerische Modellierung und Datenanalyse.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Deutschkenntnisse, Erfahrung mit dynamischer Gebäudesimulation, Grundkenntnisse in Programmiersprachen (z.B. R, Python, Matlab oder ähnliche) sowie Datenanalyse (statistisches Lernen, große Datenmengen) sind wünschenswert.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 5. August 2020
Kennzahl: 2190/20/013

Der Dekan: Schanz

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Hochbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauing.wiss.-Konstruktiver Ingenieurbau.
Sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (schriftlich und mündlich). Abgeschlossenes Studium der Bauingenieurwissenschaften, Architektur oder Maschinenbau - Vertiefung Bauphysik, insbesondere in den Bereichen Gebäudesimulation, numerische Modellierung und Datenanalyse.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Deutschkenntnisse, Erfahrung mit dynamischer Gebäudesimulation, Grundkenntnisse in Programmiersprachen (z.B. R, Python, Matlab oder ähnliche) sowie Datenanalyse (statistisches Lernen, große Datenmengen) sind wünschenswert.    

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 5. August 2020
Kennzahl: 2190/20/014

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020 bis 31. Dezember 2023, am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik, ICE bzw. Telematik oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse auf möglichst vielen der folgenden Gebiete:
- Elektrische Netzwerktheorie und Elektrodynamik
- Elektromagnetische Verträglichkeit / Störfestigkeit elektronischer Komponenten und Systeme
- Modellierung und numerische Simulation elektromagnetischer Bauteile und Komponenten
- Numerische Optimierung und inverse Probleme

Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre und Forschung sowie zur Abfassung einer Dissertation ist erforderlich.

Ferner erwünscht sind:
Sehr gute Englischkenntnisse
Sehr gute Matlab-Kenntnisse
Erfahrung mit wissenschaftlichen / industriellen Projekten
Teamfähigkeit, hohe Motivation und Eigeninitiative

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 4370/20/019

Der Dekan: Bösch

Universitätsassistent*in für 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020 bis 31. Dezember 2023, am Institut für Elektronik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Elektrotechnik/Elektronik/Mikroelektronik.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektrotechnik im Speziellen im Bereich der Elektronik/Mikroelektronik (Nachweis in den Bewerbungsunterlagen anhand einer Lehrveranstaltungsliste sowie Kopien von Matura-/Abitur, Bachlor- und Master-/ Diplom-Zeugnisse). Ausdrücklich erwünscht sind Erfahrungen auf dem Gebiet der Elektronik, Messtechnik, IC Design insbesondere im Bereich der Schaltungssimulation, sowie des analogen Schaltungsdesigns und/oder Hochfrequenztechnik.
Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, hohe Motivation und Engagement.
Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 4390/20/020

Der Dekan: Bösch

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020 bis 31. Dezember 2023, am Institut für Elektronik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Bereich der Elektrotechnik/ Elektronik/Mikroelektronik.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der elektromagnetischen Theorie und deren Anwendung sowie im Bereich der Anwendung elektromagnetischer Simulationssoftware. Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Elektronik/Mikroelektronik sowie der Elektromagnetischen Verträglichkeit auf System und /oder IC-Ebene.(Nachweis in den Bewerbungsunterlagen anhand einer Lehrveranstaltungsliste sowie Kopien von Matura-/Abitur, Bachelor- und Master-/ Diplom- Doktorat-Zeugnisse). Ausdrücklich erwünscht sind Veröffentlichungen im Bereich der Elektromagnetik oder Elektronik, Lehrerfahrung in der Elektrotechnik, Kenntnisse im Design elektronischer Systeme oder ICs sowie Erfahrung in der Anleitung von Studierenden.
Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, hohe Motivation und Engagement wird vorausgesetzt.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 4390/20/021

Der Dekan: Bösch

Senior Scientist (m/w/d), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2020, am Institut für Hochfrequenztechnik.

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat in Elektrotechnik oder Telematik bzw. ICE
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Gute Kenntnisse im Bereich Antennen und Filter

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Forschung und Lehre am Institut, Erfahrung und methodische Kenntnisse im Forschungsgebiet Antennen und Filter, Administration und Durchführung sowie wissenschaftliche Betreuung von Forschungsprojekten
  • Erfolgreiche wissenschaftliche Publikationen im Fachbereich in einschlägigen Medien
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von geförderten Projekten
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Industriepartnern
  • Erfahrung in und Bereitschaft zu eigenständiger Durchführung von Lehre
  • Ausgewiesene Kenntnisse im Bereich Theorie, Analyse, Design, Fertigung und Charakterisierung von Antennen und Filter
  • Kenntnisse im Bereich EM Simulationen

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 4510/20/018

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Chemie und Technologie Biobasierter Systeme.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Bereich Naturwissenschaften, bevorzugt Chemie-, Polymer- oder Materialwissenschaften bzw. Engineering.

Gewünschte Qualifikationen:
- Hervorragende wissenschaftliche Kenntnisse mit Schwerpunkt im Bereich der Poly- und Oligosaccharide und in der Charakterisierung, Verarbeitung und Anwendung dieser Materialien

- Kenntnisse von oberflächenchemischen und physikalischen Prozessen im technischen und biomedizinischen Bereich und den damit verbundenen analytischen Mehtoden

- Hervorragende Kenntnisse und international kompetitive Publikationstätigkeit in der Forschung und Entwicklung von biobasierten Materialien

- Erfahrung in der erfolgreichen Beantragung und Abwicklung national und international geförderter Projekte und wissenschaftlichen Konferenzen

- Erfahrung in der Betreuung von Studenten

- Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Aufgaben umfassen:
Grundlagen- und angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich biobasierter Materialien mit Schwerpunkt auf Poly- und Oligosacchariden.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 6430/20/019

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und Mathematik und vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalem Umfeld zu arbeiten; Programmiererfahrung; gute Kenntnisse im Bereich IT Sicherheit; Erfahrung mit mikroarchitekturellen Seitenkanalangriffen sowie maschinellem Lernen; Erfahrung mit Software Testing.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2020
Kennzahl: 7050/20/030

Der Dekan: Bloem

2 Stellen für Universitätsassistent*innen für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und Mathematik und vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalem Umfeld zu arbeiten, Erfahrung in digitalem Hardwaredesign, Programmiererfahrung C/C++, Java; sehr gute Kenntnisse im Bereich IT Sicherheit; 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2020
Kennzahl: 7050/20/033

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalem Umfeld zu arbeiten; Erfahrung im Berich IT-Sicherheit, Erfahrung im Bereich Betriebssystemsicherheit, Kenntnisse im Bereich Sofware Seitenkanäle und Seitenkanäle in der Cloud.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. September 2020
Kennzahl: 7050/20/031

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalem Umfeld zu arbeiten; Erfahrung im Berich IT-Sicherheit, Erfahrung im Bereich Betriebssystemsicherheit, Kenntnisse im Bereich Sofware Seitenkanäle und Seitenkanäle in der Cloud.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. August 2020
Kennzahl: 7050/20/032

Der Dekan: Bloem

161.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

1 Stelle als Mitarbeiter*in im Printservice / Druckvorstufentechniker*in bzw. Drucker*in für 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, an der Organisationseinheit Printservice des Einkaufsservice.

Aufnahmebedingungen:
- Abgeschlossener technischer Lehrberuf als Druckvorstufentechniker*in / Drucker*in oder vergleichbare Berufsausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
- Erfahrung mit Grafikprogrammen wie z.B. Freehand, Adobe Illustrator/Photoshop/Indesign, Golive, CorelDraw, PDF-Umwandlungen
- Gutes technisches Verständnis der Digitaldrucksysteme
- Gute Englischkenntnisse
- Selbständige Arbeitsweise sowie Verlässlichkeit
- Teamfähigkeit, freundliches Auftreten und Freude am Umgang mit Menschen

Aufgaben:
- Kundenbetreuung und –beratung bzgl. Gestaltungsmöglichkeiten und technischer Umsetzung von Druckerzeugnissen
- Text-, Grafik und Bilderfassung sowie deren Bearbeitung in elektronischen Datenverarbeitungssystemen
- Produktion von Druckerzeugnissen (z.B. Broschüren, Bücher, Flyer) inkl. Endfertigung (falzen, spiralisieren und binden)
- Produkt- und Kostenkalkulation

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.994,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 23/R/PA/97040/20

Der Rektor: Kainz

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d) in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. August 2020, an der Organisationseinheit Büro des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen.

Aufnahmebedingungen:
Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Gesucht wird eine kommunikationsfreudige, teamfähige, selbständige und belastbare Persönlichkeit mit Organisationsgeschick und guter sprachlicher Ausdrucksfähigkeit. Interesse an den Agenden der Gleichstellung, Frauenförderung und Anti-Diskriminierung, sowie entsprechende EDV Kenntnisse werden vorausgesetzt. Erfahrung mit universitären Strukturen sind von Vorteil.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.058,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 22/R/PA/98921/20

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d) in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Holzbau und Holztechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Berufserfahrung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura, bevorzugt HAK, HLW oder HTL, ausgezeichnete EDV-Anwendungskenntnisse (MS-Office, SAP), gute Buchhaltungskenntnisse, Englisch (vor allem gesprochen), Flexibilität und Organisationstalent sowie Freude am kommunikativen Umgang mit Kunden, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Genauigkeit und Zuverlässigkeit.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 997,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2020
Kennzahl: 2080/20/012

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d) in administrativer Verwendung,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2020, am Institut für Chemische Technologie von Materialien.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura
Gute MS Office- und SAP-Kenntnisse
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Selbständige Führung eines Institutssekretariates

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.994,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Juli 2020
Kennzahl: 6380/20/018

Der Dekan: Uhlig