3. Stück, 4. November 2020

24. Habilitationsverfahren DI Dr.techn. Anton Tamtögl, wissenschaftliches Fach "Experimentalphysik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Peter Hadley P.D.
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. habil. Martin Schultze
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Sterrer, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Werner Grogger

Ersatzmitglied:
DI Roman Lucrezi BSc.

Studierende:
Michael Stefan Jöbstl

Ersatzmitglied:
Stefan Huonder
Paul Kothgasser

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Olaf Steinbach

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 3. November 2020 wurden Univ.-Prof. Peter Hadley P.D. zum Vorsitzenden und Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Werner Grogger zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

25. Habilitationsverfahren Dr. Dott. Francesco Greco, wissenschaftliches Fach "Experimental Physics of Materials"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang von der Linden
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.habil. Martin Schultze
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Sterrer, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Enrico Arrigoni
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Gerald Kothleitner
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat. Robert Schennach

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. Dr. Anna Maria Coclite

Studierende:
Thorsten Adam

Ersatzmitglied:
Sabine Pucher
Sebastian Schneider

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Daniela Fuchs-Hanusch

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 27. Oktober 2020 wurden Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.habil. Martin Schultze zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Sterrer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

26. Habilitationsverfahren Dipl.Phys. (Univ.) Dr.rer.nat. Birgitta Schultze-Bernhardt, wissenschaftliches Fach "Experimentalphysik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang von der Linden
Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Sterrer, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Enrico Arrigoni
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Gerald Kothleitner
Univ.-Prof. Peter Hadley Ph.D.

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Assoc.Prof. Mag.phil. DI Dr.phil. Dr.techn. Andreas Hauser

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang Sprengel

Studierende:
Daniel Forstenlechner

Ersatzmitglied:
Paul Kothgasser
Robert Schwarzl
Michael Steiner

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bauer 

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 30. Oktober 2020 wurden Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Wolfgang von der Linden zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Sterrer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

27. Beauftragung zum Lehrgangsleiter des Universitätslehrgangs "Nachhaltiges Bauen"

Herr Univ.-Prof. i.R. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter Maydl wurde für den Lehrgangszyklus 5. November 2020 bis 31. Dezember 2022 mit der Leitung des Universitätslehrgangs "Nachhaltiges Bauen" (Zertifikatslehrgang und MEng) beauftragt.

Der Vizerektor für Lehre: Vorbach

28. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'ZuWohnen' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1450 Institut für Städtebau
InstitutsleiterIn: Degros, Aglaee; Arch. Univ.-Prof.
ProjektleiterIn: Schwab, Eva; Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Degros, Aglaee; Arch. Univ.-Prof.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FFF by P&T' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2110 Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
InstitutsleiterIn: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landgraf, Matthias; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Verfügbarkeitsanalyse 9' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hafner, Norbert; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EMETAD' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Eichberger, Arno; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'DL_POSE' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Datlinger, Christoph, BSc MSc
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt Projekt 'DL_POSE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kreis, Alexander, Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Inference' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Pernkopf, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'iRel 4.0' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4430 Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik
InstitutsleiterIn: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Watzenig, Daniel; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SIMPLE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4430 Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik
InstitutsleiterIn: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Watzenig, Daniel; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - ELFIS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5170 Institut für Materialphysik
InstitutsleiterIn: Würschum, Roland; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Schultze-Bernhardt, Birgitta; Dipl.-Phys. (Univ.) Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Würschum, Roland; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'iRel 4.0' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5190 Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik
InstitutsleiterIn: Kothleitner, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Grogger, Werner; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kothleitner, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FC-Core' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6380 Institut für Chemische Technologie von Materialien
InstitutsleiterIn: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Gollas, Bernhard; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FC-Core' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'GW-Synthesis of Mesalazine' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gruber-Wölfler, Heidrun; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

 Zum Projekt 'Unreal Classroom' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Pirker, Johanna; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SparseLearning' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Steinberger, Markus; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

29. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

29.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2021, am Institut für Baumechanik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium mit geeigneter Ausbildung in Mechanik (z. B. Bauwesen, Maschinenbau, etc.), Kenntnisse in Mechanik, Deutschkenntnisse (ausreichend für die Lehre).

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse in Kontinuumsmechanik, Numerische Methoden (BEM, FEM), Programmierkenntnisse, Englischkenntnisse

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2020
Kennzahl: 2610/20/030

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2021, am Institut für Innovation und Industrie Management.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Softwareentwicklung (-Wirtschaft), Elektrotechnik-(Wirtschaft), Maschinenbau (-Wirtschaft) oder einer technischen Studienrichtung, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an vertiefender Beschäftigung mit techno-ökonomischen Themenstellungen, insbesondere auf dem Gebiet des Produktions- und Innovationsmanagement.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. Jänner 2021
Kennzahl: 3710/20/022

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2021, am Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik bzw. Elektrotechnik-Wirtschaft (präferiert), oder anderen Ingenieursdisziplinen, Physik oder Mathematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliches Profil im Bereich der Energie- bzw. Elektrizitätswirtschaft; Programmierkenntnisse und Erfahrung in der Modellierung, mathematischen Optimierung und Simulation energie- und elektrizitätswirtschaftlicher Systeme erwünscht; Erfahrung im Themenbereich der Sektorkopplung (z.B. Wasserstoff) von Vorteil; Begeisterung für die Lehre; Interesse an selbständigem wissenschaftlichen Arbeiten; Teamfähigkeit und Kenntnisse im Projekmanagement; hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Berufserfahrung vorteilhaft.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. November 2020
Kennzahl: 4340/20/038

Der Dekan: Bösch

29.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Hochschuldidaktiker*in, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  1. Februar 2021, an der Organisationseinheit Sprachen, Schlüsselkompetenzen und Interne Weiterbildung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium (Doktorat erwünscht); Qualifikation im hochschuldidaktischen Bereich.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Breites hochschuldidaktisches Grundwissen (inkl. Kompetenzen im Bereich virtuelles Lehren und Lernen)
  • Lehrerfahrung an einer Hochschule
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Organisationstalent und hohe kommunikative Kompetenz, auch im Umgang mit Personen aus unterschiedlichen Kulturen
  • Beratungskompetenz
  • Erfahrung mit Projektarbeit

Aufgaben:

  • Mitwirkung am Ausbau der Teaching Academy der TU Graz
  • Beteiligung an Aufbau und Pflege der Teaching Community@TU Graz
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von hochschuldidaktischen Weiterbildungsveranstaltungen (auch in englischer Sprache)
  • Durchführung von Lehrcoachings und hochschuldidaktischer Beratung von Lehrenden
  • Mitarbeit bei laufenden und künftigen Projekten des Vizerektorats Lehre

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2020
Kennzahl: 45/R/PA/94050/20

Der Rektor: Kainz

Fremdsprachenkoordinator*in, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  1. März 2021, an der Organisationseinheit Sprachen, Schlüsselkompetenzen und Interne Weiterbildung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium in Englisch und idealerweise einer zweiten lebenden Fremdsprache; Lehramt von Vorteil.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Fachdidaktische Expertise und (universitäre) Lehrerfahrung
  • Erfahrung mit digitalen Tools für die interaktive Sprachenlehre
  • Erfahrung mit eigenverantwortlicher Projektarbeit und der Leitung von Arbeitsgruppen
  • Organisationstalent und hohe kommunikative Kompetenz, auch im Umgang mit Personen aus unterschiedlichen Kulturen
  • Interesse und die Fähigkeit, Innovation und Qualität in der Sprachenlehre zu fördern
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Aufgaben:
Fremdsprachenkoordination für fachliche, sprachenspezifische und organisatorische Unterstützungsleistungen, insbesondere

  • Planung und Organisation des Sprachenangebots in der Lehre für Studierende und in der Internen Weiterbildung; Koordination der externen Lehrenden
  • Eigenverantwortliche Projektarbeit:
    • Qualitätssicherung: didaktische Weiterentwicklung durch Weiterbildungsangebote für Sprachenlehrende, Erstellung von Leitlinien, Einrichtung von Arbeitsgruppen zu didaktischen Themen
    • Digitalisierung der Sprachenlehre: Evaluierung von und Beratung zu digitalen Tools für die Sprachenlehre, Entwicklung von Online-Lernmodulen für verschiedene Sprachen
    • Materialentwicklung: TU-spezifische Lehr- und Lernunterlagen für den handlungsorientierten Sprachenunterricht
  • Beratung und Betreuung von Studierenden

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.336,55 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2020
Kennzahl: 46/R/PA/94050/20

Der Rektor: Kainz

Hochschuldidaktiker*in mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung, 30-40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  1. Februar 2021, an der Organisationseinheit Life Long Learning.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium der Pädagogik, Erwachsenen- und Weiterbildung etc. sowie (Lehr)Erfahrung in der Erwachsenenbildung.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Qualifikation und Berufserfahrung in der Hochschuldidaktik, idealerweise in der Erwachsenenbildung
  • Erfahrung im Umgang mit E-Learning Anwendungen
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift und sehr gute Englischkenntnisse
  • Organisationsgeschick, zielorientiertes, selbstständiges Arbeiten und Aufgeschlossenheit für neue Herausforderungen und Belastbarkeit
  • Ausgeprägte Beratungs- und Projektmanagementkompetenzen

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Life Long Learning (LLL) Modells einer digital gestützten und modularisierten Studienarchitektur für die wissenschaftliche Weiterbildung
  • Beratung bei der Curriculumsentwicklung und Mitwirkung bei der Entwicklung von Strategien für den Umgang mit heterogenen Zielgruppen
  • Identifikation und Konzeption innovativer, digitaler Lehr-Lern-Designs für bestehende Angebote in Zusammenarbeit mit den Lehrgangsleitungen und dem Programm Management
  • Beratung und Unterstützung bezüglich Qualitätssicherung und hinsichtlich des Einsatzes verschiedener Lehr- und Lernszenarien
  • Enge Zusammenarbeit mit der Teaching Academy und der OE Lehr und Lerntechnologien zur (Weiter-)Entwicklung von Blended Learning Konzepten unter Berücksichtigung der Spezifika der Zielgruppe(n)

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto auf Vollzeitbasis (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2020
Kennzahl: 47/R/PA/94070/20

Der Rektor: Kainz

Angestellte*r  in technischer Verwendung,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  4. Jänner 2021, an der Organisationseinheit Zentraler Informatikdienst.

Aufnahmebedingungen:
- abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura (Berufserfahrung von Vorteil)

Gewünschte Qualifikationen:
- Berufserfahrung im Webdesign an einer akademischen Einrichtung
- Berufserfahrung in Programmierung mit JAVA, PHP, TYPO3
- Kenntnisse zu Linux-Servern und Datenbanksystemen
- Kommunikative und teamfähige Persönlichkeit
- gute Kenntnisse in Deutsch und technischem Englisch
- hohe Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
- gute Kenntnisse mit Content-Management-Systemen (z.B. TYPO3, WordPress, Joomla)
- Erfahrung mit responsive Design und RESTful Web-Services
- Programmierkenntnisse in PHP, Javascript, HTML5, CSS3, Typoscript, Extbase, Fluid
- gute Kenntnisse in der Erstellung von barrierefreien Webseiten nach WCAG 2.0
- Grundkenntnisse in Datenschutz und Informationssicherheit
- strukturierte und serviceorientierte Arbeitsweise, analytisches Denken
- eigenständiges und planerisches Handeln im verantworteten Aufgabenbereich

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.421,70 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2020
Kennzahl: 48/R/PA/95010/20

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Architektur

Projektmitarbeiter*in als Teamassistenz im Backoffice (m/w/d), 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15.01.2021, am Dekanat der Fakultät für Architektur.

Aufgaben:

  • Raumverwaltung von Hörsälen und Seminarräumen
  • Organisatorische und technische Unterstützung zur Abwicklung der Masterprüfungen
  • Ausarbeitung von Bescheiden und Zeugnissen
  • Abwicklung des Bestellprozesses in der Beschaffungsplattform bzw. SAP (Angebote, Vorbereitung und Kontierung der Bestellungen, Überprüfungen von Lieferscheinen und Rechnungen)
  • Administrative und organisatorische Unterstützung der Dekanatsleiterin
  • Verwaltung, Ab- und Verrechnung der Finanzmittel
  • Beratung von Studierenden und Studieninteressierten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HLW, HAK, HAS, Lehre als Bürokauffrau/-mann), Matura vorteilhaft.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Berufserfahrung im Büroumfeld wünschenswert
  • Kenntnisse im Universitätsrecht oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Sehr gute MS-Office, SAP und Grafikkenntnisse von Vorteil
  • Kommunikationsfähigkeit und gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch; in Wort und Schrift
  • Positive Einstellung zu neuen Medien und neuen Kommunikationstechnologien
  • Serviceorientiertes, team- und lösungsorientiertes Organisationstalent mit selbstständiger und strukturierter Arbeitsweise

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 997,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. DiplArch BDA Petra Petersson, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2020
Kennzahl: 1001/20/021

Die Dekanin: Petersson