12. Stück, 17. März 2021

106. Sitzungstermine des Senates im Studienjahr 2021/2022

Die Sitzungen des Senates der TU Graz finden im Studienjahr 2021/2022 an folgenden Terminen statt (Beginn jeweils um 13:30 Uhr; Informationen über den Sitzungsort erhalten Sie im Senatsbüro):

Montag, 4. Oktober 2021
Montag, 8. November 2021
Montag, 13. Dezember 2021
Montag, 24. Jänner 2022
Montag, 07. März 2022
Montag, 4. April 2022
Montag, 16. Mai 2022
Montag, 27. Juni 2022

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

107. Beschluss des Rektorates

108. Bestellung zum Studiendekan des NAWI-Masterstudiums Space Sciences and Earth from Space

Herr Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wilfried Gappmair wurde zum Studiendekan des NAWI-Masterstudiums Space Sciences and Earth from Space für den Zeitraum von 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

109. Bestellung zur stellvertretenden Leiterin des Institutes für Eisenbahn-Infrastrukturdesign

Frau Karin Metnitzer, BSc wurde zur stellvertretenden Leiterin des Institutes für Eisenbahn-Infrastrukturdesign für den Zeitraum von 15. März 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

110. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt '21_EU_BreadCell' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Feist, Florian; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellersdorfer, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt '21_IND_ELEVATE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Raffler, Marco; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellersdorfer, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt '21_VwG' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellersdorfer, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'SatcomWeather2' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4400 Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation
InstitutsleiterIn: Koudelka, Otto; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Teschl, Franz; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Koudelka, Otto; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PHIDELITI' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4510 Institut für Hochfrequenztechnik
InstitutsleiterIn: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
ProjektleiterIn: Paulitsch, Helmut; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '21_EU_BreadCell' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6610 Institut für Biobasierte Produkte und Papiertechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Spirk, Stefan; Assoc.Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'B.GASUS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'H2EA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Lux, Susanne; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'R-MULTICHARM' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Radl, Stefan; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Unrestricted gift OE7050_V' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rechberger, Christian; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

111. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

111.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Angewandte Geowissenschaften.


Aufgaben der Position:

  • Lehrtätigkeiten im Bereich (Angewandter) Mineralogie, HydroGeochemie und Petrologie
  • Analytische und experimentelle Arbeiten
  • Forschungsaktivitäten im Bereich der Entstehung und Umbildung von Mineralen in natürlichen und technischen Umfeldern
  • Projektanträge entwickeln und umsetzen
  • (Mit)Betreuung von Qualifizierungsarbeiten
  • Administration

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Geowissenschaften, Materialwissenschaften, Chemie.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich geochemischer und mineralogischer Analytik. Kenntnisse der Modellierung von Wasser-Gesteins Reaktionen, Isotopengeochemie und experimenteller Geochemie sind vorteilhaft.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.945,90 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Mai 2021
Kennzahl: 2210/21/004

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

An der Technischen Universität Graz ist an der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie eine

Laufbahnprofessur (m/w/d) gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Theoretische Plasmaphysik

 zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Institut für Theoretische Physik – Computational Physics.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin*der Universitätsassistent mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Doktoratsstudium/PhD oder äquivalentes Studium in Physik.

Gewünschte Qualifikationen:
- Exzellente Kenntnisse auf dem Gebiet der fusionsrelevanten theoretischen Plasmaphysik, des maschinellen Lernens und zugehöriger numerischer Methoden
- Erfahrung in der Entwicklung wissenschaftlicher Software und von Lehr- und Lernplattformen
- Erfolgreiche Forschungstätigkeit und Publikationstätigkeit mit interdisziplinärer Orientierung
- Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit, sowie Bereitschaft zur Konzeption, Beantragung und Durchführung von Forschungsprojekten
- Begeisterung für exzellente Lehre, universitäre Lehrerfahrung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, in allen curricularen Stufen (Bachelor, Master, Doktorat) zu lehren, Abschlussarbeiten zu betreuen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Aufgaben der Position:
- Leitung der Arbeitsgruppe Plasmaphysik
- Selbständiges wissenschaftliches Arbeiten auf dem Gebiet der fusionsrelevanten theoretischen Plasmaphysik mit Schwerpunkten auf kinetischer Theorie, Magnetohydrodynamik, numerischen Methoden der Plasmaphysik, Wahrscheinlichkeitstheorie und maschinellem Lernen
- Weiterführung und Neuanbahnung von Projekten im Rahmen von EUROfusion (Horizon Europe) und mit anderen Fördergebern, sowie Weiterführung der Zusammenarbeit mit europäischen und internationalen Labors auf dem Gebiet der Fusionsforschung
- Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten
- Lehre im Bereich der Theoretischen Physik und der Programmierausbildung im Fachbereich Physik
- Mitarbeit bei der Entwicklung von Lehr- und Lernsoftware für die Programmierausbildung

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.371,80 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen (Zeugnisse, Publikationsliste, Lehrerfahrung...) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. April 2021
Kennzahl: 5150/21/006

Der Dekan: Würschum

111.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Organisationseinheiten

SAP Entwickler*in (UI5/Fiori) für Webapplikationen im universitären SAP Umfeld mit SAP Fiori/UI5, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2021, an der Organisationseinheit Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

  • Mitwirkung bei Anforderungsdefinition, Analysen und Prozessmodellen gemeinsam mit Auftraggebern
  • Gestaltung von maßgeschneiderten Lösungen mit SAP Fiori und SAP UI5 Framework
  • Entwicklung und Wartung von Business-Applikationen (Design, Programmierung und Dokumentation) mit SAP Fiori
  • Ausarbeitung und Durchführung von Tests
  • Applikations-Unterstützung für die Betriebsverantwortlichen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung im Erstellen von Web-Applikationen (HTML5, JavaScript, CSS3) und mit Frontend Frameworks und Bibliotheken (jQuery, Angular)
  • Kenntnisse in der UI-Technologie SAP UI5, oData, REST und WebServices
  • Kenntnisse in der Anwendungsentwicklung mit modernen Webtechnologien (Node.JS, JavaScript, TypeScript, Babel, Webpack)
  • Erfahrung im SAP Umfeld von Universitätslösungen von Vorteil
  • Idealerweise Erfahrung in ABAP und ABAP OO
  • Idealerweise Erfahrung in mindestens einem der SAP Module HCM, FI, CO, MM, SD
  • Abgeschlossenes Studium der Informatik oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation
  • Lernbereitschaft und Neugier an komplexen Zusammenhängen (analytisch-konzeptionelles Denken)
  • Teamplayer, Eigeninitiative und Kreativität bei Problemlösungen

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.711,90 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. April 2021
Kennzahl: 14/R/PA/95300/21

Der Rektor: Kainz

Personalverrechner*in, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Mai 2021, an der Organisationseinheit Personalabteilung.

Aufgaben der Position:

  • Durchführung der Personalverrechnung
  • Ansprechperson für arbeits-, sozialversicherungs- und lohnsteuerrechtlichen Themen
  • Reisekostenabrechnungen

Aufnahmebedingungen:
Matura mit wirtschaftlichem Schwerpunkt (z.B. HAK/HLW).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnisse im Bereich der Personalverrechnung sowie im Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht
  • Personalverrechnungsprüfung von Vorteil
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • sehr gute EDV/MS Office Kenntnisse, SAP Kenntnisse vorteilhaft
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift und gute Englischkenntnisse
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Organisierte, selbstständige Arbeitsweise

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.147,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 21. April 2021
Kennzahl: 13/R/PA/96010/21

Der Rektor: Kainz

IT-Support (Junior), 8,5 Stunden/Woche mit Option auf Stundenerhöhung, voraussichtlich ab 15. April 2021 bis 31. Dezember 2024, an der Organisationseinheit Zentraler Informatikdienst.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit und Unterstützung im Team des IT-Support (1st-Level)
  • Support von Angehörigen und Gästen der TU Graz
  • Hotline im IT-ServicePoint (BMT/SZ)
  • Ticketerfassung/-bearbeitung
  • Fehlereingrenzung und Behebung bei mobilen Clients (im Servicpoint)
  • Support von technisch-wissenschaftlicher Software, von Office-Produkten und neuen Tools aus der Digitalisierungsinitiative

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene LAP im Bereich Informationstechnologie - Technik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • IT-Affinität in Hard-/Software
  • Kenntnisse in Windows/MacOSX/Linux
  • Anwendungsprogrammen (Office, Mailclient, Webbrowser) und bzgl. Netzwerk

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 429,99 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Manfred Stepponat, Technische Universität Graz, Zentraler Informatikdienst, Steyrergasse 30/I, 8010 Graz (jobs.zidnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. April 2021
Kennzahl: 8/PM/95010/21

Der Leiter der Serviceeinrichtung: Stepponat

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Mitarbeiter*in im Sekretariat / Office Management (m/w/d), 30-40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2021, am Institut für Diskrete Mathematik.

Aufgaben der Position:

  • Assistenz der Institutsleitung und der Arbeitsgruppen in allen kaufmännischen und administrativen Belangen
  • Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten (Korrespondenz, Besprechungskoordination, Protokollführung, Erstellung von Präsentationen, Abwicklung von Bestellungen etc.)
  • Administrative Unterstützung der Lehr- und Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Betreuung und Beratung von Studierenden, Mitarbeiter*innen und Gästen
  • Organisatorische, finanzielle und administrative Unterstützung bei Forschungsprojekten  (Antrag, Abwicklung, Berichte, Budgetverwaltung etc)
  • Organisation und Abrechnung von Aufenthalten von Gastforscher*innen und Gastprofessor*innen sowie von Dienstreisen der Mitarbeiter*innen
  • Mitwirkung bei der Organisation von Tagungen, Workshops und sonstigen Veranstaltungen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Berufsausbildung (z.B. HAK, HLW, HAS, Lehre als Bürokauffrau/-mann, Verwaltungsassistenz etc.)

Gewünschte Qualifikationen:

  • Matura wünschenswert
  • Erfahrung im Universitätsbetrieb (u.a. Campus-Online) und/oder Büroumfeld von Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Erfahrung mit SAP vorteilhaft
  • Gute Buchhaltungskenntnisse (Kosten- und Leistungsrechnung) wünschenswert
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • strukturierte, genaue und zuverlässige Arbeitsweise
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Serviceorientierung
  • engagierte, flexible und belastbare Persönlichkeit mit Eigeninitiative und Selbstständigkeit

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.023,50 brutto auf Vollzeitbasis (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 16. April 2021
Kennzahl: 5050/21/007

Der Dekan: Würschum