12. Stück, 18. März 2020

86. Satzungsteil "Abgekürztes Berufungsverfahren für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren nach § 99 (4) UG"

Der Senat hat in der Sitzung am 9. März 2020 den Satzungsteil "Abgekürztes Berufungsverfahren für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren nach § 99 (4) UG" der Technischen Universität Graz genehmigt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

87. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'GLEiS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2110 Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
InstitutsleiterIn: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landgraf, Matthias; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Digital Twin' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2190 Institut für Hochbau
InstitutsleiterIn: Schanz, Martin; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Monsberger, Michael; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schanz, Martin; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - B&T PII' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hausberger, Stefan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_SSM_SAB-MODELS_P01' wurden folgende Vollmachten erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gstrein, Gregor; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Studie Höchstspannungsnetz' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4330 Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement
InstitutsleiterIn: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Pack, Stephan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'NFS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4390 Institut für Elektronik
InstitutsleiterIn: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Pommerenke, David Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Pupilus' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kalkofen, Denis; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

88. Personalnachrichten

Frau Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Tanja Wrodnigg wurde mit Wirksamkeit vom 1. März 2020 zur vollbeschäftigten Universitätsprofessorin für Kohlenhydratchemie am Institut für Chemie und Technologie Biobasierter Systeme berufen.

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Manfred Kaltenbacher wurde mit Wirksamkeit vom 1. März 2020 zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik am gleichnamigen Institut berufen.

Der Rektor: Kainz

89. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

89.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2020, am Institut für Betonbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften bzw. des Wirtschaftsingenieurwesens/Bauwesens.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute EDV-Kenntnisse, Leidenschaft für die Forschung, Teamfähigkeit.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. April 2020
Kennzahl: 2030/20/006

Der Dekan: Schanz

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 16. Mai 2020, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefung Geotechnik/Numerische Geotechnik
Erfahrung in der Anwendung numerischer Berechnungsverfahren, insbesondere der Finite Elemente Methode
Kenntnisse anisotroper Stoffgesetze der Boden- Felsmechanik
Erfahrungen in der Herstellung zementbasierter künstlicher Laborproben
Erste Erfahrungen mit 3D Druck von Probenkörpern (Laborprüfkörper)
Vertiefte Kenntnisse in C++ und Python
Sehr gute Englischkenntnisse

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 2200/20/007

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Senior Scientist (m/w/d),  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2020, am Institut für Wärmetechnik.

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat in Maschinenbau oder Verfahrenstechnik
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Wissenschaftlicher Ausweis im Bereich "energetische und stoffliche Nutzung von Biomasse" - insbes. im Bereich "Numerische Simulation von Biomassefeuerungen" - nachgewiesen durch peer-reviewed Publikationen und eingeworbene Drittmittel.
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Forschung und Lehre am Institut, Erfahrung und methodische Kenntnisse im Forschungsgebiet energetische Nutzung von Biomasse, Administration und Durchführung sowie wissenschaftliche Betreuung von Forschungsprojekten
  • Thermische und stoffliche Nutzung von "holz- und halmartigen" biogenen Brennstoffen
  • Emissionsreduktion von Biomassefeuerungen
  • CFD Simulationen von Biomassefeuerungen
  • Trocknung, Pyrolyse, Vergasung und Verbrennung
     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. April 2020
Kennzahl: 3070/20/008

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Modellierung und Optimierung technischer Systeme

für Frauen zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2020, am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium der technischen Wissenschaften im Bereich Elektrotechnik oder gleichwertiges Doktoratsstudium im In- oder Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:
- Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet der Optimierung technischer Systeme sowie im Bereich der Inversen Probleme, beispielsweise der Bestimmung von Materialparametern aus Messungen integraler Größer
- Umfangreiche Erfahrung in der Modellbildung technischer Systeme im Bereich elektro-biomedizinischer Problemstellungen
- Umfangreiche pädagogische und didaktische Erfahrung in der Lehre im Bereich Grundlagen der Elektrotechnik, Elektrische Netzwerke und Optimierung auf universitärem Niveau
- Fähigkeit zur didaktischen Aufbereitung und Präsentation von Lehrinhalten
- sehr gute Deutschkenntnisse (Muttersprache bzw. zertifizierte GER-Niveaustufe C2) und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (vergleichbar mit IELTS BAND 7)
- Praktische Erfahrung in der Antragstellung und Durchführung von Projekten der hochkompetitiven Forschungsförderung und die Bereitschaft zur  selbständigen Einwerbung und Leitung von Forschungsprojekten
- Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten mit Industriepartnern
- Erfahrung mit nationalen und internationalen Forschungskooperationen

Die Aufgaben umfassen:
- Lehre im Bereich Grundlagen der Elektrotechnik, Elektrische Netzwerke und Optimierung
- Einwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten (Grundlagenforschung wie angewandte Forschung)
- Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
- Mitbetreuung von Dissertationen
- Mitwirkung in universitären Gremien
- Eigenverantwortliche Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.309,30 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (TU Graz Bewerbungsformular (www.etit.tugraz.at), Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Publikationsverzeichnis, Übersicht über die bisherigen Forschungsarbeiten und Lehrtätigkeiten, Evaluierungen von Lehrveranstaltungen falls vorhanden, Darstellung der beabsichtigten Forschungsaktivitäten (research statement), auf die TU Graz angepasster Plan für Lehraktivitäten (teaching statement), Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Angabe von zwei Referenzen) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 4370/20/005

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Geometrie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Mathematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Vorkenntnisse aus der diskreten Differentialgeometrie.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.464,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 5070/20/005

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 1,5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Verfahrenstechnik, Technische Chemie/ Chemieingenieurwesen.

Gewünschte Qualifikationen:
Die*Der Bewerber*in soll über vertiefende Kenntnisse im Bereich heterogener Reaktionen, heterogener Katalyse und in der Apparateentwicklung für chemische Reaktionen in Mehrphasensystemen verfügen. Neben der Forschung wird von der*dem erfolgreichen Bewerber*in eine aktive Mitarbeit in der Lehre erwartet. Hierbei sollen die Lehrveranstaltungen im Bereich Reaktionstechnik betreut sowie Laborübungen zu den entsprechenden Lehrveranstaltungen abgehalten werden.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 6670/20/011

Der Dekan: Uhlig

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Verfahrenstechnik, Technische Chemie/ Chemieingenieurwesen.

Gewünschte Qualifikationen:
Die*Der Bewerber*in soll vertiefende Kenntnisse der Energieverfahrenstechnik  im Bereich der stofflichen und energetischen Nutzung von Wasserstoff und der katalytischen Reformierung von Kohlenwasserstoffen haben.  Neben der Forschung wird von der*dem erfolgreichen Bewerber*in eine aktive Mitarbeit in der Lehre erwartet. Hierbei sollen die Laborübungen Chemische Thermodynamik und Chemische Reaktionstechnik sowie Lehrveranstaltungen zur Energiespeicherung abgehalten werden.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 6670/20/012

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Informationswissenschaften oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung auf dem Gebiet des Forschungsdatenmanagements, sowie Open Science (inkl. FAIR data, open access, open peer review). Erfahrung in der Forschung und Erstellung von Open Science Tools und Policies, sowie in der Forschung von Science Communication und Research Integrity. Praktische Erfahrung in der Akquise und Leitung von großen (z.B. EC H2020) wissenschaftlichen Projekten.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 7060/20/015

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Computer Science, Information & Computer Engineering oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung im Crawling / Scraping von Social Media Daten und in Data Science, im speziellen Text Mining, Natural Language Processing, Sentiment Analyse und Social Network Analysis. Kenntnisse in der agentenbasierten Modellierung und der Analyse von dynamischen Prozessen von Vorteil. Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Forscher*innen aus dem Feld Soziologie.  

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 7060/20/014

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Informatik, Softwareentwicklung Wirtschaft, Telematik, Informatik oder ein vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
- Fundierte und umfangreiche Kenntnisse in Computer-Graphik und GPU-Computing, insbesondere Real-Time Rendering und Sparse linear Algebra.
- Erfahrung bei der Mithilfe in der Grundlagenlehre, z.B. als Studienassistent.
- Forschungserfahrung mit einer wissenschaftlichen Publikation oder Masterarbeit/Diplomarbeit welche qualitativ einer Publikation entspricht
- Unterstützung der Lehre und Ausarbeitung von Laborübungen für 600 Studierende.
- Eigenständige Lehre im Bereich Computer Grafik auf Masterebene
- Betreuung von Bakk.- und Master-Projekten, Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
- Betreuung von Labors
- Betreuung umfassender Instituts-Softwarebibliotheken
- Betreuung von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, CDL, Firmenprojekte).  

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 7100/20/013

Der Dekan: Bloem

89.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d), Ersatzkraft, in technischer Verwendung, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene, facheinschlägige, höhere technische Ausbildung mit Matura (HTL oder vergleichbare Ausbildung).

Gewünschte Qualifikationen:
Grundwissen im Bereich Elektrotechnik/Energietechnik, Erfahrungen im EDV-Bereich (Windows, Office, Webpage) und digitaler Bildbearbeitung.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.058,30 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. April 2020
Kennzahl: 4330/20/006

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle als IT Systemadministrator (m/w/d), befristet bis 30.4.2021 mit der Möglichkeit einer unbefristeten Verlängerung, 20 - 40 Stunden/Woche voraussichtlich ab 1. Juni 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung & Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
• Fundierte Kenntnisse in der Linux- und Windows Systemadministration und hohes Bewusstsein für IT-Sicherheit
• Erfahrung mit Web-Applikationen/Webservern und virtuellen Umgebungen (VMWare vSphere) sowie im Betrieb, Konfiguration und Fehlerdiagnose von Microsoft Exchange/Mail-Servern
• Erfahrung mit Konfigurations-Management-Systemen (Puppet), Monitoring-Systemen (Icinga) sowie Konfiguration von DNS-Servern von Vorteil
• Grundkenntnisse in der Software-Entwicklung, Versionierung und Deployment von Software
• Grundkenntnisse in Skript- und Programmiersprachen zur Automatisierung von Abläufen
• Sehr gute Englischkenntnisse

Ihre Aufgaben:
• Betrieb und Wartung der bestehenden heterogenen IT-Landschaft hinsichtlich Software und Hardware (Linux und Windows Systeme)
• Einkauf von Hardware und Planung neuer IT-Systeme
• Wartung und Anpassung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur (Core-/Edge-Switches inkl. Firewall)
• 1st und 2nd Level Support des wissenschaftlichen Personals bei sämtlichen IT-Anliegen
• Betrieb des vorhandenen Linux HPC-Compute Clusters, der Labor-Infrastruktur sowie der Virtualisierungs- und SAN-Infrastruktur
• Betrieb der vorhandenen Web-Applikations- und Website-Infrastruktur

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.116,60 brutto auf Vollzeitbasis (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. April 2020
Kennzahl: 7050/20/016

Der Dekan: Bloem