9. Stück, 6. Februar 2019

64. Rahmenbetriebsvereinbarung über die automatisationsgestützte Verarbeitung personenbezogener Daten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

Diese Rahmenbetriebsvereinbarung ist für alle Mitarbeiter/innen der TU Graz unter „TU4U/Für Bedienstete/Formulare & Downloads/Betriebsvereinbarungen“ einsehbar.

Der Rektor: Kainz

65. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Aeroakustik und -elastik"

Mit Wirksamkeit vom 29. Jänner 2019 wurde an Dipl.-Ing. Dr.techn. Andreas Marn die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Aeroakustik und -elastik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

66. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Architekturgeometrie und digitales Gestalten"

Mit Wirksamkeit vom 29. Jänner 2019 wurde an Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Milena Stavric die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Architekturgeometrie und digitales Gestalten" verliehen.

Der Rektor: Kainz

67. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Biotechnologie"

Mit Wirksamkeit vom 29. Jänner 2019 wurde an Dipl.-Ing. Dr.techn. Margit Winkler die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Biotechnologie" verliehen.

Der Rektor: Kainz

68. Bestellung zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Architektur und Landschaft

Herr Dipl.-Ing. Christoph Walter Solstreif-Pirker, BSc wurde zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Architektur und Landschaft für den Zeitraum von 1. Februar 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

69. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'WERT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Fuchs-Hanusch, Daniela; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ARA-GRAZ_EW-GU' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Gruber, Günter; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ARA-WAIDHOFEN_ANPASS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Gruber, Günter; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CSB-FRAK' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Gruber, Günter; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ReBoRo' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2150 Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau
InstitutsleiterIn: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Krebs, Gerald; D.Sc. Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Muschalla, Dirk; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'NextGen SLM Powder' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Skalon, Mateusz; mgr. inz. dr
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'GenIAL' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3050 Institut für Mechanik
InstitutsleiterIn: Ellermann, Katrin, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
ProjektleiterIn: Koglbauer, Ioana Victoria, Priv.-Doz. Dr.rer.nat.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Ellermann, Katrin, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'GenIAL' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3050 Institut für Mechanik
InstitutsleiterIn: Ellermann, Katrin, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
ProjektleiterIn: Braunstingl, Reinhard, Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellermann, Katrin, Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Verfügbarkeitsanalyse 4' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hafner, Norbert; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_GOV_EMERITA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sturm, Peter-Johann; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_GOV_EMERITA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Heindl, Simon Franz; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt '19_CoHerent' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'HyTruck' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4380 Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung
InstitutsleiterIn: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wegleiter, Hannes; Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Sense' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4430 Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik
InstitutsleiterIn: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Watzenig, Daniel; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Ultrakurzzeit-Mikroskop' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5110 Institut für Experimentalphysik
InstitutsleiterIn: Ernst, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Koch, Markus; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ernst, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'µCT Graz' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5130 Institut für Festkörperphysik
InstitutsleiterIn: Hadley, Peter; Univ.-Prof. Ph.D.
ProjektleiterIn: Schennach, Robert; Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hadley, Peter; Univ.-Prof. Ph.D.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FOS - Gebirgsdruck' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5200 Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme
InstitutsleiterIn: Lienhart, Werner; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Buchmayer, Fabian Simon; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lienhart, Werner; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Steirerteich' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5220 Institut für Geodäsie
InstitutsleiterIn: Schardt, Mathias; Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Dipl.-Forstwirt
ProjektleiterIn: Scholz, Johannes; Ass.Prof. Dipl.-Ing. (FH) Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wieser, Manfred; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'EU - EUROoC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Mayr, Torsten; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FastNanoTox' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Mayr, Torsten; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - SEMPER' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tauber, Arne; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'VISDAT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Gütl, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf.  Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IDERBLOG - II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Kappe, Frank; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ALP.Lab_7100' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CVWW19' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Roth, Peter; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'Kartenerstellung' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FinRec' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Slany, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Felfernig, Alexander; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Slany, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

70. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

70.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren

An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Graz ist die Universitätsprofessur für

Leistungselektronik

am Institut für Elektrische Antriebstechnik voraussichtlich ab 01.03.2020 in Form eines privatrechtlichen, zeitlich unbefristeten Arbeitsverhältnisses zur Technischen Universität gemäß § 98 UG zu besetzen.

Gesucht wird eine hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fachgebiet „Leistungselektronik“ in Forschung und Lehre mit Engagement vertreten kann. Dieser international wachsende Bereich wird derzeit an mehreren Instituten der Fakultät bearbeitet. Eine Ausweitung und Stärkung der vorhandenen Kapazitäten wird durch eine eigene Professur angestrebt, was besonders im Hintergrund der Fokussierung der regionalen Industrie eine hervorragende Möglichkeit zur internationalen Positionierung der TU Graz darstellt. Dabei sollen die Arbeitsschwerpunkte der Bewerberinnen und Bewerber auf mehreren der folgenden Gebiete liegen:

  • Modellierung, Simulation, Charakterisierung und Entwurf von leistungselektronischen Bauteilen, Systemen und deren Integration.
  • Entwicklung und Anwendung von leistungselektronischen Bauteilen (z.B. wide band gap, beispielsweise SiC, GaN).
  • Zuverlässige und smarte Leistungselektronik (z.B. Design for Reliability).
  • Leistungselektronische Systemaspekte, wie z.B. Stabilität, Wirkungsgrad und Verminderung von Harmonischen.
  • Anwendungen von Leistungselektronik in Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung.
  • Topologien für Solid State Energiewandlung (z.B. multilevel).
  • Systemintegration von Leistungselektronik.
  • Regelung von leistungselektronischen Bauteilen und Systemen.

Die Einbindung in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät und der Technischen Universität Graz ist ebenso erwünscht wie die Zusammenarbeit mit der umliegenden und internationalen Industrie, anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen, wie zum Beispiel dem im Aufbau begriffenen Forschungszentrum Silicon Austria Labs.

Im Bereich der Lehre sind Grundlagen- und Vertiefungsgebiete der Leistungselektronik zu vertreten. Erwartet werden die Bereitschaft zur und die Erfahrung in der interdisziplinären Zusammenarbeit, eine intensive Betreuung der Studierenden sowie die aktive Mitarbeit in universitären Angelegenheiten.

Formales Anstellungserfordernis ist eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Universitätsausbildung einschließlich Promotion.

Wesentliche Auswahlkriterien sind:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (nachgewiesen durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen)
  • Erfahrung in der industriellen Kooperation
  • Ausgezeichnete didaktische Fähigkeiten
  • Qualifikation und Eignung zum Aufbau und Leitung einer Forschungsgruppe
  • Einbindung in die internationale Forschung
  • Kompetenz in der Lehre
  • Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Teamfähigkeit  und Kooperationsbereitschaft

Um das Fach in Lehre und Forschung international vertreten zu können, werden gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre vollständige Bewerbung in elektronischer Form (Zeugnisse und Urkunden, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Übersicht über die bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeiten, Konzept für die Entwicklung des Fachgebiets in Forschung und Lehre) unter zwingender Verwendung des unter www.etit.tugraz.at verfügbaren Bewerbungsformulars bis spätestens

31.05.2019

(Datum des E-Mail-Eingangs) an den

Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
der Technischen Universität Graz
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
Inffeldgasse 18/EG
8010 Graz
Österreich.

E-Mail: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at, zu übermitteln.

Für die Erfassung ist das unter https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies verfügbare Bewerbungsformular zwingend zu verwenden.

Der Dekan: Bösch

70.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2019, am Institut für Tragwerksentwurf.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben Bauingenieurwesen an einer Technischen Universität oder vergleichbaren Einrichtung mit Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau studiert und mit gutem Erfolg abschließen können. Sie verfügen schon über 1-2 Jahre Berufserfahrung und haben Spaß an kreativer Ingenieurarbeit. Sie verfügen über ein ausgeprägtes räumlich-geometrisches Verständnis und haben ein großes Interesse an statisch-konstruktiven und materialtechnologischen Fragen im Zusammenhang mit komplexen Tragkonstruktionen und Fragen der digitalen Fabrikation. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Die Mitarbeit an unserem Institut bringt Sie an die Schnittstelle von Architektur und Bauingenieurwesen. Bereits in der Lehre garantiert Ihnen die gute Zusammenarbeit mit anderen Instituten, Architekt/-innen und Ingenieur/-innen aus der Praxis abwechslungsreiche und zeitgemäße Aufgabenstellungen und die Beschäftigung mit neuesten Entwicklungen des Entwerfens und Konstruierens. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Mitarbeit an interessanten und praxisorientierten Forschungsprojekten, bei denen Sie sich auch auf einem hohen theoretischen Niveau weiterbilden können. Zu Ihren Aufgaben gehören neben der selbständigen Organisation von Lehrveranstaltungen die Betreuung von Forschungsprojekten.

Ziel ist, die eigenen Forschungen mit einer Promotion abzuschließen. Außerdem wird ein hohes Interesse und Freude an der Lehre gewünscht sowie Engagement in der inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung des Institutes erwartet.

Es erwartet sie ein motiviertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einer exzellenten und international ausgerichteten Universität in attraktiver Innenstadtlage von Graz.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. März 2019
Kennzahl: 1400/19/001

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Bauingenieurwissenschaften ist eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Mechanik
zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2019, am Institut für Baumechanik.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der/die Universitätsassistent/in mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes facheinschlägiges Doktoratsstudium oder gleichwertiger Abschluss
Erfahrung in Forschung und Lehre in Mechanik
Hinreichende Deutschkenntnisse für die Lehre

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der Entwicklung numerischer Verfahren für mechanische Aufgabenstellungen
Kenntnisse und Erfahrung im Bereich von Strukturelementen
Kenntnisse und Erfahrung zur Berechnung von mehrphasigen Materialien

Die Aufgaben umfassen:

  • Entwicklung eines eigenständingen Forschungsprofils im Bereich der numerischen Mechanik unter Beachtung der am Institut vorhandenen Ausrichtung
  • Beantragung von Forschungsprojekten
  • Entwicklung und Abhaltung von Lehrveranstaltungen in Mechanik (Bachelor und forschungsnahe Vertiefungsveranstaltungen)
  • Mitarbeit bei administrativen Tätigkeiten am Institut und Unterstützung der Institutsleitung
     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (2 essentielle Journal-Publikationen) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. März 2019
Kennzahl: 2610/19/001

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Senior Scientist, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Fertigungstechnik.

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Projekterfahrung im Forschungsgebiet Fluidtechnik mit Schwerpunkt Hydraulik
  • Praxis im Labor- und Prüfstandsbetrieb in der Fluidtechnik (Lehre und Forschung)
  • Projekterfahrung im Bereich CFD-Simulation in der Fluidtechnik
  • Erfahrung in der Produktionstechnik
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Forschung und Lehre am Institut, Erfahrung und methodische Kenntnisse im Forschungsgebiet Fluidtechnik, Administration und Durchführung sowie wissenschaftliche Betreuung von Forschungsprojekten
  • Lehrerfahrung (bevorzugt an Hochschulen)
  • Didaktik-Ausbildung
  • Erfahrung in der Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten
  • Kenntnisse in CAD, CNC, FEM, Matlab
  • Praxis in der Messtechnik (Fluidtechnik, Fertigungstechnik)


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 3010/19/002

Der Dekan: Heitmeir

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Mechanik.

Aufnahmebedingungen:
Erfolgreich abgeschlossenes mathematisches oder ingenieurwissenschaftliches Master- bzw. Diplomstudium. Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Mechanik.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an der Mitarbeit in Lehre und Forschung. Vertiefte Kenntnisse in Strukturdynamik, Mehrkörperdynamik, nichtlineare Schwingungen, numerischer und analytischer Modellierung, experimenteller Untersuchungen an schwingungsfähigen Strukturen. Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse und Lehrerfahrung benötigt. 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 3050/19/004

Der Dekan: Heitmeir

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Integrale Fahrzeugsicherheit
mit dem Fokus auf Trauma-Biomechanik für Frauen

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Fahrzeugsicherheit.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium
in Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Physik.
Wissenschaftliche Qualifikation im Bereich der integralen Fahrzeugsicherheit mit dem Fokus auf Trauma-Biomechanik zur Untersuchung des mechanischen Verhaltens verschiedener Verkehrsteilnehmer/innen aufgrund von äußeren dynamischen Belastungen in der Pre-Crash Phase und in der In-Crash Phase.
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Lehrbetrieb).

Gewünschte Qualifikationen:

Einschlägige fachliche Erfahrung im Bereich Trauma-Biomechanik mit folgenden Schwerpunkten:

  • Erfahrung in der Modellbildung und Simulation mit Finite-Elemente-Menschmodellen
  • Erfahrung in der Verwendung und Methodenentwicklung von Menschmodellen zur Bewertung und Verbesserung von Schutzmaßnahmen für Insassen und ungeschützte Verkehrsteilnehmer/innen (Vulnerable Road User)
  • Erfahrung in der Planung und Durchführung von Freiwilligenversuchen zur Untersuchung des menschlichen Verhaltens bei niedrigen Belastungen unter Laborbedingungen

Pädagogische und didaktische Eignung
Erfahrung bei der Akquise und Leitung (fachlich und organisatorisch) von Forschungsprojekten
Erfahrungen im Projektmanagement und Mitarbeiterführung
Verankerung in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft
Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Die Aufgaben umfassen:
Lehrtätigkeit:
Betreuung von Abschlussarbeiten
Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen
Erstellen der Semesterplanung und Abhalten von Sprechstunden

Forschung:
Forschung im Bereich der integralen Fahrzeugsicherheit mit Fokus auf Trauma-Biomechanik
Wissenschaftliche Publikationen in internationalen Journalen und Konferenzen
Mitbetreuung von Dissertationen

Administrative und sonstige Tätigkeiten:
Aufbau und Leitung einer Forschungsgruppe inklusive aller mit der Führung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen verbundenen Aufgaben (z.B. Mitarbeitergespräche)
Akquise und Management von Forschungsprojekten
Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
Aufbau und Pflege von Kontakten zu diversen Institutionen aus Wissenschaft und Industrie

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsverzeichnis, Nachweis über die Lehrtätigkeit, Übersicht über die bisherigen Forschungs-, Projekt- und Industriearbeiten) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@TUGraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019
Kennzahl: 3330/19/003

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Elektrotechnik im Fachbereich Mikroelektronik und Schaltungstechnik oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Teamfähigkeit in der wissenschaftlichen Arbeit.
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre.
  • Vertiefte Kenntnisse mit entsprechender Diplom- bzw. Masterarbeit aus zumindest einem der folgenden Fachgebiete:
           - Elektrische Schaltungstechnik
           - Elektrische Messtechnik
           - Signalverarbeitung


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 4380/19/002

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

An der Technischen Universität Graz, Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie ist eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet
Computergestützte Materialentwicklung

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent/in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Festkörperphysik.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird der/die Universitätsassistent/in mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium in der Physik und dem Schwerpunkt auf der Entwicklung und Anwendung geeigneter Methoden zur Strukturvorhersage dünner organischer Filme.

Gewünschte Qualifikationen:
Herausragende wissenschaftliche Leistungen, belegt durch entsprechende Publikationsaktivität in hochrangigen internationalen Journalen, sowie internationale Sichtbarkeit, beispielsweise durch die wiederholte Organisation von einschlägigen Konferenzen oder Symposien, sind vorzuweisen. Der erfolgreiche Kandidat/die erfolgreiche Kandidatin hat weiterhin bereits Erfahrung mit der Leitung einer Arbeitsgruppe sowie erfolgreich hochrangige Drittmittel oder Preise (ERC, START, etc.) eingeworben.

Die Aufgaben umfassen:
Leitung einer Arbeitsgruppe. Lehre im Ausmaß von 4 SWS (gewichtet).  

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Lebenslauf mit 3 Referenzen, Publikationsliste und einem einseitigen Forschungsplan) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019
Kennzahl: 5130/19/001

Der Dekan: Tichy

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Materialphysik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Studienrichtung Technische Physik, Physik oder Advanced Materials Science.

Gewünschte Qualifikationen:
BewerberInnen müssen über sehr gute Kenntnisse der Materialphysik verfügen sowie Erfahrungen in physikalischer Messtechnik vorweisen können, z.B. anhand einer facheinschlägigen Masterarbeit. Die Abfassung einer Dissertation ist ausdrücklich erwünscht. Mit der Stelle sind Lehraufgaben verbunden (Betreuung von Praktika und Übungsgruppen).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 5170/19/002

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Chemie oder Technischen Chemie oder Chemical Pharmaceutical Engineering (CPE).

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse aus Analytischer Chemie, insbesondere auf dem Gebiet der Atomspektrometrie (AAS, ICP-OES, ICP-MS).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 6450/19/004

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiums.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir erwarten einen sehr guten Diplom-Abschluss der Informatik, Telematik, oder eines vergleichbaren Studiengangs und großes Interesse an angewandten Forschungstätigkeiten. Weiterhin setzen wir gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift voraus. Das Institute of Interactive Systems and Data Science betreibt angewandte Forschung an der Schnittstelle von Computer Science und Cognitive Science, mit dem Ziel, große Datenmengen zu analysieren. Zur Ergänzung unseres interdisziplinären Forschungsteams und Aufbau der neuen Gruppe für “Data Management for Data Science“ suchen wir eine/n herausragende/n WissenschaftlerIn mit Interesse an systemorientierter Forschung im Rahmen von Daten und ML-Systemen. Im Speziellen liegt der Fokus auf Methoden der Datenintegration und Datenvorbereitung, des Provenance-Managements für Daten und ML Modelle, Internas von ML Systemen einschließlich Compiler- und Optimierungstechniken, lokaler und verteilter Verarbeitung, sowie adaptiver Datenorganisation, -kompression, und -indexierung. Fundierte Kenntnisse hinsichtlich Algorithmen des Maschinellen Lernens (ML), Statistik, und Data Science generell, sind vorteilhaft jedoch nicht notwendigerweise erforderlich. Wir bieten ein interessantes Forschungsumfeld, Fragestellungen mit hoher Praxisrelevanz und die Eingliederung in ein motiviertes, internationales Team von ForscherInnen und EntwicklerInnen. Die/der StelleninhaberIn soll am Institute of Interactive Systems and Data Science das Doktoratsstudium absolvieren, offene Forschungsfragen des oben genannten Gebiets wissenschaftlich erschließen, sowie die Lehre und Betreuung von Bachelor-/Master-arbeiten unterstützen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Februar 2019
Kennzahl: 7060/19/004

Der Dekan: Bloem

70.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer HR-Managerin / eines HR-Managers, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2019.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches und/oder rechtswissenschaftliches Master- oder Diplomstudium. Zumindest zehnjährige Berufserfahrung in leitender Position im Personalbereich.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse in Arbeits-, Lohnsteuer- sowie Sozialversicherungsrecht
  • Gute MS-Office- und ERP-Kenntnisse, vorzugsweise SAP
  • Berufserfahrung sowohl im privatwirtschaftlichen als auch im öffentlichen (idealer Weise universitären) Bereich
  • Sehr gute Englischkenntnisse
     

Persönliche Anforderungen:

  • Hohe soziale Kompetenz, Motivations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Kunden-, Ergebnis-, Service- und Leistungsorientierung
  • Teamorientierte Arbeitsweise
  • Offenheit für Veränderungen
     

Einstufung:
V nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.038,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 9/R/PA/96000/19

Der Rektor: Kainz

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, an der Organisationseinheit Einkaufsservice.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische oder betriebswirtschaftliche Ausbildung mit Matura (HAK, HTL)
Mehrjährige Berufserfahrung im strategischen Einkauf - vorzugsweise im öffentlichen Bereich
Rechtliche Grundkenntnisse (Vertragsrecht, BVergG)

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse
Sehr gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS-Office, SAP MM, Katalogsysteme, Warenwirtschaftssysteme)
Ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein, Prozessorientierung und eine lösungsorientierte Arbeitsweise
Teamgeist, Zuverlässigkeit, Selbstbewusstes Auftreten, Kommunikationsstärke, sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungskraft

Aufgabenbereich:
Durchführung von Beschaffungsvorgängen von Waren: Aufbereitung Ausschreibungen,
Rahmenvereinbarungen, Verhandlungsführung gem. BVergG,
Abschluß von Rahmenvereinbarungen,
Gestaltung und Optimierung strategischer und operativer Einkaufsprozesse,
Gestaltung und Optimierung der Materialgruppenstrategien,
Bedarfserhebung des Einkaufsvolumens mit diversen internen Ansprechpartnern,
Strukturierte Auswahl, laufende Bewertung der Entwicklung der Lieferanten,
Durchführung von Marktanalysen,
Implementierung der Verträge in das e-Procurement System

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.001,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 8/R/PA/97040/19

Der Rektor: Kainz

Der Rektor der TU Graz sucht Lehrlinge (m/w) mit Lehrzeitbeginn 1.9.2019 und einem Beschäftigungsausmaß von 40 Std./Woche, in nachfolgenden Berufsfeldern:

Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentIn
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien, sehr gute Rechtschreib- und Rechenkenntnisse, gute Englischkenntnisse, Genauigkeit, Lernbereitschaft und gute Umgangsformen
Kennzahl: 1/R/PA/95020/19

ElektronikerIn-Mikrotechnik
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Technisches Interesse, Handwerkliches Geschick, Teamfähigkeit, Verlässlichkeit, Interesse für Elektrotechnik/Elektronik
Kennzahl: 2/R/PA/4390/19

KonstrukteurIn-Maschinenbautechnik
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Technisches Verständnis, EDV-Grundkenntnisse, Teamfähigkeit
Kennzahl: 3/R/PA/3090/19

LabortechnikerIn-Chemie/Biochemie
(Zur Besetzung gelangen 5 Lehrstellen)
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Interesse für Chemie und Naturwissenschaften, manuelle Fähigkeiten, gute Beurteilung in Chemie, Physik und Mathematik
Ein Eignungstest wird durchgeführt.
Kennzahl: 4/R/PA/2150+6001/19

MetalltechnikerIn-Maschinenbautechnik
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Interesse für den Lehrberuf „MetalltechnikerIn-Maschinenbautechnik“, Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt
Kennzahl: 5/R/PA/3190/19

MetalltechnikerIn-Zerspanungstechnik
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Handwerkliches Geschick, Freude am genauen Arbeiten, sehr gute Umgangsformen, gute Schulkenntnisse in Mathematik, Deutsch und Englisch, Interesse an neuen Technologien (Metall-3D-Druck)
Kennzahl: 6/R/PA/3010/19

PhysiklaborantIn
Aufnahmebedingung: positiv abgeschlossene Pflichtschule
Gewünschte Qualifikationen: Interesse an Aufgaben in baustoff- bzw. messtechnischem Versuchslabor, manuelle Fähigkeiten, gute Beurteilung in Chemie, Physik und Mathematik.
Kennzahl: 7/R/PA/2060/19

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. März 2019

Die Lehrlingsentschädigung gemäß dem Kollektivvertrag für die ArbeitnehmerInnen der Universitäten beträgt im 1. Lehrjahr € 548,40 brutto/Monat (14 x jährlich).

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische bzw. gleichwertige Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura (HAK, HLW) oder gleichwertige Lehre, Erfahrung in Büroorganisation und in der Administration von Projekten, SAP (Bestell- und Berichtswesen), Budgetverwaltung, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, sehr gute Englischkenntnisse, EDV-Kenntnisse (MS-Office Produkte, Internet), Kontaktfreudigkeit, Verlässlichkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Erfahrung im Universitätsbetrieb (TUG Online, SAP) wäre sehr vorteilhaft. 4 Tage Woche (3x am Nachmittag)

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 939,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 1530/19/003

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2019, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene höhere technische Ausbildung wie HTL, Fachmatura Elektronik/Informatik oder vergleichbare Qualifikation in einer elektromechanischen, elektronischen oder messtechnischen Sparte (Mechatronik, Elektrotechnik, Elektronik und Technische Informatik, Anlagentechnik, Maschinenelektrik oder ähnliches)

Gewünschte Qualifikationen:
Mehr als 2 Jahre Berufserfahrung
Stärke in der mechanischen Entwicklung kombiniert mit Erfahrungen in Elektronik/Messtechnik
Kenntnisse der branchenüblichen EDV-Programme
Handwerkliches Geschick
Interesse an der Prototypenentwicklung von Versuchsgeräten (u.a. Prüfgeräte Boden- und Felsmechanik) sowie Interesse an der Durchführung von Versuchen
Interesse an der technisch/wissenschaftlichen Fortbildung und Weiterbildung
Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
Belastbarkeit, selbständiges Arbeiten
Teamfähigkeit
Gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.001,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 2200/19/02

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Geometrie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura. 

Gewünschte Qualifikationen:
Facheinschlägige Ausbildung und Erfahrung in der Betreuung der Betriebssysteme Windows bzw. Linux, und von Webservern; sowie Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit mathematischer Software, besonders im Gebiet CAD und Statistik.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.000,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 5070/19/003

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Dekanat der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie. Mit dieser Stelle ist die Dekanatsleitung verbunden.

Aufnahmebedingungen:
Matura mit mehrjähriger Berufserfahrung und breitem Fachwissen im Universitätsbereich.

Gewünschte Qualifikationen:

  • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, SAP), gutes Zahlenverständnis, Datenbankerfahrung
  • gute Kenntnisse von Organisations-, Studien- und Verwaltungsrecht
  • Kenntnis der österreichischen und europäischen Hochschullandschaft
  • serviceorientiertes Auftreten und selbstständige Arbeitsweise
  • Führungs-, Organisations- und Koordinationskompetenz
  • Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
     

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.306,70 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019
Kennzahl: 6001/19/003

Der Dekan: Uhlig

71. Ausschreibung einer Stelle als Programmierer/in zur Weiterentwicklung der Learning-Management-Systeme der TU Graz

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Leiter der Organisationseinheit: Ebner

72. Ausschreibung einer Stelle für den Bereich Softwareentwicklung / Open-Source-Entwicklung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Leiterin der Organisationseinheit: Vizerektorin von der Linden

73. Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiterin / Projektmitarbeiter in administrativer Verwendung an der Organisationseinheit Einkaufsservice

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Leiter der Organisationseinheit: Gößler