7. Stück, 2. Jänner 2019

46. Betriebsvereinbarung zur Regelung der gleitenden Arbeitszeit

Die Betriebsvereinbarung zur Regelung der gleitenden Arbeitszeit gilt für sämtliche Mitarbeiter/innen, die dem allgemeinen Universitätspersonal angehören und ist für alle Mitarbeiter/innen der TU Graz unter „TU4U/Für Bedienstete/Formulare & Downloads/Betriebsvereinbarungen“ einsehbar.

Der Rektor: Kainz

47. Betriebsvereinbarung über die Einführung und Anwendung einer elektronischen Zeiterfassung

Die Betriebsvereinbarung über die Einführung und Anwendung einer elektronischen Zeiterfassung gilt für sämtliche Mitarbeiter/innen, die dem allgemeinen Universitätspersonal angehören und ist für alle Mitarbeiter/innen der TU Graz unter „TU4U/Für Bedienstete/Formulare & Downloads/Betriebsvereinbarungen“ einsehbar.

Der Rektor: Kainz

48. Mitglieder und Ersatzmitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen der TU Graz

Mitglieder und Ersatzmitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen der TU Graz, Funktionsperiode 1. Jänner 2019 bis 31. Dezember 2021

Mitglieder:
Univ.-Prof. Dr.-Ing.habil. Thomas-Peter Fries
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Horn
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Uwe Schichler
Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Olaf Steinbach
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Daniela Fuchs-Hanusch
Ass.-Prof. Dipl.-Geo. Dr.phil.-nat. Dorothee Hippler
Ass.-Prof. DI Dr.techn. Birgit Vogtenhuber
DI Gudrun Haage
DI Timotheus Hell
Ing. Barbara Herz MSc
Rosemarie Trenker-el-Toukhy
Tamara Polt
Philipp Rouschal

Ersatzmitglieder:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bauer
Univ.-Prof. Roderick Bloem MSc PhD
DI Jamilla Balint
DI Dr.techn. Brigitte Bitschnau
Mag.arch. Nicole Kirchberger MSc
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Andreas Lechner
Mag.phil. Ulla Lehrmayer
Ass.Prof. DI Dr.techn. Cornelia Lex
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Barbara Siegmund
Ass.Prof. DI Dr.techn. Milena Stavric
DI Claudia Volberg
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Tanja Wrodnigg
DI Odalys del Carmen Morales-Calderon
Christine Rossegger BSc MA
Mag. Eva Schwinger
Konstantin Fixl
Verena Lipic
Sarah Schindlbacher

In der konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen der TU Graz wurden am 20. Dezember 2018 Ing. Barbara Herz MSc zur Vorsitzenden, DI Gudrun Haage zur ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Assoc.Prof. DI Dr.techn. Daniela Fuchs-Hanusch zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

49. Promotion zum/zur Doktor/in der technischen Wissenschaften und Naturwissenschaften im Sommersemester 2018; Liste der Promovendinnen und Promovenden

Die Liste der Promovendinnen und Promovenden vom Sommersemester 2018 kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Vizerektor für Lehre: Heck

50. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'TPP' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FSAP' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Enzinger, Norbert; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Systems Engineering 2018' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bajzek, Matthias; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Condition Monitoring 2018' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Suranyi, Marcell; M.Sc.RWTH
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bader, Michael; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'MGÜ@Netz' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Renner, Herwig; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AH-HyUnify-Erweiterung' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4480 Institut für Technische Informatik
InstitutsleiterIn: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
ProjektleiterIn: Macher, Georg; Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - OpenInnoTrain' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4480 Institut für Technische Informatik
InstitutsleiterIn: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
ProjektleiterIn: Macher, Georg; Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FERMION' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bloem, Roderick; Univ.-Prof. Ph.D.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

51. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

51. Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Maschinenbau, Schwerpunkt Hydraulische Störmungsmachinen.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige praktische Erfahrung im Versuchswesen von Strömungsmaschinen und Anlagen sowie umfassende Kenntnisse in instationärrer Druckmesstechnik und laseroptischen Messverfahren, im speziellen PIV, sowie sehr gute Kenntnisse in Steuerungs- und Regelungstechnik. Weiters sind fundierte Programmierkenntnisse in LabVIEW und Matlab erwünscht.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2019
Kennzahl: 3170/19/001

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat, für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Biochemie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung, bevorzugt Chemie, Biochemie, Molekularbiologie an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:
Für die ausgeschriebene Universitätsassistent-/innenstelle wird eine abgeschlossene Promotion im Bereich der Biochemie, Zell- oder Molekularbiologie erwartet. Kenntnisse im Bereich der Präparation von biologischen Proben zur biochemischen und immunologischen Analyse sind erforderlich. Weitere Kenntnisse im Bereich der Massenspektrometrie/Peptidomics sind erwünscht.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2019
Kennzahl: 6480/19/001

Der Dekan: Uhlig

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Prozess- und Partikeltechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Technischen Physik oder Chemie.

Gewünschte Qualifikationen:
Programmiererfahrung; Kenntnisse im Umgang mit Linux/Unix und/oder Windows; Kenntnisse im Bereich der Mehrstoffsysteme und der Partikeltechnik; Grundlegendes Verständnis chemischer Reaktionen; Erfahrungen in der Prozesstechnik und Verfahrenstechnik. Sicheres Englisch in Wort und Schrift.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2019
Kennzahl: 6690/19/002

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Master- oder Diplomstudium (Informatik, Information and Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft, oder Mathematik).

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse. Die Fähigkeit, im internationalen Umfeld zu arbeiten, Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit und Kryptographie. Erfahrung mit Programmierung und effizienten Implementierungen.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2019
Kennzahl: 7050/19/002

Der Dekan: Bloem

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Informatik, Softwareentwicklung Wirtschaft, Telematik, Informatik oder ein vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte und umfangreiche Kenntnisse in Computer-Graphik, insbesondere Real-Time Rendering und Virtual Reality
Forschungserfahrung und zumindest eine wissenschaftliche Publikation bei einer namhaften Computer Grafik Konferenz
Unterstützung der Lehre und Ausarbeitung von Laborübungen für 600 Studenten sowie Einführung der Studierenden in die Computer-Grafik.
Eigenständige Lehre im Bereich Computer Grafik auf Masterebene
Betreuung von Bakk.- und Master-Projekten, Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
Betreuung von Labors
Betreuung einer umfassenden Instituts-Softwarebibliothek zur Computer-Grafik
Betreuung von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, CDL, Firmenprojekte).

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 6. Februar 2019
Kennzahl: 7100/19/001

Der Dekan: Bloem