15. Stück, 8. Mai 2019

114. Beschlüsse des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 25. April 2019 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung

    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Horst Bischof zum Vizerektor für Forschung,
    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Stefan Vorbach zum Vizerektor für Lehre,
    MMMag. Dr. Andrea Hoffmann zur Vizerektorin für Personal und Finanzen und
    Dipl.-Ing. Claudia von der Linden, MBA zur Vizerektorin für Digitalisierung und Change Management

    für die Funktionsperiode von 1. Oktober 2019 bis 30. September 2023 jeweils einstimmig gewählt.
     
  • Der Universitätsrat genehmigt gemäß GO Rektorat §9(2) die Abtretung der Gesellschaftsanteile an der HyCentA GmbH im Ausmaß von € 350 (1%) wodurch sich das Beteiligungsausmaß von derzeit 51% auf 50% verringert.
     
  • Der Universitätsrat genehmigt gemäß GO Rektorat §9(2) die Erhöhung des Stammkapitals des Kompetenzzentrums ViF Forschungsgesellschaft m.b.H. auf € 126.666,66 wodurch sich das Beteiligungsausmaß von derzeit 40% auf 33,6% verringert.
     
  • Der Universitätsrat genehmigt den Rechnungsabschluss 2018 (inklusive Bericht des Wirtschaftsprüfers) - download pdf-file.
     

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp

115. Bestellung zur Leiterin der Serviceeinrichtung Finanzen und Rechnungswesen

Frau Mag.rer.soc.oec. Alexandra Purkarthofer, MBA wurde zur Leiterin der Serviceeinrichtung
Finanzen und Rechnungswesen für den Zeitraum von 1. Mai 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

116. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2018/2019 an der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Sturm, Vorbach

117. Förderungsstipendien für das Kalenderjahr 2019 an der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Sturm, Vorbach

118. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2018/2019 der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Grabner, Sprengel, von der Linden, Wieser

119. Förderungsstipendium für das Kalenderjahr 2019 der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Grabner, Sprengel, von der Linden, Wieser

120. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2018/2019 der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Helic, Müller-Putz, Scharfetter

121. Förderungsstipendium für das Kalenderjahr 2019 der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Helic, Müller-Putz, Scharfetter

122. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'AluTool' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Domitner, Josef; Ass.Prof. DDDipl.-Ing. Dr.mont.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'UW Villach Süd' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Fürnschuß, Martin; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Renner, Herwig; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'DC-Kabel' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4330 Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement
InstitutsleiterIn: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Pack, Stephan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'UW Villach Süd' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4330 Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement
InstitutsleiterIn: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Pack, Stephan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AEUB' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FWF - LOGOS-TB' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7180 Institut für Health Care Engineering mit Europaprüfstelle für Medizinprodukte
InstitutsleiterIn: Baumgartner, Christian; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rienmüller, Theresa Margarethe; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Baumgartner, Christian; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

123. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

123.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren

An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften ist die § 98 UG Professur

Universitätsprofessur für Materials Design

am neu zu schaffenden Institut für Betriebsfestigkeit und Schienenfahrzeugtechnik frühestens ab 1. Jänner 2020 zu besetzen. Die Universitätsprofessorin / der Universitätsprofessor wird in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt.

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit, um das Fachgebiet „Materials Design“ weiter zu entwickeln. Das Forschungsthema soll bestehende Forschungsgebiete der Institute „Betriebsfestigkeit und Schienenfahrzeugtechnik“, „Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik“, „Festigkeitslehre“, „Fertigungstechnik“ sowie „Materialphysik“ und der Fields of Expertise „Advanced Materials Science“ und „Mobility & Production“ in mehreren der folgenden Bereiche stärken und ergänzen:

  • Multiskalenmodellierung innovativer und neuer Materialien
  • Modellierung additiver (generativer) Fertigungstechnologien
  • Werkstoffmodellierung und Simulation von Verarbeitungsprozessen und Betrieb
  • Prozesskettensimulation als Grundlage von Lebensdauerberechnungen
  • „Materials Design to Manufacture“ für die Schienenfahrzeugtechnik

Wir suchen eine durch die Ausbildung, wissenschaftliche Tätigkeit und berufliche Praxis hochqualifizierte Person mit einschlägiger internationaler Erfahrung aus Industrie, industrienaher Tätigkeit oder universitärer Forschung, die eine engagierte Vertretung des Fachgebietes „Materials Design“ in Forschung und Lehre erwarten lässt. Vorausgesetzt werden Teamfähigkeit, Erfahrungen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit, ebenso wie die aktive Mitwirkung in allen Fakultätsangelegenheiten. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll beim Ausbau des Schwerpunktes „Materials Design“ mitwirken und eine eigene Forschungsgruppe aufbauen.

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Universitätsbildung mit abgeschlossenem Doktorat
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach
  • Die pädagogische und fachdidaktische Eignung (nachgewiesen durch eine einschlägige venia docendi oder eine vergleichbare Qualifikation)
  • Qualifikation zur Führungskraft
  • Facheinschlägige Projekterfahrung im Umfeld der Ausschreibung

Um das Fach sowohl in der Lehre als auch international vertreten zu können, werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zur Erlangung der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zum Erreichen eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, eine detaillierte Bewerbung unter

  • Verwendung des Bewerbungsformulars der TU Graz unter
    https://www.tugraz.at/go/professuren-ausschreibungen
  • Darstellung des bisherigen wissenschaftlichen Wirkens in der Lehre und Forschung bzw. in der Industrie
  • Beilage eines Konzeptes für die künftige Entwicklung des Fachgebietes in Forschung und Lehre
  • Beilage einer Liste der Publikationen (inkl. des Volltextes der fünf wichtigsten Publikationen)
  • Kopie der Doktorurkunde und sonstiger Dokumente

in digitaler Form spätestens bis

26. Juni 2019

(Datum des E-Mail Eingangs) an den Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Herrn Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz,
E- Mail-Adresse dekanat.mbwwnoSpam@TUGraz.at, zu übermitteln.

Die Hearings der in der engeren Wahl stehenden Bewerberinnen und Bewerber werden voraussichtlich in der Woche von 11. bis 15.11.2019 stattfinden.

Der Dekan: Heitmeir

123.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Tragwerksentwurf.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben Bauingenieurwesen an einer Technischen Universität oder vergleichbaren Einrichtung mit Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau studiert und mit gutem Erfolg abschließen können. Sie verfügen schon über 1-2 Jahre Berufserfahrung und haben Spaß an kreativer Ingenieurarbeit. Sie verfügen über ein ausgeprägtes räumlich-geometrisches Verständnis und haben ein großes Interesse an statisch-konstruktiven und materialtechnologischen Fragen im Zusammenhang mit komplexen Tragkonstruktionen und Fragen der digitalen Fabrikation. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Die Mitarbeit an unserem Institut bringt Sie an die Schnittstelle von Architektur und Bauingenieurwesen. Bereits in der Lehre garantiert Ihnen die gute Zusammenarbeit mit anderen Instituten, Architekt/-innen und Ingenieur/-innen aus der Praxis abwechslungsreiche und zeitgemäße Aufgabenstellungen und die Beschäftigung mit neuesten Entwicklungen des Entwerfens und Konstruierens. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Mitarbeit an interessanten und praxisorientierten Forschungsprojekten, bei denen Sie sich auch auf einem hohen theoretischen Niveau weiterbilden können. Zu Ihren Aufgaben gehören neben der selbständigen Organisation von Lehrveranstaltungen die Betreuung von Forschungsprojekten.

Ziel ist, die eigenen Forschungen mit einer Promotion abzuschließen. Außerdem wird ein hohes Interesse und Freude an der Lehre gewünscht sowie Engagement in der inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung des Institutes erwartet.

Es erwartet sie ein motiviertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einer exzellenten und international ausgerichteten Universität in attraktiver Innenstadtlage von Graz.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 1400/19/011

Die Dekanin: Petersson

2 Stellen einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Architekturtechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir suchen Personen, die kreativ und innovativ eine Entwurfs- und Konstruktionslehre zu vermitteln mögen; die über ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügen, um auch Lehrveranstaltungen in Englisch durchführen zu können; die Interesse haben, unsere ausgeprägten internationalen Kontakte zu betreuen und weiter auszubauen; die Interesse haben, unsere Veranstaltungen, die einen hohen Öffentlichkeitscharakter haben (zB. November Talks), mitzugestalten und zu organisieren; die vertiefte EDV Kenntnisse in CAD, Schrift- und Grafikprogrammen besitzen; die bereits erste Berufserfahrungen sammeln konnte und die Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts sowie einen Dissertationswillen in diesen Bereichen bekunden.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. Juni 2019
Kennzahl: 1490/19/010

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

2 Stellen einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Baumechanik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium mit geeigneter Ausbildung in Mechanik (z. B. Bauwesen, Maschinenbau, etc.), Kenntnisse in Mechanik, Deutschkenntnisse (ausreichend für die Lehre).

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse in Kontinuumsmechanik, Numerische Methoden (BEM, FEM), Programmierkenntnisse, Englischkenntnisse.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Juni 2019
Kennzahl: 2610/19/019

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Festigkeitslehre.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Ingenieurwissenschaften oder der Mathematik. Gute Deutschkenntnisse.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir setzen voraus, dass Sie Freude an der Wissensvermittlung haben und den Drang, Neues zu entwickeln. Wir erwarten vertiefte Kenntnisse der Festkörpermechanik und Festigkeitslehre. Idealerweise bringen Sie Kenntnisse der numerischen Methoden der Festigkeitslehre und erste Erfahrung in der Programmierung mit. Erste Erfahrung in der Lehre, zum Beispiel als Studienassistentin oder Studienassistent, wäre wünschenswert. Für die Lehre sind sehr gute Deutschkenntnisse und für die Forschung gute Englischkenntnisse unerlässlich.

Aufgaben:
Sie betreiben eigenständige Forschung im Bereich innovativer numerischer Methoden der Festkörpermechanik. Ihre Ergebnisse präsentieren Sie auf internationalen Konferenzen und Sie veröffentlichen diese in internationalen Fachzeitschriften. Nach entsprechender Einarbeitung wirken Sie an der Formulierung von Forschungsanträgen mit.
In der Lehre werden Sie eine Lehrsoftware für Statik und Festigkeitslehre mitentwickeln. Außerdem betreuen Sie Tutorien und Sprechstunden zur Vorlesung Festigkeitslehre sowie studentische Abschlussarbeiten.

Wir bieten:
Große Entfaltungsmöglichkeiten in einem jungen Team mit vielfältigen Forschungsthemen und hohem Engagement in der Lehre. Die TU Graz bietet eine hervorragende Rechnerinfrastruktur und exzellente Weiterbildungsmöglichkeiten.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Juni 2019
Kennzahl: 3040/19/013

Der Dekan: Heitmeir

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Mechanik.

Aufnahmebedingungen:
Erfolgreich abgeschlossenes mathematisches oder ingenieurwissenschaftliches Master- bzw. Diplomstudium. Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Mechanik.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an der Mitarbeit in Lehre und Forschung. Vertiefte Kenntnisse in Strukturdynamik, Mehrkörperdynamik, nichtlineare Schwingungen, numerischer und analytischer Modellierung, experimenteller Untersuchungen an schwingungsfähigen Strukturen. Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse und Lehrerfahrung benötigt. 

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 3050/19/017

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat, für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Elektronische Sensorsysteme.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Elektrotechnik / Nachrichtentechnik / Technische Physik.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte Erfahrung in der Physik der Sensoreffekte mit speziellen Kenntnissen im Bereich der optischen, optoakustischen Sensorik und deren multiphysikalischer und numerischer Simulation. Im speziellen ist Erfahrung in folgenden Forschungsfeldern notwendig:

  • Photoakustische Sensorik
  • Feuchtemessverfahren
  • Aerosolsensorik

Von Vorteil sind Kenntnisse in der Durchflussmesstechnik und Spektroskopie. Ausgewiesene Projektmanagementerfahrung, sowie Erfahrungen mit internationalen Kooperationen und einem Auslandsaufenthalt sind von Vorteil. Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Lehrerfahrungen im universitären Bereich. Nachweis eigenständiger wissenschaftlicher Arbeiten und bereits eine Anzahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 4520/19/009

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Softwaretechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Informatik, Telematik oder Softwareentwicklung.

Gewünschte Qualifikationen:
* Grundlegende Kenntnisse und praktische Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:
        + Softwareentwicklung und Artificial Intelligence (AI)
        + Data Mining und Machine Learning
        + Recommender Systeme
        + Objektorientierte Softwareentwicklung 
  * soziale, kommunikative und didaktische Kompetenz
  * gute Studienleistungen
  * gute englische Sprachkenntnisse
  * Bereitschaft zur Mitarbeit in am Institut durchgeführten Forschungsprojekten

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at  zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2019
Kennzahl: 7160/19/015

Der Dekan: Bloem

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Medizintechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Biomedical Engeneering oder einem verwandten Grundlagenfach.

Gewünschte Qualifikationen:
Engagierte und teamfähige Persönlichkeit mit guten Englisch-Kenntnissen in Wort und Schrift, Vertiefung im Studium oder der Masterarbeit in einen oder mehreren der folgenden Bereiche wie Medical Imaging, Kernspinresonanz, Bild- oder Signalverarbeitung, Optimierung und Modellbildung mit Erfahrung in Programmierung sowie interdisziplinärer Zusammenarbeit.
Der wissenschaftliche Aufgabenbereich umfasst die Entwicklung und Optimierung von MR-Techniken für Hochfeldanwendungen. Weiters die Mitwirkung und Durchführung von Lehraufgaben und im Bereich der Verwaltung.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at  zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 7170/19/012

Der Dekan: Bloem

123.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Juni 2019, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehrabschlussprüfung Elektrotechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Elektroinstallationstechnik/Gebäudetechnik.

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.817,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 16/R/PA/95040/19

Der Rektor: Kainz

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Juni 2019, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene FacharbeiterInnenausbildung der Installations- und Gebäudetechnik oder einer vergleichbaren Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der haustechnischen Installationen und der Gebäudetechnik.

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.817,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 17/R/PA/95040/19

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2019, am Institut für Geometrie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Facheinschlägige Ausbildung und Erfahrung in der Betreuung der Betriebssysteme Windows bzw. Linux, und von Webservern; sowie Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit mathematischer Software, besonders im Gebiet CAD und Statistik.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.030,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 5070/19/011

Der Dekan: Tichy

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 30 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Analysis und Zahlentheorie.

Aufnahmebedingungen:
Matura mit kaufmännischem oder wirtschaftlichen Schwerpunkt.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute EDV-Kenntnisse (Bürosoftware, Kalkulationsprogramme) und SAP-Kenntnisse, sowie Kenntnisse in Buchhaltung und Bilanzierung. Eigenverantwortliche Budgetplanung und Abrechnung von Forschungsprojekten. Selbstständige Endredaktion von Projektanträgen. Englisch in Wort und Schrift, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Kooperations- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.546,20 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 5. Juni 2019
Kennzahl: 5010/19/007

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2019, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Gute SAP Kenntnisse
  • Gute Buchhaltungs- und EDV-Kenntnisse (Kosten- und Leistungsrechnung)
  • Erfahrung im finanziellen Management und der Abrechnung von Förderprojekten (Budget, Zeitplanung, Reporting)
  • Engagement, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  •  Erfahrung im Universitätsbetrieb von Vorteil


Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.061,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at  zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Mai 2019
Kennzahl: 7050/19/013

Der Dekan: Bloem

124. Ausschreibung von 9 Stellen einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten des Forschungsprogramms „Verlässlichkeit im Internet der Dinge“

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Dekan: Bösch / Der Dekan: Bloem