1. Stück, 3. Oktober 2018

1. Beschluss des Rektorates

Das Rektorat hat in der Sitzung am 25. September 2018 folgenden Beschluss gefasst:

Das Rektorat beschließt, den Rektoratsbeschluss vom 23. August 2018 betreffend den Studienbeitragserlass für Doktoratsstudierende mit TU Graz-Dienstverhältnis aufzuheben und fasst folgenden neuen Beschluss:

Ab dem Wintersemester 2018/19 wird Studierenden eines Doktoratsstudiums der TU Graz der Studienbeitrag auf Antrag gem. § 92 UG erlassen bzw. rückerstattet.

Die Voraussetzungen sind:

  • ein zum Zeitpunkt der Antragstellung aufrechtes, echtes Dienstverhältnis zur TU Graz [1]
  • und eine durchgängige Meldung zum Doktoratsstudium ab dem WS 2018/19 bis zum
    Rigorosum [2].

[1] Ein aufrechtes Beschäftigungsverhältnis (echter Dienstvertrag) umfasst auch Zeiten von Karenzierung und Beurlaubung. Der Studienbeitragserlass ist unabhängig vom Ausmaß der Beschäftigung und gilt sowohl für Stellen in wissenschaftlicher als auch in nichtwissenschaftlicher Verwendung. Der Eintritt der Studienbeitragspflicht muss sich aus der Überschreitung der Toleranzsemester im betreffenden Doktoratsstudium ergeben.

[2] Eine durchgängige Fortsetzungsmeldung wird erst beginnend mit WS 2018/19 kontrolliert. Semester, in denen die Antragstellerin bzw. der Antragsteller vom Studium gem. § 67 Abs. 1 UG beurlaubt ist, stellen keine Unterbrechung der durchgängigen Inskription dar. Im Falle, dass das Rigorosum bzw. Doktoratsstudium in der Folge nicht abgeschlossen wird, muss ein gewährter Studienbeitragserlass nicht zurückgezahlt werden.

Der Rektor: Kainz

2. Curricula-Kommission für Bachelor- und Masterstudien, Vorsitz-Stellvertretung ab 1. Oktober 2018

In der Sitzung der Curricula-Kommission für Bachelor- und Masterstudien am 1. Oktober 2018 wurde Ass.-Prof. DI Dr.techn. Klaus Krischan für den Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 30. September 2019 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende der Curricula-Kommission für Bachelor- und Masterstudien: Grabner

3. Bestellung zur Dekanin der Fakultät für Architektur

Frau Univ.-Prof. DiplArch BDA Petra  Petersson wurde zur Dekanin der Fakultät für Architektur für den Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

4. Bestellung zum Leiter des Institutes für Raumgestaltung

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Hans Gangoly wurde zum Leiter des Institutes für Raumgestaltung für den Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

5. Bestellung zum Leiter des Institutes für Felsmechanik und Tunnelbau

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing. Thomas Marcher wurde zum Leiter des Institutes für Felsmechanik und Tunnelbau für den Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

6. Bestellung zur stellvertretenden Leiterin des Institutes für Städtebau

Frau Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Eva Schwab wurde zur stellvertretenden Leiterin des Institutes für Städtebau für den Zeitraum von 1. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

7. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'HiNext Radsatzwelle' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Moser, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'RSW Lightweight Axle' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Moser, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'ViProD 2.0' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rossbacher, Patrick, Dipl.-Ing.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ViProD 2.0' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hirz, Mario, Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'DL_VPD_OHNE_MAGNA' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rossbacher, Patrick, Dipl.-Ing.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DL_VPD_OHNE_MAGNA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hirz, Mario, Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'DL_VPD_MIT_MAGNA' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rossbacher, Patrick, Dipl.-Ing.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DL_VPD_MIT_MAGNA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hirz, Mario, Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'e-pipe+' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5200 Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme
InstitutsleiterIn: Lienhart, Werner; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Ferdinand; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lienhart, Werner; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - SPRINT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6350 Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
InstitutsleiterIn: Gescheidt-Demner, Georg; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil.
ProjektleiterIn: Falcaro, Paolo; Univ.-Prof. Dott. mag. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Gescheidt-Demner, Georg; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KrAcid' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6610 Institut für Papier-, Zellstoff- und Fasertechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Spirk, Stefan; Ass.Prof. Priv.-Doz. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KrAcid' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Siebenhofer, Matthäus; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kienberger, Marlene; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Siebenhofer, Matthäus; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Spiking' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7080 Institut für Grundlagen der Informationsverarbeitung
InstitutsleiterIn: Legenstein, Robert; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Maass, Wolfgang; Em.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Legenstein, Robert; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

8. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat, für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Innovation und Industrie Management.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Softwareentwicklung-(Wirtschaft), Elektrotechnik-(Wirtschaft), Maschinenbau-(Wirtschaft) oder einer technischen Studienrichtung, idealerweise mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an vertiefender Beschäftigung mit techno-ökonomischen Themenstellungen, insbesondere auf dem Gebiet des Produktions- und/oder Innovationsmanagement.

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14x jährlich). 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Oktober 2018
Kennzahl: 3710/18/023

Der Dekan: Heitmeir

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Softwareentwicklung-Wirtschaft oder einer sonstigen technisch-ökonomischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an vertiefenden Fragestellungen in Forschung und Lehre im Bereich der angewandten Betriebswirtschaftslehre.
Interesse an einer Dissertation in den Forschungsschwerpunkten des Instituts, insbesondere "Industrial Marketing, Purchasing and Supply Management" sowie an einschlägiger Publikationstätigkeit.
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse für Lehre, Studierendenbetreuung und Publikationstätigkeit.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Oktober 2018
Kennzahl: 3730/18/011

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, am Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Technische Physik, Physik, Chemie, Materialwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
BewerberInnen sollen gute Kenntnisse bei experimentellen physikalischen Methoden und Interesse an einer Dissertation aufweisen. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem internationalen Team und sehr gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Mit der Stelle sind Lehraufgaben verbunden.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.   

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 29. Oktober 2018
Kennzahl: 5190/18/015

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Medizintechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Biomedical Engineering.

Gewünschte Qualifikationen:
Engagierte und teamfähige Persönlichkeit mit guten Englisch-Kenntnissen in Wort und Schrift, Spezialisierung auf den Bereich Imaging und Instrumentation mit sehr guten Kenntnissen und Erfahrung in Programmierung, MR Methodik, Bildverarbeitung und Analyse sowie in interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. Oktober 2018
Kennzahl: 7170/18/015

Der Dekan: Bloem

9. Ausschreibung einer Stelle als Prüfstandstechniker/Prüfstandstechnikerin für Hochvolt-Antriebstrang-Komponenten Testing

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Institutsleiter: Hick