6. Stück, 19. Dezember 2018

35. Beschlüsse des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 13. Dezember 2018 folgende Beschlüsse gefasst:

Der Universitätsrat beschließt die folgenden Organisationsplanänderungen mit 1. Jänner 2019:

  • Umbenennung der Organisationseinheit "Studienservice und Prüfungsangelegenheiten" in "Studienservice"
  • Umbenennung der Organisationseinheit "Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme" in "International Office – Welcome Center"
  • Neueinrichtung der Organisationseinheit "Veränderungsprozesse und Umsetzung"
  • Neueinrichtung der Organisationseinheit "CAMPUSonline"

Der Universitätsrat genehmigt die aktualisierte Richtlinie zur Gebarung der TU Graz - download pdf-file.

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp

36. Schiedskommission der TU Graz, Wahl des Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden

Die Schiedskommission der Technischen Universität Graz hat in ihrer konstituierenden Sitzung am 12. Dezember 2018 Dr. Lothar Matzenauer zum Vorsitzenden und Dr. Maria Edlinger zur stellvertretenden Vorsitzenden für die Funktionsperiode vom 14. Oktober 2018 bis 13. Oktober 2020 gewählt.

Mitglieder und Ersatzmitglieder der Schiedskommission:
Hauptmitglieder:
Dr. Lothar Matzenauer
HR Dr. Maria Edlinger
Dr.in Petra Risak
O.Univ.-Prof. Dr. Karl Kaser
HR Dr.  Monika Drexel
Dr. Edwin Mächler

Ersatzmitglieder:
Univ.-Prof. DI Dr. Ernst Kozeschnik
Beate Treml, B.A. (Econ.)
Univ.-Prof. Mag. Dr. Elisabeth Holzleithner
Mag. Stefan Jöchtl
Mag.a Dr.in Elke Lujansky-Lammer
Univ.-Prof. i.R. Dr. Gunter Nitsche

Der Rektor: Kainz

37. Habilitationsverfahren Mag.phil. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Ronny Boch, wissenschaftliches Fach "Geochemie und Umweltgeologie"

Mitglieder der Habilitationskommission:
ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Dipl.-Min. Dr.rer.nat. Martin Dietzel
Univ.-Prof. Daniel Scott Kieffer, B.A. M.Sc. Ph.D.
Univ.-Prof. Dr.phil. Werner Piller, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat. Walter Kurz, Uni Graz

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ass.Prof. Dipl.-Geol. Dr.phil.-nat. Dorothee Hippler

Ersatzmitglied:
Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Florian Mittermayr

Studierende:
Michael Wedenig, BSc

Ersatzmitglied:
Thomas Schnedlitz, BSc

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Olaf Steinbach

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 10. Dezember 2018 wurden Univ.-Prof. Dr.phil. Werner Piller zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dipl.-Min. Dr.rer.nat. Martin Dietzel zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

38. Habilitationsverfahren Ass.Prof. DI Dr.techn. Thomas Wallek, wissenschaftliches Fach "Chemical Engineering Thermodynamics"

Mitglieder der Habilitationskommission:
ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil. Georg Gescheidt-Demner
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Johannes Khinast
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Matthäus Siebenhofer

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Tim Zeiner
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Martin Wilkening

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
DI Dr.techn. René Eckhart

Ersatzmitglied:
Ass.Prof. DI Dr.techn. Marlene Kienberger
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Heidrun Gruber-Wölfler

Studierende:
Georg Rudelstorfer

Ersatzmitglied:
Caroline Katzensteiner, Verena Reisecker

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Ing. Barbara Herz MSc.

Kooptiertes Mitglied der Uni Graz:
Univ.-Prof. i.R. DI Dr.techn. Otto Glatter

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 7. Dezember 2018 wurden Univ.-Prof. DI Dr.techn. Johannes Khinast zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. DI Dr.techn. Matthäus Siebenhofer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

39. Curricula-Kommission für Bachelor- und Masterstudien, Umnominierung der ProfessorInnenvertretung

Aufgrund des Ausscheidens von Univ.-Prof. Mag.phil. Dr.phil. Anselm Wagner wird Univ.-Prof. DI (FH) Klaus K. Loenhart MDesS Harvard MLA als neues Mitglied und Architekt Univ.-Prof. DI Andreas Lichtblau als Ersatzmitglied in der Curricula-Kommission für Bachelor- und Masterstudien für die Funktionsperiode bis 30. September 2019 nominiert.

Mitglieder:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Oszkar Biro
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil. Georg Gescheidt-Demner
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Peter Grabner, Vorsitzender
O.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Helmut Jaberg
Univ.-Prof. DI (FH) Klaus K. Loenhart MDesS Harvard MLA
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Thomas Pock

Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Anne-Marie Kelterer
Ass.-Prof. DI Dr.techn. Evelyn Krall
Ass.-Prof. DI Dr.techn. Klaus Krischan, stellvertretender Vorsitzender

Katrin Ehetreiber
Nicklas Fitzgerald Gattringer
Michael Jöbstl

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

40. Bestellung zum Leiter der Serviceeinrichtung Campus Online

Herr Dipl.-Ing. Isidor Kamrat wurde zum Leiter der Serviceeinrichtung Campus Online für den Zeitraum von 1. Jänner 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

41. Bestellung zum Leiter der Serviceeinrichtung Zentraler Informatikdienst

Herr Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Manfred Stepponat wurde zum Leiter der Serviceeinrichtung Zentraler Informatikdienst für den Zeitraum von 1. Jänner 2019 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

42. Bestellung zur stellvertretenden Leiterin der Serviceeinrichtung Beteiligungen

Frau Mag.iur. Daniela Tonweber wurde zur stellvertretenden Leiterin der Serviceeinrichtung Beteiligungen für den Zeitraum von 1. Dezember 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

43. Bestellung zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens

Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Armin Stocker wurde zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens für den Zeitraum von 1. Dezember 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

44. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'KW-Murinsel' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2130 Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management
InstitutsleiterIn: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hammer, Alfred; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_EMPIRIC_GENESIS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Luttenberger, Peter; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt '18_IND_MSF_ARETHA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Lightning OV in HVDC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4330 Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement
InstitutsleiterIn: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Pack, Stephan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Energiebericht_STMK_2018' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4340 Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
InstitutsleiterIn: Stigler, Heinrich; Univ.-Prof. Mag.rer.soc.oec. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bachhiesl, Udo; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Stigler, Heinrich; Univ.-Prof. Mag.rer.soc.oec. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - PROVENANCE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Albert, Dietrich; Em.Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'STS Conference 2019' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Getzinger, Günter; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.phil.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Fadenanker' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7190 Institut für Biomechanik
InstitutsleiterIn: Holzapfel, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sommer, Gerhard; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Holzapfel, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

45. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

45.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, Ersatzkraft, eine Vertragsverlängerung kann in Aussicht gestellt werden, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Architekturtechnologie / Stiftungsprofessur Architektur und Holzbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben verstärktes Interesse am Holzbau in der Architektur und konnten bereits in diesem Fachbereich praktische Erfahrungen und theoretisches Wissen sammeln. Sie möchten Ihre ausgeprägten konstruktiven und entwurfstechnischen Fähigkeiten den Studierenden weitergeben. Die Professur für Architektur und Holzbau setzt den Fokus Ihrer Forschungstätigkeit auf den mehrgeschossigen Holzbau im urbanen Raum. Eine gut organisierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise stellt für Sie eine Selbstverständlichkeit dar. Ihre sehr guten Englisch- und vertieften EDV Kenntnisse in CAD bzw. Schrift- und Grafikprogrammen werden vorausgesetzt.

Aufgabengebiete:
Das Handlungsfeld Ihrer Stelle setzt sich aus der Lehr- und der Forschungstätigkeit, sowie aus institutsrelevanten, organisatorischen Aufgaben zusammen:
In den von Ihnen organisierten und betreuten Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Übung und Seminar) vermitteln Sie konstruktive und entwurfstechnische Inhalte an Studierende im Rahmen deren Bachelor- und Masterstudiums.
Im Bereich der Forschung erarbeiten Sie Förderanträge und betreuen Forschungsprojekte mit reger Kommunikation zu Wissenschaft- bzw. Wirtschaftspartnern.
Da es sich um eine Stiftungsprofessur handelt wird Ihr Tätigkeitsfeld auch die zugehörige Öffentlichkeitsarbeit beinhalten.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. Jänner 2019
Kennzahl: 1490/18/016

Die Dekanin: Petersson

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
  • Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen
  • Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von Architektur, Landschaft und Städtebau 
  • Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

  • Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes
     

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Februar 2019
Kennzahl: 1530/18/018

Die Dekanin: Petersson

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
  • Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen
  • Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von Architektur, Landschaft und Städtebau 
  • Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

  • Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes
     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.397,30 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Februar 2019
Kennzahl: 1530/18/019

Die Dekanin: Petersson

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Überdurchschnittliche/r Absolvent/in der Studienrichtung Architektur; hohe entwerferische Begabung; Interesse an Fragen der Grundlagen der Konstruktion und des Entwerfens und am Mitgestalten des Instituts. Freude und Engagement in der Lehre und im Umgang mit den Studierenden sowie Interesse an Pädagogik. Bereitschaft und Fähigkeiten zur Teamarbeit sowie zur Mitarbeit an Organisation und Verwaltung werden erwartet; EDV-Kenntnisse, MS-Office, Autocad, Indesign, Photoshop werden vorausgesetzt. Die Tätigkeit sieht die Mitwirkung an der Konstruktions- und Entwurfslehre sowie den damit verknüpften Forschungsprojekten im Bereich der angewandten Forschung vor.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2019
Kennzahl: 1630/18/017

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Labor für Konstruktiven Ingenieurbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Ausbildung im Konstruktiven Ingenieurbau, Hervorragende Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse, Praktische Erfahrungen in der Tragwerksplanung bzw. in der Bauwirtschaft zumindest aus Ferialpraktika, Erfahrung in der Anwendung von FE-Software, Teamfähigkeit, Reisebereitschaft, Interesse an einer Dissertation.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 9. Jänner 2019
Kennzahl: 2070/18/017

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Studienrichtungen Bauingenieurwissenschaften, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen oder vergleichbar.

Gewünschte Qualifikationen:
Aufgrund der aktuellen Schwerpunktbereiche am Institut sind Kenntnisse im Bereich der Datenanalyse, der Ableitung und Validierung von statistischen Modellen sowie der Lösung von Optimierungsaufgaben im Bereich der hydraulischen Trinkwassernetzmodellierung und der Zustandsbewertung und Prognose siedlungswasserwirtschaftlicher Infrastrukturen erforderlich. Ferner werden Kenntnisse in R und/oder Python erwartet sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und Forschung auf Deutsch und Englisch vorausgesetzt.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.bau@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Jänner 2019
Kennzahl: 2150/18/019

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 6 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Baumechanik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium mit geeigneter Ausbildung in Mechanik (z. B. Bauwesen, Maschinenbau, etc.), Kenntnisse in Mechanik, Deutschkenntnisse (ausreichend für die Lehre).

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse in Kontinuumsmechanik, Numerische Methoden (BEM;FEM), Programmierkenntnisse C++, Englischkenntnisse.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.bau@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 13. Jänner 2019
Kennzahl: 2610/18/018

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat, für 6 Jahre,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Hochfrequenztechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Elektrotechnik/Nachrichtentechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte Erfahrungen im Bereich Hochfrequenztechnik mit speziellen Kenntnissen über Antennen und der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen. Erfahrungen in der Entwicklung, dem Design und der praktischen Realisierung von Hochfrequenzfiltern, Multiplexern, Antennengruppen und Wellenleitern.  Vorteilhaft wären Erfahrungen im Bereich nachrichtentechnischer Systeme. Ausgewiesene Projektmanagementerfahrung, sowie Erfahrungen mit internationalen Kooperationen und einem Auslandsaufenthalt sind von Vorteil. Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Lehrerfahrungen im universitären Bereich. Nachweis eigenständiger wissenschaftlicher Arbeiten und bereits eine Anzahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 9. Jänner 2019
Kennzahl: 4510/18/017

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre,  20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. März 2019, am Institut für Angewandte Mathematik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium im Bereich der Angewandten und Numerischen Mathematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse in der Analysis und Numerik partieller Differentialgleichungen; Programmierkenntnisse.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Jänner 2019
Kennzahl: 5040/18/021

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Senior Lecturer,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Softwaretechnologie.

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat Informatik, Computer Science, oder äquivalent
  • Mindestens 3 Jahre Lehrerfahrung (bevorzugt an Hochschulen und unter Vorlage
    von Evaluierungsergebnissen über die bisher absolvierte Lehre)
  • Sehr gute Englischkenntnisse  
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der forschungsgeleiteten Lehre am Institut, Erstellung von Open Educational Resources (OER), Einsatz neuer Lehr- und Lerntechnologien
  • Absolvierte Didaktikausbildung
  • Bereitschaft zur Abhaltung von Lehre im Rahmen der FH-Kooperation
     

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 9. Jänner 2019
Kennzahl: 7160/18/025

Der Dekan: Bloem

45.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 
40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, an der Organisationseinheit Personalabteilung.

Aufnahmebedingung:
Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura mit kaufmännischem oder wirtschaftlichem Schwerpunkt, fundierte Kenntnisse im Bereich Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht und Erfahrung im Universitätsbetrieb. Gute Office- und SAP-Kenntnisse, Englisch in Wort und Schrift, hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Kooperations- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.001,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 16. Jänner 2019
Kennzahl: 28/R/PA/96010/18

Der Rektor: Kainz