5. Stück, 5. Dezember 2018

29. Beschluss des Rektorates

Das Rektorat hat in seiner Sitzung am 27. November 2018 die Durchführungsbestimmungen des § 36 Abs. 6 Satzungsteil Studienrecht über den Kostenersatz für internationale Studierende aus Südosteuropa beschlossen - download pdf-file.

Der Rektor: Kainz

30. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Pharmaceutical Engineering"

Mit Wirksamkeit vom 12. April 2018 wurde an Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Heidrun Gruber-Wölfler die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Pharmaceutical Engineering" verliehen.

Der Rektor: Kainz

31. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'Urban MoVe' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1450 Institut für Städtebau
InstitutsleiterIn: Degros, Aglaee; Arch. Univ.-Prof.
ProjektleiterIn: Rainer, Ernst; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Degros, Aglaee; Arch. Univ.-Prof.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'hardwood_joint' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2080 Institut für Holzbau und Holztechnologie
InstitutsleiterIn: Schickhofer, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Ringhofer, Andreas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schickhofer, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'TyreChar' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Lex, Cornelia; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_ProPose4' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Diffop' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5040 Institut für Angewandte Mathematik
InstitutsleiterIn: Steinbach, Olaf; Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Khrabustovskyi, Andrii; bak. kfmn mag.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Behrndt, Jussi; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'EUROoC 2019' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Mayr, Torsten; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

32. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

32.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium entweder der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen, Bauingenieurwissenschaften bzw. einer vergleichbaren einschlägigen Studienrichtung mit Vertiefung in Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertieftes Interesse an Fragestellungen des (Bau)-Projektmanagement und im Bereich Projektentwicklung, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit im Studien- und Lehrbetrieb, Ambition zu wissenschaftlichem Arbeiten mit dem Ziel einer Dissertation. Ausgezeichnete Englischkenntnisse sind wünschenswert, ebenso wie Auslandsaufenthalte während der Studienzeit.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Dezember 2018
Kennzahl: 2180/18/015

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium entweder der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen, Bauingenieurwissenschaften bzw. einer vergleichbaren einschlägigen Studienrichtung mit Vertiefung in Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertieftes Interesse an bauwirtschaftlichen, baubetrieblichen und immobilienwirtschaftlichen Fragestellungen, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit im Studien- und Lehrbetrieb, Ambition zu wissenschaftlichem Arbeiten mit dem Ziel einer Dissertation. Erstes Wissen in Themen zu Bauen im Bestand sowie der Immobilienbewertung sind von Vorteil. Außeruniversitäres Engagement mit Erfahrungen in Teamorganisation und Projektmanagement sind wünschenswert. Ausgezeichnete Englischkenntnisse sind vorausgesetzt, internationale Erfahrung bzw. Auslandsaufenthalte sind wünschenswert.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Dezember 2018
Kennzahl: 2180/18/014

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Fachrichtung Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Maschinenelemente und der Entwicklungsmethodik, vertiefte Kenntnisse in der Konstruktion, Erfahrungen in der Simulation und Versuchstechnik sind erwünscht. Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse benötigt.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Jänner 2019
Kennzahl: 3100/18/032

Der Dekan: Heitmeir

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Strömungslehre und Wärmeübertragung
für Frauen zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2019, am Institut für Strömungslehre und Wärmeübertragung.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium in Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Physik. Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation mit Schwerpunkt auf experimenteller Arbeit im Bereich der Strömungsmechanik insbesondere kapillare Hydrodynamik und Grenzflächen
  • Umfangreiche Lehrerfahrung an Universitäten
  • Qualifikation zur Führungskraft und Projektmanagement
  • Teamfähigkeit
  • Erfahrung mit der Einwerbung von Forschungsprojekten aus Drittmitteln
     

Die Aufgaben umfassen:

Lehre:

  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen in den Studiengängen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Verfahrenstechnik, jeweils Bachelor und Master, sowie in den Master-Curricula Chemical and Pharmaceutical Engineering, Biorefinery Engineering und Mathematik.
  • Aufbau einer eigenen Vorlesung im Bereich der kapillaren Hydrodynamik oder Rheologie.
  • Betreuung von Abschlussarbeiten in Bachelor- und Master-Studien.

Forschung:

  • Leitung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe 4 des Instituts
  • Einwerbung von Forschungsprojekten
  • Betreuung von wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen
  • Publikation von Forschungsergebnissen, Veröffentlichungen mit Peer-Review, Konferenzen

Verwaltung:

  • Übliche Tätigkeiten für die Verwaltung des Instituts im üblichen Umfang.

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.111,70 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Zeugnisse, Urkunden, Publikationsverzeichnis, Nachweis über die Lehrtätigkeit, Übersicht über die bisherigen Forschungs-, Projekt- und Industriearbeiten) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2018
Kennzahl: 3210/18/025

Der Dekan: Heitmeir

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat, für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2019, am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium im Bereich Techno-Ökonomie.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse im Instituts-Forschungsschwerpunkt Industrial Marketing, Purchasing and Supply Management, exzellente Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift, didaktische Ausbildung, Erfahrung in universitärer Lehre in den Schwerpunkten des Instituts in deutscher und englischer Sprache, Projekterfahrung, internationale Forschungs- und Konferenzerfahrung, interdisziplinäre Fähigkeiten, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich). 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Dezember 2018
Kennzahl: 3730/18/031

Der Dekan: Heitmeir

32.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, Ersatzkraft, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische bzw. gleichwertige Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura, sehr gute EDV- und Englischkenntnisse; Erfahrung in der selbstständigen Führung eines Sekretariates und in der Administration von Projekten; Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise (institutsspezifische Verwaltungstätigkeiten); Leistungsbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Erfahrung im Universitätsbereich bzw. SAP-Kenntnisse von Vorteil, Arbeitszeit nach Absprache vorwiegend am Nachmittag.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 939,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 2. Jänner 2019
Kennzahl: 1530/18/015

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung,  20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Fertigungstechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische bzw. gleichwertige Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura, Erfahrung in der Büroorganisation, Fähigkeit zu selbstständiger Tätigkeit und Teamarbeit, sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office), Auffassungs- und Umsetzungsgabe, Erfahrung in institutsspezifischen Verwaltungstätigkeiten (u.a. Budgetverwaltung und Rechnungswesen), Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Bereitschaft zur Weiterbildung, Interesse für spezifische Belange des Instituts.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 939,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2018
Kennzahl: 3010/18/030

Der Dekan: Heitmeir

33. Ausschreibung einer Stelle als Instructional Designer/in an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.


Der Leiter der Organisationseinheit: Ebner