2. Stück, 17. Oktober 2018

10. Satzungsteil Ehrungen

Der Senat hat in der Sitzung am 8. Oktober 2018 den Satzungsteil Akademische Ehrungen der TU Graz beschlossen (Änderung in § 12 (1)).

Satzungsteil Akademische Ehrungen – download pdf-file

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

11. Habilitationsverfahren DI Dr.sc.ETH Stefan Freunberger, wissenschaftliches Fach „Physikalische Chemie“, Ergänzung der Verlautbarung vom 18. Juli 2018, kooptiertes Mitglied der Karl-Franzens-Universität Graz

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil. Georg Gescheidt-Demner
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Martin Wilkening
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Matthäus Siebenhofer

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Christian Slugovc
Ersatzmitglied:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Anne-Marie Kelterer

Studierende:
Verena Reisecker, BSc

Ersatzmitglied:
Etta Jost, BSc
Caroline Katzensteiner
Wolfgang Fortmüller

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
DI Dr.techn. Brigitte Bitschnau

Kooptiertes Mitglied der Karl-Franzens-Universität Graz:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Kroutil

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 10. Juli 2018 wurde Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil. Georg Gescheidt-Demner zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Martin Wilkening zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

12. Habilitationsverfahren DI Dr.techn. Margit Winkler, wissenschaftliches Fach „Biotechnologie“, Ergänzung der Verlautbarung vom 18. Juli 2018, kooptiertes Mitglied der Karl-Franzens-Universität Graz

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat. Gabriele Berg
Univ.-Prof. DI Dr.rer.nat. Rolf Breinbauer
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Robert Kourist

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Peter Macheroux

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Tanja Wrodnigg

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Christian Slugovc

Studierende:
Bettina Schweda, BSc

Ersatzmitglied:
Wolfgang Fortmüller
Michael Pillinger

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Ing. Barbara Herz, MSc

Kooptiertes Mitglied der Karl-Franzens-Universität Graz:
Univ.-Prof. mag. Dr.rer.nat. Oliver Kappe

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 10. Juli 2018 wurde Univ.-Prof. DI Dr.rer.nat. Rolf Breinbauer zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat. Gabriele Berg zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

13. Bestellung der Mitglieder und Ersatzmitglieder der Auswahlkommissionen für englischsprachige Masterstudien und für englischsprachige NAWI Graz-Masterstudien

Die Liste der Mitglieder und Ersatzmitglieder kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Vizerektor für Lehre: Heck

14. Mustercurricula für TU-Bachelor- und TU-Masterstudien

Der Senat hat in seiner Sitzung am 8. Oktober 2018 die überarbeiteten Mustercurricula für die TU-Bachelor- und Masterstudien beschlossen.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

15. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'ECO-Simulation' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Almbauer, Raimund; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sturm, Peter-Johann; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'MH2PS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Brunner, Helmut; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_ADAM' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_MSF_Seitenschlag_MOPF5' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MK-SAE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3740 Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik
InstitutsleiterIn: Vössner, Siegfried; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Furian, Nikolaus; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Vorbach, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'EMF-Messung' wurde folgende Vollmacht erteilt
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schmautzer, Ernst; Oberrat Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ShortHop' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4380 Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung
InstitutsleiterIn: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bretterklieber, Thomas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SVSense' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4380 Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung
InstitutsleiterIn: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bretterklieber, Thomas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Brasseur, Georg; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'FWF - CLCS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schuppler, Barbara; Mag.rer.nat. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Smart DICE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rechberger, Christian; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Posch, Reinhard; O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

16. Personalnachrichten

Frau Univ.-Prof. Dr.techn. Hongying Foscht wurde mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2018  bis 30. September 2023 zur teilbeschäftigten Universitätsprofessorin für Entrepreneurship and Management mit Schwerpunkt Internationales Management am Institute of Interactive Systems and Data Science berufen.

Herr Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Martin Gebser wurde mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2018  bis 30. September 2023 zum Universitätsprofessor für Adaptive und Vernetzte Produktionssysteme (Schwerpunkt Informatik) am Institute für Softwaretechnologie berufen. Die Professur ist zu 20 % an der TU Graz und zu 80 % an der AAU Klagenfurt eingerichtet.

Der Rektor: Kainz

17. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

17.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, DiplArch BDA Univ.-Prof. Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, am Institut für Architekturtechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Wir suchen eine Person, die kreativ und innovativ eine Entwurfs- und Konstruktionslehre zu vermitteln mag; die über ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift verfügt, um auch Lehrveranstaltungen in Englisch durchführen zu können; die Interesse hat, unsere ausgeprägten internationalen Kontakte zu betreuen und weiter auszubauen; die Interesse hat, unsere Veranstaltungen, die einen hohen Öffentlichkeitscharakter haben (zB. November Talks), mitzugestalten und zu organisieren; die vertiefte EDV Kenntnisse in CAD, Schrift- und Grafikprogrammen besitzt; die bereits erste Berufserfahrungen sammeln konnte und die Interesse und Engagement an den Themenschwerpunkten des Instituts sowie einen Dissertationswillen in diesen Bereichen bekundet.

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 1490/18/012

Die Dekanin: Petersson

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 3 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
  • Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen 
  • Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von Architektur, Landschaft und Städtebau 
  • Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

  • Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes
     

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.397,30 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 28. November 2018
Kennzahl: 1530/18/013

Die Dekanin: Petersson

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2019, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium in einem institutsrelevanten Fachgebiet (Architektur, Landschaftsarchitektur).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Besondere Fähigkeiten und Erfahrungen im Entwurf und in der Konzeption von Projekten im erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
  • Lehrerfahrung in fachrelevanten Bereichen
  • Erfahrung in der selbstständigen Abwicklung von Forschungsprojekten im Themenfeld von Architektur, Landschaft und Städtebau 
  • Teamfähigkeit; Freude und Engagement im Umgang mit den Studierenden
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt

Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung bzw. Erschließung der Künste und Verwaltung:

  • Selbstständige Organisation und Betreuung von Lehrveranstaltungen
  • Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit an interdisziplinären Forschungsprojekten des Institutes  
       

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 28. November 2018
Kennzahl: 1530/18/014

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau-Wirtschaft oder Maschinenbau).

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrung mit Modellierungs-, Simulations- und quantitativen Planungsmethoden in den Bereichen Produktion, Supply Chain und Logistik sowie im Bereich der Wirtschafts- und Betriebsinformatik. Im Falle eines rein technischen Studienabschlusses werden Bewerber/innen bevorzugt, die eine wirtschaftliche Zusatzqualifikation nachweisen können.    

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. 

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 3740/18/024

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, am Institut für Festkörperphysik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium. Alle BewerberInnen müssen einen Master-Abschluss oder einen gleichwertigen akademischen Abschluss in mindestens einem der folgenden Bereiche haben: Materialwissenschaften, Physik, Chemie, Elektrotechnik, Biomedizintechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Hochqualifizierte und motivierte Personen aus der ganzen Welt sind eingeladen sich zu bewerben. Alle BewerberInnen sollen hervorragende akademische Erfolge aufweisen und eine starke Begeisterung und Talent für die Forschung zeigen. Fließende schriftliche und mündliche Kommunikation in Englisch. Obwohl nicht unbedingt erforderlich, könnte eine der folgenden Fähigkeiten sehr geschätzt werden:

  • Kenntnisse der Grundlagen der Halbleiterphysik, Nanotechnologie;
  • Erfahrung auf dem Gebiet der organischen Elektronik, des Druckens oder anderer fortschrittlicher Herstellungstechniken, Mikro- / Nanopatternierung;
  • Praktische Grundkenntnisse in einem Chemie- (Nass-) Labor, Dünnfilm-Ablagerungstechniken und / oder in Verfahren zur Charakterisierung von Materialien und Oberflächen;
  • Praktische Erfahrung in elektrischen / elektronischen Messungen;
  • CAD-Design, allgemeine Programmierkenntnisse
  • Kommunikationsfähigkeiten. 

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 5130/18/016

Der Dekan: Tichy

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Master- oder Diplomstudium (Informatik, Information and Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und Mathematik).

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Englischkenntnisse; Programmiererfahrung C/C++, Java; Gute Kenntnisse im Bereich IT Sicherheit; Erfahrung mit mikroarchitekturellen Seitenkanalangriffen sowie maschinellem Lernen. 

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 7050/18/020

Der Dekan: Bloem

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2018, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Master- oder Diplomstudium (Informatik, Information and Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft und Mathematik).

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse. Die Fähigkeit, im internationalen Umfeld zu arbeiten, Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit und Design und Analyse symmetrischer kryptographischer Verfahren.

Einstufung:
 B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 7050/18/021

Der Dekan: Bloem

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, am Institut für Neurotechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Information und Computer Engineering / Biomedical Engineering oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der Biosignalverarbeitung, der Feature-Extraktion und der Mustererkennung / Machine Learning; Kenntnisse in Quell-Lokalisation ausgehend von Vielkanal-EEG-Ableitungen; Erfahrung auf dem Gebiet Neural Engineering im speziellen im Bereich von Brain-Computer Interface (BCI); EEG, (f)MRI-Kenntnisse. Erfahrung im Umgang mit körperlich beeinträchtigten Menschen. Sehr gute Englischkenntnisse sowie Teamfähigkeit; Erfahrung im Schreiben von wissenschaftlichen Publikationen und Anträgen. Abhaltung von Lehrveranstaltungen. Mobilitätsbereitschaft (Arbeit in internationalen Projekten, Konferenzen,..).

Einstufung:
  B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.711,10 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 12. November 2018
Kennzahl: 7090/18/022

Der Dekan: Bloem

17.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Leitung OE Zentraler Informatikdienst

Für den Zentralen Informatikdienst wird voraussichtlich ab 1. Jänner 2019 eine Leiterin / ein Leiter für 40 Stunden/Woche gesucht.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich. Erfahrung in der Führung von IT-Servicebereichen an akademischen Einrichtungen.  

Gewünschte Qualifikationen:

  • Langjährige Führungserfahrung von Personen und entsprechende Führungskräftefortbildung
  • Fundierte Kenntnisse in der IT-Infrastruktur
  • Kenntnisse zur IT-Ausschreibung, dem IT-Bedarf in Lehre, Forschung und Verwaltung, zur Bundesbeschaffung, sowie zur Wirtschaftlichkeit
  • Erfahrung in Budgetplanung und Budgetverantwortung sowie in Projekt- und Systemmanagement
  • Analytisches Denken, strukturiertes Arbeiten und Zielstrebigkeit
  • Hohe soziale Kompetenz, Motivations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Kunden-, Ergebnis-, Service- und Leistungsorientierung
  • Strategisches Delegieren von Zuständigkeiten und Verantwortung an Serviceteams
  • Promotion (naturwissenschaftlich oder technisch)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in der EU-DSGVO
  • Kompetenz im Bereich des Gender Mainstreaming
     

Einstufung:
V nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.038,50 brutto
(14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 25/R/PA/95010/18

Der Rektor: Kainz

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2019, an der Organisationseinheit Life Long Learning.

Aufnahmebedingung:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung, Lebenslanges Lernen, Pädagogik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Kenntnis der österreichischen und europäischen Hochschullandschaft insbesondere Themenkreis Lebenslanges Lernen und wissenschaftliche Weiterbildung 
  • Fähigkeit zur Erarbeitung qualitätssichernder Instrumente (Prozesse, Richtlinien) und zur Verschriftlichung von fachbezogenen Texten
  • Interesse an der innovativen Weiterentwicklung von Themen der Lehre und wissenschaftlichen Weiterbildung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Teamfähigkeit und Lernbereitschaft
  • Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Engagement, Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Rasche Auffassungsgabe
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse


Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.275,25 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 7. November 2018
Kennzahl: 24/R/PA/94070/18

Der Rektor: Kainz