21. Stück, 1. August 2018

356. Bestellung zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Biomechanik

Herr Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerhard Sommer wurde zum stellvertretenden Leiter des Institutes für Biomechanik für den Zeitraum von 1. August 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

357. Bestellung zum 4. stellvertretenden Leiter des Institutes für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik

Herr Ass.Prof. DDDipl.-Ing. Dr.mont. Josef Domitner wurde zum 4. stellvertretenden Leiter des Institutes für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik für den Zeitraum von 1. August 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

358. Bestellung zum 5. stellvertretenden Leiter des Institutes für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik

Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sergio de Traglia Amancio Filho wurde zum 5. stellvertretenden Leiter des Institutes für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik für den Zeitraum von 1. August 2018 bis 31. Dezember 2019 bestellt.

Der Rektor: Kainz

359. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'Kongress 19' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2180 Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft
InstitutsleiterIn: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Heck, Detlef; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'HPC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3070 Institut für Wärmetechnik
InstitutsleiterIn: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rieberer, René; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - Further VECTO' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hausberger, Stefan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ALESIA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3190 Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik
InstitutsleiterIn: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Sanz, Wolfgang; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_EMPIRIC_P03a_Pos2' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Luttenberger, Peter; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '18_IND_EMPIRIC_P03a_Pos3' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Luttenberger, Peter; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '17_IND_HRA_SCPS_ASSESSMENT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Smit, Stefan; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Verbindungsbahn Meidling' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schmautzer, Ernst; Oberrat Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SACODRO' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4390 Institut für Elektronik
InstitutsleiterIn: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Söser, Peter; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Smart GigaWood' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4480 Institut für Technische Informatik
InstitutsleiterIn: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
ProjektleiterIn: Steger, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'PrismaCloud' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Posch, Reinhard, O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Lipp, Peter, Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Posch, Reinhard, O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PrismaCloud' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Posch, Reinhard, O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rechberger, Christian, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Posch, Reinhard, O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'INRC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7080 Institut für Grundlagen der Informationsverarbeitung
InstitutsleiterIn: Legenstein, Robert; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Maass, Wolfgang; Em.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Legenstein, Robert; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Core3D' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Fraundorfer, Friedrich; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

360. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

360.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren

An der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Graz ist die Stelle

einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors für Technische Logistik

(Nachfolge Prof. Jodin) am gleichnamigen Institut in Form eines privatrechtlichen, unbefristeten Arbeitsverhältnisses zur TU Graz (gemäß § 98 UG) möglichst zum 1. Oktober 2019 zu besetzen.

Das Arbeitsgebiet umfasst die gesamte technische Strukturgestaltung für Logistiksysteme und -geräte in den etablierten Forschungsfeldern Logistik-Technologie, Intralogistik und Urbane Logistik. Insbesondere sollen die maschinenbaulichen Aspekte der technischen Logistik im Fokus stehen.

Wir suchen einen Bewerber/eine Bewerberin mit einem international anerkannten Forschungsprofil in der Technischen Logistik (wissenschaftlich-theoretische Grundlagen, konstruktive Umsetzung, Modellbildung, Simulation und Prüfstandtechnik). Darüber hinaus wird eine intensive Mitarbeit in den fakultätsübergreifenden Schwerpunktgebieten "Smart Production" und "Physical Internet" erwartet.

Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll Erfahrung aus der Industrie oder einer industrienahen Tätigkeit mitbringen, die eine engagierte Vertretung des Faches in Forschung und Lehre erwarten lassen. Vorausgesetzt werden Erfahrungen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit ebenso wie die aktive Mitwirkung in allen Fakultätsangelegenheiten. Das Institut verfügt über gut ausgestattete Laboreinrichtungen sowie über eine hervorragende, langjährige nationale und internationale Vernetzung in Wissenschaft und Wirtschaft. Im Bachelorstudium liegen die Schwerpunkte in der Lehre bei Maschinenzeichnen, CAD und CAE. Im Masterstudium werden ausgewählte Logistik-Fachthemen gelehrt.

Anstellungserfordernisse sind:

  • eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige
    ausländische Universitätsbildung mit abgeschlossenem Doktorat,
  • hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (nachgewiesen durch Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen),
  • sehr gute fachdidaktische Fähigkeiten,
  • Qualifikation zur Führungskraft,
  • Teamfähigkeit,
  • facheinschlägige Projekterfahrung und Referenzen im Umfeld der Ausschreibung,
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Raum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungen unter Beilage von

  • Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges,
  • Zeugnisse,
  • Urkunden in Kopie,
  • Publikationsverzeichnis,
  • Kopien der fünf wichtigsten Publikationen,
  • Referenzen,
  • Nachweis über die Lehrtätigkeit,
  • Übersicht über die bisherigen Forschungsarbeiten

  und unter

  • Verwendung des Bewerbungsformulars und der
  • Erklärung der Bereitschaft zur Verlegung des Wohnsitzes nach Graz

elektronisch an den Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Herrn Univ.-Prof. Dr. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23, 8010 Graz, Österreich zu richten. Bitte verwenden Sie dazu die E-Mail-Adresse: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at.

Die Unterlagen müssen bis spätestens

31.10.2018 (Datum des E-Mails)

beim Dekanat eingehen. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten: 

http://www.maschinenbau.TUGraz.at
oder
https://www.tugraz.at/go/professuren-ausschreibungen/

Die Hearings für die in der engeren Wahl stehenden Bewerberinnen und Bewerber werden voraussichtlich in KW 6/2019 (ab 05.02.2019) stattfinden.

Der Dekan: Heitmeir

360.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten, Ersatzkraft, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. September 2018, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefung Felsmechanik und Tunnelbau
Erfahrung in der felsmechanischen Modellierung im Tunnelbau
Erfahrung mit der Versuchstechnik Felsmechanik
Kenntnisse in Bergschlag/rock burst
Vertiefte Kenntnisse in C++ und Python

Sehr gute Englischkenntnisse

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.397,30 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. August 2018
Kennzahl: 2200/18/007

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefung Geotechnik/Numerische Geotechnik
Erfahrung in der Anwendung numerischer Berechnungsverfahren, insbesondere der Finite Elemente Methode
Vertiefte Kenntnisse in C++ und Python
Sehr gute Englischkenntnisse

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. August 2018
Kennzahl: 2200/18/008

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Franz Heitmeir, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau-Wirtschaft oder Maschinenbau, Informatik, Softwareentwicklung, Mathematik).

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrung mit Modellierungs-, Simulations- und quantitativen Planungsmethoden wie zum Beispiel mathematische Optimierung sind von Vorteil. Grundlegende Kenntnisse der Programmierung (Python, C# oder Java) bzw. Interesse diese zu vertiefen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. August 2018
Kennzahl: 3740/18/017

Der Dekan: Heitmeir

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Elektrotechnik oder Telematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse der Nachrichtentechnik mit Schwerpunkt "Software Defined Radio", Erfahrung in Design und Test von Field Probrammable Arrays (FPGAs), Teamfähigkeit und Interesse an der Lehre sind Voraussetzung, Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten besonders im Bereich Weltraumtechnik ist vorteilhaft.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. August 2018
Kennzahl: 4400/18/012

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Hochfrequenztechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Elektrotechnik oder Telematik.

Gewünschte Qualifikationen:
Fundierte Erfahrungen im Design und der Analyse von passiven und aktiven Hochfrequenzschaltungen. Verständnis von leitungsgeführter Wellenausbreitung. Erfahrungen im Bereich elektromagnetischer Simulationen von hochfrequenten und optischen Strukturen. Allgemeine Erfahrungen im Bereich komplexer Messtechnik für Hochfrequenz und optischen Anwendungen. Erfahrung in der Lehre und in der Betreuung von Studierenden. Weiters werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift gewünscht. Comprehensive expertise in the analysis and design of passive and active microwave circuitries. In-depth understanding of guided wave propagation. Experience in the area of electromagnetic simulations of microwave and optical structures. General knowledge with complex measurement set-ups for high frequency and optical applications. Perfect knowledge of the English language as well as experience in teaching and supervising students.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. August 2018
Kennzahl: 4510/18/013

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Statistik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Studienrichtungen Technische Mathematik, Mathematik oder Statistik.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Wahrscheinlichkeitstheorie, Statistik und Finanzmathematik. Erfahrung im Umgang mit Statistik Software und mit Simulationen. Vorkenntnisse in der Analyse hochdimensionaler Daten sind wünschenswert. Starkes Interesse an selbständiger Forschung im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Statistische Methoden in der Finanzmathematik". Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Betreuung von Bakkelaureats- und Masterarbeiten sowie einschlägigen Lehrveranstalltungen. Die Verfassung einer Dissertation innerhalb der Zeit der Anstellung ist ausdrücklich erwünscht.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. August 2018
Kennzahl: 5060/18/011

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2018, am Institut für Statistik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium der Studienrichtungen Technische Mathematik, Mathematik oder Statistik.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Versicherungsmathematik, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik. Erfahrung im Umgang mit Mathematik Software (R, Mathematica, Matlab). Starkes Interesse an selbständiger Forschung im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Stochastik und Versicherungsmathematik". Kenntnisse im Bereich der stochastischen Kontrolltheorie sind erwünscht. Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Betreuung von Bakkelaureats- und Masterarbeiten sowie einschlägigen Lehrveranstalltungen. Die Verfassung einer Dissertation innerhalb der Zeit der Anstellung ist ausdrücklich erwünscht.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. August 2018
Kennzahl: 5060/18/014

Der Dekan: Tichy

360.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, O.Univ.-Prof. Dr.phil. Dr.h.c. Robert Tichy, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2018, am Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene höhere technische Ausbildung wie HTL, Fachmatura Elektronik/Informatik oder vergleichbare Qualifikation in einer elektromechanischen, elektronischen oder messtechnischen Sparte (Mechatronik, Elektrotechnik, Elektronik und Technische Informatik, Anlagentechnik, Maschinenelektrik oder ähnliches).

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung im Bereich der Elektronik, insbesondere in Entwicklung, Planung, Bau und Beschaffung von elektrischen, elektronischen und mechanischen Apparaturen. Programmier- und Englischkenntnisse. Team- und Kommunikationsfähigkeit zur Zusammenarbeit in einem jungen und aufgeschlossenen Team. Führerschein (PKW) und Bereitschaft für sporadische Außeneinsätze. Interesse an Forschungstätigkeiten im Labor und im Außenbereich, wie z.B. dem Aufbau und Betrieb von Kalibrieranlagen oder Überwachungssytemen von Infrastrukturbauten (Brücken, Tunnel udgl.). Interesse an der Unterstützung Studierender im Lehrbetrieb, wie der Vorbereitung von Experimenten oder der Wartung von Instrumenten und Zubehör. Die Stelle bietet eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit und die attraktive Möglichkeit zur Weiterentwicklung der Kenntnisse über die neuesten Sensorentwicklungen. Erwartet wird zielorientiertes, selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten in einem innovativen Lehr- und Forschungsumfeld mit internationaler Ausrichtung.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.001,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. September 2018
Kennzahl: 5200/18/010

Der Dekan: Tichy

361. Ausschreibung einer Stelle als Universitäts-Projektassistent/in am Institut für Fahrzeugtechnik

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Der Institutsleiter: Fischer