1. Stück, 2. Oktober 2019

1. Beschluss des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat folgenden Beschluss gefasst:

Der Universitätsrat genehmigt die Geschäftsordnung des Rektorates.

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp
 

2. Geschäftsordnung des Rektors

Der Rektor gibt die Geschäftsordnung des Rektors bekannt.

Der Rektor: Kainz

3. Beschlüsse des Rektorates

Das Rektorat hat in seiner Sitzung am 10. September 2019 folgende Beschlüsse gefasst:

Der Rektor: Kainz

4. Bundes-Personalvertretungswahl; Ausschreibung

Ausschreibung der 13. Bundes-Personalvertretungswahl

Die Wahl der Personalvertretung Zentralausschuss für die Universitätslehrer/innen der Ämter der Universitäten beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung bei den Dienststellen des Zentralausschussbereiches wird für

Mittwoch, den 27. November und Donnerstag, den 28. November 2019


ausgeschrieben.

Der Vorsitzende: Pertlik

5. Zentralwahlausschuss für die Universitätslehrer/innen; Konstituierung

Konstituierung des ZWA
ZENTRALWAHLAUSSCHUSS für die PV-Wahl am 27. und 28. November 2019
für die Funktionsperiode 2019 – 2024
(lt. Beschlüssen der konstituierenden Sitzung am 5. September 2019 und lt. PVG und PVWO)

Vorsitz:
Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Ewald PERTLIK
Universität für Bodenkultur, Institut für Forsttechnik
Tel. 01 47654 91514
ewald.pertlik@boku.ac.at

stellv. Vorsitz:
Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Elisabeth KOSCHIER
Universität für Bodenkultur, Institut für Pflanzenschutz
Tel. 01 47654 3353
elisabeth.koschier@boku.ac.at

Schriftführer:
Ao.Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dipl.-Ing. Dr.techn. Rudolf FREUND
Technische Universität Wien, Institut für Logic and Computation
Tel. 01 58801 18542
rudolf.freund@tuwien.ac.at

WEITERE ORDENTLICHE MITGLIEDER:

Ass.Prof. Mag. Dr. Christian CENKER
Universität Wien, CSLEARN - Educational Technologies
Tel. 01 4277 78220
christian.cenker@univie.ac.at

Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Peter CEPUDER
Universität für Bodenkultur, Institut für Bodenphysik und landeskulturelle Wasserwirtschaft
Tel. 01 47654 81554  / 01 47654 19211
peter.cepuder@boku.ac.at

Ass.Prof. Mag.phil. Dr.phil. Stefan JENA
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,
Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung
Tel. 01 71155 3532
jena@mdw.ac.at

Ao.Univ.Prof. Mag. rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. Rony G. FLATSCHER
Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik
Tel. 01 31336 4881.
rony.flatscher@wu.ac.at

Der Vorsitzende des Zentralwahlausschusses: Pertlik

6. Bestellung des Zentralwahlausschusses für die 13. Bundes Personalvertretungswahl 2019 (13. B-PV Wahl 2019) für Bedienstete der Ämter der Universitäten mit Ausnahme der Universitätslehrer/innen; Kundmachung

Die Kundmachung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Vorsitzende des Zentralausschusses: Strohmaier

7. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'ParisBuildings' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Passer, Alexander; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DAT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schweiger, Helmut; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. M.Sc. tit.Univ.-Prof.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'DMPT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'S18 Schnellstraße' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institute of Soil Mechanics, Foundation Engineering and Computational Geotechnics
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schweiger, Helmut; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. M.Sc. tit.Univ.-Prof.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'BAUSim 2020' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2180 Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft
InstitutsleiterIn: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Monsberger, Michael; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'S18 Schnellstraße' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2210 Institute of Applied Geosciences
InstitutsleiterIn: Kieffer, Daniel Scott; Univ.-Prof. B.A. M.Sc. Ph.D.
ProjektleiterIn: Latal, Christine; Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kieffer, Daniel Scott; Univ.-Prof. B.A. M.Sc. Ph.D.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AlStForm' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Silvayeh, Zahra; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SPRS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Silvayeh, Zahra; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IDOMENEO' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3190 Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik
InstitutsleiterIn: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Farisco, Federica; Dott. Dott. Mag. dr
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'GJSS 2020' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5040 Institut für Angewandte Mathematik
InstitutsleiterIn: Steinbach, Olaf; Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Gangl, Peter; Dipl.-Ing. Dr.techn. Bakk.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steinbach, Olaf; Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - ON-MERRIT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Wieser, Bernhard; Assoc.Prof. Mag.phil. Dr.phil.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf.  Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ISMIS 2020' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Slany, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Felfernig, Alexander; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Slany, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

8. Personalnachrichten

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Inf.Univ. Dr.rer.nat. Marcel Carsten Baunach wurde mit Wirksamkeit vom 1. September 2019 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Embedded Automotive Systems am Institut für Technische Informatik berufen.

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Franz Pernkopf wurde mit Wirksamkeit vom 1. September 2019 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Intelligent Systems am Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation berufen.

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gregor Trimmel wurde mit Wirksamkeit vom 1. September 2019 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Chemische Technologie Organischer Stoffe am Institut für Chemische Technologie von Materialien berufen.

Herr Univ.-Prof. Dr.techn. Eduardo Enrique Veas, MSc wurde mit Wirksamkeit vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2024 zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Intelligent and Adaptive User Interfaces am Institute of Interactive Systems and Data Science berufen.

Der Rektor: Kainz

9. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

9.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessorinnen/Universitätsprofessoren

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:

An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie ist die Professur für

Navigation

am Institut für Geodäsie ab Herbst 2020 zu besetzen. Der/die Universitätsprofessor/in wird in einem gemäß § 98 UG unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt.

Gesucht wird eine hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fachgebiet „Navigation“, insbesondere „Navigationssatelliten- und Referenzsysteme“ in Forschung und Lehre mit Engagement vertreten kann. Dabei sollen die Arbeitsschwerpunkte der Bewerberinnen und Bewerber auf mehreren der folgenden Gebiete liegen:

  • Globale Navigationssatellitensysteme (GNSS)
  • GNSS Receiver-Architektur, robuste Signalprozessierung
  • Referenzsysteme: globale, genaue, langzeitstabile Referenzrahmen (ITRF, ICRF)
  • Global Geodetic Observing System (GGOS)

Die Einbindung in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät und der Technischen Universität Graz ist ebenso wünschenswert wie die Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Unternehmen, anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Im Bereich der Lehre sind Grundlagen und Vertiefungsgebiete entsprechend den oben angeführten Schwerpunkten zu vertreten. Erwartet werden die Bereitschaft zur und die Erfahrung in der Lehre und interdisziplinären Zusammenarbeit sowie intensiven Betreuung der Studierenden und aktiven Mitarbeit in universitären Angelegenheiten.

Formales Anstellungserfordernis ist eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Universitätsausbildung einschließlich Promotion.

Wesentliche Auswahlkriterien sind:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (nachgewiesen durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen)
  • Ausgezeichnete didaktische Fähigkeiten
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Qualifikation und Eignung zur Leitung eines Forschungsteams/Universitätsinstitutes
  • Erfahrung in der universitären Lehre (z.B. Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten)
  • Einbindung in die internationale Forschung (z.B. Forschungsaufenthalte im Ausland)
  • Erfahrung in der Kooperation mit Unternehmen, Forschungsinstitutionen oder Universitäten
  • Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln
     

Um das Fach international vertreten zu können, werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungs­funktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Perso­nalauswahl dürfen Bewerberinnen und Bewerber aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zuge­hörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht be­nachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung (Zeugnisse und Urkunden, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Übersicht über die bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeiten, Konzept für die künftige Entwicklung des Instituts in Forschung und Lehre) unter zwingender Verwendung des unter https://www.tugraz.at/go/professuren-ausschreibungen verfügbaren Bewerbungsformulars bis spätestens

3. November 2019
(Fristverlängerung!)

(Datum des E-Mail-Eingangs) an den
Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie der
Technischen Universität Graz
o.Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Robert Tichy
Petersgasse 16, 8010 Graz, Österreich.

E-Mail: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu übermitteln.

Die Berufungsvorträge und Hearings sind für den Zeitraum vom 13.-17. Januar 2020 geplant, Bewerber/Bewerberinnen werden gebeten sich diesen Zeitraum freizuhalten.

Der Dekan: Tichy

 An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie ist die Universitätsprofessur für

Kohlenhydratchemie
(Carbohydrate Chemistry)

ehestmöglich zu besetzen. Die Universitätsprofessorin/der Universitätsprofessor wird in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis zur TU Graz angestellt, nachdem ein dringliches Berufungsverfahren gemäß § 11 des Satzungsteils „Verkürztes Berufungsverfahren gemäß § 99 (4) UG“ stattgefunden hat. Die Professur wird alle 5 Jahre einer Evaluierung unterzogen.

Die in § 3 des Satzungsteils der TU Graz genannte Gruppe der Assoziierten Professorinnen/Professoren mit aufrechtem Arbeitsverhältnis zur TU Graz sind bei Vorliegen eines aktuellen Rufes an eine andere Universität zur Bewerbung eingeladen.

Gesucht wird eine hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fachgebiet „Kohlenhydratchemie“ in Forschung und Lehre mit Engagement vertreten kann und sich in die Forschungsschwerpunkte der Fakultät sowie der TU Graz einbringt. Eine Einbindung in die internationale Forschungslandschaft sowie die Zusammenarbeit mit der Industrie ist erwünscht.

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene Universitätsausbildung einschließlich Habilitation.
  • Eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre.
  • Sehr gute didaktische und pädagogische Fähigkeiten.
  • Die Qualifikation ein Forschungsteam zu führen.

Zusätzlich wird erwartet:

  • Die Einbindung in die internationale Forschungsgemeinschaft.
  • Erfahrungen mit der Beantragung und Durchführung von Förderprojekten.
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft.
  • Adäquate Englischkenntnisse in Wort und Schrift, um das Fach in den englischsprachigen Studien der TU Graz auf Master- und PhD-Niveau, wie auch international, vertreten zu können.
  • Die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Bewerbung ist in elektronischer Form inklusive

  • Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs (inkl. Kopie der Zeugnisse/Dokumente)
  • Liste der wissenschaftlichen Publikationen (samt Kopien der fünf wichtigsten Publikationen)
  • Übersicht über die bisherigen und künftigen Forschungs- und Lehrtätigkeiten

und unter Verwendung des Bewerbungsformulars der TU Graz, verfügbar unter https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies, bis spätestens

23. Oktober 2019

(Datum des E-Mail-Eingangs) an das Dekanat der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at, zu übermitteln.

Der Dekan: Uhlig

9.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Februar 2020, am Institut für Wohnbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Die Aufgaben erstrecken sich über die Bereiche Lehre, Forschung und Verwaltung.
Herausragende Fähigkeiten in Architektonischem Konzept und theoretischen, soziologischen und kulturanthropologischen Grundlagen.
Nachweis einer substantiellen Erfahrung im Umgang mit themenspezifischen und interdisziplinären Forschungsprojekten an einer europäischen Universität oder sonstige Forschungseinrichtung.
Teamfähigkeit und Interesse an der Lehre und an den institutsspezifischen Lehr- und Forschungsinhalten. Mitarbeit an den Verwaltungsaufgaben des Institutes, sowie der Fakultät.
Gute Kenntnisse der gängigen CAD und EDV Programme.


Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 1570/19/018

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Zenz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2019, am
Institut für Straßen- und Verkehrswesen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Verkehrsingenieurwesen oder Informatik mit Kenntnissen im Verkehrswesen.

Gewünschte Qualifikationen:
Für die Aufrechterhaltung des Lehrbetriebs sind Kenntnisse in der Verkehrsplanung und in der Anwendung von Verkehrsnachfragemodellen erforderlich. Gute EDV-Kenntnisse, praktische Erfahrungen in der Verkehrsmodellierung sowie dem Straßenentwurf sind wünschenswert, um Forschungsprojekte mit dem Verkehrsministerium, der ASFINAG und Verkehrsbetrieben eigenständig bearbeiten zu können. Interesse an wissenschaftlicher, interdisziplinärer Forschung im Bereich der Mobilität mit der Möglichkeit zur Promotion; Bereitschaft zur Teamarbeit und Mitarbeit in der Lehre werden erwartet.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 2090/19/034

Der Dekan: Zenz

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Bauingenieurwissenschaften, Bauingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen - Bauwesen (Dipl.-Ing.) bzw. gleichwertiges Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Schwerpunkt:

  • Erfahrung in der Auslegung von Wasserkraftanlagen. Arbeitsschwerpunkte: Auslegung hochflexibler Hochdruckwasserkraftanlagen, Triebwasserwegbemessung, Ober- und Unterwasserbeckenauslegung
  • Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Unterstützung der Lehre am Institut: Lehrbetrieb und Erstellung von Lehrbehelfen
  • Mitarbeit bei der Ausarbeitung von Forschungsanträgen
  • Unterstützung bei Master- und Bachelorarbeiten, Hydraulik Übungen, Tutorial Hydraulik.
    Ziel ist die Erstellung eigenständiger, wissenschaftlicher Arbeiten sowie Abschluss des
    Doktorats Studiums mit Dissertation. Rege Mitarbeit an Forschung für Energie aus erneuerbarer Quelle wird erwartet.
     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. November 2019
Kennzahl: 2130/19/036

Der Dekan: Zenz

Zur Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Universitätspersonal in der Gruppe der Professorinnen an der TU Graz ist an der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

eine Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Data Science in Geotechnical and Underground Engineering


für Frauen zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistentin mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Jänner 2020, am Institut für Felsmechanik und Tunnelbau.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium
im Fachgebiet (Bauingenieurwesen / Informatik)
Data Science / Artificial Intelligence mit Kenntnissen/Erfahrungen in Geotechnik/Tunnelbau
bzw. Geotechnik/Tunnelbau mit vertieften Kenntnissen in Data Science / Artificial Intelligence

Gewünschte Qualifikationen:
Vertiefte Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten
selbstständige Datenanalyse und Erstellung von Algorithmen
Erfahrung im Projektmanagement inkl. Erstellung von Forschungsanträgen
Erfahrung in der Abwicklung von forschungs- und entwicklungsorientierten Projekten
Interdisziplinäres Arbeiten
Führungsstärke
Erfahrung in der Lehre und Publikaltionstätigkeit
Teamfähigkeit und Problemlösungskompetenz
Exzellente Programmierkenntnisse
Exzellente Englisch-, Deutschkenntnisse

Die Aufgaben umfassen:
Anleiten eines Kernteams Digitalisierung in der Geotechnik und Tunnelbau (inkl. BIM im Tunnelbau)
Auf- und Ausbau des Fachgebietes Data Science / Data Management und Anwendung Artificial Intelligence in der Geotechnik und Tunnelbau
Betreuung von PhD Studenten auf diesem Fachgebiet
Mitarbeit bei administrativen Tätigkeiten am Institut und Unterstützunge der Institutsleitung
Lehre in diesem Fachgebiet

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.214,50 brutto (14× jährlich).

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen und weitere Unterlagen (CV, Veröffentlichungs- und Vortragsliste, 2 wichtigste Publikationen, Lehrevaluierung soweit vorhanden) sind unter genauer Bezeichnung der Stelle und Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Oktober 2019
Kennzahl: 2200/19/037

Der Dekan: Zenz

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten mit Doktorat für 2 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2019, am Institut für Chemische Technologie von Materialien.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Chemie, Physik oder Materialwissenschaften an einer Universität.

Gewünschte Qualifikationen:
Gute Kenntnisse in der Synthese Charakterisierung und Anwendung organischer Halbleiter für Solarzellen (organische Solarzellen, Perowskitsolarzellen).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 6380/19/018

Der Dekan: Uhlig

1 Stelle einer/eines Senior Scientist, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2019, am Institut für Chemische Technologie von Materialien.

Aufnahmebedingungen:

  • Facheinschlägiges Doktorat Technische Chemie
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im forschungsnahen Umfeld
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Lehre
     

Gewünschte Qualifikationen:

  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere im Rahmen der Angebote der TU Graz
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Forschung und Lehre am Institut, Erfahrung und methodische Kenntnisse im Forschungsgebiet mod. Solarzellenmaterialien, Administration und Durchführung sowie wissenschaftliche Betreuung von Forschungsprojekten
  • verantwortliche Laborleitung und Betreuung von wissenschaftlichen Geräten (XRD; moderne optische Spektroskopie)
     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.803,90 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 6380/19/020

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Universitätsassistentin/Universitätsassistenten für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2019, am Institut für Softwaretechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Telematik, Informatik, Softwareentwicklung/Wirtschaft oder vergleichbar.

Gewünschte Qualifikationen:
Es ist eine Stelle im LEAD-Projekt "Dependable Internet of Things", Teilprojekt "Dependable Multi-Agent Systems" zu besetzen, wobei sehr gute Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Themenbereiche gewünscht sind:
- Planning and Execution Monitoring
- Multi-Agent Systems
- Dependable Agent and Robot Systems
- Knowledge Representation and Reasoning
- Logic and Action-based Programming for Agents
- Model-based Diagnosis
- Machine Learning

Ferner werden gewünscht:
- Sehr gute Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift
- Sehr gute Studienleistungen
- Hohe Motivation, Selbstinitiative und Verantwortungsbewusstsein
- Fähigkeit selbständig und in einem interdisziplinären Team zu arbeiten
- Interesse an wissenschaftlicher Forschung
- Interesse Forschungsergebnisse zu veröffentlichen
- Interesse eine Dissertation zu verfassen

Erfahrungen mit wissenschaftlichen Projekten, internationalen Kooperation und wissenschaftlichen Veröffentlichungen sind von Vorteil.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.864,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 7160/19/027

Der Dekan: Bloem

9.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

1 Stelle einer/eines Angestellten in administrativer Verwendung,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. November 2019, an der Organisationseinheit Einkaufsservice.

Aufnahmebedingungen:
Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Kaufmännische Ausbildung, Erfahrung im Beschaffungs- und Vertriebswesen, MS-Office Kenntnisse, SAP-Kenntnisse, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, Verlässlichkeit, Teamfähigkeit, Englisch-Kenntnisse, technisches Verständnis für Handy- bzw. ePorcurement Betreuung, freundlicher Umgang mit Kunden.

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.061,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Oktober 2019
Kennzahl: 26/R/PA/97040/19

Der Rektor: Kainz

10. Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter in administrativer Verwendung an der Organisationseinheit Einkaufsservice

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden.

Der Leiter der Organisationseinheit: Gößler