TU Graz/ TU Graz/ Services/ News+Stories/

Zukünftige Technologien und Trends in der Formel 1

Dr. Peter SCHÖGGL; Head of Vehicle, Vice President Business Field Racing and Vehicle in der AVL List GmbH Graz

Type

  • Lecture

Topic

  • Advanced Materials Science (Field of Expertise)
  • Information Communication & Computing (Field of Expertise)
  • Mobility & Production (Field of Expertise)
  • Sustainable Systems (Field of Expertise)
  • University

Die Formel 1 hat in der Vergangenheit oft eine technologische Vorreiterrolle für die Automobilindustrie eingenommen. Jüngere Entwicklungen sind die Limitierung des Kraftstoffdurchflusses, der elektrifizierte Turbolader und eine Hybridisierung, die unter anderem durch die überschüssige Energie des Turboladers gespeist wird. Seit 2014 ist es gelungen, den thermodynamischen Wirkungsgrad auf Rekordwerte unter allen Hybridantrieben zu bringen. Durch ständige Weiterentwicklungen und Innovationen steigt der Wirkungsgrad auch in der Zukunft ständig an.

Eine Vorreiterrolle hat die Formel 1 auch im Bereich Aerodynamik. Schaltbare Aeroelemente, ursprünglich in der Formel 1 eingesetzt, werden mittlerweile auch in Serienfahrzeugen benutzt, um die Aerodynamik zu verbessern.

Den neuen Besitzern der Formel 1 ist es auch wichtig, die Digitalisierung in Richtung Zuseherinnen und Zuseher einzuführen, um die Attraktivität der Rennserie für Interessierte zu steigern.

Der Vortrag zeigt derzeit eingesetzte und zukünftige Technologien für die Bereiche Powertrain, Aerodynamik, Fahrwerk Chassis und in Richtung Zuseherinnen und Zuseher.

Host

Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT) | TU Graz

Time and Location

13. March 2019, 06:15 PM - 20:00

TU Graz, Campus Inffeldgasse, Inffeldgasse 25D, Hörsaal i7, 8010 Graz

Additional informations

Language: German

Contact/Registration

Sabine MINARIK
TU Graz | Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik (IVT)
minarik@tugraz.at
Phone: +43 316 873 30231